Beiträge von Kaulsdorf-Frank

    Dieses 1 : 4 (1 : 2) vor angeblich 321 Zuschauern im Berliner Jahn-Sportpark beschert dem Gastgeber BFC Dynamo einen weiter anhaltenden Abstiegskampf. Insgesamt hat er sich dies auch verdient, zumindest, wenn man vom heutigen Auftritt ausgeht. Ich saß noch gar nicht auf meinem Platz, als Patrick Brendel per Kopfball nach einer Ecke zur Führung traf. Kaum 10 Minuten später führten die Gäste mit 2 : 1 durch einen Torschützen Hannes Graf, der mich irgendwie an den BFC erinnert. Der Gastgeber ließ die Gäste gewähren, vor dem Ausgleich winkte Malembana 2x mit dem Arm, weil er den Ball im Aus sah, statt energisch den Zweikampf zu suchen. Eine Minute kam später kam der Ball von der anderen Seite, wieder stand der Schütze frei. Ich sah also mehrere Defizite, aber 10 Minuten später mussten Malembana und Lambach als Sündenböcke herhalten, denn sie wurden gegen Schulz und Brumme ausgewechselt. Diese Maßnahme bewirkte jetzt nicht allzuviel, immerhin blieben die Betroffenen auf der Auswechselbank. Zur Halbzeit änderte sich an der Aufstellung nichts, jedoch am Resultat. Wieder waren wir erschreckend offen, Grundmann ließ sich sehr leicht ausspielen und Hendl schien nicht mit der kurzen Ecke zu rechnen. Nach etwa einer Stunde kam wieder etwas Hoffnung auf, weil Brasnic? zum Anschlusstreffer einschob. Dass dieser Treffer wegen Abseits annuliert wurde, kam uns spanisch vor, denn die Eingabe kam fast von der Grundlinie. Etwa 10 Minuten später sah Marcel Rausch die gelb/rote Karte, als er ein Foul im Mittelfeld beging. Dann wurde es natürlich noch schwerer, Punkte einzufahren. Es gab noch ein paar Chancen, aber man stellt sich beim Treffen von Gastgeberseite dämlich an. Demzufolge war es logisch, dass die Gäste in der in der 87.Minute zum Endstand trafen. Nach dem Schlusspfiff sah ich, dass der Trainer alle Spieler abklatschte, sogar die früh ausgewechselten. Lange Zeit blieben die meisten Spieler auf der Auswechselbank und der Trainer war mit Mannschaftsleiter Jörn Lenz im Gespräch. Ich verstehe die aktuelle Situation beim Verein meines Herzens nicht. :/

    https://www.berliner-kurier.de…-gegen-schiebock-32400404

    Dieses 1 : 4 (1 : 2) vor angeblich 321 Zuschauern im Berliner Jahn-Sportpark beschert dem Gastgeber BFC Dynamo einen weiter anhaltenden Abstiegskampf. Insgesamt hat er sich dies auch verdient, zumindest, wenn man vom heutigen Auftritt ausgeht. Ich saß noch gar nicht auf meinem Platz, als Patrick Brendel per Kopfball nach einer Ecke zur Führung traf. Kaum 10 Minuten später führten die Gäste mit 2 : 1 durch einen Torschützen Hannes Graf, der mich irgendwie an den BFC erinnert. Der Gastgeber ließ die Gäste gewähren, vor dem Ausgleich winkte Malembana 2x mit dem Arm, weil er den Ball im Aus sah, statt energisch den Zweikampf zu suchen. Eine Minute kam später kam der Ball von der anderen Seite, wieder stand der Schütze frei. Ich sah also mehrere Defizite, aber 10 Minuten später mussten Malembana und Lambach als Sündenböcke herhalten, denn sie wurden gegen Schulz und Brumme ausgewechselt. Diese Maßnahme bewirkte jetzt nicht allzuviel, immerhin blieben die Betroffenen auf der Auswechselbank. Zur Halbzeit änderte sich an der Aufstellung nichts, jedoch am Resultat. Wieder waren wir erschreckend offen, Grundmann ließ sich sehr leicht ausspielen und Hendl schien nicht mit der kurzen Ecke zu rechnen. Nach etwa einer Stunde kam wieder etwas Hoffnung auf, weil Brasnic? zum Anschlusstreffer einschob. Dass dieser Treffer wegen Abseits annuliert wurde, kam uns spanisch vor, denn die Eingabe kam fast von der Grundlinie. Etwa 10 Minuten später sah Marcel Rausch die gelb/rote Karte, als er ein Foul im Mittelfeld beging. Dann wurde es natürlich noch schwerer, Punkte einzufahren. Es gab noch ein paar Chancen, aber man stellt sich beim Treffen von Gastgeberseite dämlich an. Demzufolge war es logisch, dass die Gäste in der in der 87.Minute zum Endstand trafen. Nach dem Schlusspfiff sah ich, dass der Trainer alle Spieler abklatschte, sogar die früh ausgewechselten. Lange Zeit blieben die meisten Spieler auf der Auswechselbank und der Trainer war mit Mannschaftsleiter Jörn Lenz im Gespräch. Ich verstehe die aktuelle Situation beim Verein meines Herzens nicht. :/

    Gibt es Ostereier?

    Ich meine ein Punktegeschenk für den Gastgeber vor dem eigentlichen Fest. Am Gründonnerstag kommen nach langer Zeit wieder Gäste aus dem Wesenitzsportpark in den Berliner Jahn-Sportpark. Ihre Vorgänger kickten noch im Stadion der Jugend vor teilweise 12 000 Zuschauern und trotzdem an gleicher Stelle. Sie waren als BSG Fortschritt Bischofswerda einige Zeit Gegner des BFC Dynamo und damit auf dem Exer aktiv. Im November 1989 müsste es das letzte Mal gewesen sein und der Gastgeber gewann mühsam mit 1 : 0. Damals spielten Fußballer wie Mario Kleditzsch, Andreas Schmidt oder Rocci Schiemann für die Oberlausitzer. Jetzt ist der Nachfolgeverein, der Bischofswerdaer FV 08, wieder in der gleichen Spielklasse wie wir gelandet und hatte gerade eine richtig gute Phase. Nach 3 Siegen am Stück, gegen Viktoria, Altglienicke und Fürstenwalde, machte ihnen leider der SVB 03 einen Strich durch die Rechnung. Der Gastgeber verlor ziemlich unglücklich mit 0 : 1 und wurde resultatsmäßig in seinem Lauf unterbrochen. Insofern käme mir eine Wiederholung des Vorwendeergebnisses sehr gelegen und wäre für die "Mauckscher" erstrebenswert.

    Der BFV 08 liegt soeben auf Rang 15 der Tabelle und hat nur 6 Punkte Rückstand auf den BFC. Wie viele Staffelkontrahenten haben sie sogar weniger Gegentore als wir bekommen und lediglich etwas weniger selbst getroffen. In der Winterpause hat man die Verteidiger Alexander Mattern und Oliver Merkel und Stürmer Ogün Gümüstas ins Boot geholt. Die Defensiven wurden sofort zur Verstärkung. Auch Torwart Birnbaum, Heppner, Kötzsch oder Zille sind keine Unbekannten. Im Gegensatz zu anderen Mannschaften aus der Region hat Trainer Erik Schmidt nicht so viele "Nachbarländler" an Bord und scheint auf junge Spieler zu setzen. Ganz ohne Routiniers kommt er natürlich auch nicht aus. Der Abstand zu den Rivalen aus der Oberlausitz beträgt 5 Punkte, wobei Budissa ein Spiel mehr bestritten hat. Demzufolge besitzt man alle Möglichkeiten, die Klasse zu halten und ich persönlich drücke ihnen die Daumen. Schließlich musste man einen langen Weg in die "Regio" zurücklegen.

    In der Vorrunde hat nun der Gastgeber gerade gegen die Bischofwerdaer seinen höchsten Sieg eingefahren. Beim 6 : 0 traf Brasnic 5x und träumte anschließend vom Torschützenkönig. Danach ging es allerdings weder für ihn noch für das Team so lustig weiter. Das bedeutet jedoch sicherlich, dass die Gäste hoch motiviert bei uns erscheinen werden. Die Schmach muss getilgt werden!

    Wenn Schieri Marcel Unger aus Thüringen um 18 Uhr die Partie eröffnet, braucht der BFC Dynamo genauso seine Punkte. Der Sieg gegen Viktoria kam für mich zwar überraschend, in trockenen Tüchern ist aber noch nichts. Umso schneller das der Fall ist, desto eher kann man mit den Planungen der neuen Saison beginnen. Und an denen ist Übungsleiter Matthias Maucksch sicher entscheidend beteiligt. Ob die Suspendierung von Kapitän Cubukcu und Linksverteidiger Cepni schon ein Vorgriff darauf war, darüber darf gerätselt werden. Gründe wurden nicht genannt, wir posaunen nicht alles aus. Grundsätzlich gehe ich von heftiger Gegenwehr aus und bin auf unsere spielerische Leistung gespannt. Von Kampf und Einsatz lasse ich mich gerne überzeugen. Das müssen Voraussetzungen für die Kicker des zukünftigen Spieljahres sein, denn für Künstler wird das Geld fehlen. Der Trainer ließ zuletzt mit Atici und Brasnic spielen. Wollte er mal sehen, ob beide zusammen passen? Wollte er mal sehen, ob beide die Laufwege für die Defensivarbeit bewältigen und trotzdem treffen? Getroffen haben sie immerhin. Wenn das in Form von Ostereiern, die ins Nest gelegt werden, wiederholt werden kann, hätten wir schon fast eine gewisse Planungssicherheit. Wäre wenigstens etwas Positives ...

    https://mobil.berliner-kurier.…gueltig-verjagen-32395030

    Gibt es Ostereier?

    Ich meine ein Punktegeschenk für den Gastgeber vor dem eigentlichen Fest. Am Gründonnerstag kommen nach langer Zeit wieder Gäste aus dem Wesenitzsportpark in den Berliner Jahn-Sportpark. Ihre Vorgänger kickten noch im Stadion der Jugend vor teilweise 12 000 Zuschauern und trotzdem an gleicher Stelle. Sie waren als BSG Fortschritt Bischofswerda einige Zeit Gegner des BFC Dynamo und damit auf dem Exer aktiv. Im November 1989 müsste es das letzte Mal gewesen sein und der Gastgeber gewann mühsam mit 1 : 0. Damals spielten Fußballer wie Mario Kleditzsch, Andreas Schmidt oder Rocci Schiemann für die Oberlausitzer. Jetzt ist der Nachfolgeverein, der Bischofswerdaer FV 08, wieder in der gleichen Spielklasse wie wir gelandet und hatte gerade eine richtig gute Phase. Nach 3 Siegen am Stück, gegen Viktoria, Altglienicke und Fürstenwalde, machte ihnen leider der SVB 03 einen Strich durch die Rechnung. Der Gastgeber verlor ziemlich unglücklich mit 0 : 1 und wurde resultatsmäßig in seinem Lauf unterbrochen. Insofern käme mir eine Wiederholung des Vorwendeergebnisses sehr gelegen und wäre für die "Mauckscher" erstrebenswert.

    Der BFV 08 liegt soeben auf Rang 15 der Tabelle und hat nur 6 Punkte Rückstand auf den BFC. Wie viele Staffelkontrahenten haben sie sogar weniger Gegentore als wir bekommen und lediglich etwas weniger selbst getroffen. In der Winterpause hat man die Verteidiger Alexander Mattern und Oliver Merkel und Stürmer Ogün Gümüstas ins Boot geholt. Die Defensiven wurden sofort zur Verstärkung. Auch Torwart Birnbaum, Heppner, Kötzsch oder Zille sind keine Unbekannten. Im Gegensatz zu anderen Mannschaften aus der Region hat Trainer Erik Schmidt nicht so viele "Nachbarländler" an Bord und scheint auf junge Spieler zu setzen. Ganz ohne Routiniers kommt er natürlich auch nicht aus. Der Abstand zu den Rivalen aus der Oberlausitz beträgt 5 Punkte, wobei Budissa ein Spiel mehr bestritten hat. Demzufolge besitzt man alle Möglichkeiten, die Klasse zu halten und ich persönlich drücke ihnen die Daumen. Schließlich musste man einen langen Weg in die "Regio" zurücklegen.

    In der Vorrunde hat nun der Gastgeber gerade gegen die Bischofwerdaer seinen höchsten Sieg eingefahren. Beim 6 : 0 traf Brasnic 5x und träumte anschließend vom Torschützenkönig. Danach ging es allerdings weder für ihn noch für das Team so lustig weiter. Das bedeutet jedoch sicherlich, dass die Gäste hoch motiviert bei uns erscheinen werden. Die Schmach muss getilgt werden!

    Wenn Schieri Marcel Unger aus Thüringen um 18 Uhr die Partie eröffnet, braucht der BFC Dynamo genauso seine Punkte. Der Sieg gegen Viktoria kam für mich zwar überraschend, in trockenen Tüchern ist aber noch nichts. Umso schneller das der Fall ist, desto eher kann man mit den Planungen der neuen Saison beginnen. Und an denen ist Übungsleiter Matthias Maucksch sicher entscheidend beteiligt. Ob die Suspendierung von Kapitän Cubukcu und Linksverteidiger Cepni schon ein Vorgriff darauf war, darüber darf gerätselt werden. Gründe wurden nicht genannt, wir posaunen nicht alles aus. Grundsätzlich gehe ich von heftiger Gegenwehr aus und bin auf unsere spielerische Leistung gespannt. Von Kampf und Einsatz lasse ich mich gerne überzeugen. Das müssen Voraussetzungen für die Kicker des zukünftigen Spieljahres sein, denn für Künstler wird das Geld fehlen. Der Trainer ließ zuletzt mit Atici und Brasnic spielen. Wollte er mal sehen, ob beide zusammen passen? Wollte er mal sehen, ob beide die Laufwege für die Defensivarbeit bewältigen und trotzdem treffen? Getroffen haben sie immerhin. Wenn das in Form von Ostereiern, die ins Nest gelegt werden, wiederholt werden kann, hätten wir schon fast eine gewisse Planungssicherheit. Wäre wenigstens etwas Positives ...

    Was kommt?

    Lange Zeit schien es so, man hätte mit mit einem DFB-Pokalspiel gegen einen attraktiven Gegner eher Verluste eingefahren. Heute nun entnehme ich einer Äußerung von Peter Meyer, dass man im Jahn-Sportpark durch die 121 000 Euro netto vom DFB doch Gewinn einfährt. Außerdem wäre ein Sponsor bereit für das Trikot im Pokalendspiel einen fünfstelligen Betrag zu zahlen, wegen der ARD-Übertragung. Andere Sponsoren würden Bereitschaft zum Engagement anzeigen. Nun, das DFB-Pokalspiel würde im Jahn-Sportpark, wie letztes Jahr, entfallen, weil dann die Betriebserlaubnis für ihn abgelaufen ist. Dann bleibt wieder nur das Olympiastadion, dachte ich. Und wenn man dann Sandhausen zu gelost bekommt?

    Kann doch nur Verlust bedeuten. Und trotz dieser Überlegung halte ich die gestrige Pokalniederlage auch für einen solchen. Die Motivation der jetzigen Mannschaft für den Rest der Saison könnte leiden. Die Motivation der Fans wird leiden. Gestern kamen 3x mal so viel wie beim letzten Punktspiel. Beim nächsten Punktspiel wird die "Teilnehmerzahl" weiter sinken. So ticken leider 2 Drittel unser ach so edlen Unterstützer. Die Motivation der Sponsoren könnte sinken. Peter Meyer und andere klingen manchmal fast depressiv, wie z.B. heute. Er geht für 2019/20 von einem Schnitt von 700 Zuschauern aus, bis jetzt haben wir 641 und der wird wahrscheinlich noch unter 600 fallen. Und wenn ich dann die Stimmung sehe ...

    Trotzdem könnte das realistisch sein, wenn uns Jena und Cottbus in der nächsten Saison beehren. Aber was kann man mit der Grundlage für einen Kader zaubern? Ein teurer geht nicht, also muss man eigentlich überwiegend in der Oberliga suchen oder weiter unten in der Regio. Dabei muss man viele glückliche Händchen haben. Hat Danny Kukulies ausreichend Beziehungen und Zeit? Kann vielleicht Angelo Vier noch helfen? Wenn man sehr viel austauscht, braucht Matthias Maucksch mehr Zeit, um den "Haufen" zusammen zu führen. Eine intensivere Sommervorbereitung setze ich sowieso voraus. Das ist fast unsere einzige Möglichkeit gut mitzuhalten. Aber mehr als Mittelfeld?

    Man kann nur auf harte Arbeit und ein kleines Wunder hoffen. Manchmal gibt es die ja, siehe Baumgart in Paderborn oder Streich in Freiburg. An ein anderes Wunder, das Finden größerer Sponsoren oder Investoren, wage ich keinen Gedanken zu verschwenden.

    Im Prinzip müsste man sich auch im Verein in vielerlei Hinsicht weiter öffnen, um neue Impulse rein zu bringen. Zur Zeit fällt es sogar schwer, die Ideen, die die vorhandenen Fans haben, aufzunehmen und bei gutem Befund in die Tat umzusetzen. Sieht also gerade nicht besonders rosig auf, aber Aufgeben ist schließlich die schlechteste Lösung und widerspricht dem BFC-Stolz.

    Achso, Sonntag ist noch ein Spiel in Lichterfelde. Können sich Trainer und Spieler zu einer Trotzreaktion aufraffen? Ich glaube nicht dran, selbst wenn Lambach wieder mitwirken kann. Viktoria spielt zu Hause und im Überschwang ihres Sieges. Da geht nichts oder unterschätze ich unsere Jungs?

    Nun ja, Du wirst mir doch sicher meine eigene Sichtweise zugestehen. Auch nachdem sich meine erste Erregung gelegt hat, bin ich der Meinung, dass der Sieg Viktorias völlig verdient war. Sie wollten und wagten einfach mehr. Für mich einziger Lichtblick war Reher. Und was Mauksch betrifft, es kann natürlich gut sein, dass seine Philosophie durch das vorhandene Spielerpersonal ausgebremst wird. Das werden wir spätestens kommende Saison sehen, wenn er den Kader zusammen stellt. Warum aber gestern ein Brasnic so spät ins Spiel kam, um den völlig überforderten Atici zu unterstützen, wird sein Geheimnis bleiben.

    Ich gestehe Dir alles zu. :) Ich glaube, dass Maucksch in der kurzen Winterpause die Mannschaft nicht so fit bekommen konnte, wie er das für seine Spielidee gerne hätte. Er hat schon 2x am Tag trainieren lassen, was einige Spieler so schnell gar nicht verdauen konnten. Deshalb wirken sie oft auch so langsam und wenig spritzig. Sie haben oft das Defensivverhalten geübt, aber es werden so viele individuelle Fehler gemacht, vielleicht auch wegen der fehlenden Physis. Zur Zeit stellen sich meist alle Spieler ab Mittellinie dem Gegner entgegen. Ich glaube, er traut es den Offensivspielern läuferisch nicht zu, früher anzugreifen und dann bei Ballgewinn gleich in den Angriff umzuschalten. So würde ich mir das wünschen. Ob er mit unseren Mitteln einen Kader zusammenstellen kann, der das umsetzen könnte?

    Gestern wollte er nach dem Ausgleich erstmal das zweite Gegentor verhindern und Brasnic' Laufleistung reicht ihm nicht, so ist meine Begründung. Er ist mit seinen Trainingsleistungen scheinbar auch nicht zufrieden. Wir haben zwar 4-5 Stürmer, aber entweder sind sie laufschwach (Atici, Brasnic) oder darin stärker und treffen nicht (Brinkmann, Lewandowski). Und Rabiega war bisher verletzt, aber vorige Saison eher ein Chancenverhinderer.

    Nun, was hast Du von Matthias Maucksch erwartet? Dass er zaubern kann?

    Man kann nicht sagen, dieses 1 : 2 (1 : 0) n.V. ist wegen der völlig überlegenen Viktoria völlig verdient. Man kann sicher sagen, es ist nicht unverdient. Vor 1689 Zuschauern ging der BFC Dynamo mit seiner ersten guten Chance in Führung. Nach Reher-Flanke konnte Atici direkt einschießen. Ich ahnte schon, so effektiv werden wir nicht weiter sein. Sonst hätte der selbe Atici kurz vor der Pause das 2 : 0 gemacht, als er ganz alleine auf Flauder zulaufen konnte, aber am Tor vorbei schoss. Nach der Pause schoss Malembana einen Freistoß an die Latte. Besser machten es die Gäste, die in günstiger Position einen Freistoß zugesprochen bekamen. Den schoss der ehemalige Bundesligaprofi Timo Gebhart, ja so einer spielt bei einem Insolvenzklub, in die Torwartecke und traf. Der Ball sprang allerdings vor dem Einschlag tückisch auf. Nach dem Ausgleich gewann Viktoria die Überhand und wir wirkten verunsichert. In der Verlängerung hatte Gebhart eine Großchance in Halbzeit 1. Nach dem Wechsel dann die Spielentscheidung, da ausgerechnet Brendel, er kam von Viktoria, einen schweren Fehler machte und Scharkowski frei auf Hendel zulief und in die lange Ecke traf. Trotzdem hätte es noch die Wende geben können, als der selbe Brendel die Lattenunterkante traf, aber nicht so dass die Pille ins Netz rutschte. Wir haben leider das Gesetz der Serie nicht durchbrechen können. Trotz etlicher Mängel würden ich den meisten Spielern ihre Einsatzbereitschaft nicht absprechen wollen. Wir haben gesehen, wo wir derzeit stehen. Mit etwas Glück wären wir ins Endspiel gezogen und die Urteile wären ganz anders ausgefallen.


    Aufstellung: Hendl - Malembana (Rausch), Grundmann, Brendel, Cepni - Schulz, Brandt - Reher, Cubukcu (Breustedt), Özkan (Brasnic) - Atici

    https://www.berliner-kurier.de…-ins-pokalfinale-32359708

Betway Online Fussball-Wetten banner