Beiträge von Hansestädter

    Die Ausgaben für Lizenzspieler liegen in der dritten Liga im Schnitt zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro je Klub. Allein für Arp und Dajaku haben die Bayern 4,5 Millionen an Ablöse bezahlt. Da sieht man schon die unterschiedlichen Dimensionen...

    Das sind aber Angaben für das Gesamtetat der Drittligamannschaften!

    (Hansa beispielsweise 2019/2020: 5,1 Mio).

    Lizenzspieler können zwar auch in der 3. Liga eingesetzt werden.

    Aber Lizenzspieler gibt es nur bei den in den beiden Lizenzligen (Bundesliga, 2. Bundeslliga) vertretenen Vereinen und Kapitalgesellschaften.

    was sind denn typische drittligaeinnahme? auch ohne die 2. mannschaften gibt es doch ein großes gefälle. das modell und die probleme der drittligisten an den 2. mansnchaften der BL festzumachen, ist mir viel zu einfach. bekommen die 2. mannschaften überhaupt TV gelder?

    Nein , das aus dem Fernsehvertrag mit der ARD stammende TV-Geld für die 3. Liga wird nur an die übrigen (aktuell 19) Vereine verteilt.

    das mit dem "leisten" halte ich für falsch, zumal die 2. mannschaften doch auf fast ausschließlich junge leute setzen, während die anderen ja eher auf fertige spieler setzen, außßer die 5 (?) pflichtspieler unter 23.

    wenn dem so wäre müssten 2. mannschaften ja in der 3. liga /RL dominieren- tun sie aber nicht.


    eigenes ligensystems für die 2. mannschaften der 1./2. BL hätte ich nichts dagegen, aber einige vereine leisten sich ja gar keine 2. mansnchaft mehr.

    Das Thema 2. Mannschaften hatten wir bereits mehrfach!


    Zum Beispiel, als es noch gestattet war, sich als Bundes- oder Zweitligist über die Qualifikation 2. Mannschaften über den jeweiligen Landespokalwettbewerbe mit gleich 2 Mannschaften am DFB-Pokalwettbewerb teilzunehmen zu können. Was dann im August 1997 zum Kuriosum führte, das wie bei der Ansetzung: FCK II gegen FCK, siehe Link gleich 2 Mannschaften eines Vereins aufeinandertrafen. (inzwischen sind die Lizenzvereine als automatisch für 1.Hauptrunde des DFB-Pokals qualifizierte Teilnehmer von einer Teilnahme der Landespokalwettbewerbe ausgeschlossen.)


    Zum Beispiel im Zusammenhang von Strukturrefomen seit 2008, als die Befürchtung bestand, das die Dritte Liga durch Reservemannschaften der Erst- und Zweitligisten und die Regionalligen vollständig durch Reservemannschaften dominiert zu werden drohte.

    Dabei gibt es im Nordosten mit Herthas II aktuell nur eine Ausbildungsmannschaft in der Regionalliga.

    Selbst in der Regionalliga West mit ihren 21 Teilnehmern sind es lediglich 5 und in der Regionalliga Südwest mit immerhin 22 Teilnehmern ganze 4.

    Und diese Einnahmen sind auch dringend notwendig, allein schon wegen der hohen Spielbetriebskosten und vor allem teilweise recht hohen Spielergehälter selbst in der 4. Liga die ein solides Wirtschaften verhindern - siehe RWE oder NDH. Dazu kam dann noch das Coronadrama ...

    Das die 4. Spielklasse mit ihrer ungesunden Struktur eine 2-Klassen-Gesellschaft darstellt, liegt in der Natur der Sache: Für die einen lediglich ein Sprungbrett Richtung 3.Liga und für die anderen Teilnehmer, vielfach mit finanziell weitaus bescheideneren Mittel ausgestattet, ist die Regionalliga immer noch die Königsklasse des Amateurfussballs!


    Nur an der weiter schwindenden Attraktivität der NOFV-Oberliga ändert das nichts, was an der geringen Zahl von Bewerbern für die neue Oberligasaison aus den obersten Spielklassen der meisten Landesverbände wieder unschwer ablesbar war: Während es in Meck-Pomm, Sachsen-Anhalt und Thüringen wenigstens noch jeweils 2 Bewerber gab, verzichtete der einzige Bewerber aus Sachsen ganz auf eine Oberligateilnahme.

    Das der Regionalverband auf die Oberliga aber als verbandseigene Liga auf Ebene 5.Spielklasse nicht verzichten will, mag vielleicht auch an der vorerst nur bis 2023 gesichterten Existenz einer eigenständigen Regionalliga im Nordosten (wie in Bayern und im Norden) liegen.

    Immer mehr Chaos in Erfurt!

    Der geplante Investoreneinstieg ist mindestens verschoben. Klappt der nicht, erfolgt zwar Übergabe der 1. Mannschaft und des Nachwuchsbereich mit einer Freigabevereinbarung an den Verein.

    Die heutige Pressekonferenz (sollte im SpiO-Livestream übertragen werden) fällt erstmal aus, siehe Link

    Die finanziellen Mittel sollen aber für eine Finanzierung der gesamten Saison nicht ausreichend sein, siehe Link 

    was schlimmstenfalls ein Rückzug während laufender Spielzeit befürchten läßt

    ...

    Dafür hat der NOFV das Prinzip nicht verstanden, welche Position im Schlüssel bei ungerader Anzahl von Mannschaften leer zu bleiben hat, damit keine Mannschaft während der Saison dreimal hintereinander zuhause bzw. auswärts spielen muss.

    Welche Zahl wurde denn dem FCO entsprechend dem 18er-Schlüssel siehe Link bzw. Link denn nun zugewiesen?

    Hansa verleiht eigenes Sturmtalent (mit Profivertrag bis 2022 ausgestattet) für ein Jahr an den BAK, damit dieser weitere Spielpraxis und zwar eine Spielklasse höher als in Hansa`s Zweiter sammeln kann, siehe Link

    Nun ja, dass muss es nicht heißen. Er ist jetzt einunddreißig und wollte nicht unbedingt, auf Teufel komm raus und wegen des Geldes, weit weg von der Heimat kicken. Seinen Weggang haben ihm einige übel genommen, weil er (auch) auf's Geld geguckt hat. Es heißt, er will dem Heimatverein was zurück geben. Das glaube ich ihm sogar, weil ich ihn ein bisschen kenne.

    Sehe ich ähnlich.

    Bei Lok ergaben sich nach dem schon länger angekündigten Ausstieg des bisherigen Hauptsponsors und dem knapp verpassten Drittligaaufstieg logischerweise auch Veränderungen im sportlichen Bereich. Das sieht man dort nicht nur hinsichtlich eines neuen Sportdirektor/Trainer, sondern auch daran, das der bisherige Lok-Kapitän nach Chemnitz wechselte.

    Rückschlüsse für Etatvergleiche zwischen Lok und anderen Regionalligisten wie dem BFC lassen sich daraus aber sicherlich nicht ableiten!

    Der Regionalverband hat den 1. Spieltag terminiert, siehe Link

    Der mdr als Medienpartner berichtet vom 1. Spieltag der Regionalligasaison 4(!) Stunden live, siehe Link zum NOFV

    Ergänzung:

    Sa., 15.8., 14 Uhr FC Carl Zeiss Jena - SV Babelsberg SpiO-Livekonferenz im TV und Stream
    Sa., 15.8., 14 Uhr Hertha BSC II - 1. FC Lok Leipzig SpiO-Livekonferenz im TV und Stream
    Sa., 15.8., 16 Uhr Chemnitzer FC - Viktoria Berlin SpiO-Livekonferenz im Stream
    Sa., 15.8., 16 Uhr BSG Chemie Leipzig - BFC Dynamo SpiO-Livekonferenz im Stream

    siehe Link zum mdr

    Hinsichtlich der Beendigung des Insolvenzverfahrens ist man beim Verein sehr optimistisch.

    https://www.mdr.de/sport/fussb…to-insolvenzende-100.html

    Der bisherige Cheftrainer hat den Verein nun verlassen. Wen man allerdings liest, das: "Über die Details vereinbarten beide Seiten Stillschweigen." dürfte da für die Chemnitzer sicherlich auch finanziell was herausgesprungen sein 8)

    zumal die auch noch den bisherigen Lok-Kapitän verpflichten konnten, siehe Link

    FSA bricht Landespokal ab – 1. FC Magdeburg startet im DFB-Pokal

    meldete vorhin der mdr, siehe Link

    Dazu gab es auch ein Interview im im SpiO-Livestream mit dem Geschäftsführer des dortigen Landesfussballverbandes.

    Damit werden einvernehmlich beide Halbfinals und das Finale des Landepokals nicht mehr ausgetragen und man ist folgerichtig auch nicht beim Finaltag der Amateure vertreten.

    Ein Vorbild für andere Landesverbände?

    Gut aufgepasst :)


    Tja, da wird man eben entweder ganze Spieltage in der Reihenfolge verschieben (sprich einige vorziehen müssen,also Spieltage wo Berliner Mannschaften nicht gegen einander antreten und ein Heimrechtstausch möglich wäre wie beispielsweise der 7.-9 Spieltage) oder eines der zahlreichen Nachholtermine nutzen müssen

    https://www.bz-berlin.de/berli…fussball-weiterhin-unklar


    Training mit Kontakt in Berlin wieder erlaubt, aber Wettkampfbetrieb erst ab September. Ist die Regionalliga davon ausgenommen? Weil die ersten drei Spieltage liegen noch im August...

    Nein, die Regionalliga soll davon nicht ausgenommen sein.


    Was aber nicht das Problem darstellen dürfte, denn zur Not kann man an den ersten 3 Spieltagen hinsichtlich der betreffende platzbauende Berliner Regionalligisten einen Tausch des Heimspielrechtes durchführen.


    Viel ärgerlicher ist aber die Tatsache, das im August auch noch die Absolvierung der beiden Halbfinals im Berliner Landespokal geplant ist, siehe Link und das unter Beteiligung von gleich 3 (!) Regionalligisten

    Wie Letzters funktionieren soll, ist mir ein Rätsel!

Betway Online Fussball-Wetten banner