Landespokal Sachsen 2014/2015

  • Der Verband hat ja wieder einige unlösbare Aufgaben zugelost bekommen.
    Chemie gegen Dynamo WO? Zentralstadion oder Kunze-Süportpark?
    Freiberg gegen Dynamo wird garantiert zum Sicherheitsspiel, obwohl Freiberg Dynamo-Land ist. Aber wenn es so kommt, MUSS die Stadt endlich mal den großen Platz freigeben.
    Zum Glück für den Verband wird nur eine der beiden Varianten eintreten.
    Post Dresden gegen Chemnitz - bitte mal rechtzeitig um eine Spielstätte kümmern!


    Zum abgesagten (Punkt)spiel gegen Chemie erhielt ich übrigens eine Mail vom BSC Freiberg, wo drinsteht, das zwischen beiden Vereinen ALLES abgesprochen war, aber die Polizei hat wegen Terminüberschneidung den Daumen nach unten gesenkt. Da kann man nichts machen, das ist höhere Gewalt, äh Staatsgewalt, made in Sachsen.


    Mit Laubegast und Niesky treffen übrigens die beiden einzigen Bezirksligisten, die sich sportlich durchqualifiziert haben, im Achtelfinale aufeinander.


    Noch ein Nachtrag zu Hainsberg: Während ich auf dem Hainsberger Bahnhof weilte, haben lt. Lokal-SZ die Spieler beider Mannschaften das Vereinsgebäude vor dem Regenwasser geschützt. Das lief wohl von der Rabenauer Straße ins Stadiongelände rein.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • chemie vergibt sicher geglaubten sieg


    bin trotz des sch... wetters mal nach freiberg gefahren und hab mir die partie angeschaut.
    6 euro eintritt lautete es an der kasse, sicherlich einen euro topzuschlag für die officers :)


    der hauptplatz blieb heut unberührt und es wurde auf dem neben rasenplatz gespielt, alles recht eng, mann hätte hinter dem zaun noch nicht mal eine zollstocklänge gebraucht um ans grün zu kommen, so platzierten sich die meisten freiberger hinter dem tor und am hinteren teil der graden was den ein oder anderen lacher zur folge hatte, dem einen ging der ball haarscharf am kopf vorbei dem anderen wurde der bierbecher direkt aus der hand geschossen, zum glück nahmen es die meisten mit humor.
    die chemiker hatten gut die hälfte der graden +die kurze seite zum tor unter ihre fittiche genommen, ich schätze mal so um die 200-250 werden es gewesen sein, machten durchgängig stimmung :thumbup:
    die erste hälfte chemie spielbestimmend, freiberg sah so gut wie kein stich,wohl auch durch fehlende stammkräfte von anfang an, tore durch müller und jentzsch auf seiten der bsg. das spiel schien gegessen, selbst das heimpublikum traute ihrer eigenen elf nicht mehr viel zu, trainer dieske brachte auf seiten des bsc´s thomas ins spiel denn ich eigentlich von anfang an erwartet hatte, dieser machte von anfang an betrieb und machte durch einen lehrbuchmäßigen kofball :thumbup: nach flanke von links den anschluss, freiberg machte in den ersten 25 minuten der 2. halbzeit enorm viel druck, chemie überließ ihnen das spiel. danach wurde jentzsch bei der bsg ausgewechselt, für mich ein großer fehler, so einen sturmtank hätte ich drin gelassen, dieser machte der abwehr der freiberger stets zu schaffen und war immer brandgefährlich, danach verflachte das spiel erstmal wieder, so richtig zwingendes gab es auf beiden seiten nicht, doch mit der letzten aktion in der regulären spielzeit machte freiberg den ausgleich, langer ball in den strafraum,danach verdeckter schuss den det torwart zu spät sah und der ball zappelte im netz, rießenjubel und es ging in die verlängerung, da passiert nichts und so musste das elfmeterschießen herhalten, hierbei hielt heydel gleich drei elfmeter der chemiker, waren zwar auch nicht so doll geschossen aber trotzdem :thumbup: , freiberg nur mit einem fehlversuch,alle anderen verwandelten sicher. somit haben nun die bergstädter das vergnügen gegen die sgd zu spielen, unschön, einige chemie fans konnten die erste pflichtspielniederlage nicht verkraften und machten ihrem unmut alle ehre, die polizei musste teilweise eingreifen, denn auch auf freiberger seite gab es wohl so einen kleinen "dynamo mobb" der auch provozieren wollte :thumbdown: , dazu gab es noch die ein oder andere jagdszene über den kunstrasenplatz, sowas gehört natürlich nicht auf und neben den fußballplatz :thumbdown:

  • Ist schon interessant. Am 31. Mai bei 25 Grad und Trockenheit muss es der Kunstrasen machen.
    Am 21. September bei Dauerregen ist der zweite Rasenplatz gut genug.
    Für die jeweiligen Zuschauerzahlen beides nicht ausreichend.
    Wenn nun gegen die SGD der große Platz hergerichtet werden muss, kommt man bei den Eigentümern des Stadions hoffentlich auch auf die Idee, dass es dann auch für das Punktspiel gegen Chemie günstig wäre, den großen Platz zu benutzen.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Ist schon interessant. Am 31. Mai bei 25 Grad und Trockenheit muss es der Kunstrasen machen.
    Am 21. September bei Dauerregen ist der zweite Rasenplatz gut genug.
    Für die jeweiligen Zuschauerzahlen beides nicht ausreichend.
    Wenn nun gegen die SGD der große Platz hergerichtet werden muss, kommt man bei den Eigentümern des Stadions hoffentlich auch auf die Idee, dass es dann auch für das Punktspiel gegen Chemie günstig wäre, den großen Platz zu benutzen.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil... :rotekarte:


    Gegen Dynamo wird man kaum irgendwelche Zäune oder ähnliches benötigen, weil es in Freiberg keine (bis auf paar Schachter & FCK-Anhänger) konkurierenden Fanparteien gibt, also sind keine erhöhten Sicherheitsvorkehrungen nötig. Gab ja in der Vergangenheit auch schon diverse FS-Spiele der Dynamos in Freiberg!
    Die Stadt ist nur im Zugzwang den Rasen bis dahin angemessen spielfähig zu gestalten!



    Spielgeschehen hat ja 123fussballfrei schon gut beschrieben.


    War ein typisches Pokalspiel...die pokaleigenen Gesetze usw. :bia:


    Zuschauer: offiziell 767, die Mehrzahl wohl aus Leipzig.
    SR: Hartig (Freital) ohne Probleme in der trotz der Brisanz immer fairen Partie. Kontrolle der Netze vor dem Spiel schien aber etwas lasch durchgeführt worden zu sein, aber gab letztlich ja auch keine Zweifel an dem Treffer zum 0:2.


    Chemie in HZ1 spielbestimmend, geht folgerichtig mit ner soliden und ungefährdeten 2:0 Führung in die Pause. Der BSC einfach zu passiv und ängstlich. Der Deckel war eigentlich schon drauf. :thumbdown:
    Zur Pause brachte Trainer Dieske den etatmäßigen Kapitän Thomas und setzte alles auf eine Karte, was anderes war ja auch kaum möglich. Chemie wollte verwalten und das Ding locker nach hause spielen,das sollte sich rächen!!
    Nach einem der weiten Einwürfe vom eingewechselten Krondorf, schraubt sich Thomas in die Luft und köpft zum Anschluss ein!! 8o
    Danach Chemie mit zwei guten Einschussmöglichkeiten zum 3:1 die leichtfertig vergeben wurden und so kam es wie es kommen musste, mit der letzten Aktion des Spiels schießt Berndt eine zu kurz abgewehrt Eingabe aus 16m volley in die Maschen.
    Und bringt den BSC in eine zur HZ nie mehr für möglich gehaltene Verlängerung. :schal3:
    Diese blieb ereignisarm, beide Teams schienen ziemlich platt und hatten auch das Wechselkontigent bereits erschöpft.


    Die ersten beiden Schützen verwandelten sicher, danach versagten bei den Chemikern die Nerven, dreimal in Folge scheiterten sie an Heydel, während Krondorf und Richter sicher verwandelten, da fiel der zwischenzeitliche Fehlschuss von Krause gar nicht mehr ins Gewicht. :thumbsup:


    Es folgte grenzenloser Jubel auf Seiten der Gastgeber!! :bia:
    Während auf Seiten der Chemiker nicht nur die Spieler die Nerven verloren zuhaben schienen, einige "Fans" mussten von der Polizei am Platzsturm gehindert werden und "wehrten" sich wohl mit Wurfgeschossen, andere kletteren über den ca. 6m hohen Zaun zum Kunstrasen und rannten Richtung Haupteingang, dabei wurde wohl auch ein Eingangstor stark beschädigt. Auf dem benachbarten Kinogelände kam es lt. Presse dann noch zu Übergriffen auf Träger von Dynamo-Jacken und Diebstahl selbiger. :thumbdown: :abgelehnt:
    Aber so viel zum Thema, die Polizeipräsenz ist nicht erforderlich... 8| :gruebel:

  • Post gg. CFC lt. Mopo im Chemnitzer Sportforum.


    Da Copitz an dem WE eh seinen Nachholer austraegt wird diese Pokalrunde also ohne mich stattfinden.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Post gg. CFC lt. Mopo im Chemnitzer Sportforum.


    Ist wegen Sicherheitsbedenken wieder abgeblasen. Im alten SF gibt es keinen Gästebereich, Post wollte mit 250 Leuten kommen. Da wäre bei Post sicher auch an Geröll dabei, was auch unsere Sport-Frei Fraktion sicher gern angenommen hätte.


    Neuer Ort (ud ggf. Termin) noch offen, Gellertstraße dürfte nichtg ehen, weil dies das Baugeschehen zu sehr beinträchtigen würde (jedes 3.-Liga Spiel geht nur mit einzelner Sonderabnahme nach aufstellen von zig Bauzäunen und Absperrungen...)

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • CFC - Post


    Aktueller Spielort: Sportplatz Chemnitztalstraße beim VfB Fortuna. Bedeutet vermutlich Bauzaun-Gästeblock für die Postler. Sinnlos - da hätte man ja fast bei Post selber kicken können...

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • Aber Post bleibt doch trotzdem Heimmannschaft, zumind laut fussball.de .... Also Bauzaun - Gästeblock eher für die Chemnitzer :P
    Am Ende wird da eh wieder viel zu viel Wind gemacht .....


    Neugersdorf heute als erster ins Viertelfinale eingezogen. 7:2 nach Verlängerung beim Landesligisten HOT 05


    Glück Auf aus DD
    Marco

  • bischofswerdaer fv - inter leipzig 3:5 n.E. (1:1, 0:0)


    inter gewinnt in schiebock und zieht ins viertelfinale ein. diesmal wars aber deutlich enger als im punktspiel vor einer woche.
    der bfv mit dem besseren start. vergibt gleich zwei gute chancen. danach wird leipzig stärker. spiel jetzt ausgeglichen - ohne große möglichkeiten. vor dem tor die gäste wieder sehr effizient. führung nach standard mitte der zweiten hälfte. der bfv reagiert nun - erarbeitet sich ganz paar möglichkeiten. zunächst aber schwache verwertung. der verdiente ausgleich 5 minuten vor schluss durch maximilian dietze. größte chance in der verlängerung für den bfv - töppel an die latte. ansonsten wird kaum noch risiko eingegangen. im elfmeterschießen agiert intern souverän - beim bfv scheitern van kolck und schmidt am torwart.


    schade für den bfv. inter war heute schlagbar. trotzdem eine gute leistung. gescheitert ist es wieder einmal an der chancenverwertung.


    habe die inter-truppe heute zum ersten mal gesehen. auch für mich nun der staffelfavorit in der landesliga. wenn man bedenkt, dass die truppe komplett neu zusammengestellt ist sieht das richtig gut aus. die individuelle klasse einzelner spieler ist für landesliga-verhältnisse ganz stark. neben papadimitriou waren für mich ins. abwehrspieler muwanga. und stürmer losarah (der machte auch die führung) besonders stark.


    www.schiebi.de

  • Ein sehr ostsaechsisches Vierzelfinale mit Bautzen Neugersdorf Niesky und dem Nachfolger von See.
    Dazu Dynamo CFC Markrans und Zwickau oder Plauen.
    Ich wuensche Niesky das Dynamo- Los!

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

Betway Online Fussball-Wetten banner