Oberliga Nordost SÜD 2017/18

  • Die Saison hat ja nun begonnen. Wismut mit einem schlechten Auftaktspiel. Vor immerhin 411 Zuschauern im Stadion der Freundschaft unterlag man Schott Jena in letzter Minute mit 0:1. Gefühlt hatte man 70, 80% Ballbesitz, aber wenn man die Möglichkeiten nicht nutzt, dann naja. Mal schaun was die Saison so bringt. Ich denke, ne gute Mannschaft haben wir zusammen, man wurde ja schon als Favorit von manch einem genannt. Wir sollten uns aber erstmal weiter stabilisieren und unsere eigentliche Heimspielstätte Stadion am Steg neu beziehen. Soll jetzt Ende September werden. Mal schaun.
    Letzten Freitag wurde in der 1.Runde im Thüringenpokal 5:1 beim Landesklassisten SV Blau-Weiß Büßleben gewonnen, in der 2.Runde gehts Anfang September zu Eintracht Sondershausen, ebenfalls Landesklasse (7.Liga).


    Am Sonntag erwartet uns Inter Leipzig, dann der VFC Plauen, zwei schwere Auswärtsspiele. Zwei Mannschaften, die man vielleicht oben mit erwarten kann. Besonders Plauen hat sich ja ordentlich verstärkt.

  • Schön, dass es jetzt endlich den "richtigen" Fred gibt. Ich sitze gerade in meinem Büro, keine 20 km vor Bischofswerda - und wäre heute Abend liebend gerne beim Derby dabei. Habe aber eine Versammlung in Dresden um 17 Uhr - da ist nix mit Fußball. Schade drum. Aber je ein, zwei Spiele in KM und BIW will ich diese Saison schon besuchen.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • VfB Krieschow - SV Einheit Kamenz 1:1 (1:1)


    Zuschauer: 213, darunter vielleicht 20-30 Gäste.


    Der Platz des Aufsteigers aus Brandenburg fehlte noch in meiner Liste, und da bot sich das gute Fußballwetter gestern samt Spiel gegen den sächsischen Mitaufsteiger für einen Besuch an.
    Krieschow ist ein Dorf im Cottbuser Umland. Und bei wem in diesem Zusammenhang mit Oberligafußball was klingelt - vor einigen Jahren war mit Laubsdorf schon mal ein Dorf auf dem Cottbuser Dunstkreis in der Oberliga - mit einem willigen Sponsor und einigen Ex-Energie Kickern (Profis oder Nachwuchs). Mittlerweile ist der Verein laut wikipedia aufgelöst...
    Nun gut, bekannte Namen sucht man im Kader der Krieschower vergebens (zumindest ist mir keiner aufgefallen), dafür wurde ein neues Vereinsheim aus dem Boden gestampft, und die zwei Rasenplätze (Nebenplatz mit Flutlicht) machen einen guten Eindruck. Ansonsten ist die Anlage ein typischer "Sportplatz mit Nichts", die (wenigen) Zuschauer haben die Wahl zwischen den wenigen Bänken oder einem Platz an der Stange. Immerhin eine Anzeigetafel und ein sehr motivierter Sprecher bieten Informationen.


    Sportlich ging es zäh los, keiner wollte den ersten Fehler machen. Und nach 10 Minuten war es dann doch soweit, die Hausherren gingen in Führung. Habe die situation leider nciht richtig gesehen, bei fussball.de wird ein Eigentor angegeben. Kurioserweise wurden die Gäste mit dem rückstand plötzlich sicherer und zeigten gelegentlich gute Spielzüge. Lohn war der Ausgleich durch Höer (26.). Kamenz blieb weiter am Zug und hatte bei einem Kopfball an den Pfosten Pech. Kurz vor dem Pausenpfiff eine fragwürdige Szene. Auf der starken rechten Seite der Kamenzer flankt Schidun von der Grundlinie und wird dabei umgesenst. Selbst wenn man wegen der noch ausgeführten Flanke Vorteil laufen lässt, war das zwingend Gelb, der Schiri schien die Szene aber noch nicht mal als Foul zu bewerten, und die direkt danbeben stehende Assistentin getraute sich wohl auch nicht ihm was anderes anzuzeigen. Der Gefoulte musste jedenfalls ausgewechselt werden.
    Nach der Pause das gleiche Bild, Kamenz bleib am Drücker. Und wieder ein übles Foul, seitliches Tackling mit sehr viel Anlauf an Höer. Ich stand leider zu weit weg um zu sehen, ob der Ball getroffen wurde oder nicht, hatte aber fest mit einer roten Karte gerechnet, weil der Einsatz an der Stelle völlig übertrieben war. Der Schieri beließ es bei Gelb, sehr zum Unmut der Gäste. Generell hatte ich nach 70 Minuten den Eindruck, dass der Berliner Schieri recht offensichtlich Situationen für Krieschow auslegte. Dies betraf kleine Fouls, die auf der einen Seite gepfiffen wurden und auf der anderen nicht, als speziell auch die Verteilung der Karten (bei Kamenz Gelb für Nichtigkeiten - kann man machen, muss man dann eben auf der anderen Seite aber auch durchziehen). Der Eindruck änderte sich dann doch noch, denn in den letzten 20 Minuten war seine Auslegung eher andersherum, wurde eher Pro-Gäste entschieden. Keine Ahnung, wie man so merkwürdig agieren kann.
    Sportlich blieb Kamenz die klar bessere Mannschaft, hatte noch mehrere Chancen, darunter zwei weitere Male Pfosten durch sehenswerte Fernschüsse von Höer und Häfner (groß geschriebene Namen auf den Trikots sind schon toll).


    Fazit: ausgehend von den Spielanteilen sowie drei (!) mal Pfosten sind es verlorene Punkte für Kamenz. Aber die Leistung sollte Mut machen für die nächsten Spiele.

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • so- jetzt werde ich mich hier auch mal anmelden!
    Der Bericht von jb1 hat das Spiel relativ gut zusammengefasst. Die Fouls der Platzherren waren schon grenzwertig und der Schiri ließ sich die Angelegenheit ein wenig aus der Hand nehmen. Für mich ist der bullige Stürmer (ich glaube Hebeler) der Weltmeister im Halten-Stoßen-Unschuldig reklamieren. Das Foul an Höer war n.m.M. glatt :rotekarte: , weil mit Anlauf und Verletzungsabsicht. Kamenz fehlt derzeit einfach das Quentchen Glück um erfolgreich zu sein. Spielerisch habe ich eigentlich noch keine Truppe (auch Schiebock nicht) besser gesehen. Unsere Spieler müssen einfach vor dem Kasten Oberligareif werden. Das jetzt Sobe und Häfner zurück gekommen sind, macht mir Hoffnung auf Besserung. Für mich ist am WE das Spiel in Halle schon eine Art Wegweiser, wo es hingeht. Wie sagte der Kaiser: schau mer mal. :schal4:

  • so, nun hat es auch den bischofswerdaer fv erwischt. nach 6 siegen in folge zum saisontart nun die ersten saisonierdlage.
    knappes 0:1 bei verfolger plauen. der bfv verschießt dabei einen elfmeter. ich war nicht vor ort, wie ich gehört habe ging die niederlage aber in ordnung. für den bfv die ersten punktspielnniederlage seit februar. war aber fällig - schon bei den letzten beiden heimsiegen gegen sandersdorf und inter leipzig war mächtig glück dabei. der bfv die letzten drei wochen aber ohne den defensiven abräumer schikor (3 spiele sperre) und die zwei offensivakteure hagemann und graf (beide verletzt). so war die offensive meinst mit frank zille eine one-man-show. zumindest schikora ist im nächsten spiel wieder dabei.


    die liga bleibt somit spannend. der bfv nun nur noch zwei punkte vor verfolger plauen. danach schon eine lücke zu den aufsteigern eilenburg und stendal. für mich etwas überraschend auch bernburg vorn mit dabei.


    der bfv hat in den nächsten wochen die kellerkinder aus gera und merseburg als gegner - dazwischen gehts nach eilenburg.


    www.schiebi.de

  • Würde Schiebi denn einen möglichen Aufsteig wahrnehmen? Und falls ja, weiter in der Kampfbahn spielen oder im Sportpark? Schon klar, dass es noch früh in der Saison ist. Aber ich vermute mal, dass es bei euch schon entsprechende Überlegungen gab/gibt...

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • der bfv hat in den letzten beiden jahren eine gute und junge mannschaft aufgebaut. der verein hat für diese saison ganz klar das ziel aufstieg ausgegeben. wenn man ehrlich ist, würde uns alles andere auch keiner abnehmen. gerade wenn man bedenkt, dass die konkurrenz in dieser saison eher überschaubar ist und unser team letzte saison gegen zwei starke gegner (chemie, halberstadt) nur ganz knapp am aufsteig gescheitert ist.


    die mannschaft an sich hat für mich regionalliga-potential. auch organisatorisch wurde im verein in den letzen jahren gute entwicklungsarbeit geleistet (öffentlichkeitsarbeit, kunstrasenplatz, sponsoren etc.). bleibt das stadion. ich gehe davon aus, dass der bfv auch in der regionalliga auf der kampfbahn spielen würde. dort fehlt allerdings aktuell ein richtiger gästeblock. der muss zwingend her. es gab zuletzt auch gerüchte, dass das thema angegangen wird. mal schauen. ich kann mir allerdings schon vorstellen, dass der verein in der regionalliga einige "risiko-heimspiele" (trotz der eher schlechten erfahrungen vom pokalspiel gegen lok) im wesenitzsportpark austragen (muss).


    aber erstmal muss die mannschaft natürlich auch aufsteigen - wird schwer genug! :-)


    www.schiebi.de

  • am 11. spieltag gibt es einen führungswechsel in der liga.


    der vfc plauen übernimmt durch einen knappen heimsieg gegen aufsteiger krieschow die tabellenführung. der bisherige tabellenführer bischofswerda mit einem torlosen remis bei jena II. auch die verfolger inter leipzig und fc eilenburg gewinnen. die 4 ersten in der tabelle damit recht eng zusammen.


    gleichzeitig berichten medien über finanzielle probleme in plauen. es fehlen wohl 100.000 euro für die laufende saison. die oberliga-spieler haben schon kürzunen zugestimmt. es steht wohl auch zur debatte die zweite mannschaft (landesliga) abzumelden. finde ich schon eine komische entwicklung, da plauen ja im sommer recht massiv in höherklassige spieler investieren konnte - und jetzt das?


    www.schiebi.de

  • bischofswerdaer fv - vfl halle 96 3:0 (1:0)


    der bfv gewinnt sein heimspiel gegen halle 96 deutlich mit 3:0. die gäste waren dabei keineswegs drei tore schlechter, man könnte den sieg sogar als glücklich bezeichnet. während halle seine chancen vergibt und zweimal die latte trifft, glänzt der bfv mit starker chancenverwertung. tore durch tommy klotke (2x) und hannes graf. anmerken muss man, dass schiebock ohne einige leistungsträger spielte (schikora, hagemann, lenk).


    150 zuschauer auf dem kunstrasen in biw-süd, 5 gäste.


    der vfc plauen verliert etwas überraschend in kamenz. der bfv übernimmt damit wieder die tabellenführung. jetzt ein dreikampf ganz oben, da auch inter leipzig mit einem kantersieg glänzt!


    www.schiebi.de

  • SVE vs. Plauen 1:0 (0:0)
    ca. 170 Zuschauer (ca.20 Gäste) bei Novemberwetter, aber kein Regen! Die Plauener mit voller Kapelle!
    da hat es ja mit der Schützenhilfe für Schiebock geklappt :knuddel:
    Das Spiel musste am Freitag recht kurzfristig auf den KRP verlegt werden, da das Stadion das Match (oder den Matsch) nicht überstanden hätte. Den Plauenern Zuschauern, die deswegen rummaulten sei gesagt, dass sparen bei solchen Dingen anfängt :stumm: und ein KRP wohl auch in Plauen zum trainieren zur Verfügung steht.
    zum Spiel: die Gastgeber begannen etwas zerfahren (übermotiviert), was sich in anfänglichen Unsicherheiten von Keeper Wochnik und S. Höer spiegelte, die im weiteren Verlauf allerdings auch ein gutes Spiel zeigten. Ein technischer Fehler von Letzgenannten hatte auch eine Riesenchance der Plauenen zur Folge, die allerdings kläglich vergeben wurde. Außer einigen Fernschüssen kam dann nix mehr vom Spitzenreiter. Die Männer vom Hutberg stellten die Räume geschickt zu und hatten auf den Außen zwei technisch gute und schnelle Abwehrspieler (Schidun, Wocko). In der Folge wurden die schnellen Flügelstürmer der Gäste weitestgehend neutralisiert und die Spitzenstädter kamen damit nicht richtig zurecht. Der Ball wurde ohne viel Raumgewinn hin und her gereicht und somit hätten die Gastgeber nach zwei Großchancen durch Tänzer und den überragenden Langr schon in Hälfte eins in Führung gehen können.
    Nach dem Pausentee kein anderes Bild. Die Gäste spielten ohne Ideen und viel Raumgewinn und die Hausherren warteten auf Konter. Endlich, in der 55. Minute, sah F. Häfner den startenden M. Langr und der setzte gegen Abwehrspieler Paul und TW Unger das Runde überlegt ins lange Eck. Jetzt wurden die Gäste offensiver, ohne die Kamenzer in Verlegenheit zu bringen. Im Gegenteil!
    Die Gastgeber vergaben noch zwei "Hunderter" und hätten das Ergebnis für die Gäste noch peinlicher gestalten können.
    jetzt geht es nächste Woche im Abstiegsderby gegen Gera. Das Spiel wurde auf Wunsch der Thüringer gedreht und findet in Kamenz statt. Das wird unter Garantie spannend :bindafür::schal4:

  • es bleibt spannend.


    inter leipzig hat am freitag abend durch einen heimsieg gegen sandersdorf kurzzeitig die tabellenführung übernommen. am samstag gewannen dann plauen und bischofswerda ihre heimspiele und zogen damit wieder vorbei.


    bischofswerdaer fv - einheit rudolstadt 2:1 (1:1)
    92 zuschauer, 10 gäste, kunstrasen


    glücklicher sieg für den alten und neuen tabellenführer. rudolstadt in der erste hälfte klar besser, sündigt jedoch bei der chancenverwertung. auch der schiebocker torhüter sehr gut dabei. führung für die gastgeber wie aus dem nichts durch hagemann. ausgleich mit dem pausenpiff. zweite hälfte ausgeglichener. der entscheidende treffer fällt aber durch hänsel für den bfv. rudolstadt macht dann gut druck auf den ausgleich, der bfv zittert den sieg aber über 90 minuten. wie schon im letzten heimpsiel für die schiebocker erneut die klasse chancenverwertung der schlüssel zum sieg. trotzdem muss man sich spielerisch wieder steigern.


    rudolstadt hat einige wirklich starke leute dabei (riemer, reetz etc.). ich bin der festen überzeugung, dass die sich in der rückrunde wieder in das vordere tabellendrittel vorarbeiten werden.


    www.schiebi.de

  • am letzten spieltag der vorrunde sichert sich der bischofswerdaer fv durch ein 3:0 gegen aufsteiger stendal die herbstmeisterschaft. auch verfolger inter leipzig gewinnt wieder deutlich. plauen mit einem spielausfall. aus meiner sicht läuft es im frühjahr auf ein duell zwischen bischofswerdaer und inter leipzig um den aufstieg hinauf. wird bestimmt sehr spannend!


    www.schiebi.de

  • jetzt deutet alles auf einen zweikampf um die meisterschaft hin.


    zum rückrundenstart gewinnt bischofswerda knapp aber verdient gegen aufsteiger krieschow mit 1:0.
    inter leipzig gewinnt beim tabellendritten plauen mit 5:0. plauen dabei fast die gesamte spielzeit über in unterzahl.
    der bfv damit weiter an der tabellenspitze - zwei punkte vor inter. inter jetzt aber mit der besseren tordifferenz - und der deutlich besseren form.



    bischofswerdaer fv - vfb krieschow 1:0 (0:0)


    knapper aber verdienter sieg für den tabellenführer. erst hälfte krieschow sehr defensiv. der bfv somit mit viel ballbesitz, aber ganz wenig chancen. die gäste werden vor der pause mutig, kommen dagegen zu zwei guten gelegenheiten. nach der pause dreht der gastgeber auf. jetzt ist der bfv deutlich besser, drückst konstant auf die führung. die fällt durchc kapitän meinel im nachschuss. danach verpasst der bfv die vorentscheidung. so bleibt es bis zum schluss spannend, krieschow hat aber bis zum schlusspfiff keine richtige torchance mehr. aufgrund der steigerung nach der pause bleiben die punkte verdient in schiebock.


    krieschows torjäger andy hebler (früher profi bei cottbus und kiel) hat mich echt schwer beeindruckt. rein optisch sieht er nicht austrainiert aus. sobald er am ball ist zeigt er aber seine klasse. gute ballabsicherung, schnelle drehungen, guter schuss. der mann ist eindeutig für höheres berufen. scheint aber andere prioritäten im leben zu setzen. er wird seine gründe haben.


    100 zuschauer auf dem kr in schiebock-süd. 3-5 erkennbare gäste.


    www.schiebi.de

  • einige überraschungen am 17. spieltag - mit auswirkungen auf den aufstiegskampf.
    bischofswerda gewinnt das derby in kamenz sourverän und bleibt tabellenführer. inter leipzig verliert dagegen überraschend mit 1:4 in gera. plauen verliert knapp in halle und verabschiedet sich damit wohl endgültig aus dem aufstiegkampf. eilenburg ist neuer tabellendritter. der bfv jetzt mit 5 punkten vorsprung auf inter - könnte sich jetzt sogar einen ausrutscher leisten.


    einheit kamenz - bischofswerdaer fv 0:3 (0:1)


    klarer und verdienter sieg. frühe fürhung für die gäste durch graf nach einer ecke. danach die gäste das bessere team, aber mit wenige klaren möglichkeiten gegen defensive gäste. zweites tor durch hänsch kurz nach der pause war die entscheidung. danach der bfv defensiv ohne lücken, offensiv immer besser. drittes tor per elfmeter durch kapitän meinel. chancen für weitere tore waren da. wie schon am letzten wochenende führt eine leistungssteigerung nach der pause schlussendlich zu einem verdienten sieg.


    250 zuschauer bei minusgraden auf dem kunstrasen-nebenplatz in kamenz. sah für mich weniger aus. über die hälfte davon anhänger der gäste.


    www.schiebi.de

  • das spiel zwischen spitzenreiter bischofswerda und barleben wurde vom nofv aufgrund von sicherheitsbedenken auf dem kunstrasenplatz in bischofswerda abgesagt. könnte man drüber lachen. wird aber ein schuss vor den bug für den verein sein, endlich das stadionproblem zu lösen.


    im spiztenspiel des spieltages trennten sich eilenburg und inter leipzig am freitag abend 2:2. damit lassen beide teams punkte im kampf um die tabellenspitze. 4 punkte vorsprung und ein spiel weniger für den bfv. damit kann sich der tabellenführer nun schon 2 niederlagen leisten.


    www.schiebi.de

  • der bischofswerdaer fv gewinnt am wochenende sein nachholespiel gegen schott jena mit 1:0. der sieg dabei hochverdient. die gastgeber konnten im spiel durchaus überzeugen, jedoch mit einer katastrophalen chancenverwertung. jena dagegen äußerst defensiv ohne eine torchance im gesamten spiel. das goldene tor erzielte frank zille.


    140 zuschauer auf dem kr in bischofswerda-süd. 4 gäste.


    der bfv baut seine führung in der tabelle damit auf 10 punkte aus. verfolger inter leipzig hat aber ein spiel weniger absolviert.


    am samstag kommt es nun zum spiel der spiele. inter leipzig empfängt in torgau den tabellenführer. sicherlich ist die saison noch lang. das spiel könnte aber schon vorentscheidend sein. gewinnt inter das spiel wird es (auch angesichts des leichteren restprogramms von inter) auf jeden fall nochmal spannend. gewinnt der bfv könnte das eine kleine vorentscheidung im kampf um die meisterschaft sein.


    www.schiebi.de


    :schal1::schal1::schal1:

Betway Online Fussball-Wetten banner