SV 1932 Klein Belitz II

  • Upps, nicht falsch verstehen Klafi... ^^


    Ich meinte, dass wir wahrscheinlich wieder ein paar Belitzer bei euch spielen lassen, da eure Zweite wohl keine eigene Elf zusammenbekommt. Es sei denn du machst zwei Spiele am Wochenende. 8) Was das gegen J´hagen II für ein Ergebnis werden kann, haben wir ja beim letzten Punktspiel gesehen... :wacko:

  • Wir spielen dann am Sonntag vormittag in Jürgenshagen gegen die Zweite. Das wird dann wohl ähnlich laufen wie gegen Stöckheim aber besser als gar keinen Gegner...



    Also dann. Anpfiff ist um 10.30 Uhr. Jürgenshagen II wird wohl übrigens doch vollständig. Na mal sehen, schlecht wär`s nicht...

  • @ klafi


    Ja, ich war auch erstaunt, wo Harald die noch alle aufgetrieben hat. Paar Tage zuvor sagte er noch was anderes. So war es dann doch für beide Teams ein ordentliches Testspiel. Aber wo du immer deine Infos herbekommst? ^^ Dich habe ich Sonntag gar nicht gesehen… ;)



    SV Grün-Weiß Jürgenshagen II - SV Klein Belitz II 4:4 (2:1)


    In einem Testspiel bei Grün-Weiß Jürgenshagen II kam die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz am vergangenen Sonntag nicht über ein 4:4-Unentschieden hinaus. Im Punktspielbetrieb der Kreisklasse trennen beide Teams 20 Punkte und acht Tabellenplätze, doch wie im letzten Pflichtspiel vor der Winterpause (0:2) taten sich die Belitzer schwer gegen engagierte Gastgeber.
    In der ersten Halbzeit waren die Pieper-Schützlinge noch die klar spielbestimmende Mannschaft und lagen nach einem Treffer von Christian Benke auch mit 1:0 in Führung (21.). Bei weiteren Möglichkeiten scheiterten Martin Kracht (30.) und Felix Müller (45.) am glänzend aufgelegten Grün-Weiß-Torwart Kai Lenz. Die Gastgeber traten in der Offensive zwar kaum in Erscheinung, doch zwei einfache Abwehrfehler bestraften Christian Papajewski (25.) und Markus Lendzian (38.) mit zwei Gegentoren.
    Nach der Pause erarbeiteten sich die Belitzer weiterhin viele Torchancen. Oftmals vereitelte allerdings Torhüter Lenz weitere Treffer. Dreimal war aber auch er machtlos, als Martin Kracht (49.), Felix Müller (62.) und Dietmar Bohnsack (66.) eine 4:2-Führung herausschossen. Da die Belitzer aber weiterhin Schwächen im Defensivverhalten aufwiesen, sicherten letztlich Florian Künzler (73.) und Markus Lendzian (84.) das überraschende Unentschieden für Jürgenshagen.


    Torfolge:
    0:1 C. Benke (21.)
    1:1 Papajewski (25.)
    1:2 Lendzian (38.)
    2:2 M. Kracht (49.)
    2:3 F. Müller (62.) – C. Benke
    2:4 D. Bohnsack (66.) – C. Benke
    3:4 Künzler (73.)
    4:4 Lendzian (84.)


    Klein Belitz: Zimmermann - A. Hirte, R. Kracht (54. Janczylik), F. Bohnsack - S. Düntsch, C. Benke (66. Klemmstein), Marcinkowski (66. Wegner), M. Kracht, Diehl - F. Müller (66. Noack), D. Bohnsack (74. Schwierzke)
    Für Jürgenshagen kamen zum Einsatz: K. Lenz, Christian, Hafemann, Krienke, A. Diehl, S. Diehl, Künzler, Freimuth, Papajewski, Lendzian, Timm, H. Liebermann, Noack


    Schiri: Manfred Liebermann (GW Jürgenshagen)
    Z: 35 (20 Gäste)



  • Testspiel gegen Kritzmow fällt leider aus, weil der Gegner aufgrund von Verletzungen und Klassenfahrt nicht genügend Leute hat. :S Sehr ärgerlich! Mal sehen, vielleicht klappt`s ja noch mit Steinhagen als Ausweichgegner...

  • SV Klein Belitz II – SKV Steinhagen 8:0 (6:0)


    Im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart landete die Kreisklasse-Elf des SV Klein Belitz einen 8:0-Kantersieg gegen den Staffelkonkurrenten aus Steinhagen.
    Die Belitzer fanden von Beginn an besser in die Partie und stellten die Gästeabwehr immer wieder vor größere Probleme. Vor allem Angreifer Dietmar Bohnsack war von den gegnerischen Verteidigern nie in den Griff zu bekommen, sodass dieser bereits vor der Pause gleich fünfmal erfolgreich war (5., 26., 28., 36., 42.). Da Christian Fraß mit dem zwischenzeitlichen 2:0 (22.) einen weiteren Treffer erzielte, lagen die Gastgeber nach einer einseitigen ersten Hälfte mit 6:0 in Führung. Steinhagen war bis dahin nur zweimal gefährlich und blieb dabei ohne Torerfolg.
    In Folge einer taktischen Umstellung kam die Ordnung im Belitzer Spiel nach der Pause etwas abhanden. Vor allem im Mittelfeld erarbeiteten sich die Gäste nun Vorteile. Die Tore fielen jedoch auf der anderen Seite. Martin Kracht (53.) und zum sechsten Mal Dietmar Bohnsack (56.) waren die Torschützen zum 8:0. Steinhagens Angreifer tauchten nun zwar einige Male gefährlich in Strafraumnähe auf, doch da klare Tormöglichkeiten weitgehend nicht zustande kamen, blieb ihnen der Ehrentreffer bis zum Abpfiff verwehrt.
    „Für uns ist es eine Woche vor dem Punktspielstart ein gefährliches Ergebnis, da es uns der Gegner in der ersten Hälfte sehr leicht machte und meine Mannschaft nach der Pause einige Schwächen an den Tag legte.“, so Trainer Wolfgang Pieper nach der Partie.


    Torfolge:
    1:0 D. Bohnsack (5.)
    2:0 Fraß (22.)
    3:0 D. Bohnsack (26.) – C. Benke
    4:0 D. Bohnsack (28.)
    5:0 D. Bohnsack (36.)
    6:0 D. Bohnsack (42.) – C. Hirte
    7:0 M. Kracht (53.)
    8:0 D. Bohnsack (56.) – C. Benke


    Klein Belitz: Zimmermann (46. Kaussow) - A. Hirte (46. Schwierzke), Janczylik, Wegner - Klemmstein, C. Benke, Marcinkowski, Fraß (63. Noack), C. Hirte - M. Kracht, D. Bohnsack (63. Bodach)
    Steinhagen: Schmidtke, Voß, Meiners, Siebernik, Kellert, Thiemicke (46. Pusch), Laedke, R. Röthel, Behne, Zeh (85. Waldera), Ziems


    Schiri: Arne Wichmann (SV Klein Belitz)
    Z: 35 (10 Gäste)




    Vorbereitung für Belitz II



    Fr, 13.02.09....19.00 Uhr....Trainingsauftakt



    Sa, 28.02.09....11.00 Uhr....Test..........Groß Stöckheim - Belitz II.........4:7


    So, 08.03.09....11.00 Uhr....Test..........Hohen Sprenz II - Belitz II.......2:3


    So, 15.03.09....10.30 Uhr....Test..........Jürgenshagen II - Belitz II.......4:4


    Sa, 21.03.09....13.00 Uhr....Test..........Belitz II - Steinhagen...............8:0


    So, 29.03.09....14.00 Uhr....14. SpT.....Luckow – Belitz II

  • Hohen Luckower VFB - SV Klein Belitz II 5:3 (4:3)


    Im ersten Punktspiel nach der Winterpause kassierte die Kreisklasse-Elf des SV Klein Belitz eine 3:5-Niederlage im Ortsderby beim Hohen Luckower VFB.
    Die Gastgeber waren zuvor vier Pflichtspiele ohne Niederlage und erwischten am vergangenen Sonntag den besseren Start. Nach nur drei Minuten lag die Heimelf schon mit 1:0 in Front. Auch im weiteren Verlauf stellte Hohen Luckow die spielbestimmende Elf, doch binnen weniger Minuten arbeiteten sich die Belitzer eine scheinbar komfortable 3:1-Führung heraus. Die Angriffsabteilung mit Martin Kracht (11.), Martin Herrmann (17.) und Dietmar Bohnsack (19.) nutzte jeweils einen klugen Steilpass, um der aufgerückten Defensive zu enteilen und den Ball am Torhüter vorbei ins Netz zu bugsieren. Wie schon in den vorangegangenen Testspielen offenbarten die Belitzer aber gravierende Defensivschwächen. Die beste Abwehr der Hinrunde kassierte bis zum Pausenpfiff drei weitere Gegentore (23., 35., 44.) und lag dadurch plötzlich mit 3:4 im Hintertreffen.
    In der zweiten Hälfte hatten die Belitzer dem Spiel der Hausherren dann kaum noch etwas entgegenzusetzen. Spätestens nach dem Treffer zum 5:3 (63.) war die Partie entschieden, denn in der Offensive gelang es den Gästen kaum mehr, sich entscheidend durchzusetzen. Am verdienten Heimerfolg der Luckower änderte sich somit nichts mehr, wobei Torhüter Mathias Zimmermann weitere Gegentreffer noch verhinderte.
    Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Punktspielen rutschten die Belitzer damit auf den fünften Tabellenrang ab.


    Torfolge:
    1:0 Wölk (3.)
    1:1 M. Kracht (11.) - Herrmann
    1:2 Herrmann (17.) - S. Düntsch
    1:3 D. Bohnsack (19.) - Herrmann
    2:3 Weidlich (23.)
    3:3 Wölk (35.)
    4:3 Weidlich (44.)
    5:3 Jandt (63.)


    Klein Belitz: Zimmermann - J. Bohnsack, M. Fengler, Wegner (46. F. Bohnsack) - S. Düntsch, Klemmstein, Marcinkowski, Bodach (55. Janczylik), Herrmann - M. Kracht (73. Schwierzke), D. Bohnsack
    Luckow: Steglich, D. Jonischkies, C. Jonischkies, Haack, Olof Hoffmann, Oliver Hoffmann, H. Bohnsack, Jandt, Cöster, Wölk, Weidlich - Bernitt, Adamski, Meineck


    Schiri: Dietmar Böttcher (Bastorfer SV)
    Z: 70 (ca. 20 Gäste)

  • SV Klein Belitz II – 1. FSV Retschow 1:2 (1:0)


    Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz findet weiterhin nicht in die Erfolgsspur zurück und kassierte bei der 1:2-Heimniederlage gegen den FSV Retschow bereits die dritte Punktspielpleite in Folge.
    Dabei hatten die Belitzer das Spielgeschehen in der Anfangsphase klar im Griff. Erste Tormöglichkeiten durch Dietmar Bohnsack (4./Pfosten) und Martin Kracht (10.) waren aber noch nicht von Erfolg gekrönt. Nach einer halben Stunde verstärkten dann auch die Gäste ihre Angriffsbemühungen, wobei Torhüter Mathias Zimmermann einen Torschuss bravourös parierte (29.). Der Führungstreffer fiel dann aber auf der anderen Seite, als Dietmar Bohnsack ein gelungenes Zuspiel von Michael Schwierzke aus spitzem Winkel im Tor unterbrachte (36.).
    Die Gäste kamen nach der Pause mit mehr Elan aus der Kabine. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff entwischte plötzlich Andre Meyn seinen Verteidigern und ließ sich die Chance zum 1:1-Ausgleich nicht entgehen. Auch im weiteren Verlauf war Retschow nun die aktivere Mannschaft und erzielte folgerichtig im Anschluss an einen Eckball durch Martin Schrock den Treffer zum 2:1 (70.). In den letzten zwanzig Minuten beschränkte sich der Gegner dann auf das Verteidigen der knappen Führung, wodurch die Belitzer wieder zu mehr Spielanteilen kamen. Tormöglichkeiten, um dem Spiel nochmals eine Wende zu geben, waren einige vorhanden, doch sogar ein Foulelfmeter in der Nachspielzeit führte nicht mehr zum erhofften Ausgleich.


    Torfolge:
    1:0 D. Bohnsack (36.) - Schwierzke
    1:1 Meyn (50.)
    1:2 Schrock (70.)


    D. Bohnsack verschießt FE (90.)


    Klein Belitz: Zimmermann - C. Benke, R. Kracht (28. M. Fengler), T. Klemmstein - J. Bohnsack, D. Klemmstein (80. S. Düntsch), Marcinkowski, M. Kracht, Herrmann - Schwierzke (66. Noack), D. Bohnsack
    Retschow: Simon - Beyer, Block (61. Töpfer), Schrock - Maske (75. Behning), Martens, Dalek (67. Müller), Stammer, Gibcke - Meyn, Andres


    Schiri: Andreas Peters (Doberaner SV)
    Z: 65 (10 Gäste)

  • SV Klein Belitz II – SV Fortuna Bernitt 4:0 (2:0)


    Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gelang der zweiten Mannschaft des SV Klein Belitz endlich wieder ein Sieg. Das Derby gegen Fortuna Bernitt entscheiden die Pieper-Schützlinge mit 4:0 für sich und rückten in der Kreisklasse Bad Doberan auf Rang vier vor.
    Der Tabellenvorletzte aus Bernitt verlor zuvor sechs Spiele in Serie und lag auch am vergangenen Sonntag bereits nach zehn Minuten in Rückstand. David Klemmstein brachte eine Freistoßhereingabe von Rico Bahr im Tor unter. Im weiteren Verlauf vergaben beide Teams gute Möglichkeiten auf weitere Treffer. Nach dem 2:0 in der 27. Minute bekamen die Gastgeber das Spiel dann besser in den Griff, ohne aber spielerisch zu überzeugen. Der Kopfballtreffer von Dietmar Bohnsack fiel dabei ebenso nach einer Standardsituation und bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand.
    Kurz nach Wiederbeginn hatte David Klemmstein die Chance die Führung auszubauen, scheiterte aber zweimal an Gäste-Torhüter Alfred Neumann (48.). Für die Vorentscheidung sorgte nach etwa einer Stunde Torjäger Bohnsack, der nach einem gelungenen Spielzug das 3:0 erzielte (62.). In der Defensive wirkten die Belitzer aber wie in den vorherigen Spielen nicht souverän und ließen noch einige Torchancen des Gegners zu. Maurice Kaesler (64.) und Christian Wendorf (69.) versagten aber freistehend die Nerven. Stattdessen erhöhte Martin Kracht drei Minuten vor dem Ende noch auf 4:0.
    Für die Belitzer war es im achten Duell mit Bernitt erst der zweite Sieg.


    Torfolge:
    1:0 D. Klemmstein (10.) – Bahr
    2:0 D. Bohnsack (27.) – C. Hirte
    3:0 D. Bohnsack (62.) – Herrmann
    4:0 M. Kracht (87.) – D. Klemmstein


    Klein Belitz: Zimmermann - Bahr, M. Fengler, T. Klemmstein - J. Bohnsack (80. S. Rönnfeldt), D. Klemmstein, Marcinkowski, M. Kracht, C. Hirte (73. Schwierzke) - Herrmann, D. Bohnsack (83. Noack)
    Bernitt: Neumann - Fiedrich, Königs (65. Schmunzler), Klein - Zimmermann, Schuldt (70. C.Wendorf), Niederstraßer, Breda, M. Wendorf - Kaesler, Dunskus


    Schiri: Bernhard Weber (Hohen Luckower VFB)
    Z: 55 (10 Gäste)

  • Schwaaner Eintracht II - SV Klein Belitz II 1:4 (1:2)


    Das Heimspiel unserer Ersten war noch nicht mal angepfiffen, da lag die Zweite in Schwaan schon 0:1 hinten. Der Ausgleich schon fünf Minuten später war ganz wichtig. Kurz vor der Pause dann die Führung. In der zweiten Hälfte musste Schwaans 10er verletzt raus, über den sehr viel lief. Wir hatten das Spiel dann ziemlich im Griff und sicherten mit zwei weiteren Toren den wichtigen Sieg. Torhüter Zimmermann mit zwei, drei guten Paraden während des Spiels war wieder ein guter Rückhalt. Insgesamt kein gutes Kreisklasse-Spiel aber zumindest erfolgreich für uns. Schwerwiegend für die kommenden schweren Spiele werden wohl die Verletzungen von Martin Kracht und David Klemmstein, für die die Saison wohl fast schon gelaufen ist…


    Mehr kann ich leider nicht sagen…


    Torfolge:
    1:0 (1.)
    1:1 C. Hirte (6.) – M. Kracht
    1:2 M. Kracht (44.)
    1:3 M. Kracht (50.) – Herrmann
    1:4 M. Kracht (70.) – Herrmann


    Klein Belitz: Zimmermann, A. Hirte, M. Fengler, S. Düntsch, J. Bohnsack, D. Klemmstein (57. S. Rönnfeldt), Marcinkowski, M. Kracht (75. Wegner), C. Hirte (63. Noack), Herrmann, D. Bohnsack


    Schiri: Andreas Peters (Doberaner SV)
    Z: ca. 50 (ca. 30 Gäste)

  • SV Klein Belitz II – SV Rethwisch II 1:0 (0:0)


    Mit einem knappen 1:0-Heimerfolg über den SV Rethwisch II feierte die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz den dritten Sieg in Folge und festigte damit den vierten Tabellenrang der Kreisklasse Bad Doberan.
    Der Gegner verlor zwar elf seiner letzten zwölf Spiele, doch die favorisierten Belitzer taten sich von Beginn an schwer. Im gesamten ersten Durchgang erarbeitete sich die Heimelf nur eine echte Torchance. In der 32. Minute vergab Martin Herrmann allerdings freistehend vor dem Gästetorwart. Da auch Rethwisch in einer schwachen Partie kaum ernsthafte Torgefahr erzeugte, blieb es bis zur Pause torlos.
    Die Spielanteile blieben auch nach dem Seitenwechsel überwiegend verteilt. Die ersten Möglichkeiten besaßen aber die Gastgeber. Nachdem Dietmar Bohnsack zunächst noch leichtfertig vergab (53.), erzielte der Angreifer wenig später den wichtigen Führungstreffer. Nach einer Hereingabe von Christian Hirte ließ Bohnsack dem gegnerischen Torhüter mit einem platzierten Flugkopfball keine Abwehrchance (63.). Die nötige Sicherheit ließen die Belitzer aber weiterhin vermissen. Von Rethwisch war aber bis auf einen Distanzschuss, den Torwart Matthias Zimmermann parierte (71.), weiterhin nur wenig in der Offensive zu sehen. Da aber Dietmar Bohnsack die mögliche Vorentscheidung verpasste (85.), wurde es zum Schluss sogar noch einmal eng. Ein Kopfballversuch (88.) und eine verunglückte Flanke (90.) sorgten noch einmal für Gefahr, doch letztlich sicherten sich die Belitzer drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf.


    Torfolge:
    1:0 D. Bohnsack (63.) – C. Hirte


    Klein Belitz: Zimmermann - A. Hirte, M. Fengler, S. Düntsch - J. Bohnsack, D. Klemmstein (57. S. Rönnfeldt), Marcinkowski, M. Kracht (75. Wegner), C. Hirte (63. Noack) - Herrmann, D. Bohnsack
    Rethwisch: Person - M. Schröder, Wulff, Bera - Schulze, Lange, Eltner, Köntopf, Ruß - R. Schröder, Reimer (72. Behn)


    Schiri: Matthias Drese (Doberaner SV)
    Z: 55 (2 Gäste)


  • Upps, falsche Aufstellung. Das war natürlich die Aufstellung von letzte Woche. Gegen Rethwisch sah das so aus:


    Klein Belitz: Zimmermann - A. Hirte, M. Fengler, S. Düntsch (52. F. Bohnsack) - J. Bohnsack, S. Rönnfeldt, Marcinkowski (83. Bodach), Heinrich, C. Hirte - Herrmann (87. Schwierzke), D. Bohnsack

  • SV Pepelow - SV Klein Belitz II 2:1 (1:0)


    Nach zuletzt drei Siegen in Folge verlor die Kreisklasse-Elf des SV Klein Belitz ihr Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn in Pepelow mit 1:2, war aber trotz der Niederlage vorerst nicht von Rang vier zu verdrängen.
    Zu Beginn der Partie wirkten die Belitzer aufgrund einiger Umstellungen zur Vorwoche noch unsortiert und mussten bereits nach zwei Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Auch im weiteren Verlauf fanden die Gäste überhaupt nicht ins Spiel. Da der Gegner seine Überlegenheit aber nicht in weitere Tore ummünzte, wurden die Belitzer zum Ende der ersten Hälfte mutiger. Erste Angriffsbemühungen waren aber nicht von Erfolg gekrönt, sodass es beim 0:1-Halbzeitstand blieb.
    Nach der Pause gingen die Gäste dann engagierter zu Werke, doch Pepelow erhöhte nach etwa einer Stunde auf 2:0. Erst dieser Gegentreffer schien der richtige Weckruf zu sein. Nachdem zuvor noch Daniel Wegner und Sven Rönnfeldt aussichtsreiche Möglichkeiten vergaben, war es Angreifer Dietmar Bohnsack, der den Rückstand mit seinem 19. Saisontor (davon 13 für Hohen Luckow) auf 1:2 verkürzte (75.). Trotz einer Leistungssteigerung in Hälfte zwei sollte der Ausgleichstreffer aber nicht mehr fallen.
    Da am Ende der Saison mit hoher Wahrscheinlichkeit auch der Tabellenfünfte in die Kreisliga eingestuft wird, beträgt der Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz aber weiterhin sechs Punkte.


    Torfolge:
    1:0 Matthews (2.)
    2:0 Laffin (65.)
    2:1 D. Bohnsack (75.)


    Klein Belitz: Zimmermann - A. Hirte, M. Fengler, T. Klemmstein - S. Rönnfeldt, Janczylik (75. S. Düntsch), Noack (46. J. Bohnsack), Wegner, Herrmann - Schwierzke (60. F. Bohnsack), D. Bohnsack


    Schiri: Sven Uchytil (FSV Kühlungsborn)
    Z: ca. 50 (15 Gäste)

  • SV Klein Belitz II – Mulsower SV II 5:3 (2:1)


    Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz feierte am vergangenen Sonntag einen wichtigen 5:3-Heimerfolg über den Tabellennachbarn aus Mulsow. Die Mannen von Trainer Wolfgang Pieper sind damit zwei Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr von einem der ersten fünf Plätze zu verdrängen, die aufgrund der Spielklassenreform zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigen.
    Zwar entschieden die Belitzer schon das Hinspiel mit 2:1 für sich, doch in den darauf folgenden zehn Partien blieb der Gegner ohne Niederlage, sodass sich die Heimelf auf ein schwieriges Unterfangen einstellte. Nach nur acht gespielten Minuten hatten Michael Schwierzke (2.) und Mario Rahmel (Foulelfmeter) ihr Team aber bereits mit 2:0 in Führung gebracht. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein temporeiches Spiel, in dem sich die Konkurrenten auf Augenhöhe begegneten. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste noch zum 1:2-Anschlusstreffer und machten die Partie wieder spannend.
    Als Mulsow mit viel Elan aus der Kabine kam und in der Folge auch das 2:2 erzielte (55.), schien das Spiel komplett zu kippen. Ein Doppelschlag brachte die Belitzer aber kurze Zeit später wieder auf die Siegerstraße. Zunächst war Schwierzke mit einem Kopfball erfolgreich (63.), bevor Jürgen Bohnsack mit einem sehenswerten Distanzschuss das 4:2 markierte (65.). Auch von einem direkt verwandelten Freistoß (82.) ließen sich die Gastgeber dann nicht mehr aus der Ruhe bringen und sicherten sich durch das 5:3 von Martin Herrmann (86.) letztlich den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen.


    Torfolge:
    1:0 Schwierzke (2.) – Herrmann
    2:0 Mario Rahmel (8./FE) – Mario Rahmel
    2:1 T. Weihrauch (45.)
    2:2 Duwe (55.)
    3:2 Schwierzke (63.) – Mario Rahmel
    4:2 J. Bohnsack (65.) – Mario Rahmel
    4:3 Winter (82.)
    5:3 Herrmann (86.) – S. Rönnfeldt


    Klein Belitz: Zimmermann, A. Hirte, M. Fengler, J. Bohnsack, S. Rönnfeldt, Wegner (64. Marcinkowski), Herrmann (90. F. Bohnsack), C. Hirte, Schwierzke (64. D. Klemmstein), Mario Rahmel
    MSV: Dassow - Winter, Ohde, Berndt - J. Neumann (76. Eich), Sziedat, Eisele, Döring, Duwe - Schoknecht (67. N. Weihrauch), T. Weihrauch


    Schiri: Dietmar Böttcher (Bastorfer SV)
    Z: 70 (15 Gäste)

  • FSV Kühlungsborn II - SV Klein Belitz II 0:3 (0:1)


    Zu einem überraschenden 3:0-Auswärtserfolg kam die Kreisklasse-Mannschaft des SV Klein Belitz beim Tabellenführer in Kühlungsborn. Für die Gastgeber war es im zwölften Heimspiel der Saison die erste Niederlage.
    Die erste Halbzeit dieses Spitzenspiels blieb noch einiges schuldig, denn beide Teams brachten spielerisch nur wenig zustande. Während die Belitzer in der Offensive kaum in Erscheinung traten, sorgten die Hausherren zumindest nach Eckbällen und Distanzschüssen für etwas Torgefahr (15., 22.). Der einzige gelungene Spielzug der Gäste führte dann aber gleich zur Pausenführung. Eine Hereingabe von David Klemmstein brachte Michael Schwierzke mustergültig per Kopf im Tor unter (32.).
    Direkt nach Wiederbeginn sorgte Martin Herrmann für das nächste Achtungszeichen, doch sein Torschuss verfehlte das Ziel knapp. In der Folgezeit hatte die beste Abwehr der Liga dann aber alle Hände voll zu tun. Kühlungsborn erarbeitete sich nun einige aussichtsreiche Möglichkeiten, doch ein starker Torhüter Mathias Zimmermann und eine gehörige Portion Glück verhinderten einen Gegentreffer. In der Schlussphase nutzten die Belitzer die sich bietenden Räume, um die Partie endgültig zu ihren Gunsten zu entscheiden. Zweimal behielt Martin Herrmann vor dem gegnerischen Kasten die Ruhe und sorgte mit seinen Saisontoren drei und vier für den 3:0-Endstand (83., 90.).
    Mit dem fünften Sieg aus den letzten sechs Spielen verteidigten die Belitzer vorerst Tabellenrang vier und blieben dabei schon zum achten Mal ohne einen Gegentreffer.


    Torfolge:
    0:1 Schwierzke (32.) – D. Klemmstein
    0:2 Herrmann (83.) – Heinrich
    0:3 Herrmann (90.)


    rot: Heinrich (86./Belitz)


    Klein Belitz: Zimmermann - A. Hirte, M. Fengler, S. Düntsch - J. Bohnsack, S. Rönnfeldt, Wegner (80. Marcinkowski), D. Klemmstein (84. Bodach), Heinrich - Schwierzke (70. F. Bohnsack), Herrmann
    FSV: Peter Hoffmann - Westphal, Sengebusch, Hofmann - Heldt, Neuschl, Krüger, Nucke (75. Blaczyk), Weigel - Harder (46. M. Uchytil), Pleschko (46. Lorr)


    Schiri: Lutz Friedel (Kröpeliner SV)
    Z: 55 (25 Gäste)

Betway Online Fussball-Wetten banner