BFC Dynamo - Saison 2011/2012

  • In einem enttäuschenden Spiel zweier enttäuschender Mannschaften verliert der BFC Dynamo vor 453 Zuschauern mit 0 : 1 (0 : 1). Herrausragend die Körperfülle von Kevin Pannewitz ...

    In der Tat beachtlich, wie man als regelmäßig trainierender Sportler so einen Körper bekommen kann. Trotzdem war der Geistesblitz mit folgendem Zuckerpass vor dem Tor von ihm. Hansa ohne nominellen Stürmer spielte eben sehr defensiv, hatte trotzdem klarste Chancen auf weitere Tore, der BFC hatte nicht eine echte, auch wenn phasenweise Bemühen zu erkennen war. Was solls, wenn unsere I. so weiterspielt wie heute, dann sind die Ergebnisse der II. eh für die Katz.

  • Der BFC Dynamo besucht am Sonnabend wieder einmal Turnvater Jahn. Auf dem Rasen der nach ihm benannten Spielstätte im berlinnahen Schöneiche streiten sich ab 14 Uhr zwei schwer Enttäuschte. Sowohl der SV Germania als auch unsere Jungs hatten sich den Aufstieg auf die Fahnen geschrieben und jetzt hängen sie in Berlin und außerhalb schlaff darnieder. Trainer Berger hatte sich im Sommer höherklassige Spieler einer der bekanntesten Biertrinkernationen gesichert, im Winter nochmal nachgerüstet, nichtsdestotrotz bleibt der Erfolg im bescheidenen Rahmen. Über unsere anhaltende Traurigkeit bzw. Trauersituation wurde schon öfter geschrieben und so deutet alles auf ein entsprechendes Spiel am Wochenende hin. Bei uns müsste Sajdak wieder dabei sein, aber wenn sich nicht jeder Einzelne den Allerwertesten bis zum Anschlag aufreißt, wird er alleine auch keine Bäume ausreißen können. Worauf kann man hoffen?
    Auf schönes Wetter, hörte ich ...

  • Achtung Germania, ab morgen kommen wir gewaltig! Bitte zittern!
    Wir kommen mit einer Mannschaft als Überraschungsei, einem Funktionsteam, einschließlich zweier Trainer, ca. 33 Fans (davon 14 nüchtern) und einem ungeheuren Optimismus. Wir wollen die nächsten 12 Spiele gewinnen und müssten dann am Ende 57 Punkte haben. Das sieht doch gut aus, oder?
    Habe gehört, ihr wollt euch in Bohemia umbenennen. Bei uns denkt man über Polonia nach ...

  • Der SV Germania Schöneiche gewinnt gegen den BFC Dynamo vor 386 Zuschauern mit 3 : 0 (1 : 0), 2x traf der Tscheche Kousal. Schöneiche musste nicht glänzen, hatte auch nicht mehr Chancen, nutzte sie aber. Wir hätten noch 3 Stunden spielen können, Torgefahr wäre nicht entstanden. Turan und Ahmetcik waren nicht im Kader, dafür Sajdak, der unbeweglich wirkte.
    Kurios war, dass das Spiel ab der 20.Minute für eine halbe Stunde unterbrochen war, weil sich der Schieri ohne Spielerkontakt verletzte. Wie kann man dieser Truppe sowas wie eine Inspiration verpassen? :huh:


  • Einer Enttäuschung muß immer erst eine Täuschung vorausgegangen sein.



    Es sind jedes Jahr die Spieler schuld.
    Die wechselnden Trainer.
    Inzwischen hat man sich dazu durchgerungen, auch Lenzer schuldig zu sprechen - dabei hätte man von Anfang an wissen können und müssen, dass er der Aufgabe als Teammanager nicht gewachsen sein konnte. Man kannte ihn doch. Auch als Interimstrainer übrigens. Es hätte sich bestimmt eine anderen Aufgabe für ihn finden lassen...


    Zu wenig Geld da? Man kann sich professionelle Leute nicht leisten? Ganz davon abgesehen, dass professionelle Leute nicht immer teuer sind, es liegt offensichtlich ein Fehler da, wo man die "Investments" tätigt. Eine gute Auswahl der Spieler spart doch letztllich jede Menge Kohle und da lohnt sich eben der Aussucher ganz von selbst.


    Zu wenig Geld? Das hat der jetzige Wirtschaftsratsvorsitzende doch früher kritisiert, als eine Fehlleistung des Wirtschaftsrates. Aber den König-Kaiser wagt ja keiner zu kritisieren, weil er der Retter des BFC ist. So wie die Jungs mit den Motorrädern damals...
    Und ohne die Leitkulturellen geht es nicht, da sind die Abhängigkeiten zu groß. Und die Mitglieder sind ohnehin entmachtet, wer also sollte eine Wende einleiten? Irgendwann wird man L. ersetzen, das ist dann zwar richtig, aber keine Lösung.
    Da wünscht man dem BFC eine "feindliche" Übernahme. Die Leipziger Brause kratzt hat 100 000 und das in der Regionalliga.
    Naja, der BFC wollte sich ja nicht verkaufen...
    Ja, es gibt auch Erfolge - eigenes Logo und eine offizielle Seite, die ein Aushängeschild ist, wie der BFC nie eines hatte.
    Leider sind aber eben die Niederlagen hausgemacht. Von der Randale beim Pokalspiel bis zum 0:3 in Schöneiche und den Teilen von Fans, die anderen Fans peinlich sind - Woche für Woche.


    An den Nichtaufstiegen sind die anderen schuld? Hätte der BFC auch nur einmal sportlich auf Platz 1 gestanden, wäre er aufgestiegen.


    Schlimm ist das Ganze für diejenigen Fans, die seit Jahren, Jahrzehnten am Verein hängen und unter diesem Niedergang leiden und doch nichts ändern können. Nur zusehen. Und das mit immer weniger Hoffnung auf bessere Zeiten.


    Zur Erinnerung mal das Konzept des Wira-Vorsitzenden, es ist zwar schon einige Jahre alt, man könnte es aber nächste Saison reaktivieren. Und übernächste. Nur die Jahreszahlen müsste man jeweils ändern. "Nächste Saison wird unsere!"


    20070621_Anschnitt_Konzept_HerrenJugendLB.pdf


    Anmerkung: Nein, ich bin nicht schadenfroh.

    Klick auf meine Homepage :-) http://www.bfcd.de
    Wenn euch Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann solltet ihr anderen erlauben, das Recht in Anspruch zu nehmen, euch auch das zu sagen, was ihr nicht hören wollt! Frei nach George Orwell

  • ohne hähme


    habe ich es gerade richtig gelesen, dass R.L. nicht bei eurem spiel war !? ich kann es nicht glauben.

    ich war TeBe - ich bin TeBe - ich werde TeBe sein


    Der Internationalismus hört am Strafraum auf

  • ach ja: eure jugendmannschaft ( C-jugend?) hat euer wrw-trikots offen getragen - wir haben es natürlich toleriert

    ich war TeBe - ich bin TeBe - ich werde TeBe sein


    Der Internationalismus hört am Strafraum auf

  • Egal welches Trikot getragen wurde ...


    Letztlich sind es seit Jahren die absolut gleichen Gründe, eigentlich auch die selben, die zum Scheitern des BFC in Richtung obere Ligen führen.


    Traurig wird es, wenn dann die Fans auch die immer wieder gleichen Entschuldigungen oder auch 'Kritiken' anführen und man sich mit den obligatorischen Maßnahmen in die Tasche lügt.


    Die gesamten Vereinsstrukturen sind für eine positive Entwicklung kontraproduktiv und der Verein schießt sich ständig selbst ins Knie.


    Mit den kommenden Liga-Reformen sollte sich der Verein noch viel tiefer verschwunden im Nirvana neu aufstellen und vorher die eigene Position schonungslos überdenken.

    Es gibt keinen besseren Grund, höflich zu sein, als die Überlegenheit.
    (M. von Ebner-Eschenbach)
    Höflichkeit ist der Versuch, Menschenkenntnis durch gute Manieren zu mildern.
    (Jean Gabin)

  • Die gesamten Vereinsstrukturen sind für eine positive Entwicklung kontraproduktiv und der Verein schießt sich ständig selbst ins Knie.


    100 % Recht !
    Leider ist der Verein so was von Abhängig von der Führung .
    Kein Unternehmen aus der freien Wirtschaft wird sich den BFC antun.
    Fans die Veränderungen wollen, werden rausgeekelt-siehe die Schlammschlacht um Vorschläge zur Neuen Saison oder unter das Thema Sonstiges / Ausgelagert ( allerdings muss man dort angemeldet sein um diesen Thread lesen zu wollen )!
    Traurig eigentlich und echt schade um die Fans die Veränderungen wollen !

  • ...Leider ist der Verein so was von Abhängig von der Führung .
    Kein Unternehmen aus der freien Wirtschaft wird sich den BFC antun.
    Fans die Veränderungen wollen, werden rausgeekelt-siehe die Schlammschlacht um Vorschläge zur Neuen Saison oder unter das Thema Sonstiges / Ausgelagert ( allerdings muss man dort angemeldet sein um diesen Thread lesen zu wollen )!
    Traurig eigentlich und echt schade um die Fans die Veränderungen wollen !


    Wenn Jan und Tini reisen,
    durch unsre schöne Welt
    erleben sie viel neues,
    was uns sehr gut gefällt.


    Mit Jan und Tini reisen,
    da laden wir euch ein,
    ihr sollt auf dieser Reise
    jetzt unsre Gäste sein.


    Kommt mit und seht nun selber,
    was euch dabei gefällt,
    wenn Jan und Tini reisen,
    durch unsre schöne Welt.

  • Mitleserin


    Wenn Mama sich in Zukunft nach den Bierpreise und den Kosten für den Eintritt in den auswärtigen Stadien erkundigt, damit die Kinder beruhigt auswärts fahren und auch das Enkelkind mitnehmen können, verspreche ich, das ich auch ein schönes Gedicht hier niederschreibe. :rolleyes:


    Meister Nadelöhr ist sicherlich nicht Jan und Tini aus dem BFC-Forum. Denn kenne ich nämlich. Aber es gibt eine Menge Leute die angepisst sind, was dort einige wenige im Forum fabrizieren.


    So und weil ich hier noch einmal angemeldet bin und es Spekulationen gab. Ich hätte aus persönlichen Gründen nach der Saison meine Tätigkeit beim BFC eingestellt. Das war auch lange im Vorfeld angekündigt. Nach Kaiserslautern habe ich aber meine Mitgliedschaft zum Jahresende gekündigt. Meine übernommenen Aufgaben beim BFC führe ich aber noch bis zum Saisonende weiter, damit es einen geregelten Übergang geben kann. Ansonsten verbindet mich aber nichts mehr mit den BFC - und ich möchte auch nicht mit Teilen der Fans in einen Topf geworfen werden!


    Doswidanja

    "Bei Manchester City fragen Sie ja auch nicht, wie der Scheich zu seinem Geld kommt, warum wollen Sie das bei TeBe tun?" Mario Weinkauf in 11Freunde

  • Schade Olaf - für den BFC. Es ist schon eine Ironie des Schicksals, dass Yiannis jetzt gerade (mal wieder)schrieb, worum es Olaf eigentlich ging und was beide mal wollten: Der BFC sollte sich "...neu aufstellen und vorher die eigene Position schonungslos überdenken."

    Klick auf meine Homepage :-) http://www.bfcd.de
    Wenn euch Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann solltet ihr anderen erlauben, das Recht in Anspruch zu nehmen, euch auch das zu sagen, was ihr nicht hören wollt! Frei nach George Orwell

Betway Online Fussball-Wetten banner