Landskron-Oberlausitzliga 2018/2019

  • Männers, Berzdorf ist vor 35 Jahren schon abgestiegen. Da war der Bagger und die Kohle Schuld. ;):rofl:


    Und die Wurscht von der Landfleischerei Gebelzig ist echt geil. :thumbup:


    Ansonsten, wünschen wir schönes WE! :kuss:

    Es gibt solche und solche Tage. Heute ist einer davon.

  • SV Gebelzig – SC Großschweidnitz/Löbau 1 : 1 ( 0 : 0 )


    Die Gastgeber hätten mit einem Heimsieg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen können.....es wurde letztendlich ein kleiner Schritt, aber auch mit dem können sie wohl leben. Die Cluberer begannen gut und hatten bereits in der ersten Minute eine große Möglichkeit durch Martin Berndt, er scheiterte jedoch am Torhüter der Gastgeber. Nach ner viertel Stunde klatscht Kevin Roberts Kopfball an den Querbalken und danach kam bis zur Pause von Beiden nicht mehr viel. Gebelzig mit mehr Ballbesitz, beide noch paar Halbchancen das wars. Nach der Pause der Club die bessere Mannschaft. Die Führung von Sebastian Müller nach Eckball und Torwartfehler. Hier führt Toni Schütze eine Sinnlosdiskussion mit dem Linienrichter über den Eckball, anstatt sich aufs wesentliche zu konzentrieren. Als der Eckball in den Strafraum kommt, greift er daneben und Sebastian Müller darf sich die Ecke aussuchen. Danach der Club mit Alu und weiteren Möglichkeiten. Gebelzig wollte aber zumindest einen Punkt und wurde zum Ende des Spiels wieder stärker. Der Ausgleich zur letztendlich gerechten Punkteteilung durch Valentin Hänel nicht unverdient. Nächstes We muss Gebelzig nach Zittau, dort werden sie nichts holen....aber wenn es am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Bad Muskau drei Punkte werden....könnte (wird) es reichen.

    Das Schiriteam um Schirifrau Theresa Kosan mit einer guten Leistung. Da ja in Gebelzig fast jede Entscheidung einige Kommentare nach sich zieht, ist es für den Schiri nicht immer einfach....sie machte ihre Sache aber sehr gut. :halloatall:


    @ Schlesi

    Was war denn bei eurem Nachholer am 1. Mai gegen den Club los ? :lach: Solche „Skandale“ mußte uns doch mitteilen, daß wäre ja fast an mir vorbeigegangen. :rofl:

  • FC Stahl Rietschen-See vs. VfB Zittau 1:1/1:0


    Ein Spitzenspiel der schlechteren Art bekamen die Zuschauer in der Stahl Arena zu sehen.Wenige Chancen konnten sich beide Teams über die gesamte Spielzeit erarbeiten.Die Führung zum 1:0 durch Hennig(43.),bezeichnend nach einem zu Unrecht erhaltenen Freistoß, nach angeblichen Foul von David Thömmes .In Durchgang 2 das gleiche Bild.Weiterhin ein Spiel zwischen den Strafräumen mit etwas aktiveren Gästen aus dem Dreiländereck.Die letzte Viertelstunde bestritt der VfB in Überzahl. Wozny erhielt von Schiri Winkler zu Recht die Ampelkarte.Danach erhöhten die Zittauer den Druck,schnürten Stahl immer mehr in die eigene Hälfte ein. Tilles Schuss von der Strafraumkante(82.)noch abgefälscht, führte dann auch zum völlig verdienten Ausgleichstreffer.Zu mehr reichte es für die Gäste nicht. Möglichkeiten bis in die Nachspielzeit wurden teilweise kläglich vergeben.Zum letzten Heimspiel der Saison gastiert nächste Woche der SV Gebelzig 1923 im Zittauer Weinaupark-Stadion.


    Zuschauer: 137

    Torfolge: 1:0 Hennig(43.) 1:1Tille (82.)

    Aufstellung VfB: Stephan Jakab, Nino Scharfen,Hauke Höhne, Robert Vollrath,David Thömmes,Dominik Schlegel, Enrico Neumann, Igor Olczak,Konstantin Fritsch,Marco Trost, Holger Handschick


    Bilder zum Spiel auf der Hompage des VfB Zittau. :schal1:

  • In allen anderen Kreisverbänden außer dem FVO hält man sich an die die seit Jahrzehnten bestehende

    Regel, dass die beiden letzten Spieltage am gleichen Tag, und zur gleichen Uhrzeit ausgetragen werden.

    Aber hier will man wohl unbedingt Rietschen als Kreismeister haben.

    Für mich ist es eine glatte Benachteiligung von Rauschwalde, um nicht von Wettbewerbs-Verzerrung

    zu sprechen.

  • Ich sehe da kein Problem.

    Mal ehrlich, ob Rietschen nun Samstag oder Sonntag gegen BM spielt ist doch Rille.

    Wenn die in BM gewinnen, steigen sie auf und wenn nicht....müssen sies im letzten Spiel gegen Rauschwalde richten.

    Wo soll da die Wettbewerbsverzerrung sein ?

    ....und wenn Rauschwalde zu Hause nicht gegen RWO gewinnen kann...dann sind die Rietschener bereits am Samstag aufgestiegen und könnten sich die letzten zwei Spiele sparen. :happy:


    Ich werd mir ein oder gar zwei Spiele in Oderwitz anschauen. Mittagsspiele sind immer schön. :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    2 Mal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • FSV Oderwitz II – SG BW Obercunnersdorf 1 : 7 ( 1 : 1 )


    In Oderwitz standen zwei Spiele zur Auswahl , erst die Zweite in der KOL., danach die Erste in der Landesklasse. Ich hab mir alle zwei angeschaut und da ich mir nie Notizen mache muß ich meine Gedanken sortieren damit ich nix durcheinander haue. :lach:

    Bereits ab 12:30 Uhr wollten die Gastgeber einen Schritt in Richtung Klassenerhalt tun, dazu brauchten sie drei Punkte, für die Gäste hingegen ging es nur noch um die goldene Ananas. Oderwitz diesmal ohne „Verstärkung“ aus der Ersten, spielte eine gute erste HZ. Sie gerieten zwar, aus abseitsverdächtiger Position, zeitig in Rückstand, glichen diesen aber aus und gingen mit einem nicht unverdienten Remis in die Pause.

    Nach einer viertel Stunde in der zweiten HZ. der Knackpunkt im Spiel. Einen erneut schnell vorgetragenen Angriff der Gäste konnten die Oderwitzer nur mit einer Notbremse stoppen, die rote Karte war die Folge. Diese konnten sie nicht kompensieren. Sie brachen die letzten 20 min. vollkommen auseinander, gaben sich auf und bekamen noch sechs weitere Gegentore. OberCe hatte leichtes Spiel, spielte sich in einen Rausch und schoß die Tore wie im Training.

    Schiri Steffen Ott hatte in der ersten Hz. Probleme seine Linie zu finden, auch der erste Assi hatte nicht seinen besten Tag.....nach der Pause wurden sie aber deutlich besser.


    Nach dieser Niederlage kann Oderwitz, auch mit einem Sieg am letzten Spieltag auf der Wuhlheide, die Nichtabstiegsplätze nicht mehr erreichen und steht als zweiter Absteiger fest. Wer der Dritte sein wird, weiß man noch nicht. Gebelzig braucht im Heimspiel gegen BM einen Sieg und wenn RWO sein Heimspiel gegen Schleife gewinnt reicht es für sie auch, dann würde tatsächlich noch Schleife absteigen....die heute ihr Heimspiel gegen Bertsdorf überraschend verloren...nach Bertsdorf Glückwunsch zum Klassenerhalt. :halloatall:

  • War in Bertsdorf schon immer so ;) Als Begrüßung gab es immer eine Beleidigung von den Ultras. Wir haben da aber zwischen 2013 und 2017 immer gewonnen, umso schöner waren die Aufenthalte in Bertsdorf ;) Unvergessen die Anti-Fangesänge beim Relegationsspiel anno 2017... "Orange trägt nur die M..." :D

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Na kummt oack zu Schimmch ;)


    In jedem Fall sehr schade für Friedersdorf!

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Komisch das keiner ein Fazit von sich geben will ^^ mach ich mal ein kleines:

    Saison der Überraschungen für mich, weil 1) Ich zu 100% sicher war das Zittau es schafft, stattdessen spielt Rietschen eine sehr gute, nicht überragende, Saison und die reicht zum Aufstieg. Zittau hatte zu oft Fahrlässigkeiten im Spiel. 2) Hatte Ich Rauschwalde nicht so konstant erwartet, wie Sie über die gesamte Saison aufgetreten sind. Da bin Ich auf nächstes Jahr gespannt. 3) Bertsdorf, vor allem in der Hinrunde. Für mich vor der Saison Abstiegskandidat Nummer 1 (auch nächste Saison :P). ABER Sie können mich gern wieder eines besseren belehren. 4) Kemnitz, vor allem in der Rückrunde. Zweitbestes Rückrundenteam ist für diesen Verein wirklich ein Ausrufezeichen. Könnten nächste Saison auch wieder den ein oder anderen Überraschungssieg einfahren. 5) Die sehr gute Saison von Obercunnersdorf. Unterhaltsamste Mannschaft der vergangenen Saison. Hoffentlich (für den neutralen Beobachter) bleibt es so 8o. 6) Die ''schlechte Saison'' der Holtendorfer. Das schlecht in Anführungszeichen, wenn man bedenkt das Sie noch gar nicht so lange in der Kreisoberliga sind und auch kein ''Hochmut''. Bin persönlich ein Fan, wenn Vereine ein Ziel (Aufstieg haben Sie ja nie öffentlich gesagt, ich kann es mir aber vorstellen) vorgeben und nach diesem Streben. Hoffentlich behalten Sie es bei.

    Kleine Prognose:
    Rauschwalde wird Meister. Gebelzig und Bertsdorf steigen ab (Geheimkandidat Löbau). Görlitz bekommt einstelligen Tabellenplatz.


    Jetzt Ihr! Würde ungern der einzige Bleiben!:schal: :schal1::schal2::schal3::schal4::schal5:

    Schöne Sommerpause

Betway Online Fussball-Wetten banner