LICHTENBERG 47

  • Li 47 ist immer eine Reise wert!

    Der Club spielt m.E. (momentan) in der Liga, den er entsprechend seinen Möglichkeiten bespielen kann.

    Andere Ambitionen sind momentan nicht realistisch.

    Der Fußball ist die Strafe dafür, dass wir es nicht beim Spielen belassen können!

  • 4:1 Erfolg gegen feststehenden Absteiger Seelow


    Ein klarer und mehr als verdienter Heimsieg am letzten Spieltag, obwohl man ab der 39.Minute in Unterzahl spielte.

    Keeper Wollert musste - um einen Konter zu unterbinden aus seinem Kasten raus und spielte den Ball ausserhalb des Strafraums mit der Hand und das ist natürlich rot. Auch wenn ein Verteidiger auf Höhe war.

    Alles in allem, Seelow in HZ 1 bis auf die Führung - nicht zu sehen. Es ging nach vorn Nichts. Ein schneller - gut gespielter Konter brachte ihnen dann die Führung.

    Aber im direkten Anschluss dann durch Brechler das hochverdiente 1:1 ... Lichtenberg bis dahin mit 2-3 richtig guten Möglichkeiten, nur belohnten sie sich nicht.

    Mit einem 1:1 ging es dann in die Pause.


    Man dachte, die Gäste versuchten nun die Überlegenheit mit einem Mann mehr zu erzwingen/erspielen - aber man sah sich getäuscht. Es fehlt ihnen da wohl - in meinen Augen - an Qualität.

    Im Gegenteil - Lichtenberg übernahm das Spiel und spielte die Seelower oft schwindlig. Vor allem Gawe und Einsiedel - machen heute ein mehr als nur ordentliches Spiel.

    Es war nur eine Frage der Zeit, bis es klingelte ... Das 2:1 von Gawe selbst, war dann der Brustlöser - wie man so schön sagt.

    Von da an immer wieder gute Spielzüge und Kombinationen ... Das 3:1 und 4:1 waren die Folge.


    Was mich ein wenig stört - ist dann auch die Chancenauswertung. Die könnte noch ein wenig besser werden.


    Die Seelower - beim Stand von 4:1 noch gut bedient, machten dann noch 2 UNNÖTIGE Fouls, als einmal Einsiedel an der linken Aussenlinie in der eigenen Hälfte umgetreten wurde und bestimmt 4 Minuten behandelt werden musste. Und Gawe wurde auch RÜDE von den Beinen geholt, am Strafraum der Seelower. Da spielte wohl der Frust eine große Rolle - weil beide Spieler machen konnten, was sie wollten.

    Diesmal von den Gästefans nichts zu hören, ausser ihren Trommler. Können halt anscheinend nur bei sich aufm Dorf den Mund aufmachen! Hab nichts anderes erwartet.


    Lichtenberg wieder mal mit einer mehr als ordentllichen Saison. Ein neuer Rekord, was die Punkte angeht - wurde erreicht, wie auch ein neuer Zuschauerrekord. Gute Leistung wird eben belohnt. Wir hoffen mal, es werden im Laufe der Zeit immer mehr!


    Man sieht sich in der neuen Saison - ick freu ma.


    Tore:


    0:1 Matthäs (35.Min)

    1:1 Brechler (36.Min)

    2:1 Gawe (58.Min)

    3:1 Brechler (60.Min)

    4:1 Fiegen (73.Min)


    Zuschauer:


    301


    Aufstellung:


    Wollert ( :rotekarte: 39.Min) - Sinan, Reiniger, Runge, Einsiedel - Hollwitz, Fiegen, Gawe, Banze (Michalak 39.Min), Jahn (Schmidt 54.Min) - Brechler (Künne 74.Min)

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • In der Heimtabelle liegt 47 auf dem ersten Platz (einen Punkt vor Rathenow), auswärts hingegen nur auf Platz 7. Für die Heimzuschauer ist das natürlich besser so als andersrum, aber ohne mehr Konstanz bei den Auswärtsspielen reicht es eben nicht für ganz oben. Zumindest kann man nächste Saison die anderen wieder etwas ärgern. :happy:

  • Vorbereitungsspiele für die neue Saison



    Union Fürstenwalde : Lichtenberg 47 ( 07.07.2018 - 13:30Uhr Bonava Arena )


    Viktoria 89 Berlin : Lichtenberg 47 ( 14.07.2018 - 13:30Uhr Stadion Lichterfelde )


    Lichtenberg 47 : Sparta Lichtenberg ( 18.07.2018 - 19:00Uhr Bornitzstrasse )


    BW Petershagen Eggersdorf : Lichtenberg 47 ( 21.07.2018 - 14:00Uhr Waldsportplatz )


    TUS Sachsenhausen : Lichtenberg 47 ( 28.07.2018 - 14:00Uhr Elgora Stadion )


    Lichtenberg 47 : Berolina Stralau ( 31.07.2018 - 19:00Uhr HOWOGE ARENA "Hans Zoschke" )



    Quelle:

    Webseite SV Lichtenberg 47

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Eine Granate kehrt zurück !!


    Mit dem Rückkehrer Maik Haubitz, ist Lichtenberg ein Überraschungscoup gelungen.

    Vor kurzem noch die Gerüchte, das er eventuell zu Hansa Rostock wechseln könnte - welche sich aber zerschlugen - kehrt er ins Zoschke Stadion zurück.

    Hab mit ihm persönlich Mails ausgetauscht und er hat es mir erklärt - welches ich aber nicht öffentlich kund tun möchte, warum wieso und weshalb er zurück kommt.


    Die Lichtenberger Fans freuen sich jedenfalls, das dieser Klasse Spieler wieder im Kader ist.

    Definitiv eine Verstärkung und Erhöhung der Qualität des Teams.


    Hier gehts zur öffentlichen Bekanntmachung:


    SV Lichtenberg 47



    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

    Einmal editiert, zuletzt von Edelfan 47 ()

  • Im heutigen Testspiel gegen Babelsberg 03, konnten die Lichtenberger ein achtbares 2:2 erreiche, auch wenn mehr möglich gewesen wäre.

    Ich persönlich habe nicht wirklich einen Klassenunterschied gesehen und das, wo auf Lichtenberger Seite, Stammkräfte gefehlt haben.


    Lichtenberg schnell in Führung durch Einsiedel nach einer Flanke von rechts per Kopf und Haubitz nickte eine Ecke mustergültig ein.

    Babelsberg dann relativ schnell mit dem Anschlusstreffer und dem Ausgleich ... Das war die erste Hälfte. Flotter Offensivfussball von beiden Teams.


    In der 2 Halbzeit passierte nicht viel. Das Spiel fand zwischen den Strafräumen statt. Dort war es ein ruhiger Nachmittagskick.


    Alles in allem ein mehr als gelungener Test für die 47er.


    Am kommenden Samstag gibt es ein Testspiel bei TUS Sachsenhausen und danach am Dienstag der letzte Test gegen Berolina Stralau, bevor dann die Saison los geht im Heimspiel gegen Greif Torgelow.

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • So, die Vorbereitungsspiele wurden alle erfolgreich bestritten ... Gestern das letzte gegen Berolina Stralau mit 5:0 gewonnen.


    Die Saison beginnt und ich bin echt gespannt, was sie uns bringt.


    Leider beginnen wir die Saison ohne Brechler und Grüneberg, die beide verletzt sind.


    Am Samstag starten die 47er um 13:30Uhr im Hans Zoschke Stadion, auch HOWOGE ARENA genannt - gegen Torgelower FC Greif ...

    Kommt zahlreich, um die Jungs zun unterstützen - gut in die neue Saison zu starten.

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Die spielerisch bessere Mannschaft gewinnt verdient



    Lichtenberg von Anfang an spielbestimmend und in den ersten 30 Minuten gab es 2-3 gute Möglichkeiten - aber der Ball wollte nicht über die Linie. Danach verflachte die Partie ein wenig, wohl auch der Hitze geschuldet. Die Gäste aus Torgelow mit nur einem wirklichen Torabschluss in der ersten Halbzeit.


    In der 2ten Hälfte spielte Lichtenberg weiter geduldig - aber zwingende Torchancen gab es nicht. Dann ein Freistoß von der linken Seite. Kurz zuvor gab es die 2te Trinkpause.

    Und die half den 47ern mehr.

    Der Freistoß wurde in den Strafraum getreten und Hollwitz köpfte freistehend ein.


    Der Gästetrainer auf einmal ganz ruhig und forderte im Laufe der letzten Minuten "mehr Spielwitz" ... Ich frag mich nur, was er damit meinte - denn offensiv war nicht wirklich gefährliches von den Gästen zu sehen. Harmlos wäre in meinen Augen noch untertrieben.


    In der 93. Minute dann ein perfekt vorgespielter Konter ... Ein Doppelpass im Mittelfeld und dann ein langer Pass in die Spitze, auf den zuvor eingewechselten Künne. Er stürmte Richtung Tor und er hätte es selber machen können (müssen) - spielte aber mustergültig quer nach rechts von Banze, der ebenfalls eingewechselt wurde den Deckel drauf machte. Direkt danach war das Spiel vorbei.


    Torgelow wieder ohne Punkte gegen die 47er ...


    Lichtenberg mit 3 Punkten zum Start und muss nun am kommenden Sonntag nach Neustrelitz, die ebenfalls ihr erstes Spiel bei Altlüdersdorf klar gewannen.


    Tore:


    1:0 Hollwitz (73.Min)

    2:0 Banze (93.Min)


    Aufstellung:


    Rösch - Ohlow (Banze 60.Min), Reiniger, Hollwitz(C), Sinan - Einsiedel, Fiegen, Haubitz, Gawe (Schöps 92.Min), Schmidt - Jahn (Künne 83.Min)


    Zuschauer:


    227


    Foto: Anne Gründer

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • KAMPFSIEG GEGEN ROSTOCKS AMATEURE



    Mit einem hart erkämpften, aber am Ende hochverdientem 1:0 haben die Lichtenberger ihr Heimspiel gewonnen. Den Siegtreffer erzielte Reiniger nach einer Ecke, als der Ball verlängert wurde - "Bobby" den Ball vor die Füße bekam und den Ball im Tor unter brachte. Das war in der 61. Minute.

    Danach ging es dann heiß her. Rostock musste nun mehr machen, gut - viel ja auch nicht schwer - denn bis zu diesem Zeitpunkt kam nicht viel von ihnen.


    Die erste HZ im allgemeinen mit 2 Torchancen, jeweils für beide Mannschaften eine. Viele unnötige Ballverluste auf beiden Seiten.

    TW Rösch, der sein letztes Spiel für die 47er machte - musste leider verletzungsbedingt in der 33.Min ausgewechselt werden.


    In der 2ten Hälfte investierte Lichtenberg dann mehr und übernahm ab der 50. Minute das Zepter.


    Folglich dann das 1:0.


    Danach hatte Lichtenberg einen Lattenknaller, Pfostenschuss und 2-3 gute Möglichkeiten zu erhöhen.

    Rostock hatte mit einer richtig guten Kopfballmöglichkeit von Haufe auch noch eine tolle Möglichkeit, aber der Ball ging knapp vorbei.


    Eine rote Karte gab es dann noch für einen Rostocker, in der Nachspielzeit, als er Einsiedel an der Mittellinie von hinten in die Beine grätschte, ohne auch nur die Chance auf den Ball zu haben. Er beschwerte sich auch gar nicht.

    Dann hätte es nach vieler Meinungen auch eine rote Karte wegen Tätlichkeit gegen einen Rostocker geben müssen, der Haubitz den Ellenbogen bei einem Zweikampf ins Gesicht "drückte" ... Es gab da nur Einwurf, da der Ball ins Aus trudelte. Eine absolute Witzentscheidung. Da hatte der Rostocker echt Glück.


    Am Ende, in meinen Augen verdiente 3 Punkte für die Lichtenberger, die nun 3 Spiele - 3 Siege und 5:0 Tore haben.


    Am 01.09.2018 geht es dann zu Brandenburg Süd ...


    Tore:


    1:0 Reiniger (61.Min)


    Zuschauer:


    322


    Aufstellung:


    Rösch (Wollert 33.Min) - Sinan, Reiniger, Hollwitz (C), Ohlow (Kulecki 46.Min) - Einsiedel, Fiegen, Gawe, Haubitz, Banze - Jahn (Schmidt 70.Min)

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • ...wie erwartet ein völlig ungefährdeter 0:3-Auswärtssieg.

    Anfangs noch etwas Gegenwehr des BSC, aber spätestens nach Jahns Hattrick war das Ding gelaufen. Die Gastgeber haben nach vorne überhaupt nix zustande gebracht (Görisch ni dabei).

    Hätte gut und gerne doppelt so hoch ausfallen können (Lattenkopfball Reiniger und noch 2, 3 dicke Dinger).


    Könnte gut sein, dass ich heute einen Auf- und einen Absteiger gesehen habe...

  • Pflichtaufgabe erfüllt


    Mit einem 10:0 kehren die 47er von ihrem Pokalspiel aus Wilmersdorf zurück.


    In den ersten 25-30 Minuten gab es noch ein wenig Gegenwehr - aber Die 2:0 Führung zur Pause war verdient.

    Kurz nach der Pause dann direkt das 3:0 für Lichtenberg und der Gegner war gebrochen. Sie hatten nun rein Null Komma gar nichts mehr entgegen zu bringen. Lichtenberg spielte, wie sie wollten und die Tore wurden spielerisch einfach gemacht. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können.


    Nun geht es am kommenden Wochenende gegen Hertha 03 Zehlendorf ran, die ihr Pokalspiel zu Hause gegen Staaken mit 0:3 verloren haben.


    Am 15.09.2018 und 13:30Uhr ....

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Remis im Heimspiel gegen defensiv starke Zehlendorfer



    Lichtenberg muss sich mit einem 1:1 begnügen, auch wenn mehr drin war. Nur leider wurden etliche Angriffe in der 2. Halbzeit zu verspielt gespielt.

    Kurz vor der Pause gab es einen Elfmeter für Lichtenberg, als Brechler im Strafraum am Schuss unfair behindert wurde und er so aus dem Gleichgewicht geriet. Manch Schiri lässt weiterspielen, dieser zeigte nach circa 2 Sekunden Überlegung auf den Elfer.


    Hollwitz verwandelte souverän. Unten im Video zu sehen.


    Die 2. HZ begann und Zehlendorf erwischte einfach den besseren Start. In einem Konter war Reiniger im Zweikampf einfach nicht straff genug - der Ball wurde in den Rücken der Abwehr gespielt und Nellessen brachte den Ball mit einem überlegten Schuss im Tor unter. Keine Chance für Keeper Wollert, im Lichtenberger Kasten.

    Die Hausherren zwar spielbestimmend und es gab 2-3 gute Chancen, aber der Gästekeeper parierte glänzend.

    Dennoch hätten es mehr hochkarätige Chancen geben können, aber die Bälle wurden immer wieder verzögert zum nächsten Spieler weiter gegeben - viel zu wenige Schüsse aufs Tor, kaum ein Direktspiel - immer öfter wurde das 1 gegen 1 gesucht.

    Leider hatten Gawe und Haubitz heute nicht ihren besten Tag, was die Offensive angeht. Defensiv haben sie gut gearbeitet.

    Kurz vor Ende dann noch ein Schockmoment - als HUKE in KLARER Abseitsposition stehend den Ball bekam, auf Keeper Wollert zulief - der aber im richtigen Moment runter ging und die riesen Chancen für die Gäste vereitelte.


    Für mich die beiden besten Spieler auf Lichtenberger Seite, Phillip Einsiedel und Max Schmidt.


    Nun kommen 2 Auswärtsspiele. Zuerst in Altlüdersdorf und dann beim starken Aufsteiger aus Greifswald.


    Tore:


    1:0 Hollwitz (35.Min - Elfmeter)

    1:1 Nellessen (51.Min)


    Zuschauer:


    383


    Aufstellung:


    Wollert - Ohlow (63.Min Banze), Reiniger, Hollwitz (C), Sinan (63.Min Grüneberg) - Einsiedel, Fiegen (83.Min Kulecki), Gawe, Haubitz, Schmidt - Brechler



    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Hier mal ein Video, wo Teammanager Benjamin Plötz und Momar Njie bei Extratime zu Gast waren. Dort wurde natürlich über Lichtenberg 47 gesprochen und die Pokalrunde, die man ja souverän überstanden hat.



    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Klarer Sieg gegen Wismar


    So wie ich mich erinnere, hatte der Gast nicht eine ernstzunehmende Torchance.

    Lichtenberg stand defensiv sehr sicher, kaum ein durchkommen für die Gäste. Die 47er kontrollierten das Spielgeschehen, auch wenn durchaus oft recht hektisch.


    Patrick Jahn mit der 1:0 Führung, welche auch verdient war. Danach noch ein wenig hektischer das Spiel der 47er ... Obwohl eine Führung ja erstmal beruhigen sollte.


    In Halbzeit 2 und dem 2:0 durch Grüneberg, welcher nach einem Pass von Gawe von der rechten Aussenseite in Höhe der Mittellinie - mustergültig bedient wurde. Grüneberg nahm den Ball an und ging in Richtung Strafraum. Der Verteidiger konnte nicht mehr wirklich eingreifen und von der Strafraumgrenze aus, zog "Grüne" ab und der Ball landete im langen Eck.

    Das Spiel war gelaufen.

    Von nun an liefen die Gäste nur noch hinterher. Lichtenberg ließ den Ball laufen und es fanden eine gute Spielzüge statt.

    Das 3:0 durch Brechler wurde mustergültig von Schöps vorbereitet. Dieser tankte sich auf rechts durch, dran in den Strafraum - spielte 2 Verteidiger schwindelig, hatte dann den Blick für Brechler - der sein Tor machte.

    Alles in allem ein verdienter und nie gefährdeter Sieg von Lichtenberg 47.


    Anbei gab es eine Aktion der DKMS. Auf dem Stadiongelände fand eine Typisierungsaktion statt.


    Eine klasse Sache, die auch sehr gut angenommen wurde. Auch ich hab mich typisieren lassen. Wenn man helfen kann, tut man es ...


    Tore:


    1:0 Jahn (37.Min)

    2:0 Grüneberg (60.Min)

    3:0 Brechler (89.Min)


    Zuschauer:


    293


    Aufstellung:


    Wollert - Einsiedel, Reiniger, Hollwitz (C), Kulecki - Fiegen (75.Min Becke), Haubitz, Banze, Gawe - Grüneberg (80.Min Schöps), Jahn (66.Min Brechler)

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

Betway Online Fussball-Wetten banner