Die dritte Liga

  • Ich glaube nicht, dass der Wettanbieter Einfluss auf irgendwelche Ausgänge oder vereinsinterne Dinge nimmt. Dem geht es allein um Präsenz und nicht die langfristige Zusammenarbeit mit bestimmten Vereinen. Wenn einer absteigt, bekommt dann nächstes Jahr ein anderer den Vertrag. Hauptsache das Logo ist so oft wie möglich zu sehen, egal auf wessen Brust.

  • Das mit den 5% wird schon stimmen, wenn man bedenkt, bei wie vielen Vereinen die "Firma" drinsteckt.

    Stellt sich nur die Frage, ob die lokalen Sponsoren (im Osten bisher zumeist Stadtwerke o.ä.) nicht mehr zahlen können.


    Das mit der (West)Werbung habe ich übrigens als junger Mensch schon nicht verstanden.

    Ich werde doch jetzt nicht mit Sportwetten anfangen, nur weil "mein" Club jetzt dafür wirbt. Genauso wie ich nicht alp. Haarwäsche nehmen würde oder meine Biersorte wechseln würde...

    Und Zeugs vom Gastverein sowieso nicht...


    Nicht umsonst wurden in der DDR die ttt abgeschafft...

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • Das mit den 5% wird schon stimmen, wenn man bedenkt, bei wie vielen Vereinen die "Firma" drinsteckt. Stellt sich nur die Frage, ob die lokalen Sponsoren (im Osten bisher zumeist Stadtwerke o.ä.) nicht mehr zahlen können. Das mit der (West)Werbung habe ich übrigens als junger Mensch schon nicht verstanden. Ich werde jetzt bei sportwette.net/handy-wetten mit Sportwetten anfangen bei nur weil der jetzt dafür wirbt. Genauso wie ich nicht alp. Haarwäsche nehmen würde oder meine Biersorte wechseln würde... Und Zeugs vom Gastverein sowieso nicht... Nicht umsonst wurden in der DDR die ttt abgeschafft...


    Ich kann mir übrigens auch nicht vorstellen, dass ein Sponsor Einwirkung auf eine Mannschaft, deren Taktik oder interne Vereinsvorgänge haben kann bzw. sollte. Gibt es Vereine, bei denen das der Fall ist oder war? Wenn ja, wie hat es sich ausgewirkt? In welcher Form? Zum guten oder schlechten des Vereins?

  • Das mit der (West)Werbung habe ich übrigens als junger Mensch schon nicht verstanden.

    Ich werde doch jetzt nicht mit Sportwetten anfangen, nur weil "mein" Club jetzt dafür wirbt. Genauso wie ich nicht alp. Haarwäsche nehmen würde oder meine Biersorte wechseln würde...

    Und Zeugs vom Gastverein sowieso nicht...

    Es geht um Präsenz. Menschen erreichen, die gerade überlegen, ein bestimmtes Produkt zu kaufen. Wenn Du z.B. vor dem Rechner sitzt und Dir überlegst, eventuell bei Sportwetten mitzumachen, dann fallen die höchstwahrscheinlich zuerst die Marken ein, die Du oft im Fernsehen oder Stadion siehst.

    Und das Werbung funktioniert, kann doch gut bei den Verkaufszahlen von Apple oder auch Red Bull gesehen werden. Die haben ihren Erfolg vor allem dem Marketing zu verdanken.

Betway Online Fussball-Wetten banner