Beiträge von Stuju

    Im Testspielderby zwischen den beiden besten Mannschaften aus dem Altkreis Löbau-Zittau, dem FSV Neusalza-Spremberg (Landesliga Sachsen) und dem FC Oberlausitz Neugersdorf (Oberliga Süd), ging es von Beginn an flott zur Sache. Die Neugersdorfer waren sofort das druckvollere Team und machten das Spiel. So dauerte es nur sechs Minuten, bis die Gäste aus Neugersdorf zur frühen Führung kamen. Nach Flanke von FCO-Neuzugang Tim Hoffmann vollendete Altmeister Jaroslav Dittrich überlegt zum 0:1. Aber auch dem Landesligisten Neusalza-Spremberg gelang mit dem ersten Angriff im Spiel der erste Treffer. Paul Jockusch bediente FSV-Stürmer Radoslaw Sarelo, der im direkten Zweikampf den Ausgleich markierte (09.). Erneut nur drei Minuten später hatte erneut Dittrich die abermalige Führung für Neugersdorf auf dem Fuß, doch sein Versuch verfehlte das Neusalzaer Tor knapp (12.). Anschließend standen die Neusalzaer, welche auf ihre Doppelsechs Paul Kant und Radek Selinger verzichten mußten, defensiv stabiler. Die Neugersdorfer waren in Folge zwar klar spielbestimmend, konnten sich in der Offensive aber nicht zwingend durchsetzen. Die Gastgeber setzten vor 150 Zuschauern am heimischen Hänscheberg auf Konter, die aber auch nicht den gewünschten Erfolg brachten.
    Nach dem Seitenwechsel stand zunächst FSV-Keeper Dominic Schiring im Blickpunk, als er einen Freistoß von Jakub Moravec toll parierte (61.). Danach wechselte Neugersdorf sechs Mal und der "zweite Anzug" bekam seine Chance. Bis auf drei Fernschüsse von Vincent Jarmer (67.) und Leon Jejkal (72./79.) sprang aber nichts heraus. Die Neusalzaer hielten bis zum Spielende gut dagegen, konnten ihre Konter aber nicht sauber ausspielen. In der 81. Minute hatte die Fröhlich-Elf die gute Chance zum Siegtreffer. Nach Freistoß von Moravec ließ FSV-Torwart Schiring den Ball nach vorn abprallen, doch FCO-Kapitän Karl Petrick bekam das Streitobjekt beim Nachschuß nicht am starken Keeper Schiring vorbei. So endete dieses Match mit 1:1, genau dasselbe Resultat erzielten die Neusalzaer vor einem Jahr gegen den damaligen Regionalligisten und jetzigen Ligakontrahenten Budissa Bautzen. Am Rande des Spiels gab der FSV Neusalza-Spremberg und der FC Oberlausitz Neugersdorf bekannt, daß der Mittelfeldspieler Pavel Frij für ein Jahr vom FC Oberlausitz an den Neusalzaer Hänscheberg ausgeliehen wird.
    Quelle: http://www.sport.chrissler.com/

    Ich habs mir angeschaut. Wenn man bedenkt, daß bei den Gastgebern Kant und Selinger noch gefehlt haben ?.....Neusaspree schon im ersten Vorbereitungsspiel nach der Sommerpause recht anständig.... die Rolle von Riedel (Radebeul) scheint Sarelo übernehmen zu können....
    Vom FCO hab ich mir alle bisherigen (drei) Vorbereitungsspiele angeschaut....wie auch schon am Mittwoch Abend in Kamnez war nicht zu übersehen, daß man wohl in der Offensive noch was tun muß ?..... wenn Marek fehlt, geht offensiv nicht mehr viel.... :halloatall:

    Bei Fußballspielern nicht auf Leistung sondern auf den Charakter schauen ?... nicht wirklich... das sind doch abgedroschene Phrasen ? Ich denke, dem wird viel zu viel Bedeutung zugemessen....und auch schon mal gern als "Ausrede" geltend gemacht. Irgend welche Befindlichkeiten hat doch jeder Spieler, der eine mehr als der andere. Aus den Problembären eine Mannschaft zu machen ist doch Aufgabe des Trainers. Er ist dafür da aus unterschiedlichen Charakteren eine Mannschaft zu formen und deren Befindlichkeiten unter einen Hut zu bringen, denn am Ende zählt immer noch der sportliche Erfolg.

    Der ist zwar 38 Jahre aber läuft auch in dieser Liga noch jedem Abwehrspieler davon. Er wäre für 15 - 20 Tore gut gewesen und sportlich ein muss für jeden Verein in dieser Liga.

    Tja, dann wird er in Zukunft eben seine Tore wo anders schießen.......;)

    Abgänge sind Magula und Gallwitz, die aus persönlichen Gründen aufhören und Paul Kiontke der seine Talente in der neuen Saison beim Radebeuler BC zeigen kann.

    Da nimmt man sich in Radebeul für die nächste Saison wohl einen großen Schluck aus der Pulle ;)

    ..... wenn die Gerüchte stimmen ist man wohl auch an Marius Riedel dran.

    Wenn die Gerüchte stimmen startet der Neuling aus Neustadt mit minus drei Punkten in die Saison.

    Wegen nichterfüllung des Nachwuchssolls bekommt man außer einer saftigen Geldstrafe wohl auch drei Punkte abgezogen.

    Ich glaube der FCO hat seine zweite Manschaft abgemeldet gerade weil sich so viele Spieler fristgerecht zum 30.06 abgemeldet haben. Daher würde das ja passen.

    Ja fast alle RL. A-Jugendspieler der letzten Saison, mit denen man eigentlich im Kader der Zweiten gerechnet hatte. Die hat man letzte Saison zum Training und zu den Spielen bis von DD herangekarrt und jetzt ziehen sie es vor bei einer DD Mannschaft zu spielen, bevor sie knapp 100 km bis nach Neugersdorf fahren um dort LK. zu spielen. Aber paar Spieler bleiben eben über. Bei so manchem langt es nicht (mehr) für die Ol...... Deshalb hatte ich hier angefragt, was mit denen nun passiert. Die wollten nächste Saison für die Zweite spielen, haben zum Verein gehalten und sollen jetzt dafür "bestraft" werden ?....aber ich denke mal, es wird sich eine Lösung finden....;)

    Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Spielklassenzugehörigkeit der ersten Mannschaft des aufnehmenden Vereins in dem Spieljahr, in dem die Spielberechtigung für Pflichtspiele erteilt wird. Bei einem Vereinswechsel nach dem 1.5. gilt die Spielklasse der neuen Saison. Die Höhe der Entschädigung beträgt

    3. Liga oder höhere Spielklassen (Bundesliga oder 2. Bundesliga) 5.000,00 €

    4. Spielklassenebene 3.750,00 €

    5. Spielklassenebene 2.500,00 €

    6. Spielklassenebene 1.500,00 €

    7. Spielklassenebene 750,00 €

    8. Spielklassenebene 500,00 €

    ab der 9. Amateurspielklasse 250,00 €


    Ich hab jetzt lelbst mal geschaut. Da kommen da zwar noch paar Sonderregelungen dazu...aber da die Spielklassenzugehörigkeit des Aufnehmenden Vereins zählt, würden die Spieler 500 Oironen kosten. ...und wenn der FCO kullant ist (was man in dem Fall eigentlich erwartet) datiert man den Abmeldezeitpunkt auf den 30.06. zurück und erteilt die Zustimmung kostenlos. ....oder wollen die ihren Spielern zumuten, daß sie "Ewigkeiten" nicht spielen können ? Den Mist hat der Verein ja verbockt und nicht die Spieler ?

    Da es die paar übergebliebenen Spieler vom FCO II wohl eher nach Neueibau ziehen könnte, die Frage hier.

    Wie ist das jetzt wenn der Verein nach dem Abmeldungsstichtag (30.06.) seine Mannschaft auflöst ? Können sich die Spieler ablösefrei einen neuen Verein suchen und wechseln ?

Betway Online Fussball-Wetten banner