Landskron-Oberlausitzliga 2017/2018

  • Am Ende ein deutlicher,vielleicht ein zwei Tore zu hoch ausgefallener Sieg der Vorgebirgler von RWO gegen die Gäste vom TSV. Gestaltete sich die erste Hälfte noch relativ ausgeglichen (2:1)war es in Hälfte 2 abgesehen von paar Szenen rund um Spielminute 70. eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Das SchiriKollektiv um Frieser& Kroschwald mit einer guten Leistung.Assistentin Anne Worm wie bei Fußball.de gemeldet war nicht vor Ort. Sie wurde durch einen Olbersdorfer Spfrd. gut ersetzt. :halloatall:

  • Ich glaube nicht das da ein Umbruch statt findet. Kölzow wechselt angeblich nach Neustadt. Er soll soll wohl nicht glücklich in Weisswasser gewesen sein, er war da der Spieler der die meisten Positionen spielen musste. Als gelernter stürmer wurde er oft woanders verschenkt. Aber auch Ullrich und Brückner sind dort weg. Von Neuverpflichten hat man noch nichts offizielles gehört. Laut Lausitzer Zeitung wurde Franke mit ins Trainerteam gesteckt, nach dem Motto: Viele Köche ....
    Ich bezweifle immer noch das der jetzige Trainer der Richtige ist, denn schon letzte Saison hatte Weisswasser das Spielerpotential, aber es wurde viel zu wenig daraus gemacht.
    Trotzdem muss es dieses Jahr für den Aufstieg reichen.

  • ......und das für heute angesetzte Vorbereitungsspiel Deutsch Ossig - Gelb/Weiß wurde auch abgesagt...... ;)
    Da bin ich doch mal gespannt, wie viele Mannschaften die Saison 17/18 in der KOL. spielen werden ?
    ....evtl. stehen die zwei Absteiger ja schon zur Saisoneröffnung fest. :lach:

  • FSV Neusalza Spremberg – VfB Weißwasser 4 : 1 ( 1 : 0 )


    Vorbereitung gestern Nachmittag in Kubschütz.
    In der ersten 20 min. WSW die bessere Mannschaft, den Rest der ersten HZ. waren sie nicht schlechter. Wenn die zwei Stürmer beim Abschluß etwas energischer (oder auch schneller) ;) sind, gehen die Gäste gar mit ner Führung in die Pause. Nach der Pause wars, wie auch das Endresultat, standesgemäß. Neusaspree fand etwas schwer ins Spiel und hatte nicht zu übersehende Probleme bei langen Bällen der Gäste in die Spitze. Ansonsten wars, bei freiem Eintritt :!: und einem kleinen Forumstreffen ein anständiges Vorbereitungsspiel von beiden. :thumbup:

  • Kreisoberliga-Aufsteiger Ludwigsdorf vor dem Aus


    Viele Spieler haben sich abgemeldet. Der Vorstand hofft jetzt auf ein Wunder.


    Staffelsieg, Aufstiegsfeier – danach eine Klasse höher mit unendlich viel Euphorie um den Klassenerhalt kämpfen – so sollte es sein und ist es auch meistens. Beim SV Ludwigsdorf 48 – vor vier Wochen nach einem 5:0-Sieg im letzten Spiel in Ebersbach mit einem Punkt Vorsprung Staffelsieger der Kreisliga-Staffel Süd (vor dem Bertsdorfer SV) – ist das anders. Die Fußballmannschaft, die keinen Aufstiegsverzicht gemeldet hatte, ist auseinander gebrochen. Fußball-Abteilungsleiter Klaus-Jürgen Wende steht unmittelbar vor dem 70. Vereinsjubiläum vor den Trümmern einer Entwicklung, für die er selbst wohl kaum verantwortlich zu machen ist.


    Nach dem sportlichen Abstieg aus der Kreisoberliga in der Saison 2015/16 hatte die Mannschaft unter Trainer Timo Winterstein den sofortigen Wiederaufstieg ins Visier genommen und ihn trotz schwerer Verletzungen einiger Spieler, mit wieder erwachter Kämpfermentalität auch geschafft. Spätestens in der Rückrunde aber begannen die Probleme, sagt Wende rückblickend. „Unser Trainer hatte in seiner Außendarstellung stark dazu beigetragen, dass viele Spieler an sich zweifelten. Mit seinen öffentlichen Äußerungen zu Spielern und Verein sowie über andere Vereine fand er eine Psychologie, die uns als Vorstand arg ins Auge stach. Praktisch hatte er sich schon selbst vom Amt entbunden. Aber wir wollten den sportlichen Erfolg nicht außer acht lassen, denn der war weiterhin gegeben, und keine weitere Unruhe schüren. Aus jetziger Sicht war das ein riesiger Fehler.“ Tatsächlich schrieb der Trainer seine Spielauswertungen mit teils harscher Kritik öffentlich einsehbar, auch eine entsprechende Saisonauswertung.


    Wende ist überzeugt, dass dadurch einige Spieler den Glauben daran verloren haben, in der Kreisoberliga mithalten zu können. Trotzdem, als es um das Thema Aufstiegsverzicht ging, habe sich niemand gemeldet. Erst nach dem Staffelsieg wurde es ernst. Einige Spieler äußerten ihre Wechselabsichten. Verletzungen lassen bei anderen keinen Fußball mehr zu, andere wollen arbeitsbedingt kürzer treten. Die meisten Spieler meldeten sich vorsorglich ab. „Wenn drei bis vier neue Spieler kämen, würde man in der Kreisoberliga mitspielen, hieß es damals aus der Mannschaft“, sagt Wende. Als Termin wurde der 14. Juli genannt. Dem Vorstand – der Trainer hat sich inzwischen verabschiedet und ein neuer ist noch nicht da – fehlten aber die entsprechenden Kontakte. Da hätten wohl nur die Spieler selbst helfen können. Außerdem, so sagt es Wende, habe der Ruf des Vereins durch die vielen negativen Äußerungen des Trainers arg gelitten. Jedenfalls konnten keine neuen Spieler gefunden werden. Dass ein 18-Spieler-Kader nicht ausreichen sollte, den Spielbetrieb abzusichern, kann der Abteilungsleiter nicht nachvollziehen.


    Jedenfalls blieb ein erheblicher Teil der Spieler am vergangenen Freitag bei seiner Abmeldung. Wende will mit dem Rest des Kaders und einigen Senioren nun zumindest in der Kreisoberliga antreten, um in der Saison 2018/19 wenigstens einen Startplatz in der Kreisliga sicher zu haben. „Eine Rückkehr der abgewanderten Spieler wäre bis zum ersten Spieltag noch möglich. Sollte nicht noch ein Wunder passieren, sehen wir vom SV Ludwigsdorf 48 keine andere Möglichkeit, als unser Team aus der Kreisoberliga zurückzuziehen“, sagt Wende, der sich mit seinem Vorstand speziell bei den betroffenen Vereinen entschuldigen möchte.


    Ludwigsdorf hatte schließlich den Bertsdorfer SV, der dann das Aufstiegs-Relegationsspiel verlor, vom Aufstiegsplatz verdrängt. Und ein Nachrücken ist laut den Regeln des Verbandes selbst bei einem völligen Ludwigsdorfer Verzicht nicht möglich, informiert FVO-Präsident Reginald Lassahn. (Quelle: SZ)

  • :rofl::rofl: . Mit so einem Artikel habe ich ja schon gerechnet vom Herrn Wende. Schon komisch, dass ich schon im Januar über meinen Rücktritt informiert habe. Auch komisch das mich Wende persönlich Mitte Juni anrief und mich bettelte weiter zu machen. Darauf sagte ich ihm dass ich es nicht mache, weil auch zwei Spieler wegen mir gehen wollten und ich dem Verein nicht im Wege stehen will. Das nahm er wohl als Steilvorlage. Zumindest gibt es auch bald eine Gegendarstellung und es ist eigentlich nicht zu akzeptieren dass die SZ so etwas veröffentlicht ohne mit mir geredet zu haben, da sich nicht einfach etwas drucken können was nicht stimmt ohne zu recherchieren. Herr Wende ist einfach unfähig einen Verein zu führen. Als sogenannter Sportdirektor wie er sich gern nennt ist es ihm nicht gelungen auch nur einen Spieler die letzten 6 Jahre nach Ludwigsdorf zu holen. Dafür waren die Spieler verantwortlich und selbst ich habe vier angeschleppt und mir böses Blut bei anderen Verein geholt.
    Ich tippe mal im Winter steht dann drin, Herr Winterstein ist schuld, dass sich nun auch Gelb Weiß auflöst, weil er da keinen Mannschaftsleiter machen wollte und dadurch fünf Ludwigsdorfer Spieler nicht zu Gelb Weiß wechselten..... 8o
    Danke an alle die mir heute geschrieben haben und sich tot gelacht haben wie naiv ein Wende ist und dass das eh keiner glaubt was der dort rein schreibt wer einen normalen Menschenverstand hat....Hoffen wir mal das Beste. Die schönste Nachricht kam, als ich gefragt wurde ob ich auch am Irak Krieg und dem Wetter schuld bin....wahrscheinlich ja...

    " Viele Zitate im Internet sind erstunken und erlogen"

    Karl Marx (1818-1883)

  • Mein lieber Hobbit, les mal die Spielberichte von deinem Kumpel Wende von der Saison 14/15.....und dann kannste dein Maul aufreißen, denn der greift in jedem Spielbericht Trainer und Spieler persönlich an. Aber ist sicher nicht so schlimm für deine Gehirnwinden...

    " Viele Zitate im Internet sind erstunken und erlogen"

    Karl Marx (1818-1883)

  • Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    4 Mal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • Und damit hat Stuju eindrucksvoll bewiesen dass er einen gesunden Menschverstand hat. Ist hier ja nicht immer so.
    Genau das sind die Punkte warum ein Herr Thümmler das Ding schon nicht veröffentlichen hätte dürfen. Aber der hat ja auch bloß darauf gewartet mir einen rein würgen zu können. Aber diesmal kommt weder Herr Wende noch Herr Thümmler so einfach davon. Weil das schlicht und einfach Unwahrheiten sind. Sicher sind meine Berichte nicht jedermanns Sache, aber Lügen standen dort nie drin. Das hier ist einfach nur ein billiger Versuch vom Wende sich von jeglicher Schuld reinzuwaschen. Der Trainer ist weg seit 17.6 und sie lösen sich trotzdem auf.....schon amüsant dass ich da trotzdem Schuld bin...

    " Viele Zitate im Internet sind erstunken und erlogen"

    Karl Marx (1818-1883)

  • Fr.18.00h SV Neueibau vs.FSV Kemnitz
    Sa.15.00h SV Ludwigsdorf 48 vs.FC Stahl Rietschen-See
    FV R/W 93 Olbersdorf vs.VfB Zittau
    GFC Rauschwalde vs.SSV Germania Görlitz
    SV Lok Schleife vs.NFV G/W Görlitz 09
    Holtendorfer SV vs.FV Eintracht Niesky 2.
    So. 15.00h
    LSV Friedersdorf vs.VFB Weißwasser 1909
    SC Großschweidnitz-Löbau vs.SG B/W Obercunnersdorf

  • Am Ende ein verdienter Erfolg der Gäste aus dem Oberland gegen eine auf vielen Positionen umgestellte Elf aus dem Weinaupark.Auf Zittauer Seite bleibt bis zum Ligastart noch einiges an Arbeit, speziell der neue Keeper muß seine Nervosität noch deutlich ablegen.Im 2.Durchgang schalten die Gäste mehrere Gänge runter ohne in irgendwelche Schwierigkeiten zu geraten.Der VfB versucht einiges,richtige Torchancen sind dann doch Mangelware.Das 2:5 aus Zittauer Sicht kurz vor Schluß schön rausgespielt und stark vollendet.Die Zugänge von der ZSG Jonsdorf Stephan Jakab und Paul Hanisch wurden heute von Vereinsseite bestätigt.


    Schlesi: Wie war es denn in Bertsdorf?

  • War in Oderwitz....auch da wurde die Partie FCO - Inter 0 : 1 wegen Gewitter abgebrochen. Es war ein recht anspruchsvolles Vorbereitungsspiel. Oderwitz spielte davor gegen Radek 3 : 3. Enttäuschend die knapp 50 Zuschauer im Vorspiel und die dann mageren 90 beim FCO.....-den extra Bierwagen hätte es da nicht benötigt. :halloatall:

  • Der SV Neueibau sichert sich den 2. Platz beim Neusalzer Derby Cup 2017 !


    Hier die Ergebnisse aus Sicht vom SVN :


    SVN - Neusalz 0:1
    SVN - Löbau-Großschw. 2:0 (Saficki,Wegner)
    SVN - Post Bautzen 1:1 (Slomiak) (3:2 nach 11m
    Schießen) (Meinczinger, Deszcz,Slomiak)


    120 Spielminuten hatten die Neueibschen Kicker nach dem Tunier in den Beinen , man konnte auf einigen Position einwenig rutieren , und unterm Strich war es eine gute Vorbereitungseinheit.
    Nächste Woche spielt der SVN sein eigenes Großfeldtunier und hofft auf zahlreiche Zuschauer ! :schal2: :schal2: :schal2:

  • Kodersdorf - Niesky II 4:2


    Kein schlechtes Spiel, vor allem von Kodersdorf. Bei Niesky merkte man dass die Kondieinheit von Freitag stark in den Knochen steckte. Niesky testete vier ehemalige Ludwigsdorfer. Mal sehen ob diese Spieler dann wirklich dorthin wechseln, zumal einer davon noch nicht mal in Ludwigsdorf abgemeldet ist.
    Kodersdorf überzeugte mit sehr guter Spielanlage, habe dort auch gehört dass man diesmal wirklich mal eine Klasse höher will. Das Zeug dazu ist allemal da. Besonders Jeschke überzeugte wieder mal recht ordentlich. Zwei abgebrühte Tore wie das nicht viele können. Der Sieg hätte noch höher ausfallen müssen, aber (Eisbein) Eichler der von Rauschwalde II zu Kodersdorf ging, versemmelte zwei Hundertprozentige. Also Kodersdorf sehr gut und Niesky nicht schlecht, kann man aber noch nicht so bewerten.
    Info am Rande: René Kube schoss im Test für Holtendorf gleich mal fünf Tore gegen Schiebock II. Wird sich wohl besonders ein Verein in den Hintern beißen, der ihn für lau hätte bekommen können.... 8)
    Dienstag spielt Holtendorf in Niesky gegen deren Erste. Vielleicht kann man da Kubi wieder bewundern...

    " Viele Zitate im Internet sind erstunken und erlogen"

    Karl Marx (1818-1883)