Beiträge von Zobak

    Sooo Digga, siehts aus. :happy:


    SV Lokomotive Schleife - Rietschen 2:2

    SV Neueibau - LSV 3:1

    VfB Zittau - Oberc 3:2

    GFC Rauschwalde - Gebelzig 3:0

    FSV Kemnitz - RWO 2:2

    SC Großschweidnitz-Löbau - Oderwitz II 2:2

    SV Rot-Weiß Bad Muskau - Niesky II 1:3

    Holtendorfer SV - Bertsdorf 1:2

    tongue-squared

    :freude:

    :bia:

    :halloatall:

    23. Hallenfußballturnier des MSV Bautzen 04 am 19.01.19


    Endstand:

    1. TSV Niesky

    2. Ock ne jechn Oderwitz

    3. Lipsticks Görlitz

    4. PSC Bautzen

    5. MSV Bautzen

    6. Brenner FC

    7. Sektion Promille

    BSG Motor Niesky nicht erschienen.


    Weil kein 7er Turnierplan vorhanden war wurde trotzdem in zwei Staffeln gespielt.

    Staffel 1

    1. TSV Niesky | 9 Punkte | 10:2 Tore |

    2. Ock ne jechn | 6 | 7:5 |

    3. Brenner FC | 3 | 6:8 |

    4. Sekt. Promille | 0 | 4:12 |

    Unsere Spiele: Brenner FC 4:2 nach 0:2 Rückstand, TSV Niesky 0:1 Torwart Gurke kurz vor Schluß, Sekt. Promille 3:2 zähes Spiel.

    Wir hatten zu Beginn einige Probleme mit der kleinen Halle. Angebliche Maße 27x15m, kam mir noch kleiner vor.


    Staffel 2

    1. PSC Bautzen | 4 | 7:2 |

    2. Lipsticks | 4 | 6:2 |

    3. MSV Bautzen | 0 | 2:11 |


    Halbfinals:

    TSV Niesky – Lipsticks 3:0

    Ock ne jechn – PSC Bautzen 3:2, 2:0 schon geführt und Sekunden vor Schluß das 3:2 gemacht.


    Spiel um Platz 5:

    MSV Bautzen – Brenner FC 4:1


    Spiel um Platz 3:

    Lipsticks – PSC Bautzen 1:0


    Finale:

    Ock ne jechn – TSV Niesky 1:2, bis zweieinhalb Minuten vor Schluß mit 1:0 geführt. Dann verweigerte unser (Star-)Stürmer die Abwehrarbeit. Das geht in so einer kleinen Halle nicht. ;)


    Bester Torwart:

    Enrico Piontek Ock ne jechn


    Torschützenkönig:

    Toni Jungnickel (8) Ock ne jechn


    Ältester Spieler:

    --- PSC Bautzen 48 Jahre


    Jüngster Spieler:

    --- 20 Jahre


    Unsere Spieler (Tore):

    Enrico Piontek, Rocco Jungnickel, Nick Exner(1), Thomas Hartmann(1), Philipp Splettstößer(1), Toni Jungnickel(8)


    Ein sehr freundschaftliches Turnier bei dem wir zum ersten Mal teilnahmen.

    Leider erschien der eine Schiedsrichter krankheitsbedingt nicht. Die Mannschaften stellten einen „Ersatz-“ Schieri ab. Ein kleines Manko, als Sachpreise gabs Sekt. Da war wohl eine Frau einkaufen. Da haben wir jetzt 3 Flaschen. Keiner will es so trinken. Mit was kann man das Zeug mixen?

    Für sachdienliche Hinweise danke ich schon mal.

    An Organisator Ralph Morgenstern und seiner Frau trotzdem ein Dankeschön für ein gelungenes Turnier.

    AH-Turnier des FSV Oderwitz 02 am Donnerstag 28.12.18 ab 9 Uhr in der Sporthalle Niederoderwitz. (kein Futsal)


    Endstand:

    1. AH Slovan Liberec | 16 P. | 21:9 T.
    2. Traditions-Team FVO | 15 | 16:1
    3. Oderwitz/Vsp. Ock ne jechn | 9 | 11:8
    4. TSV Wehrsdorf | 5 | 10:15
    5. Bertsdorfer SV | 5 | 5:11
    6. TSV Großschönau | 4 | 6:13
    7. SpG Lok Zittau/Rot. Oberseifersd. | 4 | 5:17

    74 Tore in 21 Spielen á 12 Minuten. (Ø 3,5 Tore)

    Es gab kein 0:0.


    Torschützenkönig: Enrico Hänsch (7) - Odw./ Vsp.

    Im Stechen gegen Steffen Grimm 5:4 gewonnen.


    Bester Torwart: Spfd. Smuda - SpG Lok Zi/Obers.

    Wird heute 75 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch.


    Bester Spieler: Steffen Grimm - FVO


    Der Titelverteidiger TSV Wehrsdorf konnte den Vorjahressieg nicht wiederholen.

    Zu stark war die Konkurrenz aus Liberec und das Traditions-Team des FVO.

    Die ersten beiden Spiele verlor man gegen Sie mit 3:6 und 0:3.

    Da sah man schon, wer auf die Titelvergabe Anspruch erhebt.

    Mal hinten angefangen.

    Die SpG Lok Zittau/Rot. Obers. mit einem Remis (2:2 Wehrd.) und sogar einen Sieg (2:1 BSV). Im vorletzten Turnierspiel kam es gegen den da noch letzten TSV Großschönau zu tumulten. Gesehen habe ich es nicht. Es soll eine 2 Minuten Strafe, sowie glatt Rot für die SpG gegeben haben. Man verlor 1:2.

    So übergaben die Großschönauer, dank des besseren Torverhältnisses, die rote Laterne an die SpG.

    Mit zwei Unentschieden und einem Sieg wurde der Bertsdorfer SV Fünfter. Für Erheiterung sorgte die kleine Anne Worm, als Sie im letzten Turnierspiel einen fast doppelt so großen und schweren Tschechen „rüde“ legte/fällte/umhaute. Der kräftige Bursche musste erst mal die Wechselbank ansteuern/anhumpeln. Anne durfte weiter spielen. :)

    Die Wehrsdorfer spielten nach den Auftaktklatschen solide 5 Punkte ein. Ihr Torhüter hatte wohl nicht seinen besten Tag.

    Der Gastgeber und die Volkssportler „Ock ne Jechn“ mussten notgedrungen eine Mannschaft zusammenstellen. Nach und nach trudelten Spieler ein. Beschämend. Ein A-Jugendspieler, der beim Vsp. mittrainiert, kam ohne Geheiß und eine Stunde nach Turnierbeginn und zog sich einfach um. Nun war man zu zwölft! Durch das ständige gewechsel brachte man sich selbst aus dem Konzept. So verspielte man nach 1:0 und 2:0 Führungen zwei Spiele nur zum Remis (BSV, Wehrsd.). Hätte man gewonnen, wäre Platz zwei möglich gewesen. Doch im letzten Spiel gegen den FVO stand erneut ein ungebetener Gast im Mittelpunkt. Völlig „behopft“, weil bis 5 Uhr beim Baudenabend – da halfen auch keine 4 Energydrinks, stellte sich der übergewichtige 20 jährige selbst auf. Beim dritten (!) Einsatz im Spiel lies St. Grimm ihn mühelos stehen und spitzelte zum 0:1 Endstand ein. Einen Achtungserfolg erzielte man beim 3:3 gegen Slovan Liberec. 1:0 geführt – 1:3 zurück gelegen – und noch ausgeglichen.

    Das Traditionsteam des FVO spielte souverän. Verlor aber mit nur einem Gegentor, gegen die Tschechen, dass entscheidente Duell.

    Die Stara Parada, ohne Jiri Stajner - erschien nicht, sehr lustig drauf. Sie bekamen auch gleich einen Kasten Freiberger in die Kabine gestellt um sie evtl. ein bisschen müde zu machen. Sie kassierten immerhin 9 Gegentore. Darunter zwei Eigentore, zur Freude aller, von Petr Miskovsky. Der seit vielen Jahren immer noch für Oderwitz spielt. Aber 21 Tore von Jiri Nemec und Co. zeigten deutlich, wer hier höherklassig spielt. Den einzigen Punktverlust musste man gegen den Gastgeber hinnehmen. Etwas „strecken“ mussten Sie sich noch im lustigen letzten Spiel gegen Bertsdorf. Aber nach einem späten 3:0 Erfolg war der Turniersieg perfekt.

    Die wartenden Spieler des FVO um Johann Stein waren nun 1. Verlierer. :)


    Die Schieris Olbrich, Goldberg und Liersch hatten alles im Griff.



    Ein Dank an die Organisatoren für ein schönes Turnier.

    Wikipedia beschreibt es sehr gut für wenn Futsal entwickelt wurde.

    Deshalb springt der "Ball" auch nicht so, damit Kinder viel Kontakt haben mit der Pille.


    "Der Ursprung von Futsal liegt in Südamerika. 1930 setzte sich der in Uruguay tätige Sportlehrer Juan Carlos Ceriani das Ziel, eine altersgerechte Spielform des Fußballs für Kinder zu entwickeln. Kinder unterschiedlichen Alters und unabhängig von ihren individuellen technischen Fähigkeiten sollten zusammen spielen und Spaß haben können. Bereits 1942 hat der südamerikanische Sportlehrerbund den Futsal für den Schulsport empfohlen."


    Man soll mal bei den Wurzeln bleiben!


    Irgendwann, kommt noch ein "Genie" auf den Gedanken, Beachsoccer in der Halle zu spielen. :lach:


    In 14 Tagen finden bereits die zweiVorrunden der Futsal - HKM statt. Gespielt wird am Samstag in derGörlitzer Jahnsporthalle und Sonntag an der Georgewitzer Strasse inLöbau. Allerdings wird’s wohl Fußballerisch limitiert...habendoch von ca.80 möglichen Mannschaften ganze 13 ! für dieFutsal-Kreismeisterschaften gemeldet.... hat scheinbar keiner Bockauf Futsal.

    Da sieht man mal die Engstirnigkeit des Präsidenten.

    Das hat mit Basisfußball nichts zu tun.

    Da hat er wohl gedacht, er kann sich ein „Denkmal“ setzen.

    Ging voll in die Hose.

    Alleingänge halt. Kennt man ja vom DFB/DFL.


    Ganz ganz dünne. :thumbdown:

    Äh ja, das sind se. :happy:


    FSV Oderwitz 02 2. - LSV Friedersdorf 0:3 frozen-squared

    FSV Kemnitz - Bertsdorfer SV 2:1

    SV Lok Schleife - FV R/W 93 Olbersdorf 2:0

    GFC Rauschwalde - FC Stahl Rietschen-See 2:2

    VfB Zittau - FV Eintracht Niesky 2. 3:0

    SC Großschweidnitz-Löbau - SG B/W Obercunnersdorf 1:2

    Holtendorfer SV - SV Neueibau 1:3

    R/W Bad Muskau - SV Gebelzig 1923 2:3


    :halloatall:

Betway Online Fussball-Wetten banner