SV 1932 Klein Belitz

  • Hi, ich wünsche dem SV Klein Belitz viel Glück in der neuen Saison. Ich habe ja dort schließlich das Fußballspielen gelernt und auch lange genug gespielt. Einige aus der Zweiten und auch ein paar aus der ersten kenne ich ja noch.


    Da stöbert man mal in den Weiten des Web herum und findet so ein tolles Forum ... :top: ... Wie geht es euch denn so?


    Also einen sportlichen Gruß aus Hamburg
    Björn, der Örnie ;-)

  • Moin Örnie, das ist ja ein Ding. Kannst ruhig mal öfter vorbeischauen. Böse Zungen behaupten aber, das Fussballspielen hast du bei uns nicht gelernt =)


    Für Klein Belitz II ist der diesjährige Kreispokal schon wieder beendet. Hier der Spielbericht...


    Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz kam über die erste Runde des Kreispokals nicht hinaus. Gegen den klassenhöheren FSV Kühlungsborn II zog die Düntsch-Elf mit 1:2 den Kürzeren.
    Dabei waren die Gäste an diesem Tag durchaus zu schlagen. In der ersten Viertelstunde hatte Klein Belitz den Gegner im Griff und konnte durch eine tolle Einzelleistung von Ralf Peters folgerichtig den Führungstreffer erzielen. (13.). Doch wie so oft genügten den Gästen zwei Minuten der Unachtsamkeit um das Spiel zu drehen. Zunächst kam Tino Karsten nach einem Eckball unbedrängt von der Strafraumgrenze zum Schuss (15.) und kurz darauf führte ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zum 1:2 durch Matthias Westphal (16.). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ging der Spielfluss etwas verloren. Die einzige Torchance bis zur Pause vereitelte Torhüter Jürgen Fischer mit einer tollen Parade auf der Linie (36.).
    Im zweiten Durchgang konnten sich die Belitzer dann noch mal steigern. Ein Schussversuch von Sven Rönnfeldt verfehlte das Gehäuse nur knapp (61.) Die etwas besseren Möglichkeiten hatten nun aber die Gäste. Bei einem Pfostenschuss fünf Minuten vor Schluss lag die Entscheidung in der Luft. Bis zum Abpfiff versuchten die Gastgeber noch einmal alles, wurden aber für eine engagiert geführte Partie nicht belohnt.
    Die gezeigte Leistung sollte dennoch Mut und Selbstvertrauen für die kommenden Punktspiele geben.
    Klein Belitz: Fischer, A. Hirte, M. Fengler, M. Rönnfeldt, J. Bohnsack, Hartwich, Bodach (ab 78. Fester), S. Fengler (ab 46. Biemann), C. Hirte (ab 64. F. Bohnsack), S. Rönnfeldt, Peters
    Kühlungsborn: Vrabec, Karsten, Pätzold, Schulz (ab 75. Schielke), Sörgel, Sengebusch, Grzeskowiak, Ruß, Irmisch, Westphal, Lorr


    Schiedsrichter: Manfred Finck (Bernitt)
    Zuschauer: 60



    Die erste Mannschaft gewann ihr Erstrundenspiel bei Fortuna Bernitt deutlich mit 6:1. Der Spielbericht dazu ist im Thread von Fortuna Bernitt zu finden.

  • moin moin, naja ist doch schon etwas später!


    @aw, stimmt das kicken hatte ich schon immer im blut :D nein spaß bei seite, das war doch eine witzige truppe damals unter meister lempe (so hieß er doch noch, oder?)
    zum spiel: das ließt sich ja richtig gut. klingt nach einer guten saison für die 2. von klein belitz. freut mich!


    @ homer, jaja ich denke das bekommt man in hamm auch alles hin, ich stehe aber immernoch zwischen den pfosten. das große problem hier in hamburg sind nur die plaätze. da war der belitzer platz ein reiner goldrasen. hier findet man überwiegend grand-plätze und so sehen meine ellenbogen und knie auch aus. aber nicht jammern, es ist für die mannschaft ;-)


    ach und HSV, damit hast du gar nicht so unrecht!!!! also :bia:


    aber schaut einfach mal auf der homepage unsere ersten herren vorbei.
    sc-hamm-02.de.vu

  • Der Sieg ging für uns völlig in Ordnung. Dafür das Bargeshagen aufsteigen will, müssen sie sich gewaltig steigern. Wir allerdings auch u bewerten diesen Sieg nicht über u bleiben auf den Boden!!! Jetzt kommt K´born. Die kann man so richtig nicht einschätzen. Auf deren Platz tun wir uns immer schwer!!!

  • Hier der Spielbericht zum 2:0-Auftaktsieg über Bargeshagen...


    Der SV Klein Belitz sah sich gleich im Auftaktspiel der Kreisliga dem Aufstiegskandidaten von Obotrit Bargeshagen gegenüber. Die Bohnsack-Schützlinge konnten das zweitbeste Auswärtsteam der letzten Spielzeit mit 2:0 bezwingen.
    Ohne großes Abtasten suchten beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive. Die Gastgeber versuchten das Spiel an sich zu reissen und sich Torchancen zu erspielen. Einen Torschuss von Mario Rahmel konnte der Gästeschlussmann noch zur Ecke lenken (6.). Zehn Minuten darauf konnten die Gäste nach einem Eckball erst auf der Torlinie klären. Klein Belitz ging mit einer engagierten Einstellung zu Werke und hinterließ den besseren Eindruck. Der Gegner aus Bargeshagen kam seinerseits durch einige gefährliche Konter zu Möglichkeiten. Bis zur Pause fielen zunächst aber keine Tore.
    Auch in der zweiten Hälfte bestimmten die Hausherren zumeist das Geschehen. Zudem wurden die Torchancen nun zu Treffern genutzt. Mit einem Steilpass in die Spitze bediente Christian Roehl den durchstartenden Hannes Diehl und dieser ließ dem Torwart keine Abwehrchance (54.). Zehn Minuten später durften die über 90 Zuschauer erneut jubeln. Mario Rahmel setzte sich an der Grundlinie gegen zwei Gegenspieler durch und schoss unhaltbar aus spitzem Winkel in das kurze Eck ein. Die Gäste hatten zwar noch Möglichkeiten um zum Anschlusstreffer zu kommen, doch Torhüter Jürgen Fischer war stets auf dem Posten und konnte seinen Kasten sauber halten. In der Schlussminute scheiterte Belitz` Christian Binder noch am Pfosten.
    Am Ende gewinnt Klein Belitz diese Partie verdient und kann endlich wieder mit einem Erfolgserlebnis in die Saison starten. In den vergangenen drei Spielzeiten musste der SV in der Auftaktpartie jeweils eine Niederlage einstecken. Zudem ist Klein Belitz nun seit sieben Heimspielen ungeschlagen. Die letzte Heimpleite datiert aus dem November des Vorjahres.


    Klein Belitz: Fischer, Marco Rahmel, Klemmstein, Kallinich, Benke, Heinrich, Diehl (ab 82. Kracht), Weber, Roehl, F. Müller (ab 76. Binder), Mario Rahmel


    Bargeshagen: Klobe, Schütz, Nier, Suhrbier, R. Krohn, Marcel Kraatz (ab 66. Günther), Bladek, Reske (ab 73. Sternberg), Martin Kraatz, L. Krohn, Weiß


    Schiri: Hagen Klatt (Bützow)
    Zuschauer: 95

  • Die zweite Mannschaft dagegen startet mit einer Niederlage in die Saison...


    Im ersten Punktspiel der neuen Saison musste die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz eine 0:1-Niederlage gegen den Kreisligaabsteiger SSV Satow II hinnehmen.
    In der ersten Hälfte verlief das Spielgeschehen ausgeglichen. Klein Belitz kam zwar zu einigen gefährlichen Aktionen aber wie so oft fehlte die letzte Durchschlagskraft vor dem Tor, sodass klare Möglichkeiten ausblieben. Doch auch Satow konnte bis auf einige ungefährliche Schussversuche nur wenig echte Torgefahr ausstrahlen.
    Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte dann Frank Bohnsack eine vielversprechende Möglichkeit zu verzeichnen, die der Gästetorwart jedoch entschärfen konnte. Auf der Gegenseite führte dann ein schnell ausgeführter Freistoß zum 1:0 durch Marco Pohlmann, der die kurzzeitige Unaufmerksamkeit der Belitzer Hintermannschaft nutzen konnte (58.). Nach dem Gegentor kam die spielerische Linie etwas abhanden. Klein Belitz war zwar stets bemüht, doch nun blieb vieles dem Zufall überlassen. Der Gegner agierte zwar auch keineswegs überzeugend, konnte sich nun aber einige Möglichkeiten erarbeiten. Doch Aushilfstorhüter Ralf Peters machte eine klasse Partie und konnte den zweiten Gegentreffer verhindern. Kurz vor Schluss ergab sich dann für Sven Rönnfeldt doch noch die Chance zum Ausgleich. So lief der Angreifer plötzlich alleine auf das Tor der Gäste zu, vergab die Möglichkeit aber durch einem schwachen Abschluss.
    Am Ende gewinnt Satow die Partie verdient, da der engagierten Belitzer Elf die spielerischen Mittel fehlten um den unnötigen Rückstand wieder wettzumachen.


    Klein Belitz: Peters, A. Hirte (ab 38. Bogdanski (ab 79. Zemella)), M. Rönnfeldt, Wienholtz, M. Fengler, J. Bohnsack, Bodach (ab 67. A. Kurek), F. Bohnsack, C. Hirte, S. Fengler, S. Rönnfeldt


    Satow: Schur, Hengst, Komorovski, Herndorf, Eltner (ab 84. Goehse), Holm, M. Lemke, Naedler (ab 46. Schulz), Pohlmann, Schlünz (ab 54. Nützmann), Jürgens


    Schiri: Claus Schulz (Reinshagen)
    Zuschauer: 55 (und nicht 30 wie bei Satow zu lesen ist) :ja:

  • Moin, moin aus Aurich und einen schöööööööönen Gruss an die bei-Regen-spielen-wir-am-besten Belitzer! Wie siehts aus im Osten der Republik? Hab hier noch keinen passenden Verein gefunden, der zu meiner filigranen Spielkunst passt. :lach: Ich hoffe mal, ihr habt mich nicht wieder angemeldet, damit ich jederzeit hier durchstarten kann, oder? Flecki wusste eigentlich bescheid.
    Diese Woche zum Stadtfest komme ich wieder in die Zone. Ich nehme mal an, dass sich mindestens die Hälfte aller Spieler nicht an die Befehle des Trainers halten und ordentlich mit dem Trinken beschäftigt sind. Ich stosse dann dazu!!!
    So dann Männer, viel Erfolg beim Projekt Bezirksklasse.

  • Moin Baller, nein wir haben Dich nicht angemeldet. Bis jetzt hat Hans Herbert noch nichts gesagt, zwecks Alkohol am Samstag. Wir werden uns aber nicht so doll machen. Versprochen! :bia: :biggrin: Dann bis Freitag oder Samstag!!!

  • Gegen Pepelow gab es für Klein Belitz II den ersten Saisonsieg. Dazu hier der Spielbericht...


    Am Sonntag trat die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz auswärts gegen den SV Pepelow an. Die Heimspiele des Kreisligaabsteigers werden aufgrund von Umbauten des eigenen Sportplatzes vorübergehend in Kirch Mulsow ausgetragen.
    Durch den kurzfristigen Spielausfall der ersten Mannschaft konnte Klein Belitz unter anderem auf Mario Rahmel zurückgreifen. Der quirlige Angreifer sollte beim 3:0-Erfolg seiner Mannschaft eine wichtige Rolle spielen.
    In der Anfangsphase gaben die Gäste den Ton an und konnten sich einige Torchancen erarbeiten. Bereits nach fünf Minuten verlängerte Rahmel eine Hereingabe von Jürgen Bohnsack mit dem Kopf über den herauseilenden Torhüter zur 1:0-Führung. Christian Hirte und Sven Rönnfeldt verpassten es im weiteren Verlauf die Führung ausbauen (9., 17.). Mitte der ersten Hälfte verflachte die Partie zusehends. Die Gastgeber kamen nun aber auch gefährlich vor das von Jürgen Fischer gehütete Tor, konnten die sich bietenden Möglichkeiten jedoch nicht zu einem Treffer nutzen. So blieb es vorerst bei der knappen Belitzer Halbzeitführung.
    Nach der Pause konnte sich die Düntsch-Elf erneut leichte Vorteile erarbeiten. Sven Rönnfeldt traf nach einem Querpass von Rahmel zum 2:0 (57.). Für das vorentscheidende 3:0 sorgte Rahmel dann wieder selbst. Nach Zuspiel vom reaktivierten Holger Bohnsack setzte sich Rahmel im Laufduell gegen den Verteidiger und schließlich auch gegen den Torwart durch (72.). Die Schlußphase gehörte dann wieder Pepelow. Jürgen Fischer ließ aber nichts mehr anbrennen und machte den Belitzer zu Null-Sieg perfekt.


    Klein Belitz: Fischer, M. Rönnfeldt, M. Fengler, Kracht, J. Bohnsack, Hartwich (ab 76. Zemella), S. Fengler, C. Hirte (ab 82. F. Bohnsack), H. Bohnsack, S. Rönnfeldt (ab 82. Josupeit), Mario Rahmel


    Pepelow: Binkowska (ab 10. Rohde), Reineck (ab 63. O. Windt), Quaas, Beckert, Arndt, Pleban, Mathews, O. Winter (ab 55. Neubert), Drabick, Selch, Tylla


    Schiri: Danny Bolz (Mulsower SV)
    Zuschauer: 70


    Durch den Spielausfall der Ersten konnten wir natürlich auf einigen Positionen umstellen. Ist doch ganz normal. Die Erste hätte auch lieber selber gespielt...

Betway Online Fussball-Wetten banner