Landespokal Sachsen 2015/16

  • Neue Saison. Neuer Pokal.


    Beginn lt. Rahmenterminplan am 1./2. August.


    Die Drittligisten Aue, Chemnitz u. Dresden greifen erst im Achtelfinale ein.


    Qualifiziert als Kreispokalsieger u.a. Rotation Dresden und der FC Pirna.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Das sind die qualifizierten Kreispokal-Sieger für die 1.Runde im Landespokal:


    Kreis Chemnitz: SV Eiche Reichenbrand
    Kreis Dresden: TSV Rotation Dresden
    Kreis Erzgebirge: VfB Annaberg 09
    Kreis Leipzig: KSC 184 Leipzig
    Kreis Meißen: SG Canitz
    Kreis Mittelsachsen: SV 05 Hartmannsdorf
    Kreis Muldental: SV Naunhof 1920
    Kreis Nordsachsen: SV FA Doberschütz-Mockrehna
    Kreis Oberlausitz: VfB Zittau
    Kreis Sächsische Schweiz: Hartmannsdorfer SV Empor (Pokalsieger Pirna verzichtet)
    Kreis Vogtland: SC Syrau
    Kreis Westlausitz: DJK Blau-Weiß Wittichenau
    Kreis Westsachsen: SG Friedrichsgrün


    Vorbehaltlich der tatsächlichen Meldung für den Landespokal.

  • Der SFV hat jetzt mitbekommen, das 20 Vereine zuviel für den Pokal qualifiziert sind und müssen eine Ausscheidungsrunde einschieben. Termin ist bereits in knapp zwei Wochen. Guten Morgen, meine Herren!

    Es gibt solche und solche Tage. Heute ist einer davon.

  • Dann sollte man vorsorglich zumindest im Rahmenterminplan eine Ausscheidungsrunde mit aufnehmen. Wenn die dann weg fällt - stört das doch auch niemanden. Aber so, ist es natürlich unglücklich. Beim FVO hatte man ja zunächst auch eine AR im Terminplan aufgenommen und dann doch erst mit einer 1.HR zu starten.

  • Folgende Paarungen gibt es in der Ausscheidungsrunde: (25./26. Juli 2015)


    SV Nauenhof - SV Liebertwolkwitz
    SG Canitz - Heidenauer SV
    SV FA Doberschütz-Mockrehna - FC Concordia Schneeberg
    SV Trebendorf - Post SV Dresden
    SG Empor Possendorf - SG Dresden Striesen
    FV Blau-Weiß Zschachwitz - TSV 1848 Flöha
    ESV Delitzsch - SV 1903 Köttengrün
    ATSV "Frisch Auf" Wurzen - FC Stollberg
    FSV Burkhardtsdorf 1910 - Kickers 94 Markkleeberg
    Döbelner SC - FSV Krostitz

  • Und so sieht die 1.Hauptrunde aus: (01./02. August 2015)


    SG Friedrichsgrün - Sieger aus Döbeln/Krostitz
    Sieger aus Mockrehna/Schneeberg - SV Eiche Reichenbrand
    Sieger aus Canitz/Heidenau - SV Lichtenberg
    VfB Zittau - FSV 1990 Neustadt-Spremberg
    DJK Blau-Weiß Wittichenau - SG Einheit Kanitz
    Sieger aus Nauenhof/Liebertwolkwitz - ESV Lokomotive Zwickau
    KSC 1864 Leipzig - BSC Rapid Chemnitz
    SpVgg Blau-Weiß Chemnitz - SG Handwerk Rabenstein
    SC Syrau - Sieger aus Delitzsch/Kottengrün
    SV 05 Hartmannsdorf - FV Dresden Laubegast
    TSV Rotation Dresden - SG Weixdorf
    Hartmannsdorfer SV Empor - Radebeuler BC 08
    VfB Annaberg 09 - BSG Chemie Leipzig
    Dresdner SC - NFV Gelb-Weiß Görlitz
    BSV Gelenau - FC Bad Lausick 1990
    SpVgg Grün-Weiß Coswig - Großenhainer FV 90
    Bornaer SV 91 - FC Grimma
    Sieger aus Possendorf/Striesen - BSG Stahl Riesa
    TSV Germania Chemnitz 08 - TSV Schildau
    SV Rot-Weiß Bad Muskau - BSV 68 Sebnitz
    Meeraner SV - SG Taucha 99
    SG Motor Wilsdruff - FV Eintracht Niesky
    TSV Crossen - VfB Fortuna Chemnitz
    Sieger aus Trebendorf/PSV Dresden - Germania Mittweida
    FC Lößnitz - Roter Stern Leipzig
    Stahl Freital - SV Bannewitz
    Reichenbacher FC - VfB Empor Glauchau
    Sieger aus Zschachwitz/Flöha - BSC Freiberg
    SV Tanne Thalheim - Sieger aus Burkhardtsdorf/Markkleeberg
    SV Strehla - VfL Pirna-Copitz
    Sieger aus Wurzen/Stollberg - VfL Hohenstein-Ernsthal
    Motor Marienberg - HFC Colditz
    SV Lipsia Eutritzsch - SV Tresenwald Machern
    VfB Zwenkau 02 - FC Eilenburg

  • Da gibt es gleich ein paar tolle Spiele. Zittau gegen Neusalza oder Rotation DD gegen Weixdorf.. um nur zwei zu nennen.
    Es sind viele Paarungen mit Derbycharakter dabei :thumbsup:


    Ist doch kein Wunder, es wurde ja regional ausgelost. Einen Link zum Auslosungsprozedere habe ich ja bereits weiter oben eingestellt.

  • Ist doch kein Wunder, es wurde ja regional ausgelost. Einen Link zum Auslosungsprozedere habe ich ja bereits weiter oben eingestellt.



    Da dürfen die Vereine ja ganz schön weit fahren und das nur in der Ausscheidungsrunde [modz] z.B. Trebendorf - Post DD, Wurzen - Stollberg, Delitzsch - Kottengrün etc.

    ".. solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." Bodo Buschmann,

  • Wenn man noch regionaler auslost, kann der Verband ja gleich festgelegte Spielpaarungen machen. Es heißt Landespokal und da muss man auch mal etwas weiter fahren. :) Dafür hat man ja dann in den späteren Runden die Chance auf ein echtes Hammerlos.

    Stahl Riesa
    78 Spiele ungeschlagen = Deutscher Rekordhalter
    vom 31. August 2003 bis 23. September 2006

  • Den optimalen Pokalmodus wird man wohl nie finden und beim SFV schon gar nicht. Ich fände es auch gut, wenn die Dritt- und Viertligisten von Anfang an dabei wären, aber dann müssten sich alle anderen teilnehmeneden Mannschaften auch damit abfinden, Heimspiele in den ersten Runden mittwochs auszutragen, weil da die Punktspiele viel eher losgehen.


    Hab mich nach meiner Rückkehr aus Rübezahls Reich bissel über den nächsten Pokalgegner informiert. Der SV Strehla hat ein paar Gemeinsamkeiten mit dem VfL: letzte Niederlage am 9. Mai, ziemlich souveräner Aufsteiger am Ende der Saison und die Heimspiele finden gewöhnlich sonnabends statt - also dürfte dem Aufeinandertreffen am 1. August nichts im Wege stehen. Bei allem Respekt erwarte ich natürlich nach zwei Erstrundenpleiten wieder mal den Einzug in die nächste Runde - aber das hab ich vor zwei Jahren nach der Auslosung "Gelenau" auch gedacht. Also, Gegner ernst nehmen, Spiel gewinnen, aber nicht vergessen: die Punktspiele sind entscheidend!

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

Betway Online Fussball-Wetten banner