Oberliga Aufstiegs- und Abstiegskandidaten

  • Noch eine Woche bis zum Start der Oberligasaison NOFV Oberliga Nord.


    Da stellt sich wieder die Frage, wer spielt um den Aufstieg mit, wer kämpft gegen den Abstieg?


    Oben scheint der Austiegskandidat Nr. 1 VSG Altglienicke zu sein. Natürlich will TeBe auch oben mitspielen, ob Optik Rathenow mitmischt? Sicher sind da noch einige Kandidaten, wie zum Beispiel Hertha 03 oder Lichtenberg 47, bestimmt auch die ein oder andere Überrschungsmannschaft.


    Unten wird es Frankfurt schwer haben.

  • Ich denke, das der Aufsteiger aus Altglienicke, die sich ja auch prominent verstärkt haben, als Favorit anzusehen ist - auch wenn sie die Rolle mit Sicherheit abgeben werden/wollen.
    Optik Rathenow, muss man mal schauen. Auch was TeBe anbelangt - recht gute Leute mittlerweile im Team. Zehlendorf ist sowieso oben anzusiedeln. Die packen immer einen aus. :D


    Meine 47er - die seh ich selbst im gesicherten Mittelfeld. Die Vorbereitungsspiele bisher durchwachsen und einige neue im Team, das muss erstmal wachsen. Da sollte man nicht zu viel erwarten ... Ich denke, Platz 5-8 wäre akzeptabel.


    Nach unten wird es meiner Meinung nach für Seelow, Strausberg, Altlüdersdorf (haben ja echt viele Abgänge und kaum Zugänge) und Frankfurt eng werden. Brieselang kenn ich leider gar nicht ... Kann nichts zu ihnen sagen.

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann, Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Ich erwarte ebenfalls Altglienicke ganz oben. Auch sehe ich TeBe und Hertha 03 ziemlich weit oben der Abschlusstabelle.
    Im gesicherten Mittelfeld bzw. im oberen Tabellendrittel Lichtenberg 47, Rathenow, Malchow.
    Brieselang schätze ich ziemlich stark. Das Team wir als Neuling eine ähnlich gute Rolle spielen wie z.B. Strausberg und Seelow im Aufstiegsjahr.


    Hansa II ist aufgrund der zahlreichen Abgänge für mich nur schwer einzuschätzen. Ebenfalls der Neuling aus Schwerin.
    Im unteren Mittelfeld, jedoch auch gesichert sehe ich Wismar, Schöneiche und evtl. auch die Charlottenburger Hertha (schwer einzuschätzen mit den zahlreichen Zu- und Abgängen).


    Gegen den Abstieg kämpfen sehe ich Seelow, Altlüdersdorf, Strausberg und Frankfurt.


    Für mich wird’s für den FCS im vierten Jahr der OL-Saison ganz schwer im Abstiegskampf. Ich habe bisher alle Vorbereitungsspiele des FCS gesehen. M.E. können die Neuzugänge den Abgang von Marviggio, „Atze“ Nishizawa und besonders Brusch nicht kompensieren. Einen sehr guten Eindruck hat in der Vorbereitung für mich nach fast ein Jahr Verletzungspause „Erkan“ Ilausky gemacht. Wie gestern gehört, soll wohl die alte Verletzung wieder aufgebrochen sein und er sicherlich wieder längere Zeit aussetzen muss.

  • Oben seh ich TeBe, Hertha 03 Zehlendorf und Lichtenberg 47.


    Diese Saison ist im Gegensatz zu den vergangenen Jahren kaum mit weiteren Rückzügen aus der Oberliga zu rechnen.
    Nur im Idealfall (1 Aufsteiger in die 3. Liga und kein Drittligaabsteiger aus dem Nordosten 2016/2017) bleibt es zwar bei einer Staffel mit nur 2 Absteigern (insgesamt 5 Mannschaften, der 5. Absteiger wird dabei durch Relegation der beiden Tabellen-14. ermittelt).
    Aber auch wenn wir es nicht hoffen, können abhängig vom Abstieg aus und Aufstieg in die 3. Liga in einer Oberligastaffel schlimmstenfalls sogar bis zu 5 Mannschaften absteigen!(insgesamt bis zu 9 Oberligisten, wobei der 9. Absteiger durch Relegation der beiden Tabellen-12. ermittelt wird, siehe Link .pdf-Dokument, Seite 11).

    Für die Masse der Oberligisten (auch aus der Nordstaffel) heißt das nichts anderes als rechtzeitiges Errreichen des "rettenden Ufers", sprich mindestens Platz 11 in der Abschlußplatzierung.
    Letzteres erwarte ich auch vom "kleinen Beiboot" der Hansa-Kogge :bindafür:

    P.S.: Am Sonnabernd, den 27.Mai ist Termin für die Finals in den Landespokalwettberbe. Am nächsten Tag wird bereits der 29. Oberligaspieltag durchgeführt. (Nachholtermine wegen deswegen verlegte Oberligapunktspiele ist dann Mo/Di, 28./29. Mai.)
    Am gleichen Wochenende finden auch die Rückspiele zum Aufstieg in die 3. Liga fest.
    Erst dann steht die tatsächliche Anzahl von Oberligaabteigern fest und damit auch auch, ob (bei ungerader Anzahl von Oberligaabsteigern insgesamt) eine Mannschaft aus der Nordstaffel nach dem letzten Punktspiel zu Pfingsten (Sa/So 03./04. Juni) noch am Mittwoch den 07. Juni und Sa/So 10/11. Juni in die "Verlängerung" muß!
    PPS.: Kommt es am zum Saisonende tatsächlich noch zur Relegation um den Klassenerhalt (Variant A, C, F oder H), kann sich zumindestens dann der Teilnehmer aus der Nordstaffel auch ausreichender medialer Aufmerksamkeit gewiß sein, käme der Relegationsgegner beispielsweise aus Leutzsch... :D

  • Wilde Spekulationen sind immer schön, also mische ich mich hier auch mal ein.
    Habs mal grob unterteilt. Oben die Aufstiegsanwärter, dann die Teams im Niemandsland und unterm Strich die Abstiegskandidaten.
    Ich habe die Oberliga auch lange nicht so unausgeglichen wahrgenommen. Zwischen dem Kadern von TeBe/Altglienicke und Malchow/Altlüdersdorf nach dem jeweiligen Aderlass liegen welten.
    Diese Saison habe ich auch nur eine leichte rosa Brille auf, was Brieselang angeht. Habe versucht es so gut wie möglich einzuschätzen und will hier keinem an den Karren pissen. ;)


    1.TeBe - in der Breite gut verstärkt, wenn das ein Team wird, dann geht der Aufstieg nur über die Charlottenburger
    2.FC Hertha 03 - mit Top einen guten Spieler verloren, aber aus der Jugend kommt wieder was nach
    3.Mecklenburg Schwerin - da werden im Hintergrund richtig Strukturen geschaffen, die Truppe könnte einige überraschen
    4.Altglienicke - starke Truppe ja, aber so ganz will ich dem Hype nicht folgen
    5.Hansa II - schwacher Start, irgendwann dann wieder eingespielt und auf dem Weg nach oben
    ---------------------------------------------------------
    6.CFC Hertha 06 - sieht nach komplettem Teamtausch aus, viele Neue mit Oberligaerfahrung, könnte passen
    7.Lichtenberg 47 - einige Leistungsträger weg, sollte trotzdem einstellig werden
    8.Optik Rathenow - für die RL zu schlecht, beim Wiederaufsteig hat alles gepasst, jetzt vielleicht mal ein ruhiges Jahr
    9.Viktoria Seelow - das schwierige 2.Jahr, aber es gibt noch einige schwächere Teams
    10.Germania Schöneiche - die Defensivexperten der Liga stabilisieren sich weiter
    ---------------------------------------------------------
    11.Strausberg - mit vielen Transfers die Klasse gehalten, jetzt viele wieder weg, leicht wird das nicht
    12.Anker Wismar - die Abgänge dürften ordentlich ins Gewicht fallen (Bröcker, Traore, Lange)
    13.Brieselang - zwei Leistungsträger weg, ein Durchmarsch aus der Kreisebene, ist die Fahnenstange jetzt zu Ende?
    14.Altlüdersdorf - seit Jahren im Sommer leer gekauft und abgeschrieben, bisher immer gerettet, wird wieder eng
    15.Malchower SV - viel Geld und viele Spieler weg, das wird schwer
    16.FC Frankfurt - wenn die Polen nicht einschlagen, für mich ein sicherer Absteiger

  • Auf- und Abstiegskandidaten Oberliga


    Die Halbserie der NOFV Oberliga Nord ist bis auf die beiden noch ausstehenden Nachholspiele Schöneiche vs. Altglienicke und Altlüdersdorf vs. TeBe ausgespielt.


    Hier meine Einschätzung:
    Mit der VSG Altglienicke steht ein Team an der Tabellenspitze, das wohl die meisten auch dort als ersten Aufstiegskandidaten auf dem Schirm hatten.


    Mit Rathenow und Lichtenberg 47 auf den Tabellenrang zwei und drei sind ebenfalls zwei Teams, die man dort erwarten konnte, jedoch noch mit unkonstanter Leistung an den bisherigen Spieltagen.
    Die größte Überraschung der Hinrunde ist für mich die Victoria aus Seelow auf den Tabellenrang vier. Trotz überraschenden Trainerweggang von Fröhlich zum Lokalrivalen nach Frankfurt nach dem 3. Spieltag erzielte die Mannschaft auch unter Spielertrainer Sebastian Jankowski gute, ja sehr gute Ergebnisse.


    TeBe und Hertha 03 im oberen Mittelfeld ebenfalls nicht konstant genug.


    Die große Enttäuschung ist bisher sicherlich die Charlottenburger Hertha 06, die viele weiter oben gesehen haben.
    Im guten Mittelfeld befinden sich die Teams Wismar, Mecklenburg Schwerin, Malchow und Hansa II.


    Den Abstieg werden auch für mich die dort jetzt befindlichen Teams von Altlüdersdorf, Brieselang, FC Strausberg, Schöneiche und Frankfurt unter sich ausmachen. Schlimmstenfalls ist am Saisonende mindesten der 11.Tabellenplatz sicher vor dem Abstieg
    (sh. Posting Hansestädter).


    Im großen und ganzen habe ich diesen Stand auch zum Saisonanfang gesehen, wobei ich aufgrund der vielen Abgänge Rathenow nicht soweit oben gesehen habe, Schöneiche nicht soweit unten sowie Brieselang mehr zugetraut habe.
    Wie schon erwähnt ist für mich das überraschende Team Victoria Seelow mit 26 Pkt. und Tabellenrang 4.


    Der FC Strausberg begann sehr vielversprechend die Saison und erreichte mit guter Leistung in den ersten fünf Punktspielen 8 Punkte. Danach die Spiele gegen Malchow und besonders gegen TeBe verlor man sehr unglücklich. Das Auswärtsspiel am 7.Spieltag erlitt man in Rathenow mit 7:1 eine erhebliche Pleite Die Heimspiele gegen Altglienicke, Seelow, Lichtenberg und Schwerin verlor man nach sehr enttäuschender Leistung. In den folgenden letzten beiden Spielen der Hinrunde ging es dann wieder etwas aufwärts.
    Im Auswärtsspiel in Frankfurt erreichte man eine Punkteteilung und im letzten Heimspiel gegen Brieselang ein 3:0 Sieg.


    Es wird beim FCS in der Winterpause einige Änderungen geben. Zu erwarten ist, dass man sich von mindesten drei Spieler trennen wird und ziemlich sicher vier Spieler als Zugänge zu verzeichnen sind.

  • Eine Frage zur Aufstiegsregelung:
    Auf einer bekannten Fußballwebseite steht unter der Tabelle der Regionalliga:
    "Der Tabellenletzte steigt auf jeden Fall ab."
    und
    "RB Leipzig zieht zum Saisonende 2016/17 seine U23 zurück."
    Das liest sich so, dass RB II und (vermutlich) Neustrelitz auf jeden Fall die Liga verlassen. Sollte Jena aufsteigen und von oben keiner runterkommen, hieße das doch drei freie Plätze. Also ein dritter Oberligaaufsteiger? Vielleicht kann das jemand aufklären.

  • Eine Frage zur Aufstiegsregelung:
    Auf einer bekannten Fußballwebseite steht unter der Tabelle der Regionalliga:
    "Der Tabellenletzte steigt auf jeden Fall ab."
    und
    "RB Leipzig zieht zum Saisonende 2016/17 seine U23 zurück."
    Das liest sich so, dass RB II und (vermutlich) Neustrelitz auf jeden Fall die Liga verlassen. Sollte Jena aufsteigen und von oben keiner runterkommen, hieße das doch drei freie Plätze. Also ein dritter Oberligaaufsteiger? Vielleicht kann das jemand aufklären.

    Abhängig vom Auf- und Abstieg zur 3. Liga gibt es in der Regionalliga Nordost zum Saisonende 1 - 5 Absteiger.
    Das heißt, mindestens 1, schlimmstenfalls 5 RL-Mannschaften müssen absteigen!
    Da die U 23 von RBL zum Saisonende aufgelöst wird und sich demzufolge auch nicht um Regionalligateilnahme für die neue Saison bewirbt, ist die Frage nach dem einen "Pflichtabsteiger" also bereits geklärt...


    Bedeutet also auch, sollte der Regionalligavertreter aus dem Nordosten (wahrscheinlich Jena) den Aufstieg in die 3. Liga schaffen und gleichzeitig aus dieser Liga keine nordostdeutsche Mannschaft in die Regionalliga absteigen müssen, gibt es unabhängig vom sportlichen Abschneiden keine weiteren Regionalligaabsteiger.


    Zwar ist laut der Auf- und Abstiegsregelung für die aktuelle Saison kein dritter Regionalligaaufsteiger vorgesehen.
    Sollten aber weitere Regionalligisten sich zurückziehen und/ oder sich nicht fristgerecht für die kommende Saison bewerben und treten damit Ereignisse einn, die von den Organen des NOFV nicht zu beeinflussen sind und bei der Feststellung der Auf- und Abstiegsregelungen nicht berücksichtigt werden konnten, ist das Präsidium des NOFV berechtigt, Sonderregelungen (wie Erhöhung der Zahl von Regionalligaaufsteiger) zu treffen.


    P.S.: 06. April 15,00 Uhr (Ausschlußfrist) ist im Nordosten übrigens Meldeschluß für die kommene Regional - und Oberligasaison
    Vielleicht wissen wir dann schon mehr 8)

  • Nach dem heute veröffentlichten "Zulassungsverfahren zur Oberliga Nordost 2017/18" melden RB Leipzig II und Schönberg weder für die RL noch für die Oberliga. Da der Thüringer FV wie im vorigen Jahr keinen Aufsteiger meldet, reduziert sích die Zahl der Absteiger aus der Oberliga von 5-9 aus der regulären Auf- und Abstiegsregel auf 2-6 Absteiger. Das heißt, dass (unter Berücksichtigung der aktuellen Situation in Liga 3) die beiden vorletzten jeder OL-Staffel gute Chancen haben, drin zu bleiben: Entweder einer über eine Relegation gegeneinander oder im günstigsten Fall (kein NOFV-Absteiger aus Liga 3, gleichzeitig steigt der NOFV-Meister auf) sogar beide. In dem Fall würde es auch (laut Zulassungsverfahren zur Reginalliga Nordost 2017/18 ) eine Relegation der beiden Staffelzweiten um einen weiteren Aufsteiger zur RLNO geben.

  • Was meint ihr, wird sich Lichtenberg 47 noch voll reinhauen und dem Neuling evt. noch den großen Coup versauen, oder geht denen die Schützenhilfe für Rathenow am A...vorbei?

  • Was meint ihr, wird sich Lichtenberg 47 noch voll reinhauen und dem Neuling evt. noch den großen Coup versauen, oder geht denen die Schützenhilfe für Rathenow am A...vorbei?


    Ich hoffe, das meine 47er ALLES reinhauen. Und wenn es dann für nen 3er reicht - Optik seine Hausaufgaben macht, hat halt die VSG Pech gehabt.
    Werde aber mit Sicherheit alles genau beobachten.

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann, Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Ich hoffe, das meine 47er ALLES reinhauen. Und wenn es dann für nen 3er reicht - Optik seine Hausaufgaben macht, hat halt die VSG Pech gehabt....

    Davon, das die 47er, zumal selbst Regionalligabewerber, am letzten Spieltag keine Wettbewerbsverzerrung zulassen werden, darf man getrost voraussetzen!


    Eventuell bekommen die Zweiten beider Staffeln noch eine "2. Chance" für einen zu ermittelnden 3. Regionalligaaufsteiger!
    (Termin der Relegation wäre am 07. und 10./11. Juli)

    Sollte allerdings Carl Zeiss trotz eines 3:2 im Hinspiel doch noch den Drittligaaufstieg vergeigen, wäre das Thema 3. Regionalligaaufsteiger wie (Stand jetzt) auch der Oberligaaufstieg von Einheit Kamenz als feststehender Vizemeister der Sachsenliga bereits erledigt.
    Bei hoffentlich erfolgreichen Jenaer Abschneiden muß man dann noch abwarten, ob auch der Chemnitzer FC rechtzeitig seine Hausaufgaben für eine Teilnahme am Spielbetrieb der 3.Liga in der Saison 2017/2018 erledigt, sprich ob der CFC bis kommenden Freitag 15,30 Uhr dem DFB "...einen beweiskräftigen Nachweis und die Bestätigung eines Wirtschaftsprüfers von Mittelzuflüssen bzw. geringeren Mittelabflüssen in Höhe von nun mehr rund 3,8 Mio. Euro erbringen...", siehe Linkkann oder nicht.


    P.S.: Glückwunsch an SC Staaken (Meister der Berlinliga) und FC Eilenburg (Meister der Sachsenliga) zu Meisterschaft + Aufstieg :bia:

  • Zitat von Hansestädter

    P.S.: Glückwunsch an SC Staaken (Meister der Berlinliga) und FC Eilenburg (Meister der Sachsenliga) zu Meisterschaft + Aufstieg :bia:


    .... und Lok Stendal, zwar noch nicht zur Meisterschaft, aber zum feststehenden Aufstieg. :thumbsup:

  • Die Bekanntgabe der Ergebnisse der Zulassungsprüfungen aller Drittligabewerber vom DFB erfolgt voraussichtlich bis zum 12. Juni.


    Bei hoffentlich postiven Ergebnissen für alle sportlich Qualifizierten aus dem Nordosten gäbe es folgerichtig auch einen 3. Aufsteiger in die Regionalliga.
    Da aber in wenigen Stunden in der NOFV-Oberliga der letzte Spieltag dieser Saison absolviert wird, hat der NOFV als zuständiger Regionalverband bereits heute schon mal die genauen Termine für die Aufstiegsspiele bekanntgegeben, siehe Link

  • Besten Dank aus Leutzsch für dir Glückwünsche! Für Chemei war es ein verdienter Sieg.Allerdings ging nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer ein Riss durch das Leutzscher Spiel.Chemie verkrampfte zusehend da der erlössende Treffer nicht fallen wollte.Kurz vor der Pause wurde noch der Pfosten getroffen.
    Mit dem 3:1 war dann der Bann gebrochen.Man muss auch den Hut vor Schott ziehen die das Spiel sehr ernst nahmen.
    Nun aber gehts mit dem Abenteuer RL los.

Betway Online Fussball-Wetten banner