Beiträge von Stuju

    Das wäre dann eine Variante wenn sich das Thema Ewigkeiten hinzieht....möglich ist es, wer weiß das schon zum jetzigen Zeitpunkt ? Man muß abwarten wie es sich entwickelt....nur Ewigkeiten kann der Staat die Wirtschaft nicht auf dem jetzigen Level lassen.

    Ich denk man wird die Ausgangseinschränkungen in der Woche vor Ostern lockern, die Geschäfte öffnen und die Betriebe wieder hoch fahren....Fußball evtl. ab Anfang - Mitte Mai...ist aber nur mein Bauchgefühl.

    Bleibt gesund :halloatall:

    Ist zwar alles nur Spekulation, aber warum sollten mehrere aufsteigen oder gar eine Abstiegsrelegation gespielt werden ? Sollte die Saison nicht weitergespielt werden (wenn man den Insidern glauben schenken darf, sieht es im Moment danach aus ;)) wird wohl die Saison annulliert, auf Null gesetzt und als "nicht gespielt" gewertet. Da gibt es weder Auf noch Absteiger und die Saison 19/20 wird halt 20/21 noch mal gespielt. Natürlich sind Kompromisse nicht auszuschließen....

    Ich persönlich sehe für Anfang Mai den Stichtag für alle Ligen...sollte bis dahin wieder alles "gut" sein könnte man die Saison zu Ende spielen...ansonsten wars das dann wohl.

    Aue-Boss erwartet Abbruch der Saison

    Präsident Helge Leonhardt von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue rechnet aufgrund der Corona-Krise mit einem vorzeitigen Saison-Ende. "Ich gehe davon aus, dass die Saison nicht zu Ende gespielt werden kann. Sobald eine Person, die regelmäßigen Kontakt mit einer Mannschaft hat, erkrankt, muss das gesamte Team für zwei Wochen unter Quarantäne", sagte Leonhardt der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Es sei sehr wahrscheinlich, dass sich Spieler anstecken: "Und dann brechen der ganze Spielplan und der gesamte Spielbetrieb zusammen."

    Kurz zuvor war bekannt geworden, dass in Timo Hübers vom Zweitligisten Hannover 96 der erster Fußballprofi in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Er befinde sich derzeit in häuslicher Quarantäne und habe seit seiner Infektion bei einer Veranstaltung in Hildesheim keinen Kontakt mit seinen Mannschaftskollegen gehabt, teilte der Verein am Mittwoch mit.

    Unterdessen erwägt Leonhardt im Falle von Geisterspielen drastische personelle Einschnitte. "Man muss darüber nachdenken, übergangsweise Kurzarbeit einzuführen, um den Verein wirtschaftlich stabil zu halten. Das dürfte einige Clubs der Liga treffen", sagte der Auer Präsident. Dabei gehe es nicht nur um Mitarbeiter des Clubs, sondern unter Umständen auch um Spieler und Trainer.

    Quelle: https://www.t-online.de/sport

    Höherklassigen Fußball ab Liga drei/vier wird es wohl erst mal nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit geben.

    Bevor man Geisterspiele spielt sollte man wohl besser die Saison beenden.

    Die DEL und DEL 2 hat es gestern vorgemacht und das war wohl der richtige Weg.

    Wie auch immer, den goldenen Weg wird es nicht geben...für so manchen Verein wird es schwer werden.

    FSV Neusalza-Spremberg - FC Lößnitz 0 : 2 ( 0 : 1 )


    Rückblick zum Spitzenspiel am Neusalzaer Hänscheberg. Die Platzverhältnisse, trotz der Niederschläge der letzten Tage, besser als erwartet. Knapp 100 Zuschauer sahen ein gutes, durchaus sehenswertes Landesligaspiel. Die Gäste zeigten von Anfang an, daß sie nicht gewillt waren die Punkte in Neusalza zu lassen. Vor allen in der ersten viertel Stunde machten sie mächtig Dampf und wenn Tommy Hentschel nicht für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie rettet, gehen sie auch zeitig in Führung. Neusalza braucht eine Weile um ins Spiel zu finden. Sie waren vor allen durch Distanzschüsse gefährlich, die aber nicht zum Torerfolg führten. Als man sich schon mit dem torlosen Remis zur Pause eingerichtet hatte zog Marco Wölfel einfach mal aus 30 Metern ab. Ein Schuß den der Torhüter normalerweise fängt und gut ist. Konrad Skora fängt ihn auch...lässt ihn dann aber wieder aus den Händen rutschen und beim Versuch ihn abermals zu fangen haut er sich den Ball irgendwie selbst ins Tor.... natürlich ein Torwartfehler, aber die Pausenführung der Gäste nicht unverdient.

    Auch die viertel Stunde nach der Pause bestimmten die Gäste das Spiel und waren immer wieder dem zweiten Tor nahe. Als Neusalza dann endlich ins Spiel fand bekamen sie das zweite Gegentor. Bei einem scharf getretenen Eckball kommt Toni Thiam aus dem Hintergrund, springt am höchsten und rammt den Ball mit dem Kopf ins Tor. Respekt, schönes Tor was so eigentlich kaum zu verteidigen war. Die Gastgeber berannten danach das Gästetor, aber an diesem Tag sollte es einfach nicht sein. So traf Radislaw Sarelo frei zehn Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig und Paul Kants Fernschuß konnte Alexander Schulz gerade noch an die Latte lenken. Am Ende nahmen die Gäste verdient drei Punkte mit nach Hause. Sie boten eine starke Auswärtsleistung, wobei für mich die zwei ehemaligen HOTer Philipp Colditz und Guido Heßmann herausragten, beeindruckend was die vor allen defensiv anboten...da schien noch so manches aus Oberligazeiten hängengeblieben zu sein.

    Das Schiriteam war dem Spitzenspiel würdig. Schiri Marc Jünger lies das Spiel laufen und pfiff lieber ein mal weniger als zu viel. Respekt...ich fand die richtig gut...ob es der Beobachter auch so gesehen hat ? :halloatall:

    Holtendorfer SV - RW Olbersdorf 4 : 1 ( 0 : 1 )


    Sonntag Nachmittag trafen sich Holtendorf und Olbersdorf auf dem Nieskyer Kunstrasen zum Nachholer des 13. Spieltages.

    RWO war die erste Halbzeit die bessere Mannschaft und ihre Pausenführung verdient. Bereits nach drei Minuten trafen sie den Pfosten und nach zehn Minuten gingen sie in Führung. Auch danach hatten sie mit dem böigen Wind im Rücken leichte spielerische Vorteile. Holtendorf fand schwer ins Spiel , gegen den Wind blieben die meisten ihrer Aktionen nur Stückwerk.

    Gleich nach der Pause hatte RWO einen Riesen um die Führung auszubauen, wenn sie den machen hätte es evtl. gereicht....sie machen das Tor aber nicht. Die Holtendorfer, nun mit dem Wind im Rücken, gehen mit einem Doppelschlag um die 60 min. in Führung und bauen die vor Spielende gar noch zu einem deutlichen Sieg aus. Der war letztendlich zu hoch, aber auf Grund der zweiten HZ. nicht unverdient. Insgesamt eine Partie auf überschaubarem Niveau. 35 Zuschauer ...paar Zuschauer beider Mannschaften und auch einige neutrale Gäste. ( Niesky, Friedersdorf. Gebelzig, Oppach, Rietschen, etc.)

    Das Schiriteam um Steffen Seidel ohne Probleme, gut. :halloatall:

    Endlich Punktspiele - die Winterpause ist zu Ende

    Am Sonntag 14:30 Uhr spielt Holtendorf seinen Nachholer gegen RWO auf dem Nieskyer Kunstrasenplatz.

    Damit dürfte ein erneuter Ausfaller unwahrscheinlich sein. In einer Woche dann der komplette Rückrundenstart.

    Ob die zweite Halbserie allerdings auch zu Ende gespielt wird, sehe ich persönlich zum heutigen Tag als fraglich an...und das nicht nur in der KOL. Da bleibt abzuwarten, ob und wie weit sich COVID - 19 auf den Spielbetrieb auswirkt. :halloatall:

    Testspiel


    SG FSV Oppach – FC Novy Bor 0 : 3 ( 0 : 1 )


    Opppach eröffnete am We die Vorbereitung mit einigen Probespielern und wohl auch schon Neuverpflichtungen ?

    Ich hab mir nur eine Halbzeit angeschaut und da waren sie gegen den tschechischen „Landesligisten“ mindestens gleichwertig. Nicht nur gegen gehalten sondern auch gut mitgespielt. Einige Tormöglichkeiten, einen Pfostenschuß, einmal retteten die Gäste auf der Torlinie und zwei 50:50 Elfer-Situationen, wo Schiri Michael Olbrig beide male den Strafstoß nicht gibt. Das sah richtig gut aus. Respekt.

    Wenn man so die Ergebnisse verfolgt, ist die Vorrunde der Futsal-HKM gestern wohl zu einer Farce mutiert ? :cursing:

    In der Vorrundenstaffel 1 in Rietschen sind wohl nur drei Mannschaften angetreten. So war das Turnier nach 6 Spielen beendet und das obwohl man je zweimal gegeneinander spielte. :nein:

    Auch heute in Löbau sind nur noch vier Mannschaften über geblieben. Um ein halbwegs vernünftiges Turnier über die Bühne zu bekommen, wird man auch dort je zweimal gegeneinander spielen. :nein:

    Einzig die Vorrunde in Görlitz lief mit fünf Mannschaften planmäßig ab. Da hoffe ich doch mal, daß das auch nächstes We beim Nachholer der Staffel 4 in Zittau so geschieht....ansonsten kann man sich den Weg wohl sparen. :halloatall:

    !.Spieltag


    FSV Martinroda – FC Oberlausitz Neugersdorf 2:4


    Der erste Spieltag brachte einen Sieg beim Aufsteiger - die Gastgeber mit zwei sehenswerten Treffern, der FCO mit all seiner Routine und Erfahrung.... Hoffen wir das es so weiter geht, die Mannschaft sich findet und die jungen Talente gut einbindet.

    Gestern gab es nun das Rückspiel gegen Martinroda ( 3 : 3 )

    Eine Halbserie ist gespielt...und von deinen, zum Anfang der Saison, gehegten Hoffnungen hat sich fast nichts erfüllt. Weder ist es gelungen die jungen Spieler einzubinden, noch rufen die noch vorhandenen Regionalligaspieler ihr Leistungsniveau ab. Da ist kein Tempo im Spiel, da ist kein Einsatzwillen beschweige denn ein System zu erkennen, kurz gesagt die Mannschaft befindet sich im Moment in einem desolaten Zustand. Auch die Zuschauer haben das erkannt, so ist deren Zuspruch fast auf dem Nullpunkt gesunken. Waren es vor einer Woche noch 72 so wollten gestern gerade noch 33 Zuschauer das Oberliga-Heimspiel sehen.

    Tja wie wird oder besser gesagt, wie soll es mit dem FCO weitergehen ? Welche Vorstellungen hat die Vereinsführung wirklich ?

    Wenn man nächste Saison weiterhin Oberliga spielen möchte ?.... sollte (muß) sich etwas tun. In der Winterpause und in der Vorbereitung wäre Zeit dazu........:halloatall:

    Wenn man da mal die Verhältnismäßigkeit betrachtet.....:cursing:

    Nordhausen bekommt bei Insolvenz wegen einer enormen Schuldensumme wohl 9 Punkte abgezogen ?

    Riesa bekommt wegen nicht Erfüllung Schirisoll wohl 6 Punkte abgezogen ?

    Nachholer vom 7. Spieltag


    SV Gebelzig – FV Eintracht Niesky II 2 : 1 ( 1 : 1 )


    Da zum zweiten Adventswochenende auf Kreisebene Winterpause angesagt ist, waren die Alternativen nicht all zu groß. Gut in Neugersdorf hätte man deren Oberliga-Heimspiel sehen können....nur muß ich die in ihrer derzeitigen Verfassung nicht haben. :nein: Also ging es zum KOL- Nachholer des 7. Spieltages nach Gebelzig....auch deshalb, weil es dort eh die beste Bratwurst gibt. Sportlich hatte ich beim Tabellenletzten meine Erwartungen schon vor dem Spiel heruntergeschraubt, nur war das überhaupt nicht nötig. Für 2,50 € Eintritt, incl. einer Pausenlotterie bekamen wir ein temporeiches gut klassiges Spiel geboten. Der Platz sehr gut hergerichtet, etwas tief aber wider-erwartend in einem ausgezeichneten Zustand.

    Die Gastgeber legten mächtig los, es ging nur in Richtung Gästetor und Torchancen folgten im Minutentakt. Schon nach zwei Minuten scheiterten sie freistehend drei Meter vor dem Tor an Sebastian Petzold. Auch Kevin Roberts Schuß kurz danach ging nur um Zentimeter vorbei. Nach reichlich fünf Minuten bekamen sie einen Handelfer auch den brachten sie nicht an Sebastian Petzold vorbei. Nach zehn Minuten köpfte dann Martin Gerber nach einer Ecke zur Führung ein. Hatte er noch kurz davor den Elfer verschossen, so ging er hier sehenswert dem Ball entgegen und war mit dem Kopf vor dem Gästehüter zur stelle. Auch nach der Führung spielten sich die Gastgeber weitere Möglichkeiten heraus, vergaben sie aber allesamt. So kam es wie es kommen mußte. Niesky, bis dahin nur selten vor dem Gebelziger Tor, macht durch Dennis Cudak mit einem trockenen Schuß von der Strafraumgrenze den Ausgleich. Unfassbar für die Gastgeber...anstatt mit einer deutlichen Führung gings mit einem Remis in die Pause.

    In der zweiten Hz. war Niesky besser und das Spiel ausgeglichen. Möglichkeiten zum Sieg hatten beide. Zehn Minuten vor Spielende gelingt Hannes Trocha mit einem Flachschuss ins lange Eck der Siegtreffer. Niesky drängt danach auf den Ausgleich macht ihn aber nicht mehr....der wäre wohl auch nicht verdient gewesen. Letztendlich ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg....obwohl der viel deutlicher ausfallen mußte.

    Wenn man so hört und liest was der FCO vor 70 Zuschauern in seinem Oberligaheimspiel geboten hat....:cursing: da haben wir alles richtig gemacht. Es war zwar sehr windig aber nicht kalt, das Spiel war incl. der Bratwurst super ( eine gabs für das Los zur Pausenlotterie gar gratis ):happy: und einen Stadionsprecher hatte Gebelzig ebenfalls. Respekt war ein schöner Nachmittag.

    Ach so, dass Schirikollektiv um Mario Thieme leitete ohne Probleme, sehr gut.


    ...und morgen Nachmittag geht’s in die Halle am Ottokarplatz, zur Vorrunde der Futsal-HKM nach Zittau. :halloatall:

    Wäre natürlich interessant zu sehen wenn Zittau und Oderwitz die Ligen tauschen. Könnte Zittau bei der Personalplanung für die Landesklasse entgegen kommen.

    Wobei hier der finanzielle Gesichtspunkt eine Rolle spielen wird.

    Wenn in der KOL. der ein oder andere Spieler durchaus noch für Mau spielt....so ändert sich das in der LK. gewaltig.

    In der Oberlausitz hat es eine LK.- Mannschaft nicht einfach. Die Top-Spieler werden von Niesky - Bautzen -Neusalza und in Zukunft wohl auch vom FCO abgegriffen. Wenn du da noch gute Spieler in einer LK.- Mannschaft halten möchtest,kostet das richtig Kohle....und wenn die nicht da ist, sollte man es sein lassen....zumal noch dazu kommt, daß die LK. nicht attraktiv ist und sich hier in unserer Ecke fast kein Zuschauer dafür interessiert.

    Schönen zweiten Advent euch allen....wir werden den in der Halle am Ottokarplatz feiern. :halloatall: