Beiträge von Bergstädtischer SC

    "...während sich Freiberg im freien Fall befindet"...treffender kann man das nicht ausdrücken, man darf auf die Landung gespannt sein.
    Nach dem ich gegen Kamenz arbeitsbedingt nur die zweite Hälfte gesehen habe und sich da ein Spielbericht erübrigte, da Kamenz zum einen haushoch überlegen war, mit 40% Gegner und Ergebnis verwaltete und der Kollege Saxophon das schon sehr treffend analysiert hat.
    BSC - Glauchau 1:3 (1:2)Zuschauer: ca. 60SR: Schroth aus Dresden (assistiert durch die Windisch-Brüder) mit ordentlicher und unaufgeregter Leistung, keine gravierenden Fehler
    0:1 Pfoh (8.)1:1 Römmler (9.)1:2 Jordan (10.)1:3 Weise (55.)
    Mit Glauchau kam am Wochenende ein Gegner der auf Augenhöhe schien, es sollten/mussten die ersten Zähler der Rückserie her.Am Ende stand man wieder mit leeren Händen da, obwohl man überweite Strecken trotz der massiven Personalnot die bessere Mannschaft mit der Mehrzahl an klaren Chancen war.Trainer Dieske musste neben den bereits längere Zeit verletzten Krause,Hartmann, Berger, im Vergleich zum Spiel in Zwickau, nun auch noch auf Richter (wohl Kreuzbandriss), Sensfuß, Mehner, Hantke, Bloch und Löbel verzichten. Am Ende fanden sich zwei Spieler der "Zweiten" auf der Doppelsechs ein und der A-Jugendliche Kunert durfte erstmals Landesligaluft schnuppern. Auf der Bank ausschließlich Spieler der Reserve, davon kamen dann im Spielverlauf drei weitere zu ihrem Debüt in Sachsens höchster Spielklasse.
    Die Spielanlagen recht unterschiedlich, Glauchau vorrangig mit langen Bällen in die Spitze, der BSC versuchte immer wieder die schnellen Außenspieler Müller und Römmler auf die Reise zuschicken. Am Ende nutzten die Gäste ihrer Chancen einfach cleverer und ging deshalb nicht unverdient als Sieger vom Platz.
    Das Spiel begann behäbig, die Mannschaften tasteten sich erstmal ab und versuchten sich zu ordnen. Um Minute 10 wurde es dann furios, vielleicht sogar kurios.Als der BSC einen langen Ball per Kopf wieder in den eignen 16er befördert, ließ sich Pfoh nicht zweimal bitten und schob ungehindert ein, die Gastgeber wenig geschockt, suchten vom Anstoß weg den Weg nach vorn und Römmler drosch den Ball aus Nahdistanz ins Netz. Doch beruhigen sollte sich das Ganze nicht, der nächste Angriff brachte auch den nächsten Treffer, BSC-Kapitän Otto klärte unzureichend in Mitte, Jordan sagte artig "Danke" und vollendete sehenswert aus gut 16m in den Winkel zur erneuten Gästeführung.Tor fielen dann bis zum Pausentee keine mehr, aber Chancen ergaben sich auf beiden Seiten, wobei der BSC durch Schäfer, Erler und Müller eigentlich mindestens einen Treffer erzielen muss.Nach der Pause aber gleich die kalte Dusche, zunächst scheitert Weise noch freistehend aus 5m an Heydel, wenige Augenblicke später köpfte selbiger zum 1:3 ein...der BSC gab sich nicht auf, kämpfte verbissen und hatte vor allem durch Müller mehrfach die Chance Bewegung auf die Anzeigetafel zu bringen, aber mit zunehmendem Spielverlauf und mangels ernsthafter Alternativen auf der Bank schwand die Hoffnung auf zumindest einen Zähler zusehends. Glauchau spielte die Konter zudem sehr schlecht aus und hielt den BSC am Leben, aber als dann auch der Kopfball von Otto denkbar knapp über die Latte strich, hatte Schroth genug gesehen und pfiff ab.

    Jetzt gehts zu Chemie, mit Otto & Müller werden da zwei weitere Akteure aufgrund der 5. :gelbekarte: fehlen.Ich ahne Schlimmes... ;(

    Gegen 11 Uhr begann das Schneetreiben in der Bergstadt, bis zum Anpfiff hatte sich eine geschlossene Schneedecke auf dem PDE gebildet und der böige Wind sorgte während der gesamten 90 Minuten für einen ordentlichen Flockenwirbel.





    Bei diesen miesen Bedingungen veriirten sich um die 40 Zuschauer zum letzten Heimspiel in diesem Jahr auf den Platz, einige mitgereiste Zuschauer aus Reichenbach waren auch darunter.
    Wenn wir nach der Winterpause noch im BSC-Dress sehen werden, bleibt abzuwarten, die Gerüchteküche vermeldet, das die Aufwandsentschädigungen wohl finanziellen Schwierigkeiten zum Opfer fallen.


    SR Gundler (Chemnitz) mit seinen beiden Assistenten war jederzeit auf der Höhe und hatte trotz schwieriger Bedingungen keine Probleme mit dieser Begegnung. Komischerweise fühlte sich die Gästebank häufig benachteiligt und wurde dann auch ermahnt.
    Die 11m-Situation schien von außen eindeutig, aber die Diskussionen hielten eine Weile an und Verursacher Erler, beteuerte auch 5min später noch seine Unschuld.



    Das Spiel auf mässigem Niveau, Tabellensituation und Platzverhältnisse ließen aber auch nichts anderes erwarten.
    Der BSC nach der Packung in HOT, auf 5 Positionen verändert, nur Kapitän Krause fehlt weiterhin verletzt.
    Die Gastgeber kamen mit etwas mehr Schwung in die Partie, die erste Chance hatte aber der Gast, Pechtl scheitert aber mit seinem Aufsetzer an Heydel, bis zum 0:1 (25.) passierte nicht allzu viel, vieles fiel dem Schnee zu Opfer. Erler verursachte dann den Strafstoß an Persigehl, viele Diskussionen, Gundler blieb bei seiner Entscheidung. Noetzel trat an, Heydel hält, der Nachschuss sitzt dann aber.
    Reichenbach zieht sich zurück, uberlässt dem BSC das Feld, der macht aber viel zu wenig draus.
    Kurz vor der Pause probiert Demmler es nach Konter aus der Distanz, Heydel lenkt den Ball um den Pfosten.
    Der Ausgleich durch Müller quasi mit dem Pausenpfiff, Richter mit einem langen Ball, die RFC Abwehr schlägt ein Luftloch und Müller schiebt überlegt ein.


    Nach der Pause stellt Dieske auf zwei Spitzen um, Schäfer kommt für den unaufälligen Sensfuß. Der BSC fortan an mit mehr Elan und deutlich geradliniger, Chancen bleiben aber Mangelware. Das 2:1 auch eher zufällig, die RFC- Mauer fälscht einen 20m Freistoß von Gommlich unhaltbar für Seyfarth ab. Doch der RFC glich postwendend aus, ein Schuss von Albert wurde zur Flipperkugel, die am Ende Persigehl vor die Füße fiel und der wenige Mühe hatte aus 8m das 2:2 zu markieren.
    Danach jeweils noch eine gute Chance, aber sowhl Müller als auch der Kapitän des RFC verzogen aus aussichtsreicher Position.

    So nach einiger Zeit war ich mal wieder auf dem PDE, diese Saison hab ich es wegen Arbeit und Hausbau bisher erst zu zwei Heimspielen des BSC geschafft, beide wurden deutlich verloren (0:5 & 0:4) und das sollte auch am Samstag wieder der Fall sein.
    Am Ende hieß es gegen Stahl Riesa 1:4, den Bericht vom TSV´ler kann man so stehen lassen, da gibt es nicht viel hinzuzufügen.Der BSC harmlos/planlos und Riesa sehr effektiv, am Ende steht ein deutliches Ergebnis für die Gäste zubuche, ohne das Stahl dabei Bäume ausriss.
    Der BSC hatte zwar erhebliche Personalsorgen, mit Kapitän Krause, Hartmann, Müller und dem wieder aus der Reserve aufgerückten Erler fielen gleich vier Stammkräfte verletzt aus, dazu gesellte sich der rotgesperrte Otto, aber wie in den beiden anderen von mir gesehenen Partien in dieser Saison, ist es extrem auffällig, das es dem BSC nicht gelingt wirkliche Torgefahr auszustrahlen, bis zum Strafraum sieht das gefällig aus, aber wirklich zwingende Torchancen sind Mangelware.Das Fehlen von Thomas wird mehr als deutlich, zumal man auch aus Standards nichts Zählbares macht.
    So wird das mit Ziel Klassenerhalt ganz schwer. :thumbdown:

    Den ersten Absteiger hat man also gestern Abend bereits gesehen!!
    Dabei begann alles vielversprechend 2-3 richtig gute Möglichkeiten wurden aber kläglich vergeben und die Gäste am Leben gelassen und am Ende kam es knüppeldick und auch in der Höhe nicht unverdient. :rotekarte: ;(


    Nach der ersten Trinkpause gab der BSC das Spiel komplett aus der Hand, das erste von insgesamt vier!! Toren nach einem Standard unmittelbar nach dem Wiederanpfiff führte zur bis dahin überraschenden Gästeführung und der darauf folgende Anstoß entwickelte sich zur Steilvorlage für Hamann, der also nur 30sek nach dem 1:0 den Sack zu band.


    Danach brauchte Rapid nur noch das Nötigste zu tun und kam trotzdem zu drei weiteren Treffern, da vom BSC rein gar nichts kam.
    Dem 3:0 geht ein Befreiungsschlag vorraus, die BSC Abwehr weit aufgerückt und am Ende braucht Hamann das Ding nur über die Linie drücken. 4:0 durch den besten Mann auf dem Feld Jazwinski, er zirkelte einen Freistoß aus 20m ins Netz, mMn aber hätte es Freistoß für den BSC in dieser Situation geben müssen. Seis drum...danach wurde es etwas ruppiger auf dem Feld, Vettermann hat viel Glück das er nach der völlig unnötigen und überharten Attacke gegen Schäfer nur :gelbekarte: sieht, der gute und sichere SR Mörschke hat das bei dem Tritt von Krause gegen Grube wohl noch im Hinterkopf und beließ es auch hier bei :gelbekarte: . Das 5:0 wieder nach einer Ecke, Hörnig köpft einem Abwehrspieler den Ball an den Hinterkopf und von dort springt der Ball ins Netz.


    Mehr als nur ein gebrauchter Tag für den BSC, Thomas fehlte in vorderster Front, der angedachte Ersatz M. Hennig konnte niemanden von seinen Qualitäten überzeugen, er fehlte wegen Umzug. Viel schmerzlicher aber der Abgang von Erler im Zentrum, er fehlt als Abräumer vor der Kette an allen Ecken und Enden.


    Zuschauerzuspruch ebenfalls eine Katastrophe,aber Fußball und Freiberg, das wird nix mehr... :bindagegen: :gruebel:

    und täglich grüßt das Murmeltier...Steffen wird´s nie begreifen und in Possendorf weiß man mittlerweile auch gut Bescheid ?(


    Da bei den letzten Gastspielen der Chemiker, aufgrund diverser Vorfälle, um die 100-150 Polizisten vor Ort waren, darf man getrost davon ausgehen das die ein gewaltiges Mitspracherecht haben, was den Termin angeht. Kann mir zumindest nicht vorstellen, das der BSC bei der sächsischen Polizei Vorrang vor anderen Veranstaltungen genießt.
    Aber in Copitz wirds da sicher keine Probleme geben, Steffen wird das schon managen! :thumbup:


    Spielerwechsel kann man auf der HP nachlesen, aber für die faulen unter euch:


    Zugänge
    Simon Poos (eigene U23 - Mittelsachsenliga)
    Tommy Gommlich (Post SV Dresden - Absteiger Sachsenliga)
    Robin Fritzsche (Bobritzscher SV - 1.Kreisklasse Freiberg)
    Marcel Krause (TSV Langhennersdorf - Mittelsachsenliga)
    Hendrick Weiße (FV Dresden 06 Laubegast - Landesklasse Ost)
    Marcus Hennig (TSV Germania Chemnitz 08 - Landesklasse West)
    Julius Wagner (FC Greifenstein 04 - Aufsteiger KOL Erzgebirge)
    Max Flade (BSV Gelenau - Landesklasse West)
    Christopher Illing (TSV Germania Chemnitz 08 - Landesklasse West)


    Abgänge
    Rico Thomas (TSV 1888 Falkenau)
    Stephan Krondorf (Roßweiner SV)
    Ronny Singer (Roßweiner SV)
    Maik Erler (2. Mannschaft)
    Tom Fischer (2. Mannschaft)
    Patrick Weiß (unbekannt)
    Christopher Kuckelt (unbekannt)


    Zu den Neuen kann ich nix sagen, weil ich keinen davon kenne, sieht eher nach verstärken der Kadertiefe zusein. Vielleicht hat ja einer von euch den ein oder anderen schon mal spielen gesehen.
    Der Abgang von Thomas ist natürlich bitter, aber einen Spieler dieser Qualität können wohl die wenigsten in dieser Liga einfach mal so ersetzen. Mit Hennig kommt ein Spieler der ne sehr gute Torquote aufweist, wenn er davon nur die Hälfte macht wäre das schon ne ordentliche Anzahl, aber der Gunther vom Trassenweg scheint ihn ja besser zu kennen und bescheinigt ihm ja nur Landesklassenformat. Bitte klär mich/uns auf?


    Wird sicher ne schwere Saison für den BSC!Da keine Punktelieferanten ala Post und Döbeln dabei sind, wird es im unteren Mittelfeld wohl noch enger als letzte Serie. Wenn ich so lese was da so an Transfers getätigt wird, da wird schon deutlich das andere Mannschaften dem BSC meilenweit voraus sind was die Finanzen betrifft.


    Chemie ist natürlich der Favorit auf den Titel, dahinter sehe ich Grimma, HOT, Riesa und Kamenz auf einer Stufe.
    Im Keller wirds eng, da kann viel passieren, hoffe nur das der BSC überm Strich steht. :schal3:




    Chemiefans wollen nun das Spiel in Heidenau boykottieren Grund das 7 :0 gegen inter war komisch Heidenau will lieber ein Heimspiel gegen Chemie haben weil's gegen Chemie mehr Einnahmen gibt ist schon komisch gegen Post verliert inter und 2 Wochen später 7 : O gegen Heidenau wenn nun doch boykottiert wird ist es ein Eigentor für Heidenau und die Chemiefans werden das Geld für den Verein spenden
    für die neue Saison hat Chemie 6 neue Spieler am haken es sind alles Regional bzw. Oberligaspieler

    Viell. sollten alle anderen Teams die Spiele bei Chemie boykottieren.
    Da kommt wenigstens keiner der gegnerischen Akteure auf die Idee die lieben Fans zu provozieren... :versteck:


    Ich find das Ergebnis in Heidenau nicht sonderlich ungewöhnlich, vor allem wenn ich sehe wie viele Tore auf den anderen Plätzen so gefallen sind, nicht nur in der Landesliga, auch in den landesklassen.
    Bei etwas mehr konzentration auf beiden Seiten, geht das Spiel zwischen dem BSC und Schiebock wahrscheinlich 4:7 aus.
    Aber wie es oft zu lesen war diese Serie, schuld wenn's bei den Chemikern ni klappt sind die anderen,...


    Einen Bericht zum Spiel spar ich mir, war ein Sommerkick bei miesem Wetter, der BSC mit dem allerletzten Aufgebot, auf der Bank nur Akteure der Zweiten. Schiebock verdienter Sieger, die individuelle Klasse dieser Mannschaft einfach beeindruckend.
    Viel Erfolg in der Oberliga, ich denke die werden da eine gute Rolle spielen.

    Dieses Gerücht steht ja schon seit längerem im Raum, nun ist es keins mehr. :thumbdown:
    Natürlich ein herber Verlust für den BSC, man darf gespannt sein wie man diese Lücke schließen will. :S :gruebel:


    Aber wie man so hört, werden zu den drei im Bericht genannten wechselwilligen Akteuren, wohl noch einige dazukommen, beim Spiel gegen die Kickers war zu vernehmen das auch Uhlig, Heydel und Erler nicht mehr zur Verfügung stehen werden.


    Kann ja ne heitere Saison 15/16 werden... :abgelehnt:




    aus dem Chemie-Forum:

    Zitat

    Danke! :thumbsup: Im Nachheinein sieht man nochmal richtig was für eine elende Holzhackertruppe dieser Drecksverein aus Bischofswerda war! [Blockierte Grafik: http://chemiefanforum.org/forum/wcf/images/smilies/stinker.gif
    Bei einem Schirie bei dem die Gelben Karten nicht erst beim Dritten oder vierten groben Foul fällig gewesen wären, hätten die das Spiel mit 8 Mann beendet. [...]
    ...Wie gesagt Schiebock einfach nur eine unsportliche Holzhackertruppe und ein Scheißverein! Ich kann jetzt jeden Spieler und Betreuer unserer BSG bei den Gerangel nach dem Spiel verstehen.
    Ich hoffe man sieht sich immer 2x im Leben und ich hoffe inbrünstig diesen elenden unsportlichen Drecksverein sehen wir nächste Saison 2x wieder [Blockierte Grafik: http://chemiefanforum.org/forum/wcf/images/smilies/aufsmaul.gif]

    ...ohne Worte


    Freiberg - Markkleeberg 4:1 (0:1)
    Der BSC feiert den dritten Sieg in Serie bei 14:3 Toren!! :schal3:
    Nach den schwachen Auftritt gegen Heidenau und den besorgniserregenden Berichten zum Kamenz-Spiel hatte ich kurz die Befürchtung das man den Abstiegskampf zu früh für beendet erklärt hat, aber man hat schnell die Kurve bekommen.

    Trainer Dieske musste ohne seinen gelbgesperrten Torjäger Thomas auskommen, zudem fehlten der zuletzt starke Mehner und auch Krause kommt wohl lt. dem Bericht der Freien Presse diese Serie nicht mehr zum Einsatz. Zu allem Überfluss verletzte sich Löbel nach ner halben Stunde am Knöchel und musste raus.
    Die Kickers finden besser ins Spiel und gehen nach einem Eckball auch folgerichtig durch den völlig freien Mewes in Führung (4.Min), der BSC wirkte ungeordnet und wenig motiviert, folgerichtig kamen die Gäste zu zwei weiteren guten Möglichkeiten aber scheiterten aus Nahdistanz.Der BSC brauchte bis zur 20. Minute um aufzuwachen, der Weckruf war wohl der 25m Knaller von Berndt an den rechten Pfosten der Kickers, von da an war der BSC im Spiel. Wenige Minuten später schlenzt der 18j. Sensfuß einen 20m Freistoß wunderschön über die Mauer aber wieder rettet das Gestänge für die Gäste. Danach verordnet der souverän agierende SR Teichmann die erste Trinkpause, der BSC schien die "Gute-Nacht-Mischung" in den Trinkflaschen zuhaben, den nach Wiederanpfiff musste Heydel im BSC-Tor sein ganzes Können aufbieten um zunächst den feinen Schlenzer von Freyer aus dem Eck zukratzen und wenig später ein tükisch abgefälschten Freistoss von Schabram zu parieren. Das war´s dann aber auch mit der Herrlichkeit auf Seiten der Brestrich-Elf, fortan übernahm der Gastgeber das Zepter ohne dabei richtig zwingend zu werden, da merkte man schon das Thomas nur als Zaungast zugegen war. Halbzeit 0:1.
    Man merkte hier schon, das es um rein garnix mehr ging, gefühlte 50°C, die Kickers unter der Woche am "Grünen Tisch" gerettet, der BSC nach dem Sieg in Glauchau rechnerisch gesichert und im Niemandsland der Tabelle angesiedelt. Da konnte man auch in HZ 2 nicht viel mehr erwarten.
    Denkste...
    Der BSC kam wie ausgewechselt aus den Kabinen, fortan spielte die Dieske-Elf hinten kompromisslos und vorne deutlich agiler.Der Ausgleich folgerichtig, Erler wird 30m vor dem Tor unsanft gestoppt, führt den Freistoß schnell aus und schickt Schäfer auf die Reise, der schiebt Czempik den Ball zum Ausgleich durch die Beine (55.)Wenige Augenblick später gewinnt Schäfer das Laufduell gegen Kalex und schiebt überlegt zum 2:1 ein.Nach einer Stunde verletzt sich mit Otto der zweite IV, für ihn kommt Krondorf in die Partie. Der hat sofort das 3:1 auf dem Fuß, aber macht einen Haken statt abzuschließen, in der Folge scheitern Berndt und Schäfer freistehend kläglich am Versuch das dritte Tor zumachen. Die Kickers finden in der zweiten Halbzeit einfach nicht statt, einzig der 4-fache Torschütze der Vorwoche Julian Adam macht auf sich aufmerksam, aber nur durch Reklamieren, Schauspielerei und Provokation. Brestrich wirkt sichtlich ungehalten über den Auftritt seiner Mannschaft, doch weder lautstarke Anweisung noch die drei Wechsel bringen Besserung, in dieser Verfassung können die Kickers froh sein dass der Abstiegskampf verbandseitig zu den Akten gelegt worden ist, zumal Glauchau ja auch noch in Kamenz gewann.Krondorf sorgte dann mit dem 3:1 für die Entscheidung (75.). Einen weiten Ball verlängert Schäfer sehenswert mit der Hacke in den Lauf des auf Abschiedstournee befindlichen Krondorf, der diesmal nicht lange fackelt und das Ding einschweißt. Augenblick später bricht Müller auf links durch, bedient Krondorf, der schlenzt den Ball aus 16m ins lange Eck. 4:1.Der dritte Aluminiumtreffer an diesem Nachmittag verhindert anschließend sogar noch das 5:1. Besagter Adam fiel kurz vor Ultimo auch noch einmal fußballerisch auf, als er nach schönem Doppelpass-Spiel allein vorm BSC-Gehäuse auftaucht, aber beim Versuch der Ergebniskosmetik an Heydel scheitert.
    Nächste Woche gehts nach Zwickau und dann gastiert der BFV am letzten Spieltag auf dem Platz der Einheit.Denke da werden wir dann auch die Ehrung für den Landesmeister miterleben.Und im Vorfeld stehen auch einige Verabschiedungen auf Seiten des BSC an, was da so an Namen gemunkelt wird, stimmt mich nicht gerade positiv. :abgelehnt:


    Um es einfach mal sportlich zu sehen. Es ist doch perfide, beim derzeitigen Lauf des BSC's, das Spiel abzusagen. Wenn Freiberg Chemie knacken kann, dann doch jetzt. Ich glaube nicht, das die Verantwortlichen um Steve Dieske das anders sehen...

    so sieht´s aus...macht überhaupt keinen Sinn zumal man jetzt vor dem Heidenau-Spiel gleich zwei Wochenenden frei hat, hoffentlich kommen die Jungs da nicht aus dem Tritt und versauen sich die sehr gute Ausgangsposition.


    Klar ist das für Chemie nicht von Vorteil wenn ständig Spiele verlegt und verschoben werden, aber ganz unbegründet ist das eben nun mal nicht und wenn 400 Leute aus LE mitkommen und 15 davon ab und an mal denken die müssen Stress machen, dann reicht das eben schon, um die Staatsmacht auf den Plan zu rufen. Und solche Sachen wie beim Pokalspiel in FG oder im Heimspiel gegen Grimma, haben den Ruf der BSG bestimmt nicht besser gemacht.
    Mal ganz abgesehen davon das auf der FG-Seite dann auch Gestalten auftauchen, die man sonst nicht auf dem PdE sieht, weil man ja bei dem Gegner auch schön provozieren kann.


    Fakt ist die Polizei möchte nicht das auf Kunstrasen gespielt wird und die Rasenplätze sind bis 30.04. gesperrt...was bleibt da noch?Heimrecht tauschen? Neutraler Platz?
    Jetzt wird der Steffen wieder sagen, da ist die Stadt gefordert...ja das sollte so sein, in FG hat die Stadt aber kein Interesse mehr am Fußball!!
    Das sah vor 10 Jahren anders aus, als die Trainer der 1.Mannschaft sogar bei der Stadt angestellt waren, mit Geld um sich geworfen wurde und die Stadt alles möglich gemacht hat, die Zeiten sind vorbei und die Leute die den Verein fast vor die Wand gefahren haben sind schon lange nicht mehr da. Viele haben sich vom Verein abgewandt, auch ich, aber was da in den letzten Jahren geschaffen wurde ist aller Ehren wert und sollte mehr gewürdigt werden.Die die da jetzt am Werk sind, ob Verantwortliche oder Spieler baden nur aus, was andere in der Vergangenheit verbockt haben und mit den wenigen vorhanden Mitteln macht man das mehr als respektabel, ohne dabei vor der Stadt zu Grabe zu kriechen...und daher kommt vielleicht das Motto "Niemals ohne Stolz"!? Aber dazu kann der BSC-Manager oder BSC_NOS vielleicht eher was sagen!?



    Kilometerfräse kann ja berichten in welchem erbärmlichen Zustand die Wiesen in FG sind, zumindest wenn er Objektivität walten lässt...mal abgesehen davon das Chemie im Nachhinein sicher über den Platz schimpfen würde, geschweige denn einer von den teuren Spielern verletzt sich ohne Fremdeinwirkung und der Klassenerhalt gerät so in Gefahr...


    Genug dazu...das liegt eh in anderen Händen bzw auf anderen Schreibtischen...der Sport ist doch dabei nur nebensächlich.



    So nun zum Sport und dem vom Samstag...


    Wetter: angenehmer Frühlingstag, leichter Wind, pünktlich zum Anpfiff kam die Sonne raus (insgesamt also besser als gemeldet und ich war viel zu warm angezogen)
    Zuschauer: 130 (auch einige Gästefans mit eigener Zaunfahne)


    SR: Mirko Eckhard und Assistenten ohne Probleme, in einem fairen Spiel, pfiff leicht für die Heimmannschaft, aber das lag wohl eher daran das Post in HZ 1 nur am diskutieren und meckern war


    In der ersten Viertelstunde das berühmte Abtasten beider Mannschaften, keiner wollte einen Fehler machen und so schob man sich die Bälle eher hin und her, aber Sicherheit gewann dabei keines der Teams, die Fehlpassquote war beachtlich.


    Aus dem nichts geht der BSC in Führung, doppelter Doppelpass im Zentrum, Post stellt zwei Spieler ins Abseits, aber IV Löbel läuft von hinten einfach durch und hat wenig Mühe den Ball einzuschiessen. 1:0!
    Danach eine strittige Situation am/im BSC-Strafraum, eine weiter Ball wird unterlaufen, Weiß stürmt aus dem Gehäuse und prallt mit einem Post-Angreifer zusammen, wer hier eher am Ball war, schwer zusagen, die Gäste protestierten ausnahmsweise nicht als der SR auf Foul am TW entschied, vielleicht lag er da ja wirklich richtig. Ich vermochte es nicht zu entscheiden...
    Nach einer halben Stunde und viel Leerlauf schiebt Schäfer freistehend aus 5m zum 2:0 ein, nach dem sich Krause auf rechts durchgetankt und mustergültig auflegte hatte. Das spätere 4:0 dann eine Kopie des 2:0, nur das Thomas für Müller auflegte, der ebenfalls sträflich frei am Fünfer der Post auftauchte. Zwischenzeitlich hatte Kapitän Thomas aus 18m für das 3:0 gesorgt, die Post klärte "lehrbuchreif" in die Mitte und der Toptorjäger knallt die Kugel flach ins Ecke.
    Der BSC beeindruckend effektiv vorm Tor, spielerisch war das ganze von beiden Teams aber eher mau, wenngleich die Tore sehenswert rausgespielt wurden, wenn der Ball lief und es schnell ging, war die Post überfordert, aber das passierte leider zu selten.


    Nach dem Pausentee schaltete der BSC einen Gang zurück, ohne das die Post daraus Kapital schlagen konnte.
    Die sich immer wieder bietenden Räume nutzte der BSC zu schnellen Kontern, nur fehlte hier oftmals die Konzentration diese auch vernünftig zu Ende zubringen, sonst wäre da noch das ein oder andere Tor mehr drin gewesen. Nach gut einer Stunde köpft Krause eine Richter Eingabe noch um Zentimeter daneben, wenige Minuten später hat er dann wenig Mühe einen Konter freistehend vor Beyer zu versenken.
    Nach einem unnötigen Freistoss aus halblinker Position kommt Gommlich frei zum Kopfball und sorgt eine Viertelstunde vor Schluss für den Ehrentreffer der Gäste. Danach hat die Post nach Standards noch zwei Mal die Möglichkeit auf Resultatsverbesserung, es bliebaber letztendlich beim 5:1. :schal3:


    Mit nunmehr 29 Punkten und einem ordentlichen 13 Punkte Polster auf Kamenz, kann man eigentlich davon ausgehen, das der Klassenerhalt geschafft ist, aber man kennt ja die Geschichte von dem Pferd und der Apotheke...deshalb weiter konzentriert arbeiten,bei dem noch ausstehenden Restprogramm ( Chemie (H), Heidenau (H), Döbeln (A), Kamenz (A), HOT (H), Glauchau (A), Kickers (H), Zwickau (A), BIW (H) ) kann und sollte doch noch der ein oder andere Punkt hinzukommen. Platz 6 ist gar nicht mal unrealistich, aber letztlich ist es auch unerheblich auf welchem Tabellenrang man einkommt, wenn man eine weitere Saison Landesliga spielt.

    Ja was ist denn hier los!?
    Die Kilometerfräse läuft zwar wieder, aber eben anscheinend (noch) nicht ganz rund, üblicherweise registriert und analysiert sie ja mit unglaublichem Scharfsinn das Umfeld auf seinen Streifzügen durch die Fussballprovinz, nur bei beim "verhassten" BSC, wird gern ignoriert und stattdessen provoziert. Bei der Platzbeschau im Stadion wird dir sicher aufgefallen sein, das da Fußball nur schwerlich möglich ist, aber sollten da Zweifel aufkommen kannst Du ja gern nochmal bei den Herren der SG Dynamo Dresden nachfragen...
    Ansonsten braucht man da eigentlich nicht weiter drauf eingehen, heutzutage ist Kunstrasen nun wahrlich kein Vor- oder Nachteil mehr, da nahezu alle Vereine einen solchen besitzen oder nutzen. Außer der VfL Pirna-Copitz fühlt sich da auch keiner benachteiligt, aber irgendnen Grund muss es ja geben, das die hochbezahlte Truppe die Ziele nicht erreicht ! ;(
    So nun zum Sport. Der BSC bleibt in der Rückrunde ungeschlagen und holt nach der Winterpause nicht für möglich gehaltene 5 Punkte aus drei Spielen.Gegen Riesa konnte ich schichtbedingt nur der zweiten HZ beiwohnen, spielerisch war das von bei den Teams mau und am Ende wohl auch ein leistungsgerechtes Remis, Chancen zum Sieg gabs auf beiden Seiten, aber so richtig verdient hatte den Dreier auch keiner.Der Punkt bei den heimstarken Görlitzern noch viel überraschender, vor allem da man dort schon massive Personalprobleme zu beklagen hatte, aber wohl auch nicht unverdient.
    Gegen den Tabellenzweiten Grimma, konnte Dieske wieder auf Krause, Heydel und Müller zurückgreifen, Richter saß zunächst angeschlagen auf der Bank, Römmler nach längerer Verletzung erstmals im Kader, dafür fehlten diesmal Fischer, Kuckelt, Erler und Krondorf, deshalb erneut drei Spieler aus der Reserve auf der Ersatzbank.
    Herrlichstes Wetter. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen, damit wollte man den Grimmaern richtig eins reinwürgen, aber die haben mittlerweile wohl auch so ein neumodisches Plastegeläuf und fühlten sich pudelwohl. ?(
    Der Tabellenzweite von Beginn an spielbestimmend und ließ auch keine Zweifel aufkommen, dass man hier drei Zähler mitnehmen wollte, um weiter ganz oben mitzumischen. In den ersten 20 Minute drei vier richtige gute Möglichkeiten für die Gäste, aber entweder scheiterten sie an der Torumrahmung oder am BSC-Schlussmann, danach Grimma auch etwas weniger zwingend, war auch schwer Spielfluss kam nicht zustande die Schiedsrichterin pfiff konsequenterweise alles was nach Zweikampf aussah ab.Kurz vor der Pause versuchte es Grimma nochmal in Person von Engler aus der Distanz, der Schuss strich knapp drüber.Der BSC dagegen ohne zwingende Möglichkeit in Halbzeit 1, das torlose Remis schien das höchste der Gefühle am heutigen Tag.
    Durchgang 2 begann wie der erste aufgehört hatte, Grimma spielbestimmend ohne dabei zwingend zu werden, der BSC steht tief und hofft auf Konter. Zweimal ergibt sich die Möglichkeit, aber da agiert man noch zu umständlich. Dann kommt Richter für Sensfuß in die Partie und Müller rutscht eins nach vorn auf seine angestammte Position, dieser tankt sich kurz drauf zur Grundlinie durch, legt zurück auf Thomas und der schießt aus 10m flach ein. Hab nie im Tor gestanden, aber denke der war nicht unhaltbar für Evers. Egal..1:0.Danach geht der baumlange IV Maruhn mit nach vorn und Grimma schlägt nur noch weite Bälle in die Spitze, Otto und Löbel behalten aber weitesgehend die Lufthoheit. Schäfer scheitert nach einem Konter über die rechte Seite im 1:1 an Evers, das hätte die Emtscheidung sein können, die fällt aber kurz darauf, Heydel mit einem punktgenauen Abschlag auf Schäfer, der nimmt den Ball fein runter und bedient den am 16er gänzlich freistehenden Thomas, der hat wenig Mühe Evers zu überwinden. 2:0. Danach noch eine strittige Situation im Gäste Strafraum als Thomas auf Evers zu läuft und dieser mit den Beinen voran in Ball und Gegner springt, Frau SR entschied nach längeren Zögern auf Ecke, passte so gar nicht zu ihrer Linie in diesem Spiel. Maruhn kommt in der Nachspielzeit noch zweimal zum Kopfball, aber wirklich gefährlich wird es nicht mehr.Grimma wirkte die gesamte 2.HZ etwas planlos und fährt nicht ganz unverdient ohne Zählbares nach Hause.
    Der BSC holt mit viel Kampf , gutem Umschaltspiel und hoher Effizienz vorm gegnerischen Gehäuse drei wichtige Zähler für den Klassenerhalt. Spielerisch ist da sicher noch Luft nach oben, aber Defensiv scheint man stark verbessert und vorn hat man eben einen Rico Thomas. Der Blick auf die Tabelle verrät 10 Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, das sieht derzeit gut aus!! :schal3:
    Man hört immer wieder das diverse Reserve Teams im mitteldeutschen Raum nächste Saison Geschichte sind, außer dem CFC hat das aber noch kein Verein offziell verkündet. Wie sieht es denn dann mit der Absteiger/Aufsteigerzahl so aus?

    Für die ganz Klugen aus Pirna und Kamenz, wo wahrscheinlich 3,5 Krümel Schnee lagen/liegen, anbei der Artikel aus der FP vom Freitag.
    Ne 25cm Schneedecke auf einer Fläche von 100x60m schiebt man per Hand nicht einfach mal so beiseite, und erst recht nicht ohne "Auslaufzone" und technische Hilfsmittel, die der Vermieter anscheinend untersagt hat!

    Herrlich immer wieder zu lesen, dass Du das immer noch nicht verdaut hast..
    War heut Nachmittag mal am Platz der Einheit gucken...
    Die Stadt Freiberg bekommt es offensichtlich nicht hin den Platz komplett vom Schnee zu befreien...also wird wohl gegen Riesa noch nichts gehen,nur eine Hälfte des Kunstrasens ist derzeit frei, die andere ist mit Ca. 25cm Schnee bedeckt.
    Die Geplanten Freundschaftsspiele sind laut HP alle nach Frankenberg verlegt.

    Ich beschwere mich über gar nix, bin ja selbst auch nicht betroffen, was Mehrkosten, Schadensregulierung etc betrifft.
    Und meine Meinung halte ich auch nicht für exklusiv! Warum auch? Ich kann ja auch nur für die zwei Partien von Chemie in FG sprechen, sorry wenn das so nicht deutlich geworden ist.


    Fakt ist nur das genau solche wenn auch kleinere Vorfälle, auch wenn nur einmal pro Halbserie vorkommend, genau zu diesen Auflagen für die Vereine führt, ob die Vereine das wollen oder nicht. Mal ganz abgesehen von der Verhälnismäßigkeit die da seitens der Staatsmacht an den Tag gelegt wird. Ich denke da sind wir uns einig!? :bia:

    Das stimmt schon, vom Spielermaterial sind wir sicherlich der stärkste Aufsteiger. Dennoch muss man auch mal sagen, dass die Jungs bisher eine famose Saison spielen, das war so nicht zu erwarten. Immerhin sahen wir ausgerechnet gegen die anderen Aufsteiger bisher nicht so gut aus (Pokalaus in Freiberg, Heimpleite gegen Glauchau) ... nun kommt am Mittwoch Post, da heißt es beißen und kämpfen, dann sollte es den nächsten Dreier geben.

    Gut ja aber famos ist das mit dem Kader nicht, denke schon das ein Podestplatz der Anspruch mit der namhaften Mannschaft sein muss/sollte!!?
    Die besagten Pleiten lagen aber nicht an der individuellen Qualität der Spieler, sondern an der puren Arroganz/Überheblichkeit selbiger.
    In Freiberg bspw. war das Ding zur HZ ja gelaufen, lt. Aussage des Trainers sogar schon innerhalb der Trainingswoche.

    Etwas befremdlich für mich, dass ich als Chemie-Fan überall mehr Eintritt bezahlen muss ... z.B. gehe ich sonst bei Post für 3 Euro zum Spiel ... wenn ich am Mittwoch könnte, wären es gleich 6 Euro ... das mag alles seine Gründe haben, von wegen Sicherheit usw ... aber mein Gefühl sagt mir, dass wir hier einfach nur abgezockt werden. :rotekarte:

    Das wird im Falle der Post wohl darin begründet sein, das man sich in Heidenau einmieten muss!?
    Aber generell liegt es wohl daran das eben durch die Polizei den Vereinen ein erhöhtes Sicherheitspaket (Ordner/Zäune/Security/...) vorgeschrieben wird, die meisten haben eben keine Stadien/Plätze mit Käfig und müssen das Zeug mieten, kaufen oder was auch immer. Das gibts ni für 1,50€.
    Und wenn sich nicht einige ab und an daneben benehmen würden, wozu du ja sogar hier noch "aufforderst" :rotekarte: , dann wäre das mMn auch entspannter.

    ... aber okay, man darf nicht vergessen, dass wir nur Aufsteiger sind.

    Ihr seit mMn kein normaler Aufsteiger, wer sich als Aufsteiger Spieler aus der RL & OL dazuholen kann (Jentzsch, Karau, Trgloic,..) und dazu noch das beste Material von der anderen Leutzscher Truppe (Müller, Marcus, Kotzbau,...), die immer im vorderen Drittel der Liga, gespielt hat, ist mit den anderen drei Aufsteigern nicht vergleichbar. Zumal die genannten Akteure auch ne ordentliche Aufwandsentschädigung bekommen werden, wird die Führungsetage bestimmt nicht für Platz 11 lockermachen!! :versteck:



    Der BSC derweil wieder auf dem Boden der Tatsachen, der Kraftakt gegen Eilenburg (2:2) war noch schön mit anzusehen, da war echt Pfeffer drin. Augenzeugen berichten von einer unterirdischen Leistung in HOT (0:4), wobei man da bei normaler Chancenverwertung wohl trotzdem zur Halbzeit mindestens 3:1 führen muss und am Ende dafür bitter bestraft wurde.


    Gegen Glauchau sollte es besser werden...sollte...
    Diesmal 180 Zuschauer anwesend, aber die wurden gleich wieder vergrault.


    Der BSC in den ersten 15 Minuten mit zwei dicken Chancen (Schäfer hebt auf die Latte, Thomas schießt drüber), danach viel Krampf auf beiden Seiten. Glauchau nur Langholz, der BSC zwei dreimal gefährlich über die Außen, aber der letzte Ball immer wieder schlampig oder zu verspielt.
    Dann die Fühung für die Hausherren, Freistoss auf Höhe Mittellinie, wird verlängert und Mehner schiebt/stochert am langen Pfosten ein. :schal3:
    Brachte aber nicht die erhoffte Sicherheit, 5 Minuten später, Einwurf Glauchau, kann nicht geklärt werden, abgefälschter Ball landet am zweiten Pfosten, Glauchau kann unbedrängt zum Ausgleich einschießen. :thumbdown: Kurz drauf Glauchau mit nem riesen Brett zur Führung scheitern aber aus Nahdistanz. Bis zur Pause nur noch Leerlauf.


    Zweite HZ Spiel auf ein Tor, ohne dabei zwingend zu werden. Glauchau verlagert sich aufs Kontern.
    Aus dem nichts gehen die Gäste in Führung, Flanke von links, Kopfball, Tor. Heydel sieht dabei nicht gut aus, Müller liegt am Boden nahc dem er beim Kopfballduell wohl regelwidrig mit dem Ellbogen umgecheckt wurde. :abgelehnt:
    Danach setzt der BSC alles auf eine Karte, Glauchau bekommt immer wieder ein Bein dazwischen und hat dann auch noch das Schiedsrichtergespann auf seiner Seite, der Linienrichter verweigert nacheinander drei klare Ecken mit der anschließenden Aussage "Für euch winke ich hier nichts mehr" :rotekarte:
    Einen der Konter die die weit aufgerückten Gastgeber hinhemen müssen, verwandelt Empor aus stark abseitsverdächtiger Position zur Entscheidung. Der andere Assistent hatte wahrscheinlich die selbe "Einstellung" wie sein Kollege.
    Am Ende gibts 5 Minuten Nachspielzeit, wobei davon 4 Minuten die NR. 8 der Gäste am Boden liegt und der Rest für die :gelbekarte: :rotekarte: der Glaucher draufgeht. Es wurde also in den 5 Minuten nicht mehr Fußball gespielt! ?(


    Völlig unnötige Niederlage gegen einen direkten Kontrahenten. Jetzt gilts aus Markleeberg was mitzubringen und dann gegen Zwickau den Heimerfolg zu erzwingen, denn bei den dann noch verbleibenden Partien in BIW und bei den Einhörnchen wird nix zuholen sein.

    Da auf keinem der anderen Plätze Licht vorhanden ist, scheint mir das doch sehr sicher zu sein!


    @
    Saxo: Wer dem Gegner mitgeteilt hat das 100%ig da oder dort gespielt wird, kann ich nicht beurteilen, ist mir aber als Zuschauer auch egal. Der kleine Rasenplatz und der KRP haben die gleichen Maße!!


    Fakt ist nach wie vor, das die STADT FREIBERG das letzte Wort hat wo gespielt wird, auch wenn Steffen das immer noch ignoriert. :gruebel:


    btw
    wenn ich als Spieler zum Auswärtsspiel fahre, sollte man schon mehrere paar Schuhe einstecken haben, da man ja nicht weiß wie die jeweiligen Plätze der Gastgeber beschaffen sind, außerdem gibts ja mittlerweile auch mehrere Arten von KR.
    Und sowohl Kamenz als auch Copitz verfügen über Rasen & KR, also sollte das für die Spieler keine Ausrede sein, auf welchem Belag letztendlich gespielt wird/wurde. :abgelehnt:

    So, da werd ich heut mal in der Landesliga "fremdgehen" und seit ca. 20 Jahren mein erstes Flutlichtspiel im Amateurbereich erleben[Blockierte Grafik: http://diskussionen.die-fans.de/wcf/images/smilies/freude.gif]. Zähneknirschend werd ich dem BSC 4€ in den Rachen werfen[Blockierte Grafik: http://diskussionen.die-fans.de/wcf/images/smilies/angry.png] und ihm trotzdem die Daumen drücken[Blockierte Grafik: http://diskussionen.die-fans.de/wcf/images/smilies/thumbup.png], denn wenn neben Riesa und Heidenau auch Freiberg oben bleibt, is das für Steffen's VfL (wenn er nicht aufsteigen will) vielleicht interessant, aber für Kilometerfräse's MSV (wenn er nicht absteigen will) schon sehr wichtig![Blockierte Grafik: http://diskussionen.die-fans.de/wcf/images/smilies/smilie_schal1.gif]


    Mit einem Sieg und den Punkten aus dem Heidenau-Spiel könnte der BSC in der Tabelle sogar an Eilenburg vorbei und hoch auf Platz 5 kommen!!!

    Steck mal lieber nen 5er ein! ;)


    Wenns trocken bleibt werd ich wohl den Schlaf vor der Nachtschicht weglassen und auf den PdE gehen.
    Steffen hätte heute auch seine "Freude", gespielt wird auf Kunstrasen und Sportfreund Albert gehört zum Gespann, nur aufgrund dieser beider Faktoren lautet die Ansetzung heute nicht VfL Pirna Copitz vs. FC Eilenburg! ;) :bia:

    Ist schon interessant. Am 31. Mai bei 25 Grad und Trockenheit muss es der Kunstrasen machen.
    Am 21. September bei Dauerregen ist der zweite Rasenplatz gut genug.
    Für die jeweiligen Zuschauerzahlen beides nicht ausreichend.
    Wenn nun gegen die SGD der große Platz hergerichtet werden muss, kommt man bei den Eigentümern des Stadions hoffentlich auch auf die Idee, dass es dann auch für das Punktspiel gegen Chemie günstig wäre, den großen Platz zu benutzen.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil... :rotekarte:


    Gegen Dynamo wird man kaum irgendwelche Zäune oder ähnliches benötigen, weil es in Freiberg keine (bis auf paar Schachter & FCK-Anhänger) konkurierenden Fanparteien gibt, also sind keine erhöhten Sicherheitsvorkehrungen nötig. Gab ja in der Vergangenheit auch schon diverse FS-Spiele der Dynamos in Freiberg!
    Die Stadt ist nur im Zugzwang den Rasen bis dahin angemessen spielfähig zu gestalten!



    Spielgeschehen hat ja 123fussballfrei schon gut beschrieben.


    War ein typisches Pokalspiel...die pokaleigenen Gesetze usw. :bia:


    Zuschauer: offiziell 767, die Mehrzahl wohl aus Leipzig.
    SR: Hartig (Freital) ohne Probleme in der trotz der Brisanz immer fairen Partie. Kontrolle der Netze vor dem Spiel schien aber etwas lasch durchgeführt worden zu sein, aber gab letztlich ja auch keine Zweifel an dem Treffer zum 0:2.


    Chemie in HZ1 spielbestimmend, geht folgerichtig mit ner soliden und ungefährdeten 2:0 Führung in die Pause. Der BSC einfach zu passiv und ängstlich. Der Deckel war eigentlich schon drauf. :thumbdown:
    Zur Pause brachte Trainer Dieske den etatmäßigen Kapitän Thomas und setzte alles auf eine Karte, was anderes war ja auch kaum möglich. Chemie wollte verwalten und das Ding locker nach hause spielen,das sollte sich rächen!!
    Nach einem der weiten Einwürfe vom eingewechselten Krondorf, schraubt sich Thomas in die Luft und köpft zum Anschluss ein!! 8o
    Danach Chemie mit zwei guten Einschussmöglichkeiten zum 3:1 die leichtfertig vergeben wurden und so kam es wie es kommen musste, mit der letzten Aktion des Spiels schießt Berndt eine zu kurz abgewehrt Eingabe aus 16m volley in die Maschen.
    Und bringt den BSC in eine zur HZ nie mehr für möglich gehaltene Verlängerung. :schal3:
    Diese blieb ereignisarm, beide Teams schienen ziemlich platt und hatten auch das Wechselkontigent bereits erschöpft.


    Die ersten beiden Schützen verwandelten sicher, danach versagten bei den Chemikern die Nerven, dreimal in Folge scheiterten sie an Heydel, während Krondorf und Richter sicher verwandelten, da fiel der zwischenzeitliche Fehlschuss von Krause gar nicht mehr ins Gewicht. :thumbsup:


    Es folgte grenzenloser Jubel auf Seiten der Gastgeber!! :bia:
    Während auf Seiten der Chemiker nicht nur die Spieler die Nerven verloren zuhaben schienen, einige "Fans" mussten von der Polizei am Platzsturm gehindert werden und "wehrten" sich wohl mit Wurfgeschossen, andere kletteren über den ca. 6m hohen Zaun zum Kunstrasen und rannten Richtung Haupteingang, dabei wurde wohl auch ein Eingangstor stark beschädigt. Auf dem benachbarten Kinogelände kam es lt. Presse dann noch zu Übergriffen auf Träger von Dynamo-Jacken und Diebstahl selbiger. :thumbdown: :abgelehnt:
    Aber so viel zum Thema, die Polizeipräsenz ist nicht erforderlich... 8| :gruebel:

Betway Online Fussball-Wetten banner