Beiträge von FSVKICKER

    Neusalzaer Hallenturniere 2022 [Männer]


    Nach vier Jahren Pause steigen in Neusalzaer-Spremberg zum Jahresende wieder die traditionellen Hallenturniere der Männermannschaften. Höhepunkt ist dabei natürlich das Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neusalza-Spremberg am Freitag, dem 30.12.2022 um 18:00 Uhr in der Turnhalle an der Schulstraße.


    Auch das Hallenturnier der 2. Männermannschaft um den Pokal der Fleischerei Ganske konnte dreimal nicht ausgetragen werden. Aber auch dieses Turnier findet in diesem Jahr wieder statt und steigt bereits am Donnerstag, dem 29.12.2022 um 18:00 Uhr an selber Stelle. Für beide Hallenturnier fanden am Donnerstag, dem 08.12.2022 die Auslosungen der Vorrundengruppen im Sportlerheim am Hänscheberg in Neusalza-Spremberg statt. Als Losfee fungierte der Neusalzaer FSV Spieler Martin Grafe, welcher folgende Vorrundengruppen ausloste:


    Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neusalza-Spremberg

    Gruppe A

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg (weiß)

    TSG Lawalde

    SV Oberland Spree

    Bertsdorfer SV


    Gruppe B

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg (rot)

    SpVgg Ebersbach

    NFV Gelb-Weiß Görlitz 09

    SV Zeißig 1993


    Hallenturnier der 2. Männermannschaft um den Pokal der Fleischerei Ganske

    Gruppe A

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg II

    SV Oberland Spree II

    Herrnhuter SV 90

    SV Neueibau II

    Gruppe B

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg III

    BSG Sohland-Oppach

    TSV 1859 wehrsdorf

    SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf


    Für das leibliche Wohl ist natüüüüüürlich bestens gesorgt :bia:

    Neusalzaer Hallenturniere 2022 [Männer]


    Nach vier Jahren Pause steigen in Neusalzaer-Spremberg zum Jahresende wieder die traditionellen Hallenturniere der Männermannschaften. Höhepunkt ist dabei natürlich das Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neusalza-Spremberg am Freitag, dem 30.12.2022 um 18:00 Uhr in der Turnhalle an der Schulstraße.


    Auch das Hallenturnier der 2. Männermannschaft um den Pokal der Fleischerei Ganske konnte dreimal nicht ausgetragen werden. Aber auch dieses Turnier findet in diesem Jahr wieder statt und steigt bereits am Donnerstag, dem 29.12.2022 um 18:00 Uhr an selber Stelle. Für beide Hallenturnier fanden am Donnerstag, dem 08.12.2022 die Auslosungen der Vorrundengruppen im Sportlerheim am Hänscheberg in Neusalza-Spremberg statt. Als Losfee fungierte der Neusalzaer FSV Spieler Martin Grafe, welcher folgende Vorrundengruppen ausloste:


    Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neusalza-Spremberg

    Gruppe A

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg (weiß)

    TSG Lawalde

    SV Oberland Spree

    Bertsdorfer SV


    Gruppe B

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg (rot)

    SpVgg Ebersbach

    NFV Gelb-Weiß Görlitz 09

    SV Zeißig 1993


    Hallenturnier der 2. Männermannschaft um den Pokal der Fleischerei Ganske

    Gruppe A

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg II

    SV Oberland Spree II

    Herrnhuter SV 90

    SV Neueibau II

    Gruppe B

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg III

    BSG Sohland-Oppach

    TSV 1859 wehrsdorf

    SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf


    Für das leibliche Wohl ist natüüüüüürlich bestens gesorgt :bia:

    Neusalzaer Hallenturniere 2022 [Männer]


    Nach vier Jahren Pause steigen in Neusalzaer-Spremberg zum Jahresende wieder die traditionellen Hallenturniere der Männermannschaften. Höhepunkt ist dabei natürlich das Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neusalza-Spremberg am Freitag, dem 30.12.2022 um 18:00 Uhr in der Turnhalle an der Schulstraße.


    Auch das Hallenturnier der 2. Männermannschaft um den Pokal der Fleischerei Ganske konnte dreimal nicht ausgetragen werden. Aber auch dieses Turnier findet in diesem Jahr wieder statt und steigt bereits am Donnerstag, dem 29.12.2022 um 18:00 Uhr an selber Stelle. Für beide Hallenturnier fanden am Donnerstag, dem 08.12.2022 die Auslosungen der Vorrundengruppen im Sportlerheim am Hänscheberg in Neusalza-Spremberg statt. Als Losfee fungierte der Neusalzaer FSV Spieler Martin Grafe, welcher folgende Vorrundengruppen ausloste:


    Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neusalza-Spremberg
    Gruppe A

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg (weiß)

    TSG Lawalde

    SV Oberland Spree

    Bertsdorfer SV


    Gruppe B

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg (rot)

    SpVgg Ebersbach

    NFV Gelb-Weiß Görlitz 09

    SV Zeißig 1993


    Hallenturnier der 2. Männermannschaft um den Pokal der Fleischerei Ganske
    Gruppe A

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg II

    SV Oberland Spree II

    Herrnhuter SV 90

    SV Neueibau II

    Gruppe B

    FSV 1990 Neusalza-Spremberg III

    BSG Sohland-Oppach

    TSV 1859 wehrsdorf

    SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf


    Für das leibliche Wohl ist natüüüüüürlich bestens gesorgt :bia:

    Das Spiel Lößnitz - Oderwitz ist letzte Woche ausgefallen, aufgrund des Personalmangels der Oderwitzer bzw. des Autounfalls. Das Spiel sollte morgen nachgeholt werden und fällt aufgrund des gleichen Grundes wieder aus. Diesmal hat Lößnitz allerdings einer Spielverlegung nicht zugestimmt, wie letzte Woche noch. Daher gibt es, stand jetzt, kein Spiel am 28.01.2023! Da es nach meinen Wissensstand auch keine eingereichten, offiziellen Abmeldungen gibt, sollten die Punkte wohl an Lößnitz gehen. Daher ist der Sachverhalt schon neu …

    Die abgesagte Begegnung befindet sich aktuell vor dem Sportgericht - Grund: Nichtantritt Gast.

    Du meinst sicher Hallenkreismeisterschaft FUTSAL.
    Vorrundengruppe 1 (Quali zur Endrunde) wird am 18.12. Vormittag gespielt, Vorrundengruppe 2 (Quali zur Endrunde) wird am 30.12. Abends gespielt. Also die eine wurde quasi verlegt. Quelle: OM des FVO.

    Bertsdorfer SV - SV Lokomotive Schleife 2:2

    SC Großschweidnitz-Löbau - FSV Kemnitz 2:3

    SV Aufbau Kodersdorf - Holtendorfer SV 1:3

    SG Blau-Weiß Obercunnersdorf - SV Neueibau 0:4

    LSV Friedersdorf - TSG Lawalde 4:1

    FV Eintracht Niesky II - SV Gebelzig 1923 (SA, 10.12.) 4:1

    Nicht der erste Vorfall dieser Art in Rammenau. Bereits am 8. Spieltag versammelten sich drei Gruppen schwarz gekleideter Personen um das Spiel damals, so dass sich die Mannschaften nach dem Spiel in die Kabine flüchten mussten. Da ging es draußen wohl ordentlich zur Sache :motz:

    Spielbericht SSV Markranstädt - FSV Oderwitz
    Beim Spitzenreiter gab es für den FSV nichts zu holen und man unterlag letztendlich klar und deutlich mit 0:4.
    Von Anfang an bestimmte der Gastgeber das Geschehen, denn der FSV war nicht in der Lage im Spiel nach vorn Gefahr auszustrahlen. Ganz anders die Markranstädter, die die Oderwitzer Abwehr immer wieder mit langen Bällen in arge Nöte brachte. Bereits nach acht Minuten geriet der FSV in Rückstand, als nach einer Flanke aus dem Halbfeld Torhüter Kadlec aufgrund der tiefstehenden Sonne den Ball nicht festhalten konnte und Trogrlic im Nachschuss keine Mühe hatte den Gastgeber in Führung zu bringen.
    Leider gibt es in der Landesliga Sachsen noch keinen Videoassistenten, denn dieser hätte in der 42. Minute gesehen, das der Oderwitzer Cerwinka im Strafraum kein Foul beging sondern klar den Ball spielte. Schiedsrichter Gärtner stand aber ungünstig und zeigte auf den Punkt. Trogrlic versenkte den nachfolgenden Elfmeter eiskalt zum 2:0.
    In der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit versuchten die Oderwitzer noch einmal alles und hatten sogar mehr vom Spiel. Beste Chancen durch Hoinko und Scholz blieben aber ungenutzt. Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem Konter erzielte Purrucker für Markranstädt das 3:0 und damit die Vorentscheidung( 63. Minute ). Die Gastgeber spielten sich von da an in einen Rausch und nur FSV-Keeper Kadlec war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Einmal musste aber Kadlec dann doch noch hinter sich greifen, als der Markranstädter Nöchtern in der 73. Minute mit einem schöner Schlenzer aus zwölf Metern das 0:4 aus Oderwitzer Sicht markierte.
    Fazit: Ohne mehrere Stammkräfte, vor allem ohne Kapitän und Abwehrchef Junior, wird es schwer in der Liga zu punkten. Aber die Stimmung ist in der Oderwitzer Mannschaft nach wie vor gut und dies kann durchaus Hoffnung für die letzten zwei Spiele in der Hinrunde machen.

    Verfasser: Hartmut Franke

    Ich denke da haben wichtigere Spieler als Momo gefehlt. Grittner ist wohl eher der Abwehrchef. Und warum waren eigentlich Dietrich und Wieckiewicz nicht dabei?

    SV Neueibau - Bertsdorfer SV 2:2

    SV Gebelzig 1923 - SG Blau-Weiß Obercunnersdorf 2:2

    TSG Lawalde - SV Aufbau Kodersdorf 2:2

    FSV Kemnitz - LSV Friedersdorf 2:1

    SV Lokomotive Schleife - SC Großschweidnitz-Löbau 4:2

    Holtendorfer SV - NFV Gelb-Weiß Görlitz 2:2

    Morgen steht das Viertelfinale an ... überall 13:30 Uhr.
    Könnt mir aber vorstellen das ein paar Partien ausfallen. Hier im Bergland liegt Schnee.

    Neueibau gegen Bertsdorf angeblich auf dem Hartplatz.

    ...auch sollte sich rumgesprochen haben, dass nur der Schiri berechtigt ist, ein Spiel abzubrechen :nein:. Damit dürfte die Wertung mit 0:2 an Kamenz gehen und Blau-Weiß wird noch 'ne saftige Strafe oben drauf kriegen.

    Der Schiri hat ja auch abgebrochen und nicht die Heimmannschaft. Eine Mannschaft kann das ja auch gar nicht tun. Leipzig hat das Spielfeld geschlossen verlassen, woraufhin der Schiri das Spiel abgebrochen hat.

    SV Neueibau - SV Gebelzig 1923 2:0

    SC Großschweidnitz-Löbau - Bertsdorfer SV 1:2

    SV Aufbau Kodersdorf - FSV Kemnitz 0:3

    NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 - TSG Lawalde 4:0

    FV Eintracht Niesky II - Holtendorfer SV 2:2

    LSV Friedersdorf - SV Lokomotive Schleife 2:2

    NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 - SV Aufbau Kodersdorf (MI) 4:2

    Bertsdorfer SV - LSV Friedersdorf 2:2

    SC Großschweidnitz-Löbau - SV Neueibau 0:2

    TSG Lawalde - FV Eintracht Niesky II 3:1

    FSV Kemnitz - NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 1:4

    SV Lokomotive Schleife - SV Aufbau Kodersdorf 2:1

    Holtendorfer SV - SG Blau-Weiß Obercunnersd. 4:2

    SV Gebelzig 1923 - Holtendorfer SV 1:1

    SV Aufbau Kodersdorf - Bertsdorfer SV 2:2

    FV Eintracht Niesky II - FSV Kemnitz 1:3

    NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 - SV Lokomotive Schleife 3:2

    SG Blau-Weiß Obercunnersdorf - TSG Lawalde 2:4

    LSV Friedersdorf - SC Großschweidnitz-Löbau 2:1