Beiträge von Stuju

    SV Neueibau II – SPG FSV Oppach 2 : 6 ( 1 : 3 )


    Der Spielverlauf noch deutlicher als es das Resultat erahnen lässt. Einzig nach dem ersten Tor stotterte der Oppacher Motor etwas, folgerichtig der Neueibauer Ausgleich. Nach dem Doppelschlag in der 34. und 37. min. lief das Spiel in den erwarteten Bahnen. Nicht zufriedenstellend, die mangelhafte Chancenverwertung und daß man sich durch Unkonzentriertheiten, kurz vor Ende des Spiels, wieder mal ein mittlerweile schon obligatorisches Gegentor einfing. Aber das ist meckern auf hohem Niveau.....alles in allem wars ein nie gefährdeter Auswärtssieg.

    Das Schiriteam um Matthias Jursch ohne Probleme, gut. :halloatall:

    FSV Neusalza Spremberg – FV Eintracht Niesky 5 : 3 ( 0 : 2 )


    Zwei völlig verschiedene Halbzeiten !

    Die Gäste, mit voller Kapelle angereist, in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft. Sie sind bissiger, legen eine enorme Laufbereitschaft an den Tag und gewinnen die wichtigen Zweikämpfe. Beim ersten Tor ist die rechte Abwehrseite der Gastgeber nicht existent und Sisler hat keine Mühe einzuschieben. Das zweite Tor macht Nemec mit einem schönen Freistoß ins kurze Eck....hier rührt Schiring keinen Finger. Die Pausenführung hoch verdient, ja bei etwas mehr Konzentration kann sie auch höher ausfallen.

    Vier Minuten nach der Pause gelingt Neusalza der Anschlußtreffer und von da an spielen nur noch sie, sie spielen sich in einen Rausch und die Gäste aus den Schuhen. Niesky gelingt gar nichts mehr, sie müssen ihrem Tempo aus der ersten Halbzeit Tribut zollen, kommen nicht mehr in die Zweikämpfe, laufen nur noch hinterher und wirken zum Ende hin restlos platt. Selbst als die Gastgeber nach einer gelb/roten in Unterzahl geraten ändert sich daran nichts. Neusalza schießt fünf Tore in der zweiten Halbzeit (eins davon gar in Unterzahl) und feiert am Ende einen nach der ersten Halbzeit nicht für möglich gehaltenen Heimsieg.

    Das Schiriteam um Sebastian Runge gut. Bei der ein oder anderen Entscheidung hätte ich mir gewünscht, daß er das „Mitspracherecht“ von Robert Koch außen vor lässt. :halloatall:

    Ja war ein geiles Pokalspiel vor beachtlichen 187 Zuschauern. Temporeich, beide auf Augenhöhe. Die Gästeführung als Lawalde eigentlich leichte Vorteile besaß. Von da an drängte Lawalde auf den Ausgleich und die Kemnitzer konterten immer wieder sehr gut. Viele Chancen für beide die nicht genutzt wurden, darunter ein Freistoß- Knaller von Lawalde an die Lattenunterkante, den die Gastgeber drin gesehen haben....keine Ahnung, ich stand zu weit weg. Eine viertel Stunde vor dem Ende, Lawalde endlich mit dem Ausgleich...hier protestierten die Gäste vehement auf ein vorausgegangenes Handspiel...50 : 50 Entscheidung, Schiri Dr. Thieme gab Tor. Als alle mit der Verlängerung rechnetten, die Gäste mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit. Es war doch schon die 93. min. als Herr Thieme drei Minuten anzeigte ....? Das Tor in der 96.min.... ich dachte er pfeift nicht mehr an....neee denkste er ließ noch mal gute drei Minuten spielen. Herr Dr. Thieme im großen und ganzen gut. Bei der Verteilung der gelben Karten kamen sich die Kemnitzer zu recht benachteiligt vor, hier fand er nicht das richtige Maß. :halloatall:

    Na ja...von Oppach wars wohl von den drei bisherigen Spielen das schwächste. Da hielt doch kaum einer seine Position...jeder lief nach vorn und wollte ein Tor schießen....und nach Ballverlust fehlte dann die Kraft oder auch die Lust zurück zu laufen.

    Von euch war ich das ein oder andere mal durchaus positiv überrascht. Da wurde nach Balleroberung durchaus auch mal schnell um geschalten und mit Pfitzmann hatte Oppach immer wieder Probleme...die drei Tore kamen ja nicht von ungefähr.

    Ihr habt jetzt eine junge Mannschaft, die wohl noch etwas Zeit braucht sich zu finden...vor allen für die A-Jugend Spieler scheint der Sprung in den Männerbereich doch etwas groß. Wenn es euch gelingt diese Saison nicht abzusteigen und die Mannschaft zusammen zu halten...wird das schon bald deutlich besser aussehen.

    Genau so bei Lawalde. Die haben eine junge talentierte Mannschaft, wenn dort mal richtig „Dampf“ rein kommt, spielen die um den Aufstieg mit. Nicht nachvollziehen kann ich dort allerdings die Personalie Wollmann. Da haste hier im Landkreis mal einen top - Torhüter mit dem man beim FCO als zukünftigen OL.-Stammtorhüter plant und der das Zeug hat durchaus noch höher zu spielen und sein Geld mal mit Fußballspielen verdienen könnte....neee was macht der ? ...er schmeißt beim FCO hin und spielt lieber in Lawalde in der Kreisliga Mittelstürmer....wo er zumindest gegen Oppach gar nichts auf die Reihe bekommen hat.........

    Noch mal paar Gedanken zur SPG Neusalza - Neugersdorf.

    Gestern hat man, mit Max Starschinski, Franz Magdeburg und Mohamed Djahdou aus dem OL.-Kader des FCO, Lawalde mit 8 : 2 abgefertigt....und die werden sich mächtig verarscht vorgekommen sein.

    Letztendlich wird es wohl keine Mannschaft in der Kreisliga geben der es anders ergehen wird.

    Vorzuwerfen ist den Neusalzaern nichts...sie machen nichts falsches...sie nutzen nur eine „Lücke“ in der Spielordnung. Der Sinn einer SPG liegt ja sicherlich darin, daß Mannschaften mit Personalnot durch die Gründung einer SPG am Spielbetrieb teilnehmen können. Man hat ja Spielgemeinschaften nur bis zur Kreisliga zugelassen...... hier fehlt schlichtweg der Passus, daß der Kooperationspartner nicht höher als Kreisliga spielen darf...oder die Spieler nicht aus Mannschaften eines Vereins kommen dürfen die höherklassig spielen. Auch eine Möglichkeit wäre, daß der FVO sich das Recht vorbehält Spielgemeinschaften zustimmen zu müssen...so kann er den Sachverhalt selbst prüfen. Wie auch immer...ich nehme mal an, daß man zur nächsten Saison die Lücke schließen wird. Leider wird dieser Zustand noch eine ganze Saison lang Frust und Tristesse unter den Mannschaften der Kreisliga erzeugen.....eine Wettbewerbsverzerrung die man wohl so hinnehmen muß.

    Sport frei :halloatall:

    Cleverer Deal der Neusalzaer bezüglich der SpG !! Mal sehen wie oft das über die ganze Saison geschehen wird +++

    Natürlich, damit hat Georg einen super Coup gelandet....ist halt ein Schlitzohr. ......ich hatte ja nicht umsonst geschrieben, daß der Aufstieg nur über Neusalza gehen wird. ;)

    Ist wohl auch einmalig, daß man sich die Kreisligamannschaft mit Oberligaspielern auffüllen kann.

    Falls Neuse aufsteigen sollte...geht das in der KOL. allerdings nicht mehr.

    ...und jetzt ist der Schiri ausgetauscht, daß hamma nu davon. :rofl:

    Jetzt muß Olbi beim Klassiger ran...der pfeift schon am Samstag in Reichenbach...zwei Spiele am WE und das bei der Hitze.

    Micha ist schon ein guter, den kannste die Nacht um zwölfe wecken da kommt der auch pfeifen. :halloatall:

    In der Liga muß man froh sein, wenn der Ansetzer für das Spiel drei Schiris zusammen bekommt.

    ...und wie du schon schreibst, wird es für den Ausgang wohl keine Rolle spielen.

    ...und um den Faden weiter zu spinnen.... der Linienrichter von dem du schreibst, wohnt in Oppach und wenn ich mir nüscht vermähre, war oder ist der Schiri gar Mitglied. 8)

    Alles halb so wild, hauptsache es sind drei da. :halloatall:

    FSV Neusalza Spremberg – SG Handwerk Rabenstein 4 : 2 ( 1 : 2 )


    Saisonauftakt auf dem Neusalzaer Hänscheberg: 135 Zuschauer , hochsommerliche Temperaturen, sehr gute Platzverhältnisse, 5 Oironen Eintitt incl. Programmheft.

    Die Gastgeber wollten nach den drei Punkten in Riesa nachlegen um an der Spitze dran zu bleiben. Der Neuling aus Rabenstein mußte nach der Heimniederlage gegen Lößnitz wenigstens einen Punkt mitnehmen um nicht gleich unten rein zu rutschen.....und so begannen sie dann auch. Hochmotiviert, mit viel Tempo, regelrecht bissig, ihnen war anzumerken, daß sie was mitnehmen wollten. Ihre Führung nach 6 min. folgerichtig. Nach einer flachen Eingabe verpassen vier Neusalzaer am kurzen Pfosten und am langen steht Erik Ulbricht blank. Hier schienen die Gastgeber noch gar nicht richtig da zu sein, sie brauchten ein wenig um sich und die Zuordnung zu finden. Nach der Führung zogen sich die Handwerker mit zwei Viererketten in die eigen Hälfte zurück und ließen zwei Spitzen an der Mittellinie. Neusalza machte das Spiel und drängte auf den Ausgleich, den Paul Jockusch nach 20 min. machte. Das Spiel nun ausgeglichen mit Möglichkeiten für beide. Die Pausenführung machen die Gäste mit einen schmeichelhaften Elfer.... hier überlegt selbst Schiri Paul Werrmann gefühlte 5 Sekunden ehe sein Pfiff kommt. Seis drum Andre Lorenz knallt den Elfer in den rechte Winkel...den hält auch kein Buli.- Torhüter. War der Elfer schon nicht genug ?....so legt der Schiri mit dem Pausenpfiff noch mal nach ...hier pfeift er zur Pause und lässt einen Eckball der Gastgeber nicht mehr ausführen....auch eine Art sich beliebt zu machen.

    Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gäste mußten ihrem Tempo Tribut zollen. Neusalza war jetzt spielbestimmend, drehte mit einem Doppelschlag nach 10 Minuten das Spiel und baute die Führung auf beruhigende zwei Tore aus. Auf Grund der zweiten HZ. ging das Resultat in Ordnung.

    Schiri Paul Werrmann aus Plauen !!! hätte wohl auch bei den Handwerkern im Bus mitkommen können ? Na ja, ein Heimschiedsrichter war er wohl nicht, aber alles in allem wars schon in Ordnung. :halloatall:

    Zuletzt noch was. Ihr habt an diesem Abend verdient drei Punkte mitgenommen....aber das auch nur, weil OberCe einen rabenschwarzen Tag hatte. Es gibt solche Tage im Fußball und für die Obercunnersdorfer war am Freitag Abend einer davon. Wenn deren Leistungsträger nur annähernd Normalform zeigen und 90 Minuten so spielen wie sie es in der viertel Stunde vor der Pause getan haben...geht das Spiel anders aus. :halloatall:

    Holtendorfer SV - SG BW Obercunnersdorf 2 : 6 :thumbup:


    Danke nach OberCe :kuss:

    Ein klein wenig Genugtuung verspüre ich jetzt schon...

    .... wie hätte ich nur dagestanden, wenn ihr heute wieder verloren hättet. :rofl:

    Hinter der SPG Neusalza fehlt der Kooperationspartner ;)

    Da es wohl vielen nicht bewusst ist, werd ich mal helfen die KL.-Saison besser zu verstehen :ja:

    Neusalza hat eine SPG mit Neugersdorf !

    .... und könnte somit wohl jeden Oberliga-Spieler vom FCO in ihrer Zweiten einsetzen ! Ob sie es wann oder überhaupt in Anspruch nehmen werden ? Man wird es sehen.

    Aber.... wer auch immer hier aufsteigen möchte-wird....es geht wohl nur über Neusalza.

    Schöne Woche euch allen

    SV Neueibau – NFV GW Görlitz 0 : 0


    Es gibt ja torlose Spiele die durchaus sehenswert sind, dieses gehörte mit Sicherheit nicht dazu.....was für ein grotten Kick...grausam. Nach der klaren Niederlage vom letzten We in Zittau (wo es nach 20 min. 0:4 stand) sprach so mancher von … die erste halben Stunde taktisch falsch aufgestellt, verschlafen, etc. Aber nein, nach dem gestrigen Spiel muß man feststellen die Neueibauer sind wirklich so schwach...gegen einen stärkeren Gegner hätten sie auch gestern verloren. Da ist kein Wille da...man bewegt sich nicht ohne Ball...trabt lustlos über den Platz...Kombinationen über mehrere Stationen ?...Fehlanzeige, da stimmen die Laufwege nicht, da spielt jeder für sich und hat man mal Chancen vergibt man die kläglich. So schlecht hab ich sie lange nicht gesehen...da gibt’s im Training noch viel zu tun um recht bald die Kurve zu bekommen. Die Görlitzer Zuschauer meckerten zwar auch über die Leistung ihrer Mannschaft, aber warum ? Man spielte das was man kann, hat beim Favoriten einen Punkt geholt und steht als Neuling nach zwei Spieltagen mit vier Punkten da.....und bei etwas mehr Konzentration im Abschluß hätte man gar als Sieger vom Platz gehen können.... was will man mehr, daß passt doch.

    Alles in allem wars ein geschenkter Nachmittag...wäre ich mal zu Mittag nach Oderwitz gefahren und hätte mir dort zwei Spiele angeschaut.

    Das Schiriteam um Sven Glöckner hatte es nicht schwer und leitete gut.


    PS: Was ist los, Zitschi etc. wo bleiben eure Spielberichte...ich hab keinen Bock hier den Alleinunterhalter zu geben. :halloatall:

    Ich bücke mich gewöhnlich nicht nach dem Knochen den man mir hinschmeißt, aber ich werde es doch mal tun. :)


    Zu1: Ich geb hier nie meine Quellen preis und dabei werde ich es auch belassen. ...aber natürlich haben wir mit Felix ein kurzes Schwätzchen gemacht, (er nimmt sich übrigens fast immer die Zeit uns zu begrüßen)....über was ? wer weiß das schon evtl. ja auch über seine Verletzung..... oder eben auch nicht ? ;)


    Zu2: Ob er dann der Mannschaft hilft oder nicht, kann ich doch nicht entscheiden...dafür habt ihr doch einen guten Trainer...der Torsten wird schon die richtige Entscheidung treffen. ......oder hat hier jemand Sorge um seinen Stammplatz ?


    Zu3: Da gebe ich dir Recht...ich hab ein wenig aus der Sicht der Gastgeber geschrieben...und ob ich nun Spieler namentlich bevorzuge oder auch nicht ...da achte ich überhaupt nicht darauf, daß ist mir auch völlig Rille. Was sollen denn die Obercunnersdorfer denken ? Die hab ich namentlich erwähnt...aber nur im negativen Sinne ....die werden mich wohl verteufeln. :lach:


    Zuletzt noch was. Ihr habt an diesem Abend verdient drei Punkte mitgenommen....aber das auch nur, weil OberCe einen rabenschwarzen Tag hatte. Es gibt solche Tage im Fußball und für die Obercunnersdorfer war am Freitag Abend einer davon. Wenn deren Leistungsträger nur annähernd Normalform zeigen und 90 Minuten so spielen wie sie es in der viertel Stunde vor der Pause getan haben...geht das Spiel anders aus. :halloatall:

    SPG FSV Oppach – TSG Lawalde 5 : 2 ( 3 : 0 )


    Oppach erwartete zum Saisonstart einen vermeintlichen Mitfavoriten...gespielt wurde auf dem Rasenplatz. Beide begannen flott und schon nach fünf Minuten klatschte der Ball an den Pfosten des Oppacher Tores. Das war der Weckruf für die Gastgeber denn schon im Gegenzug trafen sie zur Führung. Die bauten sie nach 20 Minuten mit einem Doppelschlag aus und damit war das Spiel durch. Oppach traf bis zur Pause noch mal Alu und lies noch einige Möglichkeiten liegen, von Lawalde kam nicht viel... im Gegenteil sie hatten große Problem mit den schnellen Oppacher Spitzen.

    Nach der Pause gingen es die Gastgeber gemächlicher an, schossen noch zwei Tore und trafen vier mal Alu. Auch die Gäste trafen noch zwei mal, gefährden konnten sie den Erfolg der Gastgeber aber nie. Am Ende ein deutlicher Heimsieg, der anhand der Spielanteile und vergebenen Möglichkeiten noch deutlicher ausfallen mußte.

    Schiri Benny Miersch pfiff sein erstes KL.-Spiel und machte seine Sache gut, bemerkenswert fand ich seine sehr gute Vorteilauslegung. Einzig gegenüber der Gästekabine muß er rigoroser vorgehen. Die kommentierten lautstark fast jede seiner Entscheidungen und brachten damit Unruhe und Hektik ins Spiel. Da langt es nicht, wenn sie drei mal ! (zwei mal vom Linienrichter und einmal vom Schiri ) ermahnt werden........:halloatall:

    SG BW Obercunnersdorf – LSV Friedersdorf 4 : 5 ( 4 : 3 )


    Freitag Abend, Saisoneröffnung der Landskron - Oberlausitzliga auf dem neuen Obercunnersdorfer Rasenplatz. Beachtliche 262 Zuschauern nahmen sich die Zeit und sie sollten nicht enttäuscht werden. Für Getränke und Verpflegung wurde von den Gastgebern bestens gesorgt...kurz, daß Umfeld passte. Der amtierende Präsident Herr Heinrich und der Ehrenpräsident Herr Stein redeten eine kurze Rede und eröffneten die Saison...Prima so soll es sein.

    Sportlich wurde es ein gutes KOL.- Spiel mit immerhin neun Toren. Die Wuhlheider, von mir vor dem Spiel als krasser Außenseiter gehandelt, nahmen verdient drei Punkte mit ins Schlesische Königreich. Sie bestimmten von Beginn an das Spiel, in Führung ging aber OberCe mit ihrem ersten Angriff. Die Obercunnersdorfer überließen den Wuhlheidern das Spiel, standen tief und versuchten mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Sie offenbarten jedoch gravierende Fehler in ihrer Innenverteidigung, die von Friedersdorf konsequent genutzt wurden. So stand es nach ner halben Stunde 1 : 3. Bis zur Pause kam nun die beste Zeit der Blau-Weißen. In der viertel Stunde spielten sie so, wie ich es eigentlich über die gesamten 90 Minuten erwartet hatte und drehten das Resultat mit schönen Toren zur 4 : 3 Pausenführung.

    Nach der Pause drängte die junge Friedersdorfer Mannschaft auf den Ausgleich und die wollte, nach dem sie ihn erzielt hatte, gleich noch mehr. Von den Gastgebern war nicht mehr viel zu sehen. Einige Spieler wirkten ausgepumpt, konditionell am Ende. Sie konnte in HZ. zwei das Tempo der Wuhlheider nicht mitgehen. Besonders von den eigentlichen Leistungsträgern war an diesem Abend nix zu sehen. Wo war Robert Boese oder auch Eric Neisser ?.... dazu kam ein völlig neben den Schuhen stehender Felix Herrman in der Innenverteidigung und ein schwacher Torhüter. So stand am Ende, ein überraschender Auswärtssieg der jungen wilden Wuhlheider zu buche....und wenn bei denen, in vier bis sechs Wochen, wieder Felix Bernsdorf mit dabei sein wird …..

    Schiri Andreas Fürschke leitete gut....seine Assis nicht immer. Das zweite Friedersdorfer Tor sah nach Abseits aus, außerdem köpft sich der Spieler den Ball an die Hand und von da geht er ins Tor.... nach der neuen Regel hätte das Tor nicht zählen dürfen, daß hätte der Linienrichter sehen können. In der zweiten HZ. bekommen die Gäste vom Linienrichter ein reguläres Tor aberkannt. Hier waren wir schon auf dem Rückzug und standen hinter dem Tor....da kam der Ball erstens vom Gegenspieler und zweitens war er bereits im Tor als er berührt wurde...niemals Abseits. Für die Gäste eins gegeben, was keins war.... und eins aberkannt was eins war....so gleicht sich alles wieder aus.

    War ein schöner Abend und die Obercunnersdorfer ein würdiger Gastgeber für die Saisoneröffnung !:halloatall:

    SPG SV Lautitz - SPG FSV Oppach 1 : 7 ( 0 : 3 )


    Bei so ner klaren Angelegenheit gibt’s nicht viel zu berichten. Oppach leicht und locker wie im Training eine Runde weiter. Der Spielverlauf noch deutlicher als es das Resultat aussagt. Die Gastgeber ständig mit 10 Mann am und im eigenen Strafraum machten (schafften) nach vorn fast nix.....außer in den letzten fünf Minuten, da ließen es die Oppacher etwas schleifen und „gestatteten“ den Lautitzern gar den Ehrentreffer. Erwähnen möchte ich noch, daß die Gastgeber, trotz ihrer Unterlegenheit, immer fair blieben, daß ist bei solchen Spielen nicht immer so. Respekt :halloatall:

    SV Post/Germania Bautzen – SV Oberland/Spree 4 : 1 ( 1 : 1 )


    Am gestrigen Freitag Abend wurde an der Bautzner Anfield Road die Saison 19/20 der KOL.-Westlausitz eröffnet. Es deutete leider rein gar nix darauf hin....wenn mans nicht gewußt hätte, man hätte es nicht bemerkt.....keine Vorstellung der teilnehmenden Mannschaften, keine Ansprache vom Präsi des Verbandes...nix, daß kenne ich anders und hab es vom FVO anders in Erinnerung....einzig die 211 Zuschauer ließen erahnen,daß es wohl kein gewöhnliches Spiel sein muß.

    Sportlich bekam man ein durchschnittliches KOL. Spiel geboten. Die Post-Germanen spielten die ersten 20 Minuten gut und gingen verdient in Führung. Gropo nach ner halben Stunde mit dem Ausgleich und bis zur Pause mindestens gleichwertig. Das Pausenresultat ging in Ordnung.

    Nach der Pause war von Gropo nix mehr zu sehen. Fabian Reinisch mußte verletzungsbedingt in der Kabine bleiben und das konnte man nicht kompensieren. So brachte man lediglich noch zwei Schüsse aufs Tor der Gastgeber. Bei denen übernahmen nun die „Alten“ das Zepter und die schossen einen deutlichen Heimsieg heraus. Gegen die Achse Oliver Schulze – Cornelius Tittel – Marco Müller hatte Gropo nix gleichwertiges entgegen zu setzen. Nach ihrem Rückzug aus der LK. steckt deren Neuaufbau noch in den Kinderschuhen. Da war kein System zu erkennen, da stimmten die Laufwege nicht, daß war einfach noch keine Mannschaft. Die nicht zu übersehende Unsicherheit begann bei Sebastian Rasch und zog sich durch alle Mannschaftsteile. Post Germania zeigte sich schon gut in Form und wird ( wenn es keine Ausfälle gibt) zu beachten sein.

    Das Schiriteam um Robert Heinrich leitete gut, lediglich gegen die Theatralik einiger Spieler hätte er konsequenter vorgehen können. :halloatall:

Betway Online Fussball-Wetten banner