SV 1932 Klein Belitz

  • Auch der SV Klein Belitz eröffnet einen eigenen Thread (zur sachlichen Diskussion), denn es gibt ja immer was zu erzählen…


    Es folgen hier dann Spielberichte beider Mannschaften.
    Vorab schon mal das Testspielprogramm in Vorbereitung auf die neue Saison:


    Trainingsbeginn war für beide Mannschaften bereits am vergangenen Wochenende.


    Freitag 21.07. 19.00 Uhr Belitz I – SG Schlagsdorf
    Sonntag 23.07. 11.00 Uhr Belitz II – Lüssow II
    Sonntag 23.07. 14.00 Uhr Belitz I – Lüssow I


    Sonntag 30.07. 11.00 Uhr Belitz II – Union Sanitz II
    Sonntag 30.07. 14.00 Uhr Belitz I – Union Sanitz I


    Sonntag 06.08. 11.00 Uhr Belitz II – Bölkower SV II
    Sonntag 06.08. 14.00 Uhr Belitz I – Bölkower SV I


    Mal schauen was die neue Saison so mit sich bringt…

  • Moin, du kannst die Testspiele ja noch mal im Thread "Testspiele, Termine,Vorbereitung" reinschreiben.... dazu vielleicht noch eure Ab- und Neuzugänge!!!

  • Die erste hat keine Neuzugänge! Abgänge bisher 100 % klar Rene Hartwig!


    Bei der Zweiten kann ich nichts genaues sagen, müsste sich einer von der Zweiten melden!


    Saisonziel von meiner Seite aus,das wir konstant spielen u mal sehen was bei raus kommt. Allerdings Platz 1-3 möchte ich schon erreichen!!!

  • In beiden Mannschaften gibt es keine Neuzugänge. Wechselbedingte Abgänge allerdings auch nicht.
    Hartwich steht uns arbeitsbedingt nicht mehr zur Verfügung. Bei einigen anderen muss man sehen, wie das mit der Arbeit funktioniert. Sind noch einige Fragezeichen. Zum Training zu erscheinen wird bei einigen woll nur schwer möglich sein.
    Personalprobleme werden wir so schnell aber nicht bekommen...

  • Zitat

    Zum Training zu erscheinen wird bei einigen woll nur schwer möglich sein.


    das ist schade denn es wird eine lange und harte Saison und da sollte die Ausdauer schon stimmen. naja auf jedenfall viel Erfolg!!!

    "In einem Jahr habe ich mal 16 Monate durchgespielt" (Franz Beckenbauer)

  • ich denke ,das ist ein problem mit dem fast alle vereine zu kämpfen haben. muss man in der woche eben selber bißchen was tun, aber wer hat bei dem wetter schon groß lust dazu :naja:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Für Interessierte hier noch mal ein Abschlussbericht der letzten Saison der ersten Mannschaft...


    Nach dem Abstieg in die Kreisliga im vergangenen Jahr galt es für den SV Klein Belitz, der keine personellen Abgänge zu verkraften hatte, sich sofort in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Gab es in dieser Spielzeit doch zwei Aufsteiger in die Bezirksklasse, wie es nur alle fünf Jahre vorkommt.
    Mit einer 0:6-Klatsche im Auftaktspiel beim Doberaner SC wurden die Belitzer sofort auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Es folgten drei weitere sieglose Spiele und somit fanden sich die Belitzer auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Beim 5:2-Sieg am 5. Spieltag gegen den Tabellennachbarn aus Satow gab es den erlösenden ersten Saisonsieg. Nun schienen sich die Bohnsack-Schützlinge gefangen zu haben und holten aus den nächsten fünf Spielen weitere 11 Punkte. Mit vier Niederlagen verabschiedeten sich die Belitzer in die Winterpause. So rutschte die Mannschaft auf Rang zehn ab und der Traum vom Wiederaufstieg war somit nicht mehr zu verwirklichen.
    Auch das verbleibende Saisonziel, das Finale im Kreispokal zu erreichen, musste Klein Belitz aufgeben. Nachdem der SV zuvor mit souveränen und überzeugenden Siegen ins Halbfinale einzog (13:0 bei Rerik II, 4:1 gegen den Doberaner SV II, 8:1 in Parkentin), musste die Truppe dem starken Aufsteiger aus Neubukow den Vorzug gewähren (2:3).
    Nach einer aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse schwierigen Vorbereitung, legte Klein Belitz mit einem 3:0-Erfolg in Bastorf einen gelungenen Start in das neue Jahr hin. Bis zum Saisonende wurden nur noch zwei Partien verloren (1:3 in Kühlungsborn, 0:2 in Retschow) und somit konnten sich die Belitzer nach einer insgesamt erfolgreichen Rückrunde zum Saisonende noch auf den siebten Tabellenplatz setzen.
    Ein Grund für die schwache Hinserie war, dass einige Akteure mit der falschen Einstellung zu Werke gingen. Das spiegelt sich unter anderem in der Anzahl der Platzverweise wieder. So gab es fünf rote Karten, davon vier nach einer Tätlichkeit, wodurch sich die Mannschaft immer wieder selbst schwächte.
    An der körperlichen Verfassung lag es laut Statistik nicht. In der zweiten Halbzeit schossen die Belitzer fast doppelt so viele Tore wie in der ersten Hälfte (37, 22). Mehr als ein Viertel aller erzielten Tore gelangen in der Schlussviertelstunde, was der Bohnsack-Elf einen guten Fitnesszustand bescheinigt.
    Ein Baustein für die bessere Rückrunde war eine Umstellung in der Hintermannschaft. Nach der Winterpause beorderte Trainer Bohnsack, den in der Hinrunde lange verletzten, Marco Rahmel in die Position des Abwehrchefs. Das sollte sich bezahlt machen, denn nun bekam Belitz nur noch annähernd halb soviele Gegentreffer wie zuvor. Zudem konnte die Elf viermal zu Null spielen, was in der Hinrunde nur einmal gelang.
    In der nächsten Saison bleibt die Mannschaft in ihrer Zusammensetzung weitgehend bestehen und hat sich zum Ziel gesetzt, wieder in den oberen Tabellenregionen mitzumischen.
    Ein besonderer Dank gilt der treuen Fangemeinschaft des SV. Im Schnitt kamen zu den Heimspielen über 90 Zuschauer, aber auch lange Auswärtsfahrten schreckten die Anhänger nicht ab. Auf diesem Wege wollen sich die Mannschaft und der Trainerstab für die tolle Unterstützung im gesamten Saisonverlauf bedanken.


    Statistik:


    Meiste Einsätze von 26:
    D. Bohnsack 26
    Heinrich 23


    Meiste Einwechslungen:
    Binder 10
    Weber 9


    Meiste Auswechslungen:
    Weber 9
    Heinrich 9


    Beste Torschützen:
    Diehl 11
    Roehl 9


    Beste Vorlagengeber:
    Roehl 14
    Diehl 11


    Tore durch:
    Abwehrspieler 6
    Mittelfeldspieler 29
    Angreifer 22
    Eigentore des Gegners 2


    Tore nach Standards:
    Elfmeter 4
    Direkte Freistöße 4
    Indirekte Freistöße 2
    Eckbälle 6


    Gelbe Karten: 37
    Müller, M. 6
    Weber 5


    Gelb-rote Karten: 0


    Rote Karten: 6
    Diehl 2


    Höchster Sieg (von 11):
    10:0 gegen den SSV Satow II


    Höchste Niederlage (von 9):
    0:6 beim Doberaner SC


    Heimbilanz:
    19 Punkte
    32:18
    9. Platz


    Auswärtsbilanz:
    20 Punkte
    27:25
    5. Platz


    Hinrunde:
    15 Punkte
    24:26
    10. Platz


    Rückrunde:
    24 Punkte
    35:17
    4. Platz


    Aufgebotene Spieler (29) mit Einsätzen und Toren:
    Tor: Zimmermann (22/0), Guse (3/0), Fischer (1/0)
    Abwehr: Benke (22/0), Klemmstein (21/0), Wienholtz (21/1), M. Müller (20/0), Marco Rahmel (17/5), M. Rönnfeldt (3/0), Kracht (1/0), Bobrowski (1/0)
    Mittelfeld: Heinrich (23/3), Roehl (22/9), Weber (21/0), Diehl (20/11), Binder (19/2), H. Bohnsack (16/4), Kallinich (15/0), Hartwich (7/0), Balbach (4/0), Bodach (2/0), C. Hirte (1/0), Bahr (1/0)
    Angriff: D. Bohnsack (26/8), F. Müller (19/6), Mario Rahmel (14/8), Peters (3/0), S. Fengler (1/0), Wegner (1/0)

  • Zitat

    Original von Jojo
    Ja es stimmt, Bahr wechselt. Allerdings hat er noch eine bestimmte Summe zu bezahlen. Ansonsten steht dem Wechsel nichts im Wege!!!


    Das kennen wir auch in bernitt. Auf diesen beträgen bleibt man meist sitzen!!! :nein:

  • Ja, das ist echt traurig und nervt...... erkläre solchen Leuten mal, warum sie diesen Beitrag überhaupt bezahlen!!!
    Das kennen wir leider zur Genüge...... :naja: :naja:

Betway Online Fussball-Wetten banner