Landespokal Sachsen 16/17

  • Kamenz hat doch ein geeignetes Stadion und dürfte letzte Saison Blut geleckt haben, die ziehen eher nicht zurück.
    Chemie hat doch auch schon in Görlitz gespielt und die bringen auch keine Massen mehr mit.
    Fina und Luc, geht in Deckung der Grossenhainer kommt.. :rofl:


    Chemie und vor allem der "Grossenhainer" gehen fest davon aus, das die Partie verlegt und unter der Woche ausgetragen wird. Weil ja am 03.09. die Eintracht nach Leutzsch kommt. Aber Pflichtspiel geht doch vor Freundschaftsspiel, oder? :P Ich kann mir eine Austragung mitten in der Woche (16:30 Uhr oder die Drehe) in Görlitz echt NICHT :!: vorstellen.

    Es gibt solche und solche Tage. Heute ist einer davon.

  • Am Wochenende also Pokalrunde mit immerhin 15 Spielen. Für den SFV eine gute Quote, es musste nicht mal das Heimrecht getauscht werden. Höhepunkt sicher das Spiel Kamenz gegen Lok am Sonntag Abend. Hier könnte ne Überraschung möglich sein. Die beiden Drittligisten sollten sicher das Achtelfinale erreichen.
    Als letzter Verein hatte sich am Dienstag der BSC Freiberg in die 3. Runde gequält und trifft dort im einzigen Landesliga-Duell auf Glauchau.
    Ich werde in Copitz und Laubegast dabei sein. In beiden Spielen Favoritenstellung für die jeweiligen Gäste. Bei Bischofswerda fehlt Tom Hagemann, der sich im letzten Punktspiel verletzte. Fußballerisch schade, aber BIW hat ja einen großen Kader.
    Lustig wirds im Achtelfinale, das zeitgleich mit dem 7. Spieltag der Landesliga angesetzt ist. Ein Ausscheiden beugt Terminkollisionen vor...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • @ standuhr:


    Starker Post! :thumbup:


    Das Wochenende 01. - 03.10 fällt auch weg, da wird es wegen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden kein Sicherheitsspiel in Sachsen geben. So ein Hin und her...


    Ich bin immer noch für den 04.09.. Da müssen se halt mit der "Zweiten" antreten, wenn ihnen das Freundschaftsspiel wichtiger ist. :P

    Es gibt solche und solche Tage. Heute ist einer davon.

  • @ luc strark


    Die Pokalspiele sind mir scheissegal... Ich freue mich auf das Spiel gegen Frankfurt. Den das bringt Chemie noch ein paar 1000 euro ein. Am ende gewinnt doch immer eine Mannschaft aus der 3. Liga im Pokal. Ja Chemie hat nun ein Termin frei. Die Heimatlosen von Inter haben das Punktspiel gegen Chemie abgesagt.

  • 3. Hauptrunde - Sa, 03.09.2016 14:00



    SG Taucha 99 - FC Oberlausitz Neugersdorf 0:4 (0:2)


    Tore: o:1 Schulz (4.), 0:2 Marek (45.), 0:3 Marek (62.), 0:4 Matula (64.)


    SG Taucha 99
    Wedemann - Fleischer, Müller , Baumgart (16. Lehmann), Reich, Dölling (45. Kirsten), Schönitz, Große, Dietze (64. Petter), Kahl, Fischer


    FC Oberlausitz Neugersdorf
    Pokorny - Wolf (58. Fröhlich), Penc, Matula (64. Berg), Huth - Gerstmann, de Freitas, Loučka, Dittrich - Marek, Schulz (58. Merkel)


    Zuschauer: 160 SR: Michel Franke (Zwickau) SRA: Franziska Brückner, Felix Mittmann



    Positives Fazit aus meiner Sicht - beide Stürmer hatten das Erfolgserlebnis, hoffen wir auf belebende Wirkung für die Punktspiele!
    Kalle Petrick leider mit Verletzung aus dem Abschlußtraining - fällt ( laut Fanradio-Interview) für 2-4 Wochen aus. Gute Besserung!

  • vfl pirna-copitz - bischofswerdaer fv 0:2 (0:1)


    tore: beckert, zille
    zuschauer: 200, 30 gäste


    dem bfv reicht eine sehr mäßige leistung zum weiterkommen. in der startelf allerdings auch viele ergänzungsspieler. erste hälfte der bfv die bessere mannschaft, pirna aber mit einer guten defensivleistung. nur ein tor durch beckert. zweite hälfte dann fast ausgeglichen. kein klassenunterschied zu sehen. entscheidung eine viertel stunde vor schluss durch frank zille.


    die copitzer ziemlich unzufrieden mit dem schiri. kann ich tlw. nachvollziehen. auch für mich pfiff er erstaunlich viele knappe aktionen für schiebock. naja, spielentscheidend war das aber wohl nicht.


    www.schiebi.de

  • Das Achtelfinale


    Kickers 94 Markkleeberg - FSV Budissa Bautzen
    VfB Empor Glauchau - VFC Plauen
    FC Grimma - FSV Zwickau
    VfB Auerbach - FC Oberlausitz Neugersdorf
    VfK Blau-Weiß Leipzig - Bischofswerdaer FV
    SV Oberland Spree - 1. FC Lokomotive Leipzig
    ESV Lokomotive Zwickau - Chemnitzer FC
    Sieger aus NFV Gelb-Weiß Görlitz/BSG Chemie Leipzig - FC Eilenburg


    Gutes Los für meine Nachbarn in Großpostwitz. Bin allerdings sehr auf den Spielort gespannt. In Gropowi kann ich es mir nur schwer vorstellen, Bautzen wäre sicher denkbar.

  • Skandal! Da wird die neue Runde schon ausgelost, bevor ich meine Berichte über die alte Runde losgelassen habe...


    Bin ja nun gespannt, ob und wann Lok und Chemie in die Oberlausitz kommen. Ne Runde später hätte Chemie immerhin in Eilenburg ein Fast-Heimspiel.


    Damit zum letzten Wochenende, an dem ich keinen Computer von nahem gesehen habe. Hab mich selber bissel bewegt (Sonnabend mit dem Fahrrad, Sonntag zu Fuß im Osterzgebirge), damit ich nicht nur passiv Sport konsumiere.


    Die beiden von mir gesehenen Spiele boten am Ende keine Überraschung, aber in einem Fall immerhin Spannung bis zum Schluss!


    Pirna-Copitz - Bischofswerda 0 : 2 (0:1).


    Beckert/33. und Zille/73.


    So etwa 220 Zuschauer, 40 bis 50 Gäste.


    Gleich nach zwei Minuten der erste dicke Abwehrpatzer vom VfL, doch Torwart Eric Richter blieb Sieger gegen die Nummer 10 von Schiebock. In der Folgezeit war der VfL um Stabilität in der Abwehr bemüht. Das war gar nicht so einfach, denn die Gäste attackierten früh und ließen somit überhaupt kein Aufbauspiel zu. Und hier merkst du die Unterschiede: in der Landesliga kannst du mal bedächtig hinten rumspielen und auf den entscheidenden Moment warten, hier hast du gar nicht die Zeit dafür. Schiebock kontrollierte die Partie, ohne wirklich glänzen zu müssen. Für das Führungstor brauchten sie dann einen weiteren Abwehrfehler, aber ohne Fehler keine Tore.
    Nach dem Wechsel zeigte der VfL mehr Engagement nach vorn, aber wie schon vor der Pause blieben die Gäste in den Zweikämpfen meist Sieger. Man merkte allen Spielern das Bemühen an, allein fehlte sowohl auf dem Rasen wie auf den Rängen der Glaube, hier könnte was gehen. Dass es lange Zeit 0:1 stand, lag unter anderem an zwei glänzend aufgelegten Copitzer Torhütern. Eric Richter zeigte schon einige Paraden, und als er mit einer Zerrung (?) raus musste, sprang Christian Tietz nahtlos für ihn ein. Das 0:2 in der Entstehung wieder saudumm gefallen, seis drum. Das Endergebnis gibt die Unterschiede sowohl im Kader im allgemeinen als auch im Tagesgeschehen zwischen beiden Mannschaften korrekt wider.
    Matek hats schon angesprochen, ich will nicht draufhauen. Der VfL hatte gegen Chemnitz mit dem Schiri in einigen "50:50"-Entscheidungen bissel Glück, genau das fehlte am Sonnabend. Schiri Gärtner zog vier gelbe Karten gegen Copitz, jede für sich absolut regelkonform. Aber dann müssen eben auch zwei Spieler von BIW Gelb sehen. Einer der Verwarnungen für Copitz und dem 0:2 ging jeweils ein Foul im Mittelfeld voraus, was nicht gegeben wurde. Es war die Summe der Kleinigkeiten, die mich genervt hat. Und damit ist gut, weitergekommen wäre Schiebock so und so. Viel Erfolg in Leipzig - scheint ja ne lösbare Aufgabe zu sein!


    Laubegast - Plauen 1 : 2 nV


    0:1/83. Bartsch
    Morosov schießt Elfmeter einen Meter links am Tor vorbei/84.
    1:1/90.+1. Scannewin per Kopf nach Ecke von rechts.
    1:2/110. Röhr
    Nr. 30 von Plauen gelbrot/120.


    Etwa 180 Zuschauer, vielleicht 30 Gäste. Eine Stunde vor Beginn regnete es heftig (da war ich gerade in der 86 unterwegs), sonst wären vielleicht ein paar mehr gekommen. Während des Spiels nur vereinzelt Nieselregen.


    Da sind die Vogtländer mit einem blauen Auge davongekommen! Die in Weiß engetretenen sonstigen Gelbschwarzen waren natürlich fast durchgängig spielbestimmend, hatten in der regulären Spielzeit geschätzte 10:2 Ecken und ausreichend Torchancen. Trotzdem machten sie es sich selber unnötig schwer. Zum einen mit einigen Leichtsinnsfehlern in der eigenen Hälfte, die durchaus auch zu einer Laubegaster Führung hätte führen können. Die größte Chance für die Gastgeber so um die 30. Minute muss eigentlich rein. Nach vorn wiederum sah das beim VFC sehr gefälig aus - bis zum Strafraum. Dort war man oft mit dem Latein am Ende. Trotzdem muss da mal der eine oder andere Ball reingehen. Aber solange das Resultat knapp ist, kämpft und rennt beim Außenseiter natürlich jeder für jeden. Dann schien alles zu laufen, irgendwann war der Ball im Laubegaster Tor und eine Minute später gabs zurecht Elfmeter. Entscheidung? Denkste! Während die Plauener bei geschätzten zehn Ecken kaum Torgefahr erzielten, verwandelten die Gastgeber ihre zweite zum vielumjubelten Ausgleichstreffer.
    In der Verlängerung ließen dann bei den 06ern die Kräfte nach und Plauen quälte sich zum 2:1-Sieg.
    Schiri Mario Wehnert in manchen Situationen etwas außenseiterfreundlich, aber an der Verlängerung und der daraus noch resultierenden gelbroten Karte waren die Plauener allein schuld!

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

    Einmal editiert, zuletzt von Steffen ()

  • so- übers Net 6. vs. 4.Liga geguckt- so ein schöner Urlaub dank MDR :bindafür:
    War für mich das erwartete Spiel, mit nicht gedachten Ausgang! meine Freunde aus dem Lande des Europameisters wunderten sich nicht über den Foulelfmeter, weil es das bei Ihnen laufend geben würde. das würde immer passieren, wenn ein finanzstarker Club vs. einen Dorfverein antritt :wacko: die dortige Begründung ist spannend: Die Schieris wollen Freundschaftsspiele dieser Vereine pfeiffen und müssen sich dafür empfehlen! Neu war den "Südländern" allerdings, dass es das auch im oberkorrekten D so gibt- nu ja...
    Am Samstag geht es vs. Copitz und da werde ich wohl in die Röhre, oder auf den Liveticker gucken :schal4:

  • Das Achtelfinale ist endlich terminiert. Zu meiner Überraschung wird tatsächlich in Gropowi gegen Lok Leipzig gespielt. Das wird dann also am 9. Oktober nach der Erstrundenpartie in Oppach (gegen Pirna-Copitz) mein zweites Pokalspiel in der laufenden Saison.

Betway Online Fussball-Wetten banner