Beiträge von OFC

    Was ich nicht verstehe: sowohl Bautzen als auch Neugersdorf haben zu Beginn der Rückrunde noch den Trainer gewechselt. Das macht man doch nur, wenn nan unbedingt die Klasse halten will. Und zumindest im Fall Bautzen dürfte der Trainerwechsel auch ordentlich Geld gekostet haben.

    Ja, man hätte bei uns z.B. im Winter bereits den Rückzug ankündigen können, so wie damals Schönberg und RB II.

    Mit der Verpflichtung von Stefan Fröhlich als Trainer für 2019/20 war für mich fast klar, daß es in die OL geht. Denn warum hätte Thomas Hentschel - meiner Meinung nach ein sehr guter Trainer - in der RL nicht weiter bei uns arbeiten wollen ?? Wäre doch attraktiver als Trainer bei Kreisverband Bautzen !

    ja...die Vernunft hat gesiegt... aber wenn es nur am fehlenden Flutlicht liegen sollte, wär es sehr bitter, schließlich ging es ja die letzten Jahre ganz gut ohne Flutlicht... Es waren tolle Jahre, tolle Spiele und hat allen viel Spaß gemacht ....

    Ja, tolle Jahre. Das Abenteuer Regionalliga begann auswärts mit einem 2:0 in Meuselwitz und endete auswärts mit einem 2:1 bei Lok.


    Ich vermute mal, daß das mit dem Flutlicht vorgeschoben ist. Letzte Saison kursierte das Gerücht im Stadion, daß man jetzt kein Flutlicht mehr benötigt, jetzt auf einmal doch ??! Ursprünglich (nach dem Aufstieg) war diesbezüglich von einer 2-Jahres-Frist die Rede. Also hätten wir schon letzte Saison nicht mehr RL spielen dürfen. Es wird wohl finanziell eng sein. Allerdings ist ja die OL bezüglich der Auswärtsfahrten auch nicht anders als Regionalliga und das Interesse der Medien (v.a. MDR) ist für die Oberliga nur da, wenn es um Chemie Leipzig geht.

    Nun gut, in der Oberliga treffen wir ja auch einige alte Bekannte: Rudolstadt, Jena II, Eilenburg, Sandersdorf, Plauen, ggf. Grimma,


    Spannend ist jetzt nur noch, wer neuer Präsident bei uns wird.

    Statement von Kapitän Karl Petrick auf der Pressekonferenz in Leipzig (aus dem Spielbericht auf unserer Homepage), Hervorhebung von mir:

    "Wir sind sehr zufrieden, den Sieg hier mitgenommen zu haben. Man sieht, in der Mannschaft steckt Leben. Wir wollten unbedingt diese Liga halten, auch im nächsten Jahr wieder dabei sein, das haben wir sportlich geschafft. Wir werden heute nochmals eine richtig gute Sause machen. Ich hoffe einfach, dass wir uns im nächsten Jahr wiedersehen."


    Da kann man sich denken, dass noch nichts klar ist.


    Edit: Ich finds auch blöd, daß bis (weit) in die Sommerpause hinein nicht klar ist, wer kommende Saison in welcher Liga antritt. Es geht schließlich auch um Spielerverpflichtungen.

    Am Rande des Spiels gegen Bautzen gab es eine Reihe von Spekulationen zur nächsten Saison. Klarheit wird wohl erst die Mitgliederversammlung (Anfang Juni?) bringen.

    Ein Hinweis für das, was matek gehört hat, könnte die Trainerverpflichtung sein.

    Sieht so aus, als wäre BIW ein Lieblingsgegner von uns. Seit wir uns vor einigen Jahren in Punktspielen wieder begegnet sind, haben wir nicht verloren - sprich: unsere Bilanz gegen euch ist eindeutig positiv.

    Mal sehen, was Cottbus und Jena in der Liga 3 noch erreichen und wie die Lizenzverfahren ausgehen. Vielleicht gibts ja das Duell auch nächste Saison.

    Laut MDR-Text soll Hentschel Trainer werden.

    Wenn man sich für einen Trainerwechsel entscheidet, dann war der Zeitpunkt völlig verkehrt. Spätestens !! nach dem Spiel in Nordhausen hätte man es tun müssen. Und sich in der Winterpause v e r s t ä r k e n müssen. Jetzt müssen wir wegen Gelb/Rot und Verletzungen beim Spiel in Meuselwitz, wo eigentlich 3 Punkte Pflicht sind, wieder umstellen. Ist überhaupt noch jemand einsatzfähig ?? Kein Physio beim Spiel, kaum Alternativen auf der Ersatzbank ! Lächerlich !


    Übrigens wäre jetzt auch Alexander Zorniger frei. Falls man im Verein noch Geld übrig haben sollte, einfach mal in Kopenhagen anrufen. ;)

    Aber auch der neue Trainer kann sich keine bessere Mannschaft backen.

    Ist es an der Zeit, daß der Vorstand sich Gedanken zum Trainer macht ?

    ....obwohl, wenn man in der RL ohne Physio zu einem Auswärtsspiel fährt, liegen da wohl noch ganz andere Dinge im argen.

    Man konnte je schon beim Lesen des kicker-Interview mit Hutwelker vor ein paar Wochen (Tenor: "Der Verein ist handlungsunfähig") vermuten, daß der Trainer seinen Rauswurf provozieren will. Aber nix ist passiert. Ich denke mal, die Saison spielt man mit dem Trainer zu Ende, denn an Klassenerhalt denkt auch im Vorstand niemand. Seit dem Aufstieg hat man die Mannschaft nie richtig verstärkt. Mit Ausnahme von de Freitas Costa und Filip Kusic hat es auch kein "Abgang" höherklassig geschafft, obwohl ja immer gesagt wurde, man will in der RL junge Spieler für höherklassige Aufgaben vorbereiten (und dann verscherbeln). Ist ja auch ne komische Zielstellung. Derzeit ist die Mannschaft jedenfalls nicht regionalligatauglich. Und der Verein auch nicht.


    Was vielen OFC-Fans aufstößt, ist, daß es quasi keine Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation mit den Fans gibt. Auf einen kritischen Facebook-Kommentar reagierte unlängst ein verdienstvoller Ex-Spieler und jetzt Funktionär (Falko) ziemlich gereizt .... . Das sagt alles. Ich vermute mal, daß es finanziell nicht gut aussieht, und Herr Lieb sich zurückziehen wird.

    ...und die Liga wird noch ein bisschen prominenter: ich habs noch nicht offiziell gelesen, aber unabhängig von mehreren Seiten gehört: Robert Koch wird wohl ab Februar versuchen, Tore für Eintracht Niesky zu schießen. Dann wäre er Mitte Juni bei (hoffentlich) schönstem Fußballwetter im "Willy"!


    Am 02.01.2019 vermeldete unserer Homepage:


    "Aufgrund langwieriger und anhaltender Verletzungsprobleme haben sich Robert Koch und der FC Oberlausitz Neugersdorf in beiderseitigem Einvernehmen auf die Auflösung ihres Vertrages geeinigt. Der FC Oberlausitz bedauert den sportliche Abschied von Robert Koch, freut sich aber, dass der Ex-Profi den Verein im organisatorischen Bereich unterstützen wird.

    Zukünftig übernimmt Robert Koch Aufgaben im Marketingbereich des FCO"


    Nun muss man mal abwarten, wie sich die "Aufgaben im Marketingbereich des FCO" mit den Trainings- und Spielzeiten in NY vertragen werden. Allerdings dürften die Verletzungsprobleme noch nicht ganz ausgestanden sein.

    Das für Sonntag, 02.12.2018, angesetzte Spiel gegen Rathenow wurde heute wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Keine schlechte Entscheidung. In unserer derzeitigen Verfassung hätten wir ohnehin nicht gepunktet.

    Obwohl ich gestern nicht dabei war, erlaube ich mir folgendes zum Spiel zu schreiben:

    Wenn du 2:0 zu Hause führst mit einem Mann mehr gegen eine etwa gleichwertige, vielleich bissl bessere Mannschaft, m u s s t du das Spiel einfach gewinnen !!! Pasta !


    Ich könnt mich ärgern, wie wir die letzten 3 Spiele Punkte verschenkt haben !! Jetzt fängt im Tabellenkeller auch noch Fürstenwalde an zu gewinnen. Das könnte wieder eng werden im Abstiegskampf.

    Nach den ersten Spielen haben wir gesagt, daß wir Stürmer brauchen, um Tore zu schießen. Das ist wohl wahr. Aber unsere Abwehr läßt sich immer wieder dumme Gegentore einschenken, so daß wir leider vorne öfters treffen müssen, um zu gewinnen.

    Was ist überhaupt mit unserm bulgarischen Torhüter ? Immernoch verletzt ?

    4. Spieltag Saison 2018/19

    Neugersdorf - Altglienicke 3:1

    Zuschauer: knapp unter 200


    Im dritten Spiel holt Neugersdorf die ersten drei Punkte der neuen Saison. Nach den Pleiten gegen Rathenow und Nordhausen war schlimmes zu befürchten. Aber das Spiel sah ganz gut aus, besonders in Halbzeit 2.

    Nun ist Altglienicke vielleicht nicht der Maßstab. Mal sehen, ob wir auch gegen stärkere Teams bestehen können.

    Zu defensiv eingestellt würd ich nicht sagen, eher: schlecht eingestellt. Ein Tag eher angereist, noch ein Training ein Leipzig absolviert und dann so eine Leistung ! Man hätte Werbung für den Neugersdorfer Fußball machen können und vielleicht paar mehr Zuschauer nächste Saison anlocken können.

    Besonders in Hälfte 1 verloren wir Zweikämpfe und hatten massenhaft unnötige Ballverluste (v.a linke Seite Stohanzl), die die Leipziger schnell vor unser Tor kommen ließen. Vor dem 0:1, als Vachoussek im Mittelfeld liegen blieb, hätte man irgendwie den Ball weg- oder ins Aus schlagen müssen.

    Im Angriff, sofern man das so bezeichnen kann, meist lange hohe Bälle auf Djumo, die eigentlich nie ankamen.

    Warum wir nicht von Anfang an mit zwei Stürmern gespielt haben ? Keine Ahnung. Vielleicht war Marek noch nicht fit für 90 Minuten und sonst haben wir ja keine Stürmer!.

    Bester Spieler war für mich Aubele. Beim Gegentor machtlos und ansonsten top!


    Nächste Saison brauchen wir also:

    - einen neuen und erfahrenen Trainer, der in die Oberlausitz passt nicht nebenbei Spielervermittlung betreibt. Wird schwierig.

    - einige neue und gute Spieler (Abwehr, Mittelfeld, Angriff). Wird auch schwierig, jetzt wo der Dresdner Anschlusskader schön praktisch in Bischofswerda Spielpraxis sammeln kann.



    Regionalliga - 34.Spieltag - Samstag, 12.05.2018 - 13:30 Uhr

    FC Oberlausitz Neugersdorf - FC Energie Cottbus 0:3 (0:2)


    Tore: 0:1 Weidlich (6.), 0:2 Mamba (33.), 0:3 Mamba (83.)


    FC Oberlausitz Neugersdorf:

    Aubele - Merkel (40.Träger), Wolf, Matula, Komnos - Dittrich (65.Gerstmann), Petrick - Jordi Vidal, Stohanzl, Vachousek - Blaser (76.Marek)


    FC Energie Cottbus:

    Spahic - Weidlich, Stein, Matuwila (46.Gehrmann), Karbstein - Kruse - Mamba, Zimmer, de Freitas Costa (46.Schlüter), Viteritti (64.Geisler) - Scheidhauer


    Zuschauer: 737

    SR: Stefan Prager

    SRA: Patrick Kluge, Magnus-Thomas Müller


    Zum Punktspielabschluss die erwartete Klatsche. Cottbus vor allem in HZ 1 individuell besser, technisch und läuferisch mindestens eine Klasse besser. Die Gegentore entstanden dennoch unter Mithilfe von Neugersdorfer Spielern. In Halbzeit 2 schaltete Cottbus einen Gang zurück, ohne daß Neugersdorf daraus Kapital schlagen wollte oder konnte. Man muss natürlich bedenken, daß wir seit Ostern nur englische Wochen hatten und dabei trotzdem die nötigen Punkte gegen den Abstieg geholt haben. Da ist jetzt natürlich die Luft raus.


    Energie wünsche ich viel Erfolg bei den Relegationsspielen.


    Nächstes Jahr ist dann ein Oberlausitz-Trio in der Staffel. Wird wohl wieder Abstiegskampf. Mal sehen, welche neuen Spieler es gibt.


    Pfingstmontag steigt als Abschluss noch das Pokalfinale im AKS. Wäre ne feine Sache, da zu gewinnen.

    Also was heute für klasse Spielzüge dabei waren, besonders in HZ II bei den Toren. Überhaupt kein Vergleich zu den mageren Leistungen vor paar Wochen !!! Ob es nur an der Spiel"wiese" lag/liegt, also daß wir auf Rasen wesentlich besser sind als auf Kunstrasen ???

    Noch ein Sieg und der Klassenerhalt dürfte sicher sein. Das sah um Ostern rum nicht danach aus. Einstellung, Kampf und Spiel stimmten heute.


    Hab mir auf alle Fälle den Pfingstausflug nach Leutzsch gesichert. :schal1::support:

    sorry @ dastalent, sollte nicht so dramatisch klingen, aber gestern war nichts von Siegeswillen, Kampfesgeist und auch nichts von spielerischem Niveau zu sehen. Ohne Stürmer schießen wir keine Tore. Die Abwehr verunsichert, schon seit Monaten. Gegentore am laufenden Band. In einem Spiel gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten, der einen Tag weniger Regeneration hatte und noch ne 3 bis 4-stündige Busfahrt hatte in der ersten Hz eine einzige Chance zu erspielen, ist schon dünne.


    Die Meinung unter den paar Zuschauern gestern war ziemlich eindeutig dahingehend, dass es diese Saison nach unten geht. Und ich hab das Gefühl schon seit dem Spiel in Bautzen.


    Jetzt kommen nur noch englische Wochen. Man kann sicher aus taktischen Gründen die Spiele gegen die Eisenbahner, BFC, BAK, Nordhausen usw. herschenken, um die Spieler zu schonen. Aber gegen direkte Konkurrenten muss man sich 3 Punkte erkämpfen wollen ! Davon war gestern nichts zu spüren !! Wir haben in Bautzen schon keinen Stich gesehen, Hertha II war eine Klasse besser. Gegen wen sollen wir noch Punkte holen ?

    28.03.2018
    Neugersdorf - Auerbach 1:3


    Hab heut seit dem Spiel in Bautzen im Dezember wiedermal unsere Mannschaft spielen sehen. Der Abstieg ist förmlich greifbar. Sofern nicht ein großes Wunder geschieht, muss man sich für die nächsten Jahre keine Gedanken mehr um Flutlicht und weite Auswärtsfahrten machen. Die Mannschaft hat kein Regionalligaformat, ob es für die Oberliga reichen wird, wage ich zu bezweifeln. Vor paar Jahren sind wir mit nem Regionalliga-Kader von der Landesliga in die Regionalliga beinahe durchmarschiert. Derzeit haben wir ein Landesligakader, mit dem wir in der Regionalliga spielen. Gegen Radebeul im Pokal reicht es mit Ach und Krach. Gegen Schiebock oder Plauen würden wir ne Klatsche kassieren. Warum hat man in den vergangenen zwei Jahren so viel gute Spieler weggegeben und keinen adäquaten Ersatz geholt ?


    Der Sieg für Auerbach war übrigens verdient. Sichere Abwehr und 2, 3 gelungene Konter. Anwesende Spielbeobachter aus Bautzen werden sich ihre Notizen gemacht haben.

    Laut MDR findet das Spiel OFC - BAK in Ebersbach statt. Wieso spielt ihr nicht auf eurem eigenen Kunstrasen? Gibt zwar nicht viel Platz, aber es werden doch keine unerwarteten Zuschauermassen kommen...


    Ich vermute, daß es mit der Größe des Spielfeldes zusammenhängt. Auf "unserem" Kura ist optimal Platz für "9 gegen 9". In Ebersbach ist das Spielfeld deutlich größer. Für die - ohnehin geringen - Zuschauerzahlen ist das natürlich suboptimal. Ebersbacher werden sich das nicht antun und viele ältere Neugersdorfer werden nicht extra in den "Vorort" fahren.

    Mein Glückwunsch nach Bautzen. Ehrlich! Man wie köstlich ist es, im Lok-Forum zu lesen !! "Weltuntergang" :rofl:


    Neugersdorf im Viertelfinale bei Inter. Wird schwer bei unserer derzeitigen Verfassung. Im Sommer haben wir dort ein Testspiel verloren.

Betway Online Fussball-Wetten banner