SV 1932 Klein Belitz

  • Da der besagte Spieler bereits als offizieller Neuzugang bei J'hagen gilt, wird sich diese Sache wohl auch noch klären. Schließlich ist die Offensive J'hagens nach dem Abgang von K. Krüger nicht mehr so stark besetzt. Da werden sicher einige Alternativen benötigt.

  • Diese Spielzeit wird natürlich ein schwere Saison aber welche ist das nicht?! Rico ist ein guter Spieler, wie er sich im Team macht, dass wird sich noch zeigen müssen, die Testspiele beginnen ja ab diesem Wochenende, morgen um 14 Uhr in Bernitt, gegen Union Sanitz. Da ich ja in der nächsten Saison nicht mehr für J'hagen spiele, wurde das Team ein wenig umgestellt, Michael Radtke (sonst immer Libero), wer ihn kennt, wird jetzt im Angriff spielen. Wie es läuft wird sich dann zeigen... Hoffe natürlich das sie die Klasse halten. Und wenn die Jungs aus Belitz dann in dieser Saison ordentlich Gas geben, dann müßte man eventuell nächstes Jahr einmal weniger weit fahren. Also viel Glück... :smile:

  • moinsens @all,
    Rico wird denke i ne Verstärkung für unsere Offensive sein, hab mit ihm schon Jahre in der Jugend gespielt und er passt von der Philosophie gut in unser System rein. Das wir Karsten als "einzelnen Spieler" nicht ersetzen können ist ubestritten, aber mit einer intensivierteren geschlossenen Mannschaftsleistung kann man einen Abstieg verhindern und die nä Saison muss man nicht unbedingt schlechter abschneiden. Außerdem muss sich dann halt jeder einzelne von uns"etwas" mehr reinhängen dann klappts auch weiterhin mit dem Tore schießen und dem Nachbarn! in diesem Sinne, Sport frei... :ja:


    mfg

  • @ Jgh


    Auch von meiner Seite viel Erfolg für die kommenden Aufgaben. Kann doch nur gut sein wenn Vereine aus der Region höherklassig spielen.


    @ Kruegsche


    Viel Erfolg beim TSV! Ich denke das war der richtige Schritt zur richtigen Zeit. Mach Robert mal ein bißchen Konkurenz :razz:


    Kl. Belitz I - SG Schlagsdorf I 2:6 Starker Auftritt der Gäste und von hieraus viel Erfolg für die kommende Saison!!

  • Nach der 2:6-Niederlage gegen Schlagsdorf hat sich der SV Klein Belitz mit dem 8:2-Sieg gegen Lüssow wieder etwas rehabilitiert.
    Hier die Spielberichte...


    In Vorbereitung auf die neue Kreisligasaison standen für den SV Klein Belitz an diesem Wochenende neben einer Trainingseinheit auch zwei Testspiele an.
    Am Freitag setzte es für die Bohnsack-Schützlinge eine 2:6-Niederlage gegen die SG Schlagsdorf (Kreisliga Nord-West-Mecklenburg), die in Bützow ein Trainingslager absolvierte.
    Das frühe 1:0 durch einen Distanzschuss von Michael Heinrich (3.) konnten die Gäste noch vor der Pause in eine 2:1-Führung umwandeln (15., 38.).
    Doch während die erste Halbzeit noch ausgeglichen verlief, bekamen die Hausherren in Hälfte zwei ihre Fehler aufgezeigt und wurden mit weiteren vier Gegentoren bestraft (53., 68., 80., 89.). Marco Wienholtz gelang per Kopf nur noch der Treffer zum zwischenzeitlichen 2:4 (75.).
    Vor allem in der Defensive zeigten sich die Belitzer zu ungeordnet gegen die gut aufgelegten Gäste.
    Eine deutliche Steigerung war schon zwei Tage später beim 8:2-Sieg gegen die LSG Lüssow zu erkennen.
    Doch auch hier liefen die Belitzer Gefahr einen frühen Vorsprung zu verspielen. Das 1:0 durch einen Freistoß von Marco Rahmel (9.), konnte der Bezirksklassevertreter nach 36 Minuten durch einen schnell vorgetragenen Gegenangriff über drei Stationen egalisieren. Doch mit dem Pausenpfiff brachte Mario Rahmel sein Team erneut in Front.
    Im zweiten Durchgang schienen die Gäste dann stehend KO zu sein. Dadurch hatten die Belitzer leichtes Spiel und so schraubten Ronny Weber (52.), Christian Roehl (58.), Christian Binder (60., 67.) und Felix Müller (69.) das Ergebnis auf 7:1 in die Höhe. Durch einen schmeichelhaften Foulstrafstoß kam die LSG noch zu ihrem zweiten Treffer (82.). Vier Minuten vor dem Ende stellte Mario Rahmel den 8:2-Endstand her.
    Die 70 Zuschauer sahen ihren SV bereits stark verbessert, doch sollte man den Sieg gegen eine an diesem Tag schwache Mannschaft nicht überbewerten.
    Für Klein Belitz kamen in beiden Spielen zum Einsatz: Zimmermann, Marco Rahmel, Klemmstein, M. Müller, M. Rönnfeldt, Benke, Heinrich, Kallinich, Kracht, S. Rönnfeldt, Wienholtz, Weber, Diehl, Roehl, Binder, F. Müller, Mario Rahmel


    Gegen Schlagsdorf
    Schiri: Manfred Finck
    Zuschauer: 60


    Gegen Lüssow
    Schiri: Bernhard Weber
    Zuschauer: 70


    Das für Sonntag angesetzte Testspiel von Belitz II gegen Lüssow II fiel übrigens aus, weil die neugegründete Lüssower II. nicht genügend Leute zusammen bekam. :sad:

  • Zitat

    Original von homer-jay-s.
    Da der besagte Spieler bereits als offizieller Neuzugang bei J'hagen gilt, wird sich diese Sache wohl auch noch klären. Schließlich ist die Offensive J'hagens nach dem Abgang von K. Krüger nicht mehr so stark besetzt. Da werden sicher einige Alternativen benötigt.


    flecki sagt :biggrin: wenn ein spieler 6 monate kein pflichtspiel bestritten hat kann er wechseln wohin und wie er will und ist sofort spielberechtigt. das geld gibts dann auf zivilrechtlichem wege und belitz bekommt es schon. :ja:


    so und jetzt kann sich flecki auch mal anmelden :wink:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • spielordnung §14/abs1+abs7/g


    schriftliche abmeldung beim verein - wenn keine zustimmung(z.bsp. wegen ausstehender finanzleistungen) - sperrfrist, bis zur begleichung, dann kann der spieler beim neuen verein eingesetzt werden - ansonsten würde ich sicherheitshalber beim lfv mal anfragen.

    "Was ist das Problem der heutigen Gesellschaft - mangelndes Wissen oder mangelndes Interesse?"
    "Weiß ich nicht, ist mir auch scheissegal! ..."

  • Hier der Spielbericht zur 1:4-Niederlage gegen Union Sanitz...


    Zum dritten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison hatte der SV Klein Belitz die Mannen von Union Sanitz zu Gast. In einer hitzig geführten Begegnung unterlagen die Bohnsack-Schützlinge dem Bezirksklasseaufsteiger mit 1:4.
    Die Partie begann zerfahren. Beide Teams suchten zunächst noch einen geordneten Spielaufbau. Erst Mitte der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten gute Tormöglichkeiten zu verzeichnen, die jedoch ungenutzt blieben. Beide Mannschaften genossen im Mittelfeld viele Freiräume, doch die meisten Angriffsversuche endeten in den guten Abwehrreihen. So blieb es bis zur Pause torlos.
    Kurz nach Wiederanpfiff gelang Hannes Diehl der Führungstreffer, nachdem er nach eigener Balleroberung auf das Tor zulief und problemlos einschieben konnte (47.). Doch im weiteren Verlauf offenbarte die Belitzer Elf dann Schwächen in der Rückwärtsbewegung. Einige Male konnten die Gäste ihre Angriffe in Überzahl vortragen. Neun Minuten nach dem Treffer zum 1:0 konnten die Sanitzer bereits wieder ausgleichen. Die Platzherren kamen nun kaum mehr zu klaren Möglichkeiten. Auf der anderen Seite schoss Sanitz drei weitere Tore. Bei einem Distanzschuss zum 1:2 machte Torhüter Matthias Zimmermann ebenso eine unglückliche Figur, wie bei einem direkt verwandeltem Freistoß zum 1:3 (73., 81.). Gegen eine aufgerückte Belitzer Abwehr kamen die Gäste dann noch zu ihrem vierten Treffer (89.).
    Bis zu der 1:0-Führung hielten die Bohnsack-Schützlinge gut mit, dann riß jedoch der Faden und so steht am Ende einer hitzigen Partie eine deutliche Niederlage zu Buche.
    Für Klein Belitz kamen zum Einsatz: Zimmermann, Marco Rahmel, Klemmstein, M. Müller, Benke, Heinrich, Hartwich, Diehl, Weber, Kracht, Roehl, S. Rönnfeldt, Binder, F. Müller


    Schiedsrichter: Detlef Galda
    Zuschauer: 80

  • Die zweite hat auch noch gespielt. 0:5 gegen Sanitz II...


    In einem Testspiel trafen am Sonntag die zweiten Mannschaften des SV Klein Belitz und von Union Sanitz (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse Rostock-Warnow) aufeinander. In einer weitgehend einseitig geführten Begegnung musste sich die Düntsch-Elf mit 0:5 geschlagen geben.
    Bereits nach zehn Minuten waren die Verhältnisse klar abgesteckt. Die Gäste bestraften zwei Abwehrfehler und führten schnell mit 2:0 (8., 10.). In der ersten Halbzeit konnten die Belitzer gegen eine gut organisierte Defensive der Gäste kaum durchdachte Angriffe vortragen. So konnten bis auf einen Distanzschuss von Jürgen Bohnsack keine nennenswerten Torchancen erarbeitet werden. Auf der Gegenseite bewahrte die Latte die Gastgeber zweimal vor einem höheren Rückstand.
    Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Belitzer etwas steigern, doch zwingende Torraumszenen blieben weiterhin aus. In einer kurzen Phase einer wechselbedingten Unordnung erhöhten die Gäste innerhalb von acht Minuten auf 5:0 (57., 59., 65.). Bis zum Ende konnte sich die Mannschaft dann schadlos halten und somit blieb es in einer jederzeit fairen Partie beim Endresultat von 0:5.
    Für Klein Belitz kamen zum Einsatz: Fischer, A. Hirte, Noack, M. Fengler, M. Rönnfeldt, J. Bohnsack, A. Kurek, Rutkowski, Bodach, Fester, C. Hirte, Peters, F. Bohnsack, S. Fengler, Zemella


    Schiedsrichter: Bernhard Weber
    Zuschauer: 45

  • aw1932
    Gute Spielberichte!Fand das Spiel Klein Belitz:Union I garnicht so hitzig.Sicherlich gab es die ein oder andere Diskussion,aber sowas ist doch im Fussball altäglich.Naja ega´l,ich wünsche euch viel Erfolg in der kommenden Saison...sehen uns im Frühjahr wieder.

  • Am Sonntag bestritt der SV Klein Belitz sein letztes von insgesamt vier Testspielen...


    Im abschließenden Testspiel empfing der SV Klein Belitz den Bezirksklasseaufsteiger aus Bölkow. Nach Ablauf der 90 Minuten konnte keine Mannschaft trotz vorhandener Möglichkeiten einen Treffer erzielen.
    In der ersten halben Stunde entwickelte sich eine Partie auf einem guten spielerischen Niveau. Torchancen blieben jedoch zunächst Mangelware. In der 30. Minute ergab sich dann für Sven Rönnfeldt eine große Möglichkeit sein Team in Führung zu bringen. Nach einer flachen Hereingabe von Sturmpartner Felix Müller stand Rönnfeldt am langen Pfosten völlig frei, verstolperte den Ball jedoch aus kurzer Torentfernung. Im Anschluss scheiterten Marco Rahmel und Rene Kracht bei Schussversuchen nur knapp (31., 33.). Auf der Gegenseite wurde Torhüter Matthias Zimmermann nur selten ernsthaft geprüft, war bei den vorhandenen Aktionen aber stets auf dem Posten.
    Auch nach der Pause boten die Bohnsack-Schützlinge zunächst eine engagierte und konzentrierte Leistung. Der eingewechselte Mario Rahmel sorgte für einigen Wirbel in der Offensivabteilung. Doch bis auf einen Schussversuch des agilen Angreifers blieben klare Einschussmöglichkeiten aus (71.). Ab Mitte der zweiten Hälfte ließen die Belitzer kräftemäßig nach und ermöglichten den Gästen einige Freiräume. Diese nutzte Bölkow nun zu einigen guten Torchancen. So vergab ein Gästeangreifer nach einem Querpass freistehend aus Nahdistanz mit einem Schuss über das Gehäuse (76.). Desweiteren musste Zimmermann im Belitzer Tor den Rückstand mit zwei Paraden verhindern (85., 87.).
    Nach zwölf Gegentoren in den vergangenen drei Testpartien konnte Klein Belitz zumindest den eigenen Kasten sauber halten.
    Nach einer durchwachsenen Vorbereitungsphase beginnt der Pflichtspielbetrieb für den SV am kommenden Wochenende mit dem Pokalspiel in Bernitt.
    Klein Belitz: Zimmermann, Marco Rahmel, Klemmstein, Kallinich, Benke, Heinrich, Weber (ab 30. Diehl), Kracht (ab 46. Wienholtz), Roehl, S. Rönnfeldt (ab 46. Mario Rahmel), F. Müller (ab 46. Binder)


    Schiedsrichter: Bernhard Weber
    Zuschauer: 90

  • Und die Zweite hat auch wieder gespielt...


    Auch im zweiten Vorbereitungsspiel musste die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz eine hohe Niederlage einstecken. Mit 0:6 unterlagen die Schützlinge von Wilfried Düntsch dem Bölkower SV II, der in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Kreisliga feiern konnte.
    Dabei sah es in der ersten Halbzeit ganz und gar nicht nach einer klaren Niederlage aus. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hinterließ die Truppe einen guten Eindruck. Klein Belitz präsentierte sich ballsicher und konnte einige durchdachte Angriffe vortragen. So kam es in der ersten Hälfte zu einem ausgeglichenen Chancenverhältnis, bei dem allerdings kein Team zum Torerfolg kam.
    Der zweite Durchgang begann dann unglücklich für die Gastgeber. Eine harmlose Kopfballrückgabe von Martin Fengler bekam Torhüter Jürgen Fischer nicht unter Kontrolle und ein Gästeangreifer brauchte nur noch ins leere Tor einzuschieben (51.). Nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff landete ein platzierter Distanzschuss aus etwa 30 Metern Torentfernung im linken unteren Toreck zum 2:0 im Netz. Geschockt vom Doppelschlag kassierten die Gastgeber auch noch das dritte Tor innerhalb von zwei Minuten (52.). Das 0:3 stellte den Spielverlauf auf den Kopf doch die Belitzer versuchten weiterhin in der Offensive Akzente zu setzen. Bei zwei Schussversuchen von Nick Biemann waren die Gastgeber dem Torerfolg nahe (60., 79.). Bei der Defensivarbeit schlichen sich nun aber weitere Fehler ein und so konnte Bölkow bis zum Schlusspfiff drei weitere Treffer erzielen (58., 73., 78.).
    Am steht eine deutliche Pleite zu Buche, die allerdings zu hoch ausgefallen ist.
    Für Klein Belitz kamen zum Einsatz: Fischer, A. Hirte, M. Fengler, F. Bohnsack, J. Bohnsack, A. Kurek, C. Hirte, S. Fengler, Bodach, Biemann, Peters, Zemella, Bogdanski


    Schiedsrichter: Günther Vogel
    Zuschauer: 40

Betway Online Fussball-Wetten banner