Kreisoberliga Oberlausitz 2022/2023

  • Staffeleinteilung KOL. 2022 /2023


    NFV GW Görlitz 09

    SV Aufbau Kodersdorf

    SV Lok Schleife

    FV Eintracht Niesky II

    SV Neueibau

    Bertsdorfer SV

    SC Großschweidnitz-Löbau

    LSV Friedersdorf

    SV Geblzig 1923

    FSV Kemnitz

    SG BW Obercunnersdorf

    Holtendorfer SV (N)

    TSG Lawalde (N)


    GFC Rauschwalde hat wohl heute seine Mannschaft zurückgezogen und steht wohl somit als erster Absteiger fest. :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    https://www.facebook.com/DiscoverTunisiacom/videos/jerusalema-sidi-bousaid-/333552854726905/

    Einmal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • Stuju

    Hat den Titel des Themas von „Kreisoberliga Oberlausitz Saison 2022/2023“ zu „Kreisoberliga Oberlausitz 2022/2023“ geändert.
  • Nachdem ich gestern Abend noch schnell die Staffeleinteilung eingestellt habe noch kurz paar Gedanken zur Saison.

    Erst mal ein Willkommen an die zwei Aufsteiger aus Holtendorf und Lawalde, sie werden zweifelsohne die KOL. bereichern. Nach dem Desaster von Oppach und Neusalza bietet sich für uns gerade der Lawalder Sand verkehrstechnisch an, dort werden wir bei dem ein oder anderen Heimspiel zugegen sein. Super ist auch, daß man sich in OberCe letztendlich doch für die KOL. entschieden hat.

    Eine Prognose zu den Favoriten lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt kaum stellen. Ich wünsche mir, daß eine Mannschaft Kreismeister wird, die auch aufsteigen möchte. Da Schleife schon diese Saison nicht abgeneigt war drücke ich ihnen die Daumen....aber auch von Gelb-Weiß hört man , daß die wieder „großes“ vorhaben. Dort hat man sich wohl kräftig aus der Rauschwalder - Konkursmasse bedient....mal sehen was rauskommt ?

    Zum Tabellenende lohnt es nicht was zu schreiben....sollte es einen Aufsteiger in die LK. geben und keiner aus dieser runterkommen, spielt man am Tabellenende um die goldenen Ananas, da Rauschwalde als Absteiger fest steht könnte es keinen weiteren Absteiger geben ?

    Nun warten wir auf die Ansetzungen....steht denn schon fest wo die Saisoneröffnung stattfindet ?

    Sport frei :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    https://www.facebook.com/DiscoverTunisiacom/videos/jerusalema-sidi-bousaid-/333552854726905/

    Einmal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • Gibt es Insiderwissen was genau in Rauschwalde vorgefallen ist das sich dort von heute auf morgen diese gestanden Kreisoberligatruppe in Luft auflöst? Persönlich find ich das sehr schade und schwer nachzuvollziehen, da Rauschwalde meiner Meinung nach in GR das Aushängeschild war. Versteh nicht warum so viele Spieler auf einmal freiwillig zum Krisenklub Gelb-Weiß wechseln :rofl::happy::rotekarte:

  • Sooo golden und glänzend war dann das Aushängeschild ja wohl doch nicht. 8) Der Stadtteilklub nutzte die letzten paar Jahre wirklich auch gut die Ressourcen der Jugendarbeit von GW. Wirklich nachhaltig war's dennoch nie. Was dort vorgefallen ist, keine Ahnung, aber in Görlitz kommt das schon noch an die Oberfläche. Im Übrigen wechseln 6 Spieler von Rauschwalde zu Aufsteiger Holtendorf.

    Es gibt solche und solche Tage. Heute ist einer davon.

  • Also mal ganz ehrlich meiner Meinung nach sollten sich da mal einige Spieler und Trainer selbst bisschen hinterfragen was sie da machen :S:S:S


    Bei den Holtendorfern war es doch nur eine Frage der Zeit bis sie wieder zurück Wechseln würden. Die letzten 2- 3 Jahre war der Gfc doch keine geschworene Truppe gewesen sondern nur gute einzel Spieler die ein bisschen zusammen kickten. Das waren einfach zuviele verschiedene Charaktere die nicht zusammen gepasst haben. Und es wurde die Schuld immer zu erst bei anderen gesucht als bei sich selbst. :versteck:

  • Für die KOL sind das natürlich gute Spieler, aber ob's für ganz oben reicht? Speziell in der Abwehr wird man mit diesem Kader wohl einige Probleme in der Liga haben.


    Zukunftsorientiert kann man die Transfers auch nicht unbedingt bezeichnen. Da sind die meisten Herren ja Mitte 30.. kommt eventuell aus dem eigenen Nachwuchs was hoch? Genrell wäre es Gelb Weiß ja zu gönnen, dieser Verein gehört auf jeden Fall nicht in die KOL. Und Görlitz als Stadt sollte auch mindestens einen Verein in der Landesklasse haben, eher sogar Landesliga.

  • Testspiel


    NFV Gelb Weiß Görlitz gegen FV Eintracht Niesky 0:7 ( 0:3)


    Die gelb weißen mit einigen ehemaligen Rauschwaldern Spieler standen ziemlich tief und lauerten immer wieder auf Kontern aber so richtig zwingend kam nix raus dafür war die Niesky'er Abwehr zu stark. Nach vorn tat sich Niesky etwas schwer mit dem Chancen erarbeiten. Nach etwa einer halben Stunde fiel das 0:1 durch eine gute Einzelleistung. Das 0:2 5 min später ein lupenreihner Konter und das 0:3 kurz vor der Hz etwas glücklich da sich der Verteidiger und Torhüter vom NFV verschätzten und der Niesky'er Spieler den Kopf hinhielt.


    In Hz 2 wechselt Niesky komplett außer dem Kapitän Berg. Nun war mehr Tempo im Spiel und es ergaben sich einige Torchancen die zum einen der NFV Hüter gut hält zum anderen kläglich vergeben wird. NFV in Hz 2 ohne wirkliche Gefahr nach vorn und hinten schwinden nun die Kräfte bzw wurde auch auf ihren Seiten etwas gewechselt. Am Ende in der Höhe auch ein verdientes Ergebnis. Die Eintrachtler trafen noch 2 mal das Gebälk.


    Das Schiedsrichtertrio mit einer soliden Leistung.


    Der Verkauf hat noch Luft nach oben nach 40 min war kein Bier und keine Bockwurst mehr da. Und die nachgeholten 2 Kisten hielten auch nicht solange so das man noch ein drittes mal fahren musste :bia::bia:aber wer rechnet auch schon mit 180 Zuschauern bei einem Testspiel 8)

  • Heute steigt der nächste Test des NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 um 19:30 Uhr beim FSV 1990 Neusalza-Spremberg - ambitionierte Gegner haben die Görlitzer aktuell schon mal.

  • Neueibau aus meiner Sicht mit dem schwierigsten Auftaktprogramm (Erst Schleife, dann Niesky 2, dann Kemnitz). Am Ende grüßt zum Saisonabschluss (wie schon 17/18 und 19/20 (ausgefallen)) OberC in Neueibau.

    „Es ist besser, einen Tag im Monat über sein Geld nachzudenken, als einen ganzen Monat dafür zu arbeiten.“

  • Holtendorfer SV gegen LSV Friedersdorf 0:3 (0:0)


    Saisoneröffnung in Holtendorf bei 250 Zuschauern leichtem Regen und einigen Gewitter Wolken ringsrum. Die erste Hz ist schnell geschildert da passierte nämlich garnix so wirklich. Die Löwen von Holtendorf waren da noch bisschen gewesen und hätten durchaus zur Hz führen können.


    In Hz 2 die LSVer besser und Druckvoller mit einem Traumtor eröffneten sie den Torregen. Nachdem Platzverweis :gelbekarte::rotekarte:schien die Partie durch zu sein. Die Friedersdorfer spielten ihre Überzahl gut aus und erzielten noch 2 Tore.


    Das Schiedsrichtertrio hatte keine Probleme mit der Partie.