SV 1932 Klein Belitz II

  • SV Klein Belitz II – Schwaaner Eintracht 0:1 (0:0)


    Im Pokalderby gegen den Kreisligisten aus Schwaan musste sich die zweite Vertretung des SV Klein Belitz knapp mit 0:1 geschlagen geben. Dabei hielten die Pieper-Schützlinge lange dagegen und ließen zu keiner Zeit einen Klassenunterschied erkennen. Letztlich verhinderte eine Standardsituation zwanzig Minuten vor dem Ende eine mögliche Pokalüberraschung.
    Die schon am Vormittag von über 100 Zuschauern begleitete Partie wartete in der ersten Halbzeit nur mit wenigen Höhepunkten auf. Das Geschehen spielte sich meist nur im Mittelfeld ab, da beide Abwehrreihen weitgehend sicher agierten. Damit erfüllten die Belitzer die Vorgaben ihres Trainers und ließen durch ihr engagiertes Auftreten den Gegner nicht ins Spiel kommen. Da kleinere Möglichkeiten wie ein Kopfball von Dustin Schmidt (29.) oder ein Schussversuch von Mario Rahmel (40.) nicht den Weg ins Tor fanden, fielen bis zur Pause keine Tore.
    Auch im zweiten Durchgang gelang es zunächst keiner Mannschaft sich entscheidende Vorteile zu erarbeiten. Ein erneuter Torschuss von Rahmel zeigte, dass für die Belitzer alles Möglich war (53.). Nach einer Stunde machte sich bei der Heimelf dann aber zunehmend der Kräfteverschleiß bemerkbar. Den Schwaanern boten sich in der Folge mehr Freiräume, die nun auch zu Torchancen genutzt wurden (65., 70.). Das Gegentor zeichnete sich somit fast schon ab und fiel in der 70. Minute durch einen Kopfball vom eingewechselten Sebastian Kretzschmann, der einen Eckball ins Tor beförderte. Die Belitzer waren zwar um den Ausgleich bemüht, zeigten sich bis zum Ende aber nur noch selten zielstrebig im Offensivspiel und sorgten kaum mehr für ernsthafte Torgefahr. Da sich dem Gegner auch noch Chancen zum zweiten Treffer boten (77., 88.), zog die Eintracht letztlich auch als verdienter Sieger in das Viertelfinale des Kreispokals ein.

    Torfolge:
    0:1 Kretzschmann (70.)


    Klein Belitz: Zimmermann - M. Rönnfeldt, M. Fengler, Lentz - J. Bohnsack, A. Hirte (31. Woschniak), S. Düntsch (75. Marcinkowski), Loppnow, Mario Rahmel - M. Kracht, Schwierzke (79. S. Rönnfeldt)
    Schwaan: Groth - Schulz, A. Nimke, Bräuning - M. Nimke (46. Kretzschmann), Tabel, Wölk (46. Reissig), Maihlan, Schmidt (88. Golembek) - Mohsakowski, Will


    Schiri: Heinz-Jürgen Delzepich (KSG Lalendorf/W´hagen)
    Z: 105 (10 Gäste)

  • Mulsower SV II - SV Klein Belitz II 1:2 (0:1)


    Durch einen 2:1-Auswärtserfolg in Mulsow behauptete sich die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisklasse Bad Doberan.
    Mit dem Selbstvertrauen der erfolgreichen Vorwochen ließen sich die Belitzer auch in diesem Spiel nicht den Schneid abkaufen. Die beste Defensive der Liga, um den wieder einmal fehlerlosen Maik Rönnfeldt präsentierte sich erneut als sattelfest und ließ die gegnerischen Angreifer nur selten zum Zuge kommen. Die wenigen Torschüsse der Gastgeber waren meist sichere Beute von Schlussmann Mathias Zimmermann. In der 27. Spielminute setzten sich Christian Hirte und Martin Kracht im Zusammenspiel über die Aussenbahn durch, wobei Letzterer den Ball flach in den Strafraum brachte. Dort hatte Michael Schwierzke keine Mühe den Ball aus Nahdistanz ins Tor zu schieben. Vor dem Ende der ersten Hälfte waren die Gäste auch dem zweiten Tor näher als die Elf aus Mulsow. Sebastian Düntsch (40.) und erneut Schwierzke (45.) scheiterten aber am Torwart.
    Nach dem Seitenwechsel sahen sich die Belitzer dann verstärkten Offensivbemühungen der Heimelf gegenüber, wobei diese nun auch zu Chancen kam (59., 78.). Über den schnellen Kracht ergaben sich aber ebenso für die Gäste Möglichkeiten ein zweites Tor nachzulegen (64., 83.). Sechs Minuten vor dem Ende schien dann der fast schon sicher geglaubte Sieg in weite Ferne zu rücken, als Mulsows Marco Döring einen Eckball am kurzen Pfosten ins Tor bugsierte. Eine Möglichkeit sollten die Belitzer aber noch bekommen. In der Nachspielzeit nutzte Kracht ein Zuspiel von Hirte, um den herauseilenden Schlussmann mit einem gefühlvollen Heber zu überwinden und zum umjubelten Siegtreffer einzunetzen.

    Torfolge:
    0:1 Schwierzke (27.) – M. Kracht
    1:1 Döring (84.)
    1:2 M. Kracht (90.) – C. Hirte


    Klein Belitz: Zimmermann - M. Rönnfeldt, M. Fengler, Lentz - J. Bohnsack, Woschniak, S. Düntsch (89. Bodach), Kaussow (84. F. Bohnsack), C. Hirte - M. Kracht, Schwierzke (77. Wegner)
    Mulsow: Käther - Berndt, Ohde, Hauptmann (33. Staschko) - Dassow, Losch, Eisele (64. Wegener), Döring, Schoknecht (75. N. Weihrauch) - Bormann, T. Weihrauch


    Schiri: Bernhard Weber (Hohen Luckower VFB)
    Z: 35 (15 Gäste)

  • Im Kreisklasse Spitzenspiel zwischen Belitz II und dem FSV K'born steht es zur Halbzeit 0 zu 0

    Bezirksklasseaufsteiger 2004 und 2008
    Hallenkreismeister 2007


    Triple 2008 - Kreispokalsieger - Hallenkreismeister - Kreismeister

  • endstand 0 zu 0. die belitzer waren aber näher am 1 zu 0 wie k'borner

    Bezirksklasseaufsteiger 2004 und 2008
    Hallenkreismeister 2007


    Triple 2008 - Kreispokalsieger - Hallenkreismeister - Kreismeister

  • SV Klein Belitz II – FSV Kühlungsborn II 0:0


    Mit einem torlosen Unentschieden endete am vergangenen Sonntag das Spitzenspiel der Kreisklasse Bad Doberan zwischen der zweiten Mannschaft des SV Klein Belitz und dem FSV Kühlungsborn II.
    Nachdem die Belitzer erste Angriffsbemühungen der Gäste überstanden, agierte die Defensive in der Folgezeit wieder gewohnt sicher und ließ kaum mehr gefährliche Offensivaktionen zu. Da auch die Heimelf vorerst kein geeignetes Mittel fand, um die Gästeabwehr zu überwinden, neutralisierten sich beide Teams weitgehend im Mittelfeld. In den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff erarbeiteten sich die Hausherren dann aber leichte Vorteile und kamen durch die Angreifer Michael Schwierzke (38.) und Felix Müller (43.) nun auch zu Torchancen.
    Nach dem Seitenwechsel drückten die Belitzer sofort wieder auf das Tempo. Kopfbälle von Hartmut Lentz (50.) und Alexander Hirte (51.) fanden aber nicht den Weg ins Tor. Auch im weiteren Verlauf war die Heimelf dem Führungstreffer näher als der Tabellenführer von der Ostsee, doch auch Felix Müller war an diesem Tag kein Torerfolg vergönnt (65., 68.). Somit mussten die Belitzer bei der Abwehrarbeit stets auf der Hut sein. Die Gäste waren fast ausschließlich bei Standards gefährlich und hätten acht Minuten vor dem Ende beinahe noch den entscheidenden Treffer erzielt. Nach einem Freistoß traf Norman Ruß mit einem Kopfball aber nur den Pfosten. So blieben beide Mannschaften erstmals in dieser Spielzeit ohne eigenen Torerfolg und mussten sich letztlich mit einem Punkt zufrieden geben.


    Klein Belitz: Zimmermann - M. Rönnfeldt, M. Fengler, Lentz - J. Bohnsack, A. Hirte, Marcinkowski, M. Kracht, C. Hirte (89. Bodach) - Schwierzke (75. Wegner), F. Müller (90. S. Fengler)
    K´born: Vrabec - Karsten, Sengebusch, Paul Hoffmann - Blaczyk (65. Pätzold), Tiede, Nucke (77. Markgraf), Westphal, Ruß - Kutz, Lorr


    Schiri: Robert Findeisen (SKV Steinhagen)
    Z: 70 (2 Gäste)

  • SV Wittenbeck - SV Klein Belitz II 2:0 (0:0)


    Die Kreisklasse-Mannschaft des SV Klein Belitz kassierte am vergangenen Sonntag eine 0:2-Niederlage in Wittenbeck.
    Die Gastgeber entschieden zuvor alle fünf Heimspiele jeweils deutlich für sich, sodass es für die Schützlinge von Wolfgang Pieper ein schwieriges Unterfangen werden sollte, etwas Zählbares aus Wittenbeck zu entführen. In der ersten Hälfte konnten sich die Belitzer aber noch auf die gewohnte Defensivstärke verlassen und ließen vorerst nur wenige klare Torchancen zu. Insgesamt hielten die Gäste ordentlich mit und setzten über Christopher Noack und Martin Kracht ab und an selbst offensive Akzente (12., 15., 25.). Kurz vor der Pause musste Torhüter Mathias Zimmermann dann aber mit zwei Paraden einen Rückstand verhindern (35., 40.).
    Im zweiten Durchgang wurde die Heimelf aktiver und setzte mit einem Pfostenschuss gleich wieder ein Achtungszeichen (47.). Mit fortlaufender Spieldauer ging die Ordnung im Belitzer Mittelfeld dann zunehmend verloren und Wittenbeck drängte nun auf den Führungstreffer. Zwar hätten die Gäste durch Kracht (50.) und Alexander Hirte (63.) mit etwas Glück selbst den Torerfolg herbeiführen können, doch das verdiente 1:0 fiel schließlich auf der anderen Seite (75.). Andreas Bruhn ließ Zimmermann mit einem platzierten Torschuss keine Abwehrchance. Die Belitzer waren in der Folge fast ausschließlich mit Defensivaufgaben beschäftigt und mussten durch Marko Brosemann folgerichtig noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen (85.).
    So war es am Ende eine hochverdiente Niederlage, durch welche die Belitzer nach Abschluss der Hinrunde auf den vierten Tabellenplatz zurückfallen.


    Torfolge:
    1:0 Bruhn (75.)
    2:0 Brosemann (88.)


    Klein Belitz: Zimmermann - M. Rönnfeldt, M. Fengler, Lentz - J. Bohnsack, A. Hirte (77. F. Bohnsack), Noack, Wegner, Bodach (86. S. Fengler), Kaussow (77. Fraß) - M. Kracht


    Schiri: Bernd Voß (VFB Hohen Sprenz?)
    Z: 25 (7 Gäste)

  • SKV Steinhagen - SV Klein Belitz II 2:3 (0:2)


    Das war wohl keine Glanzleistung von uns. Schnell 2:0 geführt und hätten zur Pause mehr Tore schiessen müssen. 2. HZ macht Steinhagen das 1:2 und das Spiel wird wieder eng. Nach dem 3:1 ist eigentlich wieder alles im Lot aber ein erneuter Torwartfehler und es steht 2:3. Kurz vor Schluß kam der SKV fast noch zum Ausgleich, doch der Pfosten rettete. Es zählen die drei Punkte…


    Torfolge:
    0:1 Schwierzke (7.)
    0:2 J. Bohnsack (14.) - Bartels
    1:2 (59.)
    1:3 M. Kracht (67.) - Schwierzke
    2:3 (75.)


    Klein Belitz: Zimmermann, A. Hirte, M. Fengler, Lentz, J. Bohnsack, Kaussow, Noack (ab 46. Bodach), S. Düntsch (87. F. Bohnsack), Bartels, Schwierzke (ab 89. Wegner), M. Kracht


    Schiri: Matthias Drese (Doberaner SV)
    Z: ca. 60 (ca. 30 Gäste)

  • SV Klein Belitz II – SV GW Jürgenshagen II 0:2 (0:1)


    Mit einer überraschenden 0:2-Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Jürgenshagen verabschiedete sich die Kreisklasse-Elf des SV Klein Belitz in die Winterpause. Nach einer zuvor optimal verlaufenen Saison erhielten die Pieper-Schützlinge somit zum Abschluss noch einen herben Dämpfer.
    Die Anfangsphase lief dabei noch erwartungsgemäß, denn die Belitzer fanden zunächst besser in die Partie. Mit zunehmender Spieldauer kam bei der Heimelf aber die spielerische Linie völlig abhanden. Zum Ende der ersten Hälfte bekamen die Gastgeber dann die Quittung für die schwache Leistung und kassierten den 0:1-Rückstand. Torhüter Mathias Zimmermann faustete bei einem Klärungsversuch den Jürgenshäger Sascha Schäfer an, von dessen Kopf der Ball im Tor landete (44.).
    Nach dem Wiederanpfiff waren die Belitzer bemüht, ihrer Favoritenrolle doch noch gerecht zu werden. Zwar taten sich die Hausherren weiterhin schwer gegen engagierte und lauffreudige Gäste, doch zumindest gelang es nun, sich Torchancen zu erarbeiten. Trotz einiger Möglichkeiten durch Michael Schwierzke (47., 72.), Alexander Hirte (70.) und Christopher Noack (75.) wollte der Ausgleich aber nicht fallen. In der Schlussphase agierten die Belitzer dann nur noch planlos, sodass sich den Gästen einige Gelegenheiten boten, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Nachdem Markus Lendzian zunächst noch zweimal vergab (80., 82.), besiegelte schließlich Ulrich Constien mit seinem 2:0 die bittere Belitzer Niederlage (90.).
    Mit einer guten Leistung hat sich das Tabellenschlusslicht aus Jürgenshagen den Sieg gegen enttäuschende Belitzer am Ende redlich verdient.


    Torfolge:
    0:1 Schäfer (44.)
    0:2 Constien (90.)


    Klein Belitz: Zimmermann - M. Rönnfeldt, M. Fengler, Lentz - J. Bohnsack (76. S. Fengler), A. Hirte, Düntsch (56. Noack), Bodach (68. Wegner), C. Hirte - Schwierzke, M. Kracht
    Jürgenshagen: K. Lenz - Stohl, A. Diehl, Freimuth - Christian, Papajewski, Krienke (79. Hafemann), Klemmstein, S. Diehl - Schäfer (46. Lendzian), Constien


    Schiri: Mirko Bardehle (Doberaner SV)
    Z: 45 (5 Gäste)

  • Kreisklasse 2008/09 - Hinrundenstatistik Klein Belitz II


    Nachdem die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz in den vergangenen drei Jahren zumeist in den unteren Tabellenregionen der Kreisklasse zu finden war, überraschten die Schützlinge von Wolfgang Pieper in dieser Saison mit einer fast optimal verlaufenen Hinserie.
    Nach dem unerwartet deutlichen 7:0-Auftaktsieg über Steinhagen waren die Belitzer auch in den folgenden drei Spielen gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte siegreich und führten die Kreisklasse an den ersten vier Spieltagen sogar als Spitzenreiter an. Auch von einer 1:2-Niederlage in Bernitt ließ sich die Truppe nicht zurückwerfen und blieb in den nächsten fünf Partien gegen stärker einzuschätzende Teams ohne Niederlage und überzeugte in dieser Phase mit Siegen über Schwaan II (1:0) und bei Mulsow II (2:1). Zum Ende der Hinserie ließen die Belitzer aber etwas nach und kassierten neben einer Niederlage in Wittenbeck (0:2) auch eine bittere 0:2-Heimpleite gegen den Tabellenletzten aus Jürgenshagen.
    Dennoch stehen die Belitzer in der Winterpause auf einem kaum für möglich gehaltenen dritten Tabellenplatz, welcher vor allem durch eine glänzende Defensivleistung zustande kam. Die beste Abwehr der Liga kassierte in 13 Spielen nur zwölf Gegentore und machte den gegnerischen Angreifern regelmäßig das Leben schwer. Ähnlich erging es aber auch der eigenen Offensive, denn nur zwei Mannschaften trafen das gegnerische Tor noch seltener als die Minimalisten aus Klein Belitz (24). Für mehr Tore soll ab der Winterpause der zurückgekehrte Dietmar Bohnsack sorgen, der in der Hinrunde gleich 14 Mal für Hohen Luckow traf und neben David Klemmstein (Jürgenshagen) als Neuzugang zu vermelden ist.
    In der am 29. März beginnenden Rückserie haben die Belitzer mit Hohen Luckow (A), Retschow (H) und Bernitt (H) ein machbares Auftaktprogramm, in dem möglichst viele Punkte geholt werden müssen, um sich weiter in der Spitzengruppe zu etablieren.


    Zugänge: Dietmar Bohnsack (Hohen Luckow), David Klemmstein (Jürgenshagen)


    Aufgebotene Spieler (33) mit Einsätzen und Toren:
    Torwart: Zimmermann (9/0), Quandt (4/0)
    Abwehr: M. Fengler (13/0), Lentz (13/0), J. Bohnsack (13/1), M. Rönnfeldt (11/0), A. Hirte (10/0), R. Kracht (1/0), M. Müller (1/0)
    Mittelfeld: Wegner (11/1), Bodach (9/1), Noack (8/0), F. Bohnsack (7/0), C. Hirte (6/2), Marcinkowski (6/1), S. Düntsch (5/0), Kaussow (5/1), Woschniak (4/1), Loppnow (3/3), Fraß (3/0), Heinrich (2/0), Janczylik (2/0), Roehl (1/1), Bartels (1/0)
    Angriff: M. Kracht (8/5), Schwierzke (8/4), S. Fengler (8/0), S. Rönnfeldt (4/2), Bahr (2/0), M. Benke (1/1), F. Müller (1/0), Mario Rahmel (1/0), Maas (1/0)



    Hallentermine für Belitz I+II



    Sa, 10.01.09....16.00 Uhr....Hallenturnier beim PSV Rostock (Scandlines-Arena).........7. von 8

    Sa, 17.01.09....14.00 Uhr....Hallenturnier bei Fiko Rostock (Marienehe)
    So, 18.01.09....09.00 Uhr....Vorrunde Hallenkreismeisterschaft in Bützow


    Sa, 24.01.09....18.00 Uhr....Mitternachtsturnier in Kröpelin


    Sa, 07.02.09....13.00 Uhr....Regio-Cup beim TSV Bützow
    Sa, 07.02.09....14.00 Uhr....Ford-Cup bei Grün-Gold Güstrow II
    So, 08.02.09....09.00 Uhr....evtl. Endrunde Hallenkreismeisterschaft in Bützow


    Fr, 13.02.09....19.00 Uhr....Trainingsauftakt Belitz I und II

  • Hallenkreismeisterschaftsvorrunde Staffel III - 5. Platz


    Letztendlich ist unsere Zweite nur fünfter geworden, hat sich meines Erachtens aber ganz gut präsentiert für solch eine junge Truppe. Im ersten Spiel gegen Zernin sind wir auch besser, doch der Gegner macht aus zwei Chancen zwei Tore und gewinnt das Spiel. Gegen Bernitt musste man wahrscheinlich mit dem einen Punkt zufrieden sein, denn die haben an diesem Tag auch eine ganz gute Rolle gespielt. Nach dem Sieg gegen Pepelow waren wir dann wieder im Rennen. Gegen Bargeshagen führt man 1 ½ Minuten vor Schluss mit 3:2 und verliert das Spiel dann doch noch. Da sich aber alle Mannschaften hinter Bargeshagen die Punkte gegenseitig nahmen, war lange Zeit alles offen. Im letzten Spiel gegen Bastorf hatten wir dann alles selbst in der Hand und hätten nur gewinnen müssen um uns letztlich selbst für die Endrunde zu qualifizieren. Der Gegner war allerdings stärker und gewann verdient mit 2:0...


    Belitz – Zernin 1:2 (1:0 S. Rönnfeldt)
    Belitz – Bernitt 3:3 (1:0 M. Fengler, 2:2 S. Rönnfeldt, 3:3 S. Rönnfeldt)
    Belitz – Pepelow 2:1 (1:0 Herrmann, 2:1 M. Kracht)
    Belitz – Bargeshagen 3:4 (1:1 M. Kracht, 2:2 Herrmann, 3:2 M. Kracht)
    Belitz – Bastorf 0:2


    Belitz II: M. Rönnfeldt, M. Fengler (1), Klemmstein, Wegner, S. Rönnfeldt (3), Herrmann (2), M. Kracht (3)


    Abschlusstabelle
    1. Bargeshagen.....20:7......15
    2. Bastorf.................6:3......10
    3. Zernin..................6:11......6
    4. Bernitt................10:12.....4
    5. Belitz II................9:12......4
    6. Pepelow..............4:10.......4

  • Regio-Cup in Bützow – 3. Platz


    Staffel II:
    Belitz – Bützow II 2:1 (1:0 M. Benke, 2:0 Klemmstein)
    - schwaches Spiel von beiden Seiten, Belitz ging 2:0 in Führung und brachte den Sieg knapp über die Zeit


    Belitz – Rühn I 1:6 (1:5 Cerncic)
    - chancenlos


    Belitz – Schwaan 0:0
    - Belitz war die bessere Mannschaft, vergass aber das Toreschiessen, ein Punkt reichte aber fürs Halbfinale


    Halbfinale:
    Belitz – Bützow I 0:5
    - bis 2 Minuten vor Schluss stand`s nur 0:1, bis dahin hielten wir super dagegen, dann fehlte aber die Cleverness


    Spiel um Platz 3:
    Belitz – Rühn II 5:3 n.N. (3:3) (1:0 D. Bohnsack, 2:3 Klemmstein, 3:3 Klemmstein)
    - im 9m-schiessen hielt Maik Rönnfeldt gleich zwei Mal und sicherte Platz 3


    Fazit: Mit dieser Mannschaftszusammenstellung war das ein optimales Ergebnis für uns, mit dem vorher kaum einer gerechnet hätte


    Klein Belitz: M. Rönnfeldt, M. Müller, R. Kracht, Cerncic (1), Fraß, Loppnow, M. Benke (1), Klemmstein (3), D. Bohnsack (1)


    Abschlussstand
    1. Bützow I
    2. Rühn I
    3. Klein Belitz
    4. Rühn II
    5. Bützow II
    6. Zernin
    7. Schwaan
    8. Jürgenshagen



    SVZ-Artikel von Robert Grabowski

  • Nach der nur wenig erfolgreichen Hallensaison geht`s dann endlich wieder draussen los. Ist nur zu hoffen, dass das Wetter auch ein bisschen mitspielt…



    Hallentermine und Vorbereitung für Belitz I+II



    Sa, 10.01.09....16.00 Uhr....Hallenturnier beim PSV Rostock (Scandlines-Arena).....7. von 8


    Sa, 17.01.09....14.00 Uhr....Hallenturnier bei Fiko Rostock (Marienehe)..................4. von 10
    So, 18.01.09....09.00 Uhr....Vorrunde Hallenkreismeisterschaft in Bützow..............5. von 6


    Sa, 24.01.09....18.00 Uhr....Mitternachtsturnier in Kröpelin.....................................4. von 7


    Sa, 07.02.09....13.00 Uhr....Regio-Cup beim TSV Bützow........................................3. von 8
    Sa, 07.02.09....14.00 Uhr....Ford-Cup bei Grün-Gold Güstrow II..............................7. von 12



    Fr, 13.02.09....19.00 Uhr....Trainingsauftakt Belitz I und II (jeweils Di und Fr um 19.00 Uhr)


    Sa, 21.02.09....16.15 Uhr....Test..........Hafen Rostock AJ – Belitz (Hafen-Kunstrasen)


    Sa, 28.02.09....11.00 Uhr....Test..........Groß Stöckheim - Belitz II (PSV-Kunstrasen)
    Sa, 28.02.09....13.00 Uhr....Test..........PSV Rostock I – Belitz (PSV-Kunstrasen)


    So, 08.03.09....11.00 Uhr....Test..........Hohen Sprenz II - Belitz II
    So, 08.03.09....13.00 Uhr....Test..........Hohen Sprenz I - Belitz


    So, 15.03.09....10.00 Uhr....Test..........??? - Belitz II (nach Absage wird neuer Gegner noch gesucht)
    So, 15.03.09....14.00 Uhr....15. SpT.....Belitz – Lüssow


    Sa, 21.03.09....14.00 Uhr....Test..........Kritzmow AJ - Belitz II
    So, 22.03.09....14.00 Uhr....16. SpT.....Rethwisch – Belitz


    So, 29.03.09....14.00 Uhr....14. SpT.....Luckow – Belitz II
    So, 29.03.09....14.00 Uhr....17. SpT.....Belitz – Langhagen

  • SC Groß Stöckheim - SV Klein Belitz II 4:7 (1:3)


    Am vergangenen Sonnabend bestritt die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz ihr erstes Testspiel in Vorbereitung auf die anstehende Kreisklasse-Rückrunde. Dabei siegten die Schützlinge von Wolfgang Pieper auf dem Kunstrasenplatz des PSV Rostock gegen Groß Stöckheim (2. Kreisklasse) mit 7:4.
    Die Niedersachsen, die in Rostock ein Trainingslager absolvierten, waren allerdings nur mit sieben Spielern angereist, sodass mit Sven Rönnfeldt, Björn Bodach, Ralf Marcinkowski und Frank Bohnsack vier Belitzer beim Gegner aushalfen, um die Mannschaft zu komplettieren.
    Von Beginn an waren die 1932er die spielbestimmende Elf und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Rückkehrer Dietmar Bohnsack brachte sein Team mit einem Hattrick auch komfortabel in Führung (20., 23., 33.). In der Defensive agierten die Belitzer aber nicht immer souverän, wodurch auch der Gegner zu Chancen kam und noch vor der Pause auf 1:3 verkürzte (38.).
    Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spielgeschehen unverändert, denn die Belitzer Angreifer tauchten immer wieder gefährlich vor dem Gästetor auf. Rene Kracht (49.) und Neuzugang David Klemmstein (51., 63.) erhöhten den Spielstand mit drei sehenswerten Treffern dann auch auf 6:1. In der Folgezeit gingen die Belitzer dann aber leichtfertiger zu Werke und erzielten lediglich durch Michael Schwierzke (73.) einen weiteren Treffer. Auf der anderen Seite waren mit Sven Rönnfeldt (66., 74.) und Björn Bodach (86.) zwar ebenfalls Belitzer erfolgreich, doch sorgten sie mit ihren Toren für Ergebniskosmetik des Gegners und präsentierten sich ihrem eigentlichen Trainer noch als Torschützen.


    Torfolge:
    0:1 D. Bohnsack (20.)
    0:2 D. Bohnsack (23.)
    0:3 D. Bohnsack (33.)
    1:3 (39.)
    1:4 R. Kracht (49.)
    1:5 Klemmstein (51.)
    1:6 Klemmstein (63.)
    2:6 S. Rönnfeldt (66.)
    2:7 Schwierzke (73.)
    3:7 S. Rönnfeldt (74.)
    4:7 Bodach (86.)


    Klein Belitz: Zimmermann, M. Rönnfeldt, M. Fengler (46. Herrmann), R. Kracht, A. Hirte, Klemmstein, Noack, Wegner, C. Hirte, D. Bohnsack (50. Schwierzke), M. Kracht
    Stöckheim u.a. mit: S. Rönnfeldt, Bodach, Marcinkowski, F. Bohnsack


    Schiri: Stephan Thoms (HSG Warnemünde)
    Z: ca. 25 (ca. 20 Gäste)



  • Wir spielen dann am Sonntag vormittag in Jürgenshagen gegen die Zweite. Das wird dann wohl ähnlich laufen wie gegen Stöckheim aber besser als gar keinen Gegner...

  • VFB Hohen Sprenz II - SV Klein Belitz II 2:3 (1:3)


    Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz gewann ihr Testspiel beim VFB Hohen Sprenz II knapp mit 3:2. Gegen den Tabellenvierten der Kreisklasse Güstrow wussten die Mannen von Trainer Wolfgang Pieper allerdings kaum zu überzeugen.
    Vor allem im Defensivverhalten wiesen die Belitzer von Beginn an Defizite auf. Individuelle Fehler ermöglichten den Gastgebern des Öfteren zum Torabschluss zu kommen. Auf der anderen Seite stand die Hintermannschaft zunächst noch sicher, sodass die Angreifer Dietmar Bohnsack und Martin Kracht kaum gefährlich in Szene gesetzt wurden. Erst durch einen, auf der Strafraumlinie verursachten, Handelfmeter kamen die Gäste zur ersten Torchance, welche Dietmar Bohnsack auch konsequent zur Führung nutzte (22.). Da die Belitzer bei der Abwehrarbeit aber weiterhin unsortiert wirkten, war der 1:1-Ausgleich in der 35. Minute die logische Konsequenz. Dieses Gegentor kam aber eher den Gästen zu Gute, die danach ihre beste Phase hatten. Dietmar Bohnsack und Christian Hirte nutzten zwei Steilpässe dann auch abgeklärt zur 3:1-Halbzeitführung.
    Nach der Pause ging der Spielfluss dann auch bedingt durch die vielen Spielerwechsel etwas verloren. Die Belitzer hatten nun kaum noch durchdachte Offensivaktionen und durch Björn Bodach auch nur eine echte Torchance. Da der Ball meist nur kurz in den eigenen Reihen gehalten wurde, spielte sich das Geschehen nun vorwiegend in der eigenen Spielhälfte ab. Das Hohen Sprenz bis zum Ende nur noch der Anschlusstreffer gelang (72.), lag vor allem am Unvermögen der Gastgeber, denn Torchancen zum Ausgleich waren einige vorhanden.


    Torfolge:
    0:1 D. Bohnsack (22./HE) – D. Bohnsack
    1:1 (35.)
    1:2 D. Bohnsack (38.) – C. Hirte
    1:3 C. Hirte (43.) – J. Bohnsack
    2:3 (72.)


    Klein Belitz: Zimmermann - A. Hirte, M. Fengler (60. Fraß), R. Kracht - J. Bohnsack (84. Schwierzke), Klemmstein (60. Janczylik), Noack (39. F. Bohnsack), Wegner (60. Bodach), Bahr (20. C. Hirte) - D. Bohnsack (60. Herrmann), M. Kracht (60. S. Rönnfeldt)


    Schiri: Michael Kühlberg (Aufbau Liessow/Diekhof)
    Z: 45 (20 Gäste)

Betway Online Fussball-Wetten banner