Beiträge von Lankwitzer

    Zum Abschluss vor der Winterpause gastieren die Tasmanen am Freitag , den 13.12.2019 um 19:30 Uhr im Mommsenstadion. Sportlich im Abstiegskampf verwickelt werden sie alles versuchen, wenigstens einen Punkt aus dem Mommse zu entführen. Auf dem Papier eine klare Sache, aber Fussball ist manchmal voller Überraschungen:bindagegen:.

    Wie es weitergeht: natürlich wird alles versucht werden, alle Spieler anden Verein zu binden, damit um den Aufstieg in die Regio gespielt werden kann, aber bitte nicht um jeden Preis.:bindafür:

    Die Verantwortlichen und Spieler werden sich nach dem Spieltag zusammensetzen und die Situation hoffentlich bald klären. Dann werden wir hoffentlich schlauer sein.:ja:

    Starker Auftritt der Lila Weißen am Samstag zu ungewöhnlich früher Stunde. Hohes Tempo, frühes Pressing und gutes Spielverständnis trotz der fehlenden Tore in der 1. Halbzeit. In der zweiten Halbzeit dann die Tore, die zum verdienten Erfolg führten. Pampow ist sicher keine schwache Mannschaft, was sie vereinzelt auch zeigte. Aber am verdienten TeBe Sieg gibt es nichts zu deuteln. Am kommenden Freitag abend um 19:30 Uhr dann der erste Spieltag der Rückrunde gegen Tasmania im Mommse vor der Winterpause.

    Mit der gerechten Punkteteilung beim Mitkonkurrenten in Greifswald am Freitag abend, kann TeBe seinen Spitzenplatz in der Oberliga erhalten, auch wenn Greifswald nach heutigem Stand mit einem Nachholspiel im Februar 2020 TeBe punktemäßig überholen kann. Mit dem Heimspiel gegen den starken Aufsteiger Pampow am kommenden Samstag um 13 Uhr endet die Hinrunde, vor Weihnachten dann noch der Rückrundenstart gegen Tasmania am 13.12.2019.

    Die Niederlage gestern an der Dorfkirche in Marienfelde war verdient, keine Frage. Das der Vorstandswechsel auch nicht ohne Folgen von statten geht, ist auch nicht überaschend. Was mich ankotzt, ist das Verhalten einiger Bekloppter, die hormon- und gesinnungsgesteuert nicht nur Stress machen, sondern Gewalt als aus ihrer kranken Sicht als legitimes Mittel einsetzen.

    Nach dem verdienten, aber hart erkämpften Arbeitssieg gegen starke Torgelower folgen jetzt die "Wochen der Wahrheit". Nach dem Pokalspiel bei Stern Marienfelde am kommenden Freitag abend, dann das immerjunge Derby gegen Hertha 03, dem aktuellen Tabellenführer, am 22.03.2019 um 19 Uhr im Mommsenstadion. Wenn das Wetter mitspielt, sind mehr als 1000 zahlende Zuschauer zu erwarten. Eine Woche später dann in Greifswald ein weiteres Spitzenspiel am 29.11.2019. Es bleibt spannend.

    Heute nicht gespielt wie ein Aufsteiger, zuviele Chancen vergeben, Seelow profitiert in der 79. Minute von katastrophalem Mittelfeldschnitzer, 1:2 verloren, unerwartet und schade

    Nun hat es auch TeBe erwischt, erste Sasonniederlage bei der TSG Neustrelitz. Nach Aussagen einiger Anwesender keine unverdiente Niederlage. Beide Mannschaften waren wohl nicht in Bestform, Neustrelitz eben den Ticken besser.

    Das war gegen überforderte Ludwigsfelder mehr als nur ein Ausrufungszeichen: Tolle Kombinationen, Spiel in die Breite mit Tempowechsel und einer fast optimalen Chancenverwertung führten zum 9:0 Erfolg. Wer heute nicht da war, hat tatsächlich etwas versäumt.

    Die Spieler ließen sich von den Fans feiern, die zum überwiegenden Teil wegen des suboptimalen Wetters Zuflucht unter die Tribüne genommen hatten.

    Die am letzten Dienstag anberaumte Mitgliederversammlung verlief überraschend ruhig. Der Aufsichtsrat wurde gewählt, dazu noch für den Ältestensrat zwei neue Mitglieder, mehrere neue Vorstandsmitglieder berufen https://www.tebe.de/beitraege/…timmt-neuen-aufsichtsrat/ und https://www.tebe.de/beitraege/…at-ergaenzt-den-vorstand/

    Der amtierende Vorstand sprach von einer finanziell abgesichterten Saison für die Verträge und Vereinbarungen mit Spielern, die bekannt sind. Leider muss der neue Vorstand alte offene Rechnungen für die Berufsgenossenschaft begleichen, in der Geschäftsstelle herrschte unter dem alten Vorstand und Geschäftsführung wohl doch keine "professionelle" Einstellung und Verwaltung, na ja.

    Umso freudiger der sportliche Erfolg der 1. Männer, der sich übrigens auch in der A-Jugend und B-Jugend fortsetzt, wo beide Mannschaften oben an der Tabellenspitze der jeweiligen Regionalliga mitmischen.

    Spannendes Spiel, tolle Kulisse, verdienter Sieg gegen spielerisch starke Blau Weiße, vielleicht um ein Tor zu hoch. Vor fast 1000 (genau 937 zahlenden) Zuschauern untermauerte die Mannschaft eindrucksvoll ihre Spitzenposition in der Oberliga. Eine Vielzahl von Gesichtern, die lange nicht mehr im Mommsenstadion zu sehen waren, neue Mitglieder, Startschuss für den neuen Wirtschaftsclub...und dann: was viele Fans, auch bekennende "Nicht Aktive Fans", verwirrte, war die Reaktion der Mannschaft nach dem Spiel, bis auf Nico Matt (wenn ich es richtig gesehen habe), sich demonstrativ nicht bei den Fans zu bedanken, und nicht nur beim Block der aktiven Fans gegenüber der Tribüne. Bevor weitere Vermutungen und Gerüchte ins Kraut schießen, soll es ein Gespräch zwischen Vertretern der "akiven Fans" und des Mannschaftsrates noch vor der Mitgliederversammlung am 01.10.2019 dazu geben.

    Nach dem Arbeitssieg gegen Brandenburg erwartet TeBe Blau - Weiß 90 zum Spitzenspiel am kommenden Freitag um 19:30 Uhr. Wie in der letzten Saison ist ein spannendes Spiel zu erwarten.

    In der letzten Woche ist einer der beliebtesten Trainer, nicht nur bei TeBe, im gesegneten Alter von 93 Jahren verstorben: Rudi Gutendorf. Unvergessen sein fussballerisches Engagement in der ganzen Welt und die Bundesliga - Saison bei TeBe 1976/1977. Er wohnte in dieser Zeit am oder in der Nähe des Breitenbachplatzes an der Grenze der Bezirke Steglitz und Wilmersdorf. Erst nach dem dritten Anlauf holte ich mir ein Autogramm von ihm, da ich in der Nähe wohnte und ihn mehrfach sah, er war absolut freundlich.

    Soweit ich weiß war der Prozeß der Sicherstellung des Verfahrens zur Ablösung des amtierenden Vorstandes, auch wenn er faktisch zurückgetreten war, im Vereinsregister nicht von heute auf mogen zu klären. Das Thema "Umgang miteinander im Verein" ist nach meiner Meinung von allen Seiten nicht gut gelaufen. Jens Redlich hat nach dem Prozess klar dargestellt, seine finanziellen Verpflichtungen als Hauptsponsor in dieser Saison zu erfüllen. Der Vorstand hat die Möglichkeit, am 01.10.2019 zur ordentlichen Mitgliederversammlung darzulegen, wie die weitere Vorgehensweise aussehen soll, auch die Fragen zur finanziellen Lage und zukünftiger Beschaffung der notwendigen Geldmittel.

    Nun ist es amtlich laut Amtsgerichtsurteil: Die Einsetzung eines neuen Vorstandes war rechtmäßig im Rahmen des Rücktritts von Jens Redlich Ende letzten Jahres per Mail. Einen "Rücktritt" vom Rücktritt ist vereinsrechtlich nicht möglich.


    Die Hoffnung ist groß, dass jetzt Ruhe in den Verein zurückkehrt. für den 01.10.2019 wurde eine ordentliche Mitgleiderversammlung einberufen, um die weitere Vorgehensweise zu erläutern und durch Wahlen der Funktionsträger, vor allem im Aufsichtsrat wieder handlungsfähig zu werden.


    Wichtig wird es sein, festzustellen, mit welchem finanziellen Rahmen welche sportlichen Ziele tatsächlich angesteuert werden können, wie der Jugendbereich noch besser mit einbezogen werden kann.


    Nach jetzigem Stand will Jens Redlich seine finanziellen Verpflichtungen als Hauptsponsor bis Ende der Saison wahrnehmen.


    Es bleibt viel zu tun, dem neuen Vorstand dazu wünsche ich Alles Gute.

    4 Spiele 12 Punkte, mit gestern 777 zahlenden Zuschauern eine gute Kulisse, Staaken der erwartet schwere Gegner. Sportlich alles im grünen Bereich, sonst immer noch die "zwei Fronten Situation", was gestern auf der Pressekonferenz deutlich wurde, als nach angeblich ausstehenden Gehältern gefragt wurde, was übrigens bereits dem gleichen Journalist am gleichen Abend bereits zugespielt wurde. Video zum Spiel etc.:

    . Termin bezüglich der Klärung der Verhältnisse, wer den Verein führt (hoffentlich) vor dem Amtsgericht am 11.09.2019.

    Schöne Kulisse mit über 700 zahlenden Zuschauern, klarer 5:0 Erfolg. Negativer Beigeschmack: Bierbecher flogen in Richtung Jens Redlich, der die Mannschaft vor dem E Block feiern wollte, na ja, schon etwas provokativ, da er eigentlich sich nicht mehr nach dem Spiel im Innenraum etc. aufhalten soll. Merkwürdige Aussage des Strausberg Trainers in der Pressekonferenz zur angeblich schlechten Behandlung seiner Spieler vor Ort, obwohl z. B. Timo Hampf von den TeBe Fans vor dem E Block gefeiert wurde.

    Es wurde auch bekannt, dass das Gerichtsverfahren zur Klärung, wer TeBe als Vorsitzender tatsächlich führt, am 11.09.2019 stattfinden soll. Es bleibt angespannt und spannend zugleich:/

Betway Online Fussball-Wetten banner