LICHTENBERG 47

  • Unverdienter kann man nicht verlieren ...


    Wenn man es zusammen rechnet, hatte Altlüdersdorf im ganzen Spiel 3 gute Chancen ... Daraus machen sie 1 Tor und gewinnen.
    Und das, wo sie auch noch ab ca. der 35.Minute in Unterzahl spielen mussten. :gelbekarte::rotekarte: Karte ...


    Lichtenberg die spielbestimmende Mannschaft ... Chancen um Chancen - aber der Ball wollte nicht rein gehen.


    In HZ 2 ein wenig Leerlauf - bis dann die letzten 10 Minuten begannen. Eine riesen Chance nach der anderen für die 47er ... Selbst ein Freistoß im Strafraum (kein Elfer) - konnte nicht im Tor untergebracht werden.
    Dann nochmal Aufregung ... eventuelles Handspiel eines Abwehrspielers von Altlüdersdorf ... Wurde aber nicht gepfiffen.


    Aber daran sollte man es nicht ausmachen ...


    Mein persönliches Fazit:


    Wer die sich bietenen Chancen nicht nutzt - der verliert solche Spiele.


    Darum: MUND ABPUTZEN & WEITER GEHTS ... nächste Woche in Waltersdorf.


    Thema Stadionsprecher: Einen krassen Aussetzer machte Harald, als er nach dem Spiel den Gast als verdienten Sieger ernannte. Er erntete Hohn, Spott und revidierte dann seine Aussage - zu einem GLÜCKLICHEN 3er ...


    Für die Statistiker:


    222 Zuschauer ...

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDE), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Unverdienter kann man nicht verlieren?


    Dann möchte ich an den LFC-Auftritt bei euch erinnern... :happy:


    Aber wie heißt es so schön: alles gleicht sich irgendwann aus... :rolleyes:



    Das ist MEINE PERSÖNLICHE Sichtweise des Spiels.
    Keineswegs die, der gesamten Fanschar. Wie diese es sehen - können sie ja hier gern kund tun. :schal4:

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDE), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • 47 hat sehr viel gearbeitet, aber manchmal hat die nötige Kaltschnäuzigkeit gefehlt - und am Ende das Quäntchen Glück. Die Überzahl konnte man leider nicht ausnutzen. Dennoch: Gerade im Mittelfeld funktioniert das Zusammenspiel immer besser, das macht mich zuversichtlich.

  • Mal eine andere Sicht der Dinge
    Spielbericht des SVA


    Gut geschrieben - aber auch mal die Vereinsbrille absetzen. ;)


    Klar hat euer Team mit guter läuferischer Leistung die 3 Punkte gerettet - aber mehr auch nicht. Das spielerisch bessere Team, war für MICH - ganz klar 47 ...


    Und das mit Kadir geb ich dir recht, das hätte eigentlich ROT geben müssen. Da haben wir Glück gehabt.


    Was solls - das Rückspiel wird kommen. Mit dem 47er Mob dann in Altlüdersdorf. :D

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDE), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Gut geschrieben - aber auch mal die Vereinsbrille absetzen. ;)


    Klar hat euer Team mit guter läuferischer Leistung die 3 Punkte gerettet - aber mehr auch nicht. Das spielerisch bessere Team, war für MICH - ganz klar 47 ... Und das mit Kadir geb ich dir recht, das hätte eigentlich ROT geben müssen. Da haben wir Glück gehabt.


    Was solls - das Rückspiel wird kommen. Mit dem 47er Mob dann in Altlüdersdorf. :D




    ...dann hättet ihr auch gewonnen. Deine Sätze sind ja schon ein Widerspruch sich. ?(

  • @ Tusse


    wieso ist das nen Widerspruch???????... man kann doch das spielerisch bessere Team sein und dennoch verlieren, weil man bespielsweise die Butze nicht trifft ?(

    Glück besteht aus einem soliden Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung. J.J. Rousseau

  • @ Tusse


    wieso ist das nen Widerspruch???????... man kann doch das spielerisch bessere Team sein und dennoch verlieren, weil man bespielsweise die Butze nicht trifft ?(


    Wahre Worte ...


    Tusse
    Nur mal als Beispiel: Bayern München war letzte Saison so oft die spielerisch bessere Mannschaft und hat einige Spiele dann auch nicht gewonnen.


    So, und nu?


    Soll das deiner Meinung nach heißen, das IMMER die spielerisch bessere Mannschaft gewinnt?


    Das ist totaler Blödsinn und einfach nur Bullshit.


    47er Fans und Unterstützer:


    So - und nun genug davon - Samstag ab nach Waltersdorf und die Abwehr knacken - immer aufs Tor schiessen, aus jeder Lage - dann fällt da mit Sicherheit auch einer oder 2 rein ...


    Forza 47 ... Vorwärts immer, Rückwärts nimmer ... :schal4::schal4:

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDE), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • In der dritten Pokalrunde traf Lichtenberg 47 auf dem Sportplatz in der Paul-Heyse-Straße auf den SV Berliner Brauereien und konnte einen glanzlosen aber ungefährdeten Sieg einfahren. 47 kam gut aus den Startlöchern und führte recht schnell mit 2:0. Doch dann lief es eher schleppend. Man war das gesamte Spiel über die bestimmende Mannschaft, jedoch tat man sich recht schwer gegen eine aufopfernd kämpfende Heim-Mannschaft. Das Offensivspiel von 47 sah in der ersten Hälfte oftmals sehr umständlich aus, in der zweiten Halbzeit konnte man sich besser in Szene setzen, doch auch hier fehlten die großen Chancen. Die Tore machten Oliver Götze (3.), Christian Gawe (12.), Björn Bandermann (Elfer, 63.), Kadir Erdil (85.) und Moussa Doumbia (90.). Damit trifft 47 in der nächsten Runde (bereits am 13.10.) auf den BFC Preussen.


    Quelle: Sv Lichtenberg 47

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDE), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • In der dritten Pokalrunde traf Lichtenberg 47 auf dem Sportplatz in der Paul-Heyse-Straße auf den SV Berliner Brauereien und konnte einen glanzlosen aber ungefährdeten Sieg einfahren. 47 kam gut aus den Startlöchern und führte recht schnell mit 2:0. Doch dann lief es eher schleppend. Man war das gesamte Spiel über die bestimmende Mannschaft, jedoch tat man sich recht schwer gegen eine aufopfernd kämpfende Heim-Mannschaft. Das Offensivspiel von 47 sah in der ersten Hälfte oftmals sehr umständlich aus, in der zweiten Halbzeit konnte man sich besser in Szene setzen, doch auch hier fehlten die großen Chancen. Die Tore machten Oliver Götze (3.), Christian Gawe (12.), Björn Bandermann (Elfer, 63.), Kadir Erdil (85.) und Moussa Doumbia (90.). Damit trifft 47 in der nächsten Runde (bereits am 13.10.) auf den BFC Preussen.


    Quelle: Sv Lichtenberg 47


    Quelle: Star-Fotograf ;):D

  • Auch wenn man in der 2.HZ dem Gegner mehr zugestattete, als einem lieb war - ein verdienter Sieg der 47er ...


    Oli Götze bekamen sie nicht in den Griff. Zurecht bestrafte er die Nachlässigkeiten der Neubrandenburger Abwehr.
    Dazu noch ein tolles Tor von "Luki" Rehbein ...


    Das 0:1 - da wurde man kalt erwischt. Es war die erste Chance der Gäste.


    Danach besann sich 47 auf die Stärken. Schnelles Kombinationsspiel ...


    Offiziell 128 zahlende Zuschauer - aber es waren definitiv mehr, vor allem durch die anwesenden im "VIP ZELT".


    3 Punkte im Sack und nun am kommenden Wochenende den BFC Preussen zu Gast im Pokal, 14 Uhr ...

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDE), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

Betway Online Fussball-Wetten banner