Die dritte Liga

  • deinen letzten satz unterschreibe ich.


    keine ahnung wie ich das definieren soll. aber wer z.b. 200 BL spiele von anfang macht inkl. 30 cl spiele das ist auf jeden fall nen sehr vernünftige karriere

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Vielleicht sollten die zweiten Mannschaften der Profiteams endlich in ein anderes Ligensystem verfrachtet werden. England macht es vor. Das Problem ist doch einfach, dass sich die Profiteams Spieler für ihre zweiten Mannschaften leisten können, die für die anderen Klubs in der dritten Liga unerreichbar sind. Die Finanzkraft einzelner Klubs ist da einfach gigantisch. Dazu kommt dann noch, dass die zweiten Mannschaften keinem echten sportlichen Wettbewerb unterliegen. Denen ist die Platzierung am Ende schlichtweg egal und so können sie ohne Druck auftreten. Da geht es nur darum, die eigenen Spieler in einem starken Umfeld auszubilden.

  • das mit dem "leisten" halte ich für falsch, zumal die 2. mannschaften doch auf fast ausschließlich junge leute setzen, während die anderen ja eher auf fertige spieler setzen, außßer die 5 (?) pflichtspieler unter 23.

    wenn dem so wäre müssten 2. mannschaften ja in der 3. liga /RL dominieren- tun sie aber nicht.


    eigenes ligensystems für die 2. mannschaften der 1./2. BL hätte ich nichts dagegen, aber einige vereine leisten sich ja gar keine 2. mansnchaft mehr.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • das mit dem "leisten" halte ich für falsch, zumal die 2. mannschaften doch auf fast ausschließlich junge leute setzen, während die anderen ja eher auf fertige spieler setzen, außßer die 5 (?) pflichtspieler unter 23.

    wenn dem so wäre müssten 2. mannschaften ja in der 3. liga /RL dominieren- tun sie aber nicht.


    eigenes ligensystems für die 2. mannschaften der 1./2. BL hätte ich nichts dagegen, aber einige vereine leisten sich ja gar keine 2. mansnchaft mehr.

    Das Thema 2. Mannschaften hatten wir bereits mehrfach!


    Zum Beispiel, als es noch gestattet war, sich als Bundes- oder Zweitligist über die Qualifikation 2. Mannschaften über den jeweiligen Landespokalwettbewerbe mit gleich 2 Mannschaften am DFB-Pokalwettbewerb teilzunehmen zu können. Was dann im August 1997 zum Kuriosum führte, das wie bei der Ansetzung: FCK II gegen FCK, siehe Link gleich 2 Mannschaften eines Vereins aufeinandertrafen. (inzwischen sind die Lizenzvereine als automatisch für 1.Hauptrunde des DFB-Pokals qualifizierte Teilnehmer von einer Teilnahme der Landespokalwettbewerbe ausgeschlossen.)


    Zum Beispiel im Zusammenhang von Strukturrefomen seit 2008, als die Befürchtung bestand, das die Dritte Liga durch Reservemannschaften der Erst- und Zweitligisten und die Regionalligen vollständig durch Reservemannschaften dominiert zu werden drohte.

    Dabei gibt es im Nordosten mit Herthas II aktuell nur eine Ausbildungsmannschaft in der Regionalliga.

    Selbst in der Regionalliga West mit ihren 21 Teilnehmern sind es lediglich 5 und in der Regionalliga Südwest mit immerhin 22 Teilnehmern ganze 4.

  • ja genau- und man muss dann eben auch unterscheiden bis zu welcher liga man die 2. mannschaften "verteufeln" will. warum soll es auf landesebene keine 2. im normalen spielbetrieb geben?

    meinen torrekord habe ich in unserer 2. aufgestellt ;):P:schal2:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • das mit dem "leisten" halte ich für falsch, zumal die 2. mannschaften doch auf fast ausschließlich junge leute setzen, während die anderen ja eher auf fertige spieler setzen, außßer die 5 (?) pflichtspieler unter 23.

    Der Grund liegt doch aber darin, dass die Toptalente schon frühzeitig zu den großen Bundesligaklubs gelotst werden und die Vereine der zweiten und dritten Liga erst dann auf diese Zugriff haben, wenn diese mit 24, 25 Jahren den Sprung in die erste Mannschaft nicht geschafft haben. Einen Leon Dajaku, Fiete Arp oder auch Chris Richards hätten die meisten anderen Drittligisten auch gern im Kader, finanziell stemmen kann das aber eben nur der FC Bayern.

  • ja aber gemau das ist doch kein bayern alleinstellungsmerkmal- jeder BL hat leute im Kader, die drittligisten gerne haben möchten und sich nicht leisten können. könnte auch daran liegen, dass einige spieler lieber die nr. 18-20 beim BL sind als nr. 5-11 beim Drittligisten.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Dadurch entsteht dann aber dieses Ungleichgewicht. Die zweite Mannschaft des FC Bayern profitiert davon, dass sie auf eine unglaubliche Finanzkraft zurück greifen kann. Wenn die zweite Mannschaft des FC Bayern nur auf Spieler setzen dürfte, die sie durch die typischen Drittligaeinnahmen auch gegenfinanzieren kann, würde die genannten drei Spieler dort nicht spielen.

  • was sind denn typische drittligaeinnahme? auch ohne die 2. mannschaften gibt es doch ein großes gefälle. das modell und die probleme der drittligisten an den 2. mansnchaften der BL festzumachen, ist mir viel zu einfach. bekommen die 2. mannschaften überhaupt TV gelder?

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • was sind denn typische drittligaeinnahme? auch ohne die 2. mannschaften gibt es doch ein großes gefälle. das modell und die probleme der drittligisten an den 2. mansnchaften der BL festzumachen, ist mir viel zu einfach. bekommen die 2. mannschaften überhaupt TV gelder?

    Nein , das aus dem Fernsehvertrag mit der ARD stammende TV-Geld für die 3. Liga wird nur an die übrigen (aktuell 19) Vereine verteilt.

  • ja aber gemau das ist doch kein bayern alleinstellungsmerkmal- jeder BL hat leute im Kader, die drittligisten gerne haben möchten und sich nicht leisten können. könnte auch daran liegen, dass einige spieler lieber die nr. 18-20 beim BL sind als nr. 5-11 beim Drittligisten.

    Genau die Tatsache des letzten Satzes wollte ich (allgemein - nicht bayernspezifisch) anprangern !

    Habe ich wohl so nicht ganz rüberbringen können.


    Ein Alleinstellungsmerkmal der Bayern ist es inzwischen aber schon !

    Selbst BVB II ist immer schlechter geworden und letztendlich weg vom Fenster.(Leider zu früh -Rote Erde hätte ich gerne noch mitgenommen !)

    Ebenso Werder nach langer Qual.


    Allerdings scheint Bayern die Sache doch etwas anders anzugehen.

    Anders als oben genannte (vor allem zum Saisonende hin) setzten sie wohl keine "höheren Chargen" ein.

    (Habe mich allerdings nicht eingehend mit deren Aufstellungen befasst).

    Schade um manches letztendlich verschenktes Fussballtalent ist es trotzdem.

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • ist teilweise aber auch verständlich, weil die spieler eben denken, dass sie so dichter im fokus des BL sind als bei einem drittligisten. selbstüberschätzt sind die eh alle...


    nein ist es trotzdem nicht- allein die tatsache wie knapp und auch glücklich es gegen wob II war und das es dann eben wob II in der 3. liga gewesen wäre.


    bayern wurde doch jahrelang für seine "lausige" nachwuchsarbeit kritisiert - da ist es doch klar, dass man mal andere wege geht. zudem hatten sie auch das glück, dass die u19 eben nicht mehr gespielt hat und die guten von denen eben auch einsetzen konnten.


    verschenkte fußballtalente hast du überall > wenn ich sehe wer alles mal bei hansa im nachwuchs war und wo die dann spielen ;-)

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • ich glaube das thema hätte auch nicht soviel wirbel gemacht, wenn bayern 4. geworden wäre. das sie nun den 1. gemacht haben, lagen aber eher zu 30 % an Bayern und zu 70% an der schwäche der anderen. bayern lag zur Halbserie 10 punkte hinter platz 3 und 16 hinter platz 1.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • was sind denn typische drittligaeinnahme? auch ohne die 2. mannschaften gibt es doch ein großes gefälle. das modell und die probleme der drittligisten an den 2. mansnchaften der BL festzumachen, ist mir viel zu einfach. bekommen die 2. mannschaften überhaupt TV gelder?

    Die Ausgaben für Lizenzspieler liegen in der dritten Liga im Schnitt zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro je Klub. Allein für Arp und Dajaku haben die Bayern 4,5 Millionen an Ablöse bezahlt. Da sieht man schon die unterschiedlichen Dimensionen.


    Und es bringt den kleineren Klubs auch kaum was, auf die Jugendarbeit zu setzen. Z.B. in Magdeburg, Dresden und Rostock wurden in den vergangenen Jahren die Voraussetzungen deutlich verbessert. Nur wenn dann mal ein Top-Talent dabei ist, dann wird dieses mit 15, 16 Jahren bereits abgeworben. Unter anderem hatte ja Hansa die Talente Kacper Smorgol und Alessandro Schulz frühzeitig an die Dosen verloren und keine Gelegenheit, diese Spieler selbst an die erste Mannschaft heranzuführen. Bei den aufgerufenen Summen können die kleinen Klubs dann nicht mehr mithalten. Was bleibt, ist dann wieder gestandene Profis reinzuholen.

  • Die Ausgaben für Lizenzspieler liegen in der dritten Liga im Schnitt zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro je Klub. Allein für Arp und Dajaku haben die Bayern 4,5 Millionen an Ablöse bezahlt. Da sieht man schon die unterschiedlichen Dimensionen...

    Das sind aber Angaben für das Gesamtetat der Drittligamannschaften!

    (Hansa beispielsweise 2019/2020: 5,1 Mio).

    Lizenzspieler können zwar auch in der 3. Liga eingesetzt werden.

    Aber Lizenzspieler gibt es nur bei den in den beiden Lizenzligen (Bundesliga, 2. Bundeslliga) vertretenen Vereinen und Kapitalgesellschaften.

  • Die Ausgaben für Lizenzspieler liegen in der dritten Liga im Schnitt zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro je Klub. Allein für Arp und Dajaku haben die Bayern 4,5 Millionen an Ablöse bezahlt. Da sieht man schon die unterschiedlichen Dimensionen.


    Und es bringt den kleineren Klubs auch kaum was, auf die Jugendarbeit zu setzen. Z.B. in Magdeburg, Dresden und Rostock wurden in den vergangenen Jahren die Voraussetzungen deutlich verbessert. Nur wenn dann mal ein Top-Talent dabei ist, dann wird dieses mit 15, 16 Jahren bereits abgeworben. Unter anderem hatte ja Hansa die Talente Kacper Smorgol und Alessandro Schulz frühzeitig an die Dosen verloren und keine Gelegenheit, diese Spieler selbst an die erste Mannschaft heranzuführen. Bei den aufgerufenen Summen können die kleinen Klubs dann nicht mehr mithalten. Was bleibt, ist dann wieder gestandene Profis reinzuholen.

    eben- also kein bayern problem, sondern eben ein strukturelles zwischen BL Vereinen und Drittligisten. Natürlich bringt es was auf Nachwuchs zu setzen, dann muss ich mir eben als Drittligist die Leute aus der A Jugend der BL Clubs auf den Positionen 16-22 holen bzw. es versuchen > so argumentierte jedenfalls mal der Stützpunktleiter von MV. Wobei Hansa auch ein schlechtes Bsp ist. die machen bzw. haben soviel im nachwuchs falsch gemacht und wollen ihre tollen Ideen allen Vereinen in MV aufdrücken.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

Betway Online Fussball-Wetten banner