SV 1932 Klein Belitz

  • Zitat

    Aber ich glaub der unterschied zwischen Kreisklasse und Kreisliga ist ja nicht so groß deshalb geht das ja noch......


    haben aber auch schon BK gespielt, aber wie schon erwähnt ist ja euer Gutes Recht und unser Pech, da wir leider nur eine Mannschaft haben. Aber mit unserer Leistung hättet ihr die Unterstützung eh nicht gebraucht!!! :nein:

    "In einem Jahr habe ich mal 16 Monate durchgespielt" (Franz Beckenbauer)

  • Nach dem Spielausfall am letzten WE konnte Belitz auch das zweite Punktspiel gewinnen. Knapper als erwartet aber Schwaan ist mit einer guten Truppe angereist. Nur 3 Spieler standen in der Startelf die auch gegen Neubukow angefangen haben. Also Hauptsache 3 Punkte...


    Der SV Klein Belitz konnte am dritten Spieltag der Kreisliga Bad Doberan das Derby gegen die noch punkt- und torlose Schwaaner Eintracht II mit 4:2 für sich entscheiden. Die Bohnsack-Schützlinge konnten somit das siebte von neun direkten Duellen nach dem Schwaaner Wiederaufstieg gewinnen.
    Dabei erwischten die Gäste den besseren Start. Nach einem Eckball in der neunten Minute landete der Ball bei Andreas Qual, der von der Strafraumgrenze zum 1:0 einschoss. Klein Belitz ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und übernahm von nun an die Initiative. Bereits zwei Minuten darauf konnte Michael Heinrich mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung egalisieren. Die Schwaaner ließen dem SV nun viel Raum zum kombinieren und leisteten kaum Gegenwehr. Eigene Angriffe der Eintracht gab es bis zur Pause nicht mehr. Für Belitz nutzten Mario Rahmel (15.) und zweimal Felix Müller (22., 42.) drei der zahlreichen Möglichkeiten zur 4:1-Halbzeitführung.
    Nach der Pause agierten die Belitzer nicht mehr so gradlinig wie noch in Hälfte eins. Die Gäste wurden nun etwas stärker und konnten selbst einige gefährliche Angriffe vortragen. Ein Distanzschuss von Qual aus 25 Metern brachte die Mannen um das Trainerduo Abendroth/Mathews auf 2:4 heran (68.). Kurz darauf ließen die Gäste zwei weitere Möglichkeiten ungenutzt, und verpassten die Gelegenheit weiter zu verkürzen. Weitere Treffer sahen die 85 Zuschauer in einer insgesamt ausgeglichenen zweiten Halbzeit bis zum Ende dann nicht mehr.
    Die Schwaaner bleiben somit weiterhin Tabellenschlusslicht während die Belitzer mit zwei Siegen erfolgreich in die Saison gestartet sind.


    Klein Belitz: Zimmermann - Marco Rahmel, Klemmstein, Kallinich - Benke, Heinrich, Weber (80. Kracht), Diehl (80. Hartwich), Roehl - F. Müller, Mario Rahmel (46. Binder)
    Schwaan: Fernitz - Olschewski, Nimke, Golembek - Eiding, C. Schulz, Fischer (74. Matuschek), Reissig, Qual - Schönian, Raabe


    Schiri: Hans-Jürgen Schulz (Reinshagen)
    Zuschauer: 85

  • 1:2 gegen Steinhagen. Das hatten wir uns natürlich anders vorgestellt aber naja, kann man nichts machen. War vorallem zweite Halbzeit einfach nur schlecht...


    Am Sonntag gab es für die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz eine bittere 1:2-Niederlage gegen den SKV Steinhagen.
    In der Anfangsphase hinterließ der SKV den gefährlicheren Eindruck. Die Gastgeber kamen erst ab Mitte der ersten Hälfte zu Tormöglichkeiten. So scheiterte Holger Bohnsack nach einem Alleingang am guten Gästeschlussmann Toni Schmidtke (30.). Den besten Belitzer Angriff schloss Steffen Fengler mit einem Kopfball knapp neben das Gehäuse ab (34.). Bis zur Pause verpassten es die Belitzer ein Tor vorzulegen. Das sollte sich nach der Pause rächen.
    Nur vier Minuten brauchten die Gäste um den Führungstreffer zu erzielen. Tim Hall setzte sich energisch über die rechte Aussenbahn durch und bediente Felix Bissa der problemlos einschieben konnte. Kurz darauf ergab sich für Sven Rönnfeldt die Chance auszugleichen. Der Angreifer vergab jedoch freistehend zu überhastet (52.). Im weiteren Verlauf lieferten beide Mannschaften keine ansehnliche Partie ab. Zu allem Überfluss erhielt Verteidiger Marco Wienholtz nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte (65.). Der SKV war nun zwar leicht überlegen, kam aber erst in der Schlussphase zu guten Möglichkeiten. Rene Koblenz sorgte in der 85. Minute nach einem Steilpass von Jens Behne abgeklärt für das entscheidende 2:0. Weitere Möglichkeiten ließen die Gäste ungenutzt. Das 1:2 durch Sven Rönnfeldt in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.
    Am Ende gewinnt der SKV gegen eine insgesamt enttäuschende Belitzer Mannschaft verdient, da die Düntsch-Elf nicht an die gezeigten Leistungen der Vorwochen anknüpfen konnte.


    Klein Belitz: Fischer - M. Rönnfeldt, M. Fengler, Wienholtz - J. Bohnsack (56. Bogdanski), C. Hirte (80. Josupeit), Fester (49. Noack), F. Bohnsack, H. Bohnsack - S. Fengler, S. Rönnfeldt
    Steinhagen: Schmidtke - Voß, N. Mauck, Waldera (59. Behne) - Knitter, Hall, Gendig, Krüger, Koblenz - Bissa (80. Röthel), Warkentin (65. Siebernik)


    Schiri: Hans-Jürgen Schulz (Reinshagen)
    Zuschauer: 55

  • Haben euch morgens noch auf dem parkplatz an der autobahn stehen sehen. glückwunsch zum sieg.
    und wie ist bastorf II so. wir tun uns ja immer schwer gegen die. ein kleiner zustandsbericht wär nicht schlecht.

  • Bei besserer chancenauswertung fällt der sieg deutlicher aus. Wir haben das spiel 80 min. dominiert. Nach dem Handelfer hätten wir das spiel aber fast noch aus den händen gegeben. Bastorfs stärkste phase war in den letzten 10 min, da hatten sie glaube ich 5 ecken am stück.


    Der elfte Bastorfer lief erst einige minuten nach dem anpfiff auf und der etwas korpulentäre (ich glaube er ist auch der coach) hat 90 min. durchgespielt.


    5-6 die in der letzten saison gegen uns gespielt haben, wurden nachmittags in der ersten eingesetzt.


    @ poptart


    Haben euch auch vorbei fahren sehen, meinen Glückwunsch!


    @ tylla


    Bei euch scheint ja nach wie vor der wurm drin zu sein!
    Mund abputzen und nach vorne schauen..

  • Er leidet nach wie vor :ja:


    Eigentlich hat Bastorf alle tore geschossen aber das 0:2 wurde wohl H. Bohnsack anerkannt. Das erste war ein klassisches Eigentor und der Elfer wurde von Neuzugang R. Reimer verursacht.


    Ich schätze aw wird gerade die spielberichte verfassen also noch etwas geduld.

  • Gelungenes WE für Klein Belitz...


    Am vierten Spieltag der Kreisliga Bad Doberan musste der SV Klein Belitz im Auswärtsspiel beim noch punktlosen Bastorfer SV antreten. Nach dem 3:1-Erfolg behielt Belitz seine weiße Weste bei und fuhr im dritten Saisonspiel den dritten Sieg ein.
    Der SV übernahm auch gleich zu Beginn das Kommando und ließ in der Anfangsphase den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen. Dabei fehlte aber ein gefährlicher Torabschluss, sodass noch keine klaren Torchancen erspielt wurden. Die erste große Möglichkeit vergab Christian Roehl mit einem an Mario Rahmel verübten Foulelfmeter (17.). Da es die Belitzer verpassten einen Treffer vorzulegen, wurden die Gastgeber nun mutiger und spielten sich bis zur Pause zwei gute Torchancen heraus, die Torhüter Matthias Zimmermann aber entschärfen konnte (31., 40.).
    Nach der Pause schien die Partie durch einen Belitzer Doppelschlag bereits entschieden. Zunächst nutzte Marco Rahmel eine Flanke von Bruder Mario per Kopf zur Führung (51.) und direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Mario Rahmel nach Vorarbeit von Hannes Diehl auf 2:0 (52.). Doch kaum war der Torjubel der 50 mitgereisten Anhänger verstummt, schlug es auch im eigenen Gehäuse ein, als Zimmermann einen von Roland Timm getretenen Freistoß von der Mittellinie unterlief. Die Partie war nun wieder offen, doch bis auf einen Distanzschuss von Matthias Schreck, den Zimmermann glänzend parierte, geriet der Belitzer Sieg kaum ernsthaft in Gefahr. Diehl sorgte dann zehn Minuten vor Schluß nach einem Freistoß von Roehl für das entscheidende 3:1.
    Während der Sieg für Klein Belitz den perfekten Saisonstart bedeutet, kassierte Bastorf die vierte Niederlage im vierten Spiel.


    Klein Belitz: Zimmermann - Marco Rahmel, Klemmstein, Kallinich - Benke, Heinrich, Weber (59. Oetken), Diehl, Roehl - F. Müller (72. Binder), Mario Rahmel
    Bastorf: Freitag - Timm, Priebe, Gatzke - Zastrow, Schreck, Wesse, Grunert (72. Rossow), Kindt - Behm, Hoffmann


    Schiri: Danny Schulz (MSV)
    Zuschauer: 85

  • Hier der Spielbericht zum Auswärtserfolg der Zweiten.


    Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz fuhr beim 2:1-Erfolg in Bastorf den zweiten Saisonsieg ein.
    Schon in der Anfangsphase agierte die Düntsch-Elf überlegen. Zunächst war das Belitzer Spiel aber noch von Nervosität geprägt, sodass klare Spielzüge und dementsprechend auch große Torchancen ausblieben. Die verdiente Führung fiel dann durch den Bastorfer Ronny Westerweck, der den Ball nach einem Freistoß von Rene Hartwich über die eigene Torlinie stolperte (22.). In der ersten halben Stunde war Belitz` Schlussmann Jürgen Fischer nahezu beschäftigungslos, dann zeigte er sich bei einem Schuss aus Nahdistanz auf dem Posten und verhinderte den Ausgleich (31.). Kurz vor der Pause verpasste es Sven Rönnfeldt die Führung nach einem Durcheinander im Bastorfer Strafraum weiter auszubauen (43.).
    Auch im zweiten Durchgang beherrschten die Belitzer weitgehend das Spielgeschehen. Bastorf kam zwar auch gelegentlich vor das Gästetor, wurde dabei aber kaum gefährlich. Für Klein Belitz vergaben Ralf Peters (49.) und Christian Hirte (54.), ehe Holger Bohnsack nach einem sehenswerten Angriff über mehrere Stationen das wichtige zweite Tor erzielte (59.). Die Gäste wurden nun immer sicherer in ihren Aktionen, doch zehn Minuten vor dem Ende führte ein verwandelter Handelfmeter von Rene Maaß zum 1:2-Anschlusstreffer. Dadurch kam noch einmal unnötige Spannung auf und Bastorf hatte durch Roman Pieper sogar noch die Kopfballchance zum Ausgleich (85.).
    Unter dem Strich siegte Klein Belitz aber völlig verdient mit 2:1 und konnte sich für die Heimpleite gegen Steinhagen rehabilitieren.


    Klein Belitz: Fischer - M. Rönnfeldt, Reimer, S. Fengler - J. Bohnsack (88. A. Kurek), Hartwich, Bodach (69. Josupeit), C. Hirte (82. Biemann), H. Bohnsack - S. Rönnfeldt, Peters
    Bastorf: Friedel - Böttcher, Smentek, Westerweck - Kelling, Maaß, Feuchtinger, Thede, Thorwirth - Buchwald, Pieper


    Schiri: Tobias Brandt (TSG)
    Zuschauer: 30

Betway Online Fussball-Wetten banner