Beiträge von NOFB

    Und der andere Aufsteiger hatte 2900 Zuschauer.

    Für einen Aufsteiger, eine tolle Sache. 😀

    Die beiden Vereine lassen sich aber auch nur schwerlich vergleichen. Mit der Vergangenheit gehört Chemie in ganz andere, höhere Ligen. Nur durch die schwerwiegenden Fehler der Vergangenheit spielen die Leutzscher in der Regionalliga. Im Unterschied dazu ist 47 ein klassischer, kleiner Amateurverein.

    Ich glaube gehört zu haben, dass die dann tatsächlich in der AF spielen würden. Es gibt ja nicht nur bei den Spielern sondern auch bei Sponsoren Überschneidungen mit Union. Aber im direkten Schatten der großen Konkurrenz könnten die meiner Meinung nach nicht existieren. Einen eigenen Stamm könnten die sich wahrscheinlich nur in Altglienicke/Adlershof aufbauen. Nur gibt es dort keine Spielstätte. Auch das kleine Stadion, das nun in Baumschulenweg gebaut werden soll, wäre nicht zukunftsfähig. Bei dem gesamten Konzept hätte zunächst über eine Spielstätte nachgedacht werden müssen, statt das Geld in den Kader zu stecken.

    Das er mit dieser Arbeitsweise schon so lange als IV tätig ist, ist schon erstaunlich. Wie ergeht es eigentlich Firmen, die nicht diese Öffentlichkeit haben, wie es der CFC hat? Bei so einem IV bleibt doch nur verbrannte Erde übrig.

    Ich sehe es grundsätzlich als falsch an, dass die Profiabteilungen ausgegliedert werden. Und meine Meinung zum HSV, 1860 München oder jetzt Kaiserslautern ist da nicht viel anders als bei den Vorgängen der Hertha. Ein paar reiche Säcke benutzen unseren Sport, um sich zu bespaßen oder auch Geld damit zu verdienen. Und das Verhältnis zwischen den Fußballgesellschaften und deren Investoren kommt denen von Zuhältern und ihren Untergebenen schon recht gleich…


    Fußball sollte nur innerhalb von e.V.s ausgetragen werden. Denn Fußball ist in erster Linie Gemeinschaft und Teilhabe.

    Nachdem am Samstag eine der Raketen nur wenige Meter neben mir in eine Gruppe Kinder eingeschlagen ist, kann ich da nicht sachlich bleiben. Das war ein Tiefpunkt in Blau-Weiß.

    Da hat die Alte Dame vor der Saison voller Stolz ihren neuen Zuhälter präsentiert. Dieser wollte und will mit 225 Millionen sein neuestes Spielzug auffrischen, um es dann in vier, fünf Jahren für noch mehr Geld an einen Edel-Puff zu verkaufen.


    Und dann schaut man auf die aktuelle Situation auf dem Platz und im Fanblock und stellt fest, dass auch sehr viel Geld manchmal nicht hilft, um die Hässlichkeit zu übertünchen.

    Auf Dauer kann man sowas in der Regionalliga - MIT SO WENIG ZUSCHAUERN / FANS! - einfach nicht stemmen.

    Wie sollen die es dann erst in der dritten Liga stemmen? Dort sind die Kosten noch weit höher und viele Klubs mit weit besseren Möglichkeiten drohnen dort umzukippen. Schau allein auf den 1. FC Kaiserslautern. Mir fehlt da vielleicht auch etwas die Vorstellungskraft, was für einen Sinn die dritte Liga für die VSG ergeben sollte. Mal ganz abgesehen davon, dass die auch kein Stadion dafür hätten, da der JSP ja im nächsten Jahr abgerissen wird.

    Mit seinen Aussagen toleriert Ali Han die Ermordung von Kindern durch die türkische Armee. Schämen sollte er sich.

    Diskussion zum Artikel Akaki Gogia wird dem 1. FC Union Berlin nach Kreuzbandriss lange fehlen:

    Zitat
    Stärker als die Heimpleite gegen Eintracht Frankfurt dürfte den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin die schwere Verletzung von Akaki Gogia treffen. Dieser hatte sich der Georgier beim Versuch, den Ball vor dem Seitenaus zu retten, ohne Fremdeinwirkung zugezogen. Eine MRT-Untersuchung ergab noch am Samstag, dass sich der 27-Jährige dabei das vordere Kreuzband am rechten Knie gerissen hat.

    Diskussion zum Artikel Sportstadt Dresden hat auch abseits der SG Dynamo Dresden viel zu bieten:

    Zitat
    Viele Fußballfans setzen Dresden immer wieder mit der SG Dynamo Dresden gleich. Die Schwarz-Gelben sind dann auch das sportliche Aushängeschild der Elbmetropole. Große Europapokalabende wurden den Fans in unmittelbarer Nähe zum Großen Garten in der Vergangenheit geboten. Dazu kamen DDR-Meisterschaften und nach der politischen Wende die Teilnahme an der ersten Bundesliga. Und auch wenn die sportliche Entwicklung der Sportgemeinschaft in der zweiten Bundesliga seit einigen Jahren stagniert, pilgern trotzdem an die 30.000 Zuschauer zu jedem Heimspiel der SGD.

    Diskussion zum Artikel Torwartzoff beim DFB-Team: Joachim Löw hat die Qual der Wahl:

    Zitat
    In den vergangenen Tagen ist ein öffentlicher Zwist zwischen Marc-Andre ter Stegen und Manuel Neuer entfacht. Die beiden deutschen Nationalspieler haben sich öffentlich gezofft. Mittlerweile hat sich auch Bundestrainer Joachim Löw zum Torwartzoff beim DFB-Team geäußert, der 59-jährige zeigte sich gelassen. Mit Blick auf die EM 2020 hat Löw jedoch die Qual der Wahl im deutschen Tor.

    Das mit der (West)Werbung habe ich übrigens als junger Mensch schon nicht verstanden.

    Ich werde doch jetzt nicht mit Sportwetten anfangen, nur weil "mein" Club jetzt dafür wirbt. Genauso wie ich nicht alp. Haarwäsche nehmen würde oder meine Biersorte wechseln würde...

    Und Zeugs vom Gastverein sowieso nicht...

    Es geht um Präsenz. Menschen erreichen, die gerade überlegen, ein bestimmtes Produkt zu kaufen. Wenn Du z.B. vor dem Rechner sitzt und Dir überlegst, eventuell bei Sportwetten mitzumachen, dann fallen die höchstwahrscheinlich zuerst die Marken ein, die Du oft im Fernsehen oder Stadion siehst.

    Und das Werbung funktioniert, kann doch gut bei den Verkaufszahlen von Apple oder auch Red Bull gesehen werden. Die haben ihren Erfolg vor allem dem Marketing zu verdanken.

    Tja, und zum Abgang von Trainer und Sportdirektor: bei der desaströsen Bilanz eigentlich kein Wunder. Bergner hat saisonübergreifend in Liga 3 eine Bilanz von nur 4 Siegen aus 30 (!) Spielen. Mit einer überdurchschnittlichen Mannschaft in einer schwachen Liga aufzusteigen ist kein Qualitätsnachweis.

    Aber ruhig arbeiten konnte er auch nie. Bei dem Chaos eine Mannschaft zu motivieren, dürfte nicht ganz einfach sein. Mal schauen, ob es der Nachfolger besser macht. Insgesamt würde mich es jedoch nicht wundern, wenn es am Ende nicht reicht, trotz der teilweise guten Namen im Kader.

    Was für ein geiler Abend. Dortmund spielerisch klar besser, aber mit viel Kampf wurden die Unterschiede weg gemacht und wir hat sogar mehr und die besseren Tormöglichkeiten. Das Stadion hat gekocht. Nagut, der Gästeblock war etwas lahm. Da gab es in der zweiten Liga deutlich bessere Fanszenen.


    Das war eine Streicheleinheit für die Fußballseele. Auch wenn es schwer wird, die fehlenden Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.


    Hier noch ein Kommentar zum Spiel: https://www.n-tv.de/sport/fuss…rock-article21243398.html

    Wird dort aber bestimmt familiärer zugehen, als es gerade in Chemnitz der Fall ist. Ist ja mittlerweile eine Seifenoper ala GZSZ. Jeder gegen jeden und immer schön alles über die Medien kommunizieren.

    Der Kommentar gefällt mir ganz gut. 8)

    https://www.tagesspiegel.de/sp…ioner-nervt/24886400.html

    Der Typ mag Hansa und die Eisbären und beklagt sich über das angebliche Ossi-Gehabe bei Union. Der Beitrag soll wohl Satire sein. Oder der Autor ist eine Mimose ohne Sachkenntnisse. Vielleicht ist er auch durch den Hertha-Blog und den Podcast einfach nur zu dicht an einem Lokalrivalen dran und will ein wenig unsachlich sticheln...


    Der gestrige Auftakt war dann nicht ganz so optimal. Die wirtschaftlichen Unterschiede und die daraus resultierenden sportlichen Gräben waren über 90 Minuten zu sehen. Die Salzburger Dosen waren in allen Belangen überlegen. Viel zu schnell für unsere Spieler. Die Punkte müssen von woanders geholt werden. Vielleicht geht was nächste Woche in Augsburg.

Betway Online Fussball-Wetten banner