Landskron Oberlausitzliga 2019/2020

  • Ich finde es durchaus schade, dass wenn man seine Meinung schreibt, von einigen Angegriffen wird. Ich denke das ich mit meinen Worten nur die Tatsachen darstelle und das Forum durch neue Anregung von einem weiteren Fussballbegeisterten beleben will.


    Und noch mal zum “Doktor”... Er hat das Spiel mit Bravour gemeistert, da er für mich neben k.A. die meiste Erfahrung unter den Schiedsrichtern in der Kreisoberliga hat.

    Ich finde es dennoch unvorteilhaft, dass man eine Mannschaft als Schiedsrichter pfeifen kann, wo man an anderen Spieltagen mit denen zusammen auf dem Platz steht. Ich spreche ja nicht von mutwilligen Entscheidungen, aber im Unterbewusstsein vergisst man sowas nie.


    Allgemein kann ich in den Spielen, die ich bis jetzt gesehen habe die Schiedsrichter nur loben. Da gab es in der Vergangenheit schon deutlich schlechtere Leistungen.

    „Es ist besser, einen Tag im Monat über sein Geld nachzudenken, als einen ganzen Monat dafür zu arbeiten.“

  • VfB Zittau vs.FV Eintracht Niesky 2. 5:1 / 2:1


    Bestes Wetter und eine ebenso hervorragende Kulisse waren der Rahmen dieses Spitzenspiels vom 5.Spieltag der KOL. Nach guten Zittauer Beginn,Moritz Nitsche köpfte den Ball knapp am Pfosten vorbei (6.) die überraschende Führung der Gäste. Eine Flanke von Hoffmann nutzt Preuss zum 0:1(13.) per Kopfball.Der VfB danach das bessere Team.Eine Flanke von Robert Vollrath nutzt Moritz Keller rigoros zum zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 (20.). Danach die eine oder andere gute Gelegenheit für beide Teams. Vor dem Pausenpfiff die 2:1 Führung durch Mirko Albert (38.) mit strammen Schuss gegen den Innenpfosten. Keeper Sebastian Pätzold konnte den Ball danach nicht vor der Linie klären. Durchgang 2 ist abgesehen von 3 guten Nieskyer Chancen komplett in Zittauer Hand. Die 3:1 Führung der Gastgeber, gleich nach der Pause (46.), durch den bestens aufgelegten Keller,mehr als verdient.Im weiteren Verlauf ein Spiel zwischen den Strafräumen, bis zur Verletzung von VfB Keeper Stephan Jakab (76.), der ohne Gegnerische Einwirkung , kurz danach das Feld verlassen musste. In der Nachspielzeit noch die Treffer zum 4:1 (90.+2.) durch Keller nach Vorarbeit Oliver Richter, und mit dem Schlusspfiff von Schiri Frieser das 5:1 (90.+5.) durch Richter, mit Kopfball nach scharf getretener Ecke von Maximilian Tille. Nächsten Samstag 15.00h gastieren die Zittauer als Spitzenreiter der KOL Oberlausitz beim Tabellendritten GFC Rauschwalde. :schal1:

    Fazit: Teilweise starke Vorstellung gegen ambitionierte Gäste aus Niesky.

    Zuschauer: 173

    Torfolge: 0:1 Preuss (13.) 1:1 Keller (20.) 2:1 Albert (39.) 3:1 Keller(46.) 4:1 Keller (90.+2.) 5:1 Richter (90.+5.)


    USS.


    Bilder zum Spiel auf der Hompage des VfB Zittau.

  • GFC Rauschwalde vs.VfB Zittau 0:4/0:2

    Das Szenario in Biesnitz kurz zusammen gefasst. Die Gäste über die gesamte Spielzeit spiel bestimmend. Vom Gastgeber kam relativ wenig, bis gar nichts.Die 0:1 Führung durch Bergmann (23.) und das 0:2 durch Albert (31.) den Spielanteilen nach, durchaus gerechtfertigt.Hälfte 2 auch abgesehen von paar Minuten , komplett in Zittauer Hand.Die folgenden Tore zum 0:3 bzw. zum 0:4 erneut durch Bergmann & den kurz zuvor eingewechselten Scharfen (47. 87.) sind ein Nachweis der Überlegenheit der Gäste . Verwundert und teilweise erstaunt nahmen die Zuschauer die nicht vorhandene Gegenwehr der Gastgeber zur Kenntnis. Am Ende 3 Punkte für Zi ,die nie in ernste Gefahr gerieten. Nächste Woche gastiert zum 7.Spieltag der KOL , der SportClub zum Punktspiel im Weinaupark.:schal1:


    Bilder zum Spiel auf der Euch bekannten VfB Page.

  • Kaum ist man aus dem Urlaub zurück, geht das Sauwetter los.....da lob ich mir die Afrikanische Sonne und die Mittelmeer - Badewanne mit 27 Grad.8)

    Eigentlich sollte es ja heut der FCO werden, die hatten das richtungsweisende Heimspiel gegen Kriescho vor der Brust....wird nüscht...abgesagt. Als Reserve hätten wir mal wieder die welbeste Bratwurst in Gebelzig brobiert...wird och nüscht...abgesagt. Na ja und ob sich OberCe tatsächlich seinen schönen neuen Rasenplatz umgraben wird ?

    Da wird es halt ein Fernsehnachmittag...mal sehen ob DYD endlich mal was auf die Reihe bekommt, oder ob man der Realität ins Augen blicken muß...daß für den von den Fans so heiß geliebten Fielo die 2. Liga noch ne Nummer zu groß ist. Wenn ich den höre und sehe erinnere ich mich immer an meinen Wehrdienst bei der NVA, wenn die frisch gebackenen Offiziersschüler von der Offizierschule auf die Kompanie kamen....die blanken Theoretiker. :lach: Halb viere dann die BuLi-Konferenz und so geht der Nachmittag auch vorbei....wobei man sich dort ooch blos ärgert, weil die Schiris ihre eigenen Regeln nicht kennen....nicht mal der im Keller hat da Plan... wann die Köperfläche vergrößert ist und wann nicht (siehe gestern Abend bei der Fortuna ) kann doch nicht so schwer sein.... angelegter Arm kein Elfer, nicht angelgt Elfer.... oder nicht ? ;)

    Man liest sich. :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    4 Mal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • und nächstes Jahr dürfen noch einen Schiri mehr stellen (lt. SFV). echt realitätsfern, finde icke.



    Kurz zum Sonntagspiel:

    LSV - Holtendorf 2:2 (2:1)


    die Holtendorfer hatten in der Woche einen neuen TW "verpflichtet". Benjamin Koschmieder.


    Ich kannte ihn noch nicht. Er machte jetzt auch nicht den stärksten Eindruck.

    Die vielen Zuschauer sahen ein recht spannendes Spiel. Kurz vor der Pause, beim Stand von 1:1, flog der Holtendorfer Schlussmann mit Rot vom Platz. Er nahm außerhalb Hand und verhinderte eine klare Tormöglichkeit des LSV.

    Der Freistoß ging knapp am Tor vorbei.

    Zwei Minuten später gingen die Hausherren mit 2:1 in Führung.

    Nach dem Seitenwechsel passierte auf LSV-Seite nicht mehr fiel.

    Holtendorf gab mit 10 Mann Gas und Klug besorgte trocken das 2:2.


    schöne Woche allen :halloatall:

  • FV R/W 93 Olbersdorf vs.VfB Zittau 0:3/0:2

    Bestes Wetter und eine ebenso hervorragende Kulisse waren der Rahmen des Derbys zwischen Olbersdorf und dem VfB. Die Zittauer von Beginn an das bessere Team, ohne spielerisch die Gastgeber an die Wand zu kicken.Der Pausenstand mit 0:2 (18. 45.) durch den ersten Doppelpack von Höhne den Spielanteilen nach durchaus gerechtfertigt.

    Durchgang 2 auch komplett in Gästehand. Das 0:3 durch Tille(58.) in seinem vorerst letzten Spiel für seinen Verein,mit Kopfball nach langem Einwurf von Richter,vorbei an Keeper Grollmisch und zurück eilenden Abwehrspielern.Der Deckel des Spiels war drauf,gute Möglichkeiten boten sich beiden Teams kaum noch. Schiri Florian Hausdorf lag mit seinen Assis, das eine und andere mal, mit seinen Entscheidungen neben der Realität. Spiel entscheidend war dies jedoch nicht. Nächsten Samstag gastiert im Weinaupark das Team vom FSV Kemnitz.Anstoß ist dann bereits 14.00h.


    Zuschauer: 96 (laut Stadionsprecher)


    Aufstellung VfB: Stephan Jakab,Adrian Szajerka,Robert Vollrath, Stephan Jungmichel, Moritz Nitsche (Richard Polk 30.),Moritz Keller, Oliver Richter (Nino Scharfen 74.), Holger Handschick, Mirko Albert, Maximilian Tille, Hauke Höhne (Enrico Neumann 63.)

    Torfolge: 0:1 Höhne (18.) 0:2 Höhne (45.+1.) 0:3 Tille (58.)


    Bilder zum Spiel auf der Euch bekannten VfB Page. :schal1:

  • VfB Zittau vs. FSV Kemnitz 1:1/0:0

    Nun ist es doch passiert. Die ersten Punktverluste für Zittau sind Realität, und das nach dem Spielverlauf insgesamt zu Recht. Das fehlen wichtiger Stammspieler und einige taktische Umstellungen konnten auf Seite der Gastgeber nie ausgeglichen werden.Durchgang 1 begann mit guten Chancen beider Teams,die jedoch nicht zur Führung genutzt werden konnten.Da sich beide größtenteils neutralisierten,der VfB mit mehr Ballbesitz,die Gäste mit den besseren Chancen, ging es Torlos in die Kabine. Nach Wiederanpfiff das 1:0 von Handschick(48.), sicher vom Elfmeterpunkt nach klarem Foulspiel an Vollrath. Nachdem ein Freistoß von Berner(56.) gegen die Querlatte klatscht,macht es Rönsch nach schöner Kombi besser und versengt die Kugel nach schnellem Konter zum durchaus verdienten 1:1 (63.) im Zittauer Kasten. Kurz vor Schluss noch Gelegenheiten für beide Teams das Spiel für sich zu entscheiden (85.Renger,88.Dornig). Die Kugel im Netz unter zubringen gelang jedoch keinem mehr.Für die Weinauparkkicker geht es am Feiertag mit dem Nachholer gegen den HSV weiter. Anstoß ist dann wie gewohnt 14.00h.


    Zuschauer: 106

    Torfolge: 1:0 Handschick-Strafstoß (48.) 1:1 Rönsch (63.)

    Bilder zum Spiel auf der VfB Webside. :schal1:

  • Bertsdorfer SV -SV Neueibau 2:3 (1:2)


    Am gestrigen Abend gastierte der SVN in Bertsdorf unter Flutlicht auf dem schon teils gefrorenen Rasenplatz.

    Dennoch ließ man den Ball gut laufen und versuchte durch spielerische Mittel zum Erfolg zu kommen.

    In der Anfangsphase hatten beide Teams etwas Probleme mit den Platzverhältnissen klar zu kommen, sicher geglaubte Bälle landeten im Seitenaus weil sie öfters durch rutschten.

    Der SVN hatte auch die ersten Möglichkeiten in Führung zu gehen , so scheiterte Paul am Heim Hüter und Helzel vergab seine Chance allein vorm Tor .

    So dauerte es bis zum ersten Eckball für den SVN , der durch Hensel getretene Eckball fand in der Mitte Kern ,der unhaltbar in den Winkel zum 0:1 ein köpfte .Die Freude währte nicht lange als Bertsdorf sich auf der Außenseite durchspielen konnte und die Flanke im Strafraum einen Stürmer fand der das Leder direkt ins lange Tormann Eck zum 1:1 einschob.

    Lange Gesichter beim SVN waren die Folge denn man hätte da schon längst mit 0:3 in Führung legen müssen.Nunja ,nun brachte der nächste Eckball das 1:2 für den SVN , Meinczinger konnte ungehindert aus 10m einköpfen.Nun lag man wieder in Front und man kombinierte sich nun öfters über die Linke Seite nach Vorn.Doch ein weiterer Treffer konnte nicht erzielt werden, so war es dann auch gleich der Halbzeitstand.

    Nach der Halbzeit ein unverändertes Spiel, der SVN versuchte spielerisch zum Erfolg zu kommen was dann auch durch Paul gelang, er schob einen abpraller vom Hüter sicher über die linie.Dann gabs zweimal Aluminium Hensel und Stübner hatten leider kein Glück bei ihren Abschlüssen.Hensel war es dann auch der noch 2 mal vor dem Gäste Gehäuse leider mit seinen Schussmöglichkeiten scheiterte und so blieb Bertsdorf immer gefährlich, jeden Ballbesitz versuchten sie in einen Angriff umzuwandeln und so viel dann folgerichtig der Anschlusstreffer zum 2:3.

    Nun wurde das Spiel nochmal hektisch doch der Schiedsrichter bewertete die Situationen meist richtig und ließ keine Zweifel bei seinen Entscheidungen aufkommen.

    Der eingewechselte Wegner erzielte noch ein Abseitstor für den SVN was natürlich nicht zählte und Bertsdorf hatte mit dem Schlußpfiff nochmal die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen, der Schuss jedoch ging an Meinczingers Brustkorb, wo viele der Zuschauer ein Handspiel gesehen haben wollten ??!!??Aber der Schiedsrichter stand in dieser Situation Goldrichtig und sah das es kein Handspiel war und so pfiff er die am Ende knappe Partie pünktlich ab.

    Der SVN trauerte in beiden Halbzeiten seinen Chancen nach, die das Ergebnis in der Höhe am Ende viel deutlicher gestaltet hätten ....aber am Ende hat das Team um Andre Reichelt Moral und Kampfwille bewiesen und die 3 Punkte aus Bertsdorf mit nach Hause entführt.

  • SG BW Obercunnersdorf – VfB Zittau 1 : 2 ( 1 : 1 )


    Der Dritte empfing den Ersten, also Spitzenspiel in der Kreisoberliga. Schade, daß so eine Ansetzung noch gerade mal 63 Zuschauer hinterm Ofen vor lockt. Bei trüben, kalten, windigem Wetter bekamen die ein mittelprächtiges Spiel geboten in dem die Rollen klar verteilt waren. Zittau vor allen in der ersten HZ. klar spielbestimmend, mit einigen Möglichkeiten, einem Abseitstor und dem Ausgleich durch einen Handelfer an dem es nix zu deuteln gab. OberCe stand sehr tief, bis auf Jeremy Hofmann, der an der Mittellinie auf die langen Bälle aus der Verteidigung wartete. Nur kamen die fast nie bei ihm an, er wurde von zwei Zittauern gedoppelt und war damit abgemeldet. Bis auf einmal, da fand nach ner haben Stunde ein langer Ball aus dem Halbfeld seinen Kopf und schon stand es 1:0. Es war die einzig gefährliche Aktion von OberCe und das Remis zur Pause für sie mehr als schmeichelhaft. Auch nach der Pause spielte Zittau auf das Führungstor und OberCe hoffte auf den entscheidenden Konter. Den bekamen sie dann auch, aber Eric Neisser scheiterte aus Nahdistanz am Zittauer Torhüter. Zittau wollte das Siegtor einfach nicht gelingen, sie wurden jetzt von Minute zu Minute nervöser und das Spiel bissiger. Dazu kam, daß Schiri Thomas Gordalla ( Bischofswerda) nun völlig von seiner Linie abkam, wovon der VfB eine viertel Stunde vor Schluß profitierte. Da zeigte der Schiri, als sich ein Zittauer bei einer unübersichtlichen Situation im Strafraum einfach mal fallen ließ, auf den Punkt und schenkte den Gästen einen Elfer. Die nutzten das Geschenk zum Auswärtssieg. In der restlichen viertel Stunde spielte OberCe in der Verteidigung 1 gegen 1, Robert Böse wurde vom Innenverteidiger zum Stürmer, aber den Ausgleich machten sie nicht mehr. Auch wohl weil der jetzt vollkommen überforderte Schiri ihnen einen Handelfer nicht gab?

    Zu erwähnen bleibt noch, daß die Zittauer zum Ende noch ne völlig unberechtigte Rote bekamen. Hier will Robert Böse nen Freistoß in Strafraumnähe, sucht den Körperkontakt, dreht sich in den Gegenspieler und schmeißt sich brüllend hin...daß war nicht mal ein Foul !... der Schiri sah das ganz anders und gab Rot für die Gäste. Da standen wir direkt hinterm Tor....unfassbar :nein:

    Zusammengefasst wars aber ein verdienter Auswärtssieg. Respekt, ich hab sie jetzt ne Weile nicht gesehen...auch wenn bei der Chancenverwertung noch Luft nach oben ist, so haben sie unter Ladislav Sorm doch einen deutlichen Leistungssprung gemacht und werden sich den Platz an der Sonne wohl nicht mehr nehmen lassen.

    Grüße an Backe und (Co-Trainer):happy: Zitschi, war ein schöner Nachmittag. :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    3 Mal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • Nach dem Abgang von Maximilian Tille verstärkt sich der VfB Zittau mit Paul Fritsch ( vorher SC Naumburg) ,einsetzbar auf der gleichen Position , Mittelfeld. Weitere Neuzugänge sind nach Rücksprache mit den Vereins Verantwortlichen durchaus geplant. Riecht stark nach Team Verstärkung für die Landesklasse.:halloatall:

Betway Online Fussball-Wetten banner