Beiträge von Jack O´Neill

    Die Spiele in Markkleeberg und Kleinzschocher sind laut www.fussball.de schon mal abgesagt. Es geht also chaotisch weiter (wobei das Problem nicht die jetzige Absage ist, sondern die 17er Liga und der späte Saisonstart)!


    Trotzdem: Gibt es in und um Leipzig keine annehmbaren Kunstrasenplätze? Oder sind das Spätfolgen des für Leipzig ungewohnten Hochwassers? Das Wetter ist doch derzeit für den Fußball so geeignet wie seit acht Wochen nicht.


    Annehmbare Kunstrasenplätze gibt es nur in Grimma, Regis-Breitingen, Taucha und in Leipzig am Gontardweg (LFC).
    Grimma und Regis werden teilweise auch von anderen Vereinen genutzt/ gemietet.

    [color=#000066]Sa. 02.10.2010 14 Uhr
    ...
    Wenn der MDR zu den letzten Äußerungen steht, müßte er wohl vor Ort sein.
    ...


    Sieht eher nicht danach aus:



    Wobei das nicht all zuviel zu sagen hat, da steht nicht immer allles online was auch in der Sendeplanung steht.

    Weil sich durchgeführte Reserverunden in der Vergangenheit nicht bewährt hatten.


    Da frag ich mich aber warum das bei uns in der DDR früher prima funktioniert hat.
    Gut, die junioren-oberliga und -liga waren jeweils die a-jugend vertretungen der oberliga- und liga-teams, aber warum soll das nicht mit U23-teams der 1. und 2. bundesliga funktionieren?
    die können doch genauso wie wir früher auch das vorspiel vor "der ersten" machen, da sind auch schon ordentlich zuschauer da, das sollte eigentlich noch mehr motivieren.


    man muss einfach auch mal wollen.


    und die zweiten mannschaften unterhalb 1. und 2. bl sollten generell nur bis max. landesliga zugelassen sein.

    ...
    Immerhin verzeichnete der Newcomer von allen 211 Fünftligisten letzte Saison zuhause den drittbesten Zuschauerschnitt und lag dabei garnicht mal soweit vom damals noch spielklassenhöheren HFC entfernt....


    Das kannst Du ja jetzt nicht tatsächlich ernst meinen.


    Was kommt denn für ein Schnitt raus wenn Du die 2 "Derbies" gegen LOK und Sachsen mal weglässt?

    Der SV Naunhof hat ja (bekanntlich) einiges vor, nach Robert Roscher (schon in der Winterpause) und Robert Sommer steht nun auch der Wechsel von Steffen Fritsch als dritter Wechsel von LOK an die Clade fest.
    Naunhof wird also langsam zur LOK-Filiale. ;-)


    Rainer ich gönne es Dir!

    wie man sich das alles zurechtbiegen kann hat man doch schon beim frauenfußball beim LFC gesehen.
    der SFV sollte über eine übersiedlung nach italien nachdenken, da passen die mit ihren strukturen und handlungen besser hin 8)

    ...erzähle auch von den Sachsenfans, die "rechtsaußen" unterwegs waren!


    man stelle sich vor das wäre bei Lok passiert...


    [IMG:http://agdoc.files.wordpress.com/2009/11/img_3914.jpg]


    zitat"chemieblogger":


    War es wenigstens ein gutes Spiel? Stimmung unter den Schlachtenbummlern? Fakten bitte! ;)


    es war ein wirklich gutes spiel der loksche, mit betonung auf spiel! einsatz und das spielerische element stimmten von der 1. minute an. stimmung auf den rängen ebenfalls so gut wie lange nicht mehr, enttäuschend dagegen das häuflein aus aue, knapp 250 hanseln waren angereist, stimmung fast null aus deren block.


    insgesamt muß man sagen daß zu keiner zeit in den 120 minuten ein klassenunterschied spürbar war, und es spielte schließlich 3. gegen 5. liga.
    ich behaupte mal, wenn man mit diesem einsatz und selbstvertrauen in allen bisherigen punktspielen aufgewartet hätte, dann stünde Lok mit hoher wahrscheinlichkeit in den top 3.


    man kann nur hoffen daß die mannschaft am mittwoch in dresden genau so auftritt, dann habe ich keinen zweifel an 3 punkten die mit nach leipzig gehen und schwuppdiwupp wäre man auf platz 4!

    Wars nun ein Derby? Bei Lok wird man noch in 100 Jahren nein sagen, bei RB wird ein inzwischen doppelter Derbysieger gefeiert. aber von Anfang an:


    Bei strahlend schönem Wetter fanden unerwartet viele zuschauer den Weg, 11.486 waren es insgesamt. Der Großteil davon natürlich blau-gelb. Die Hintertortribüne wahrscheinlich voll, die Gegengerade (bis zum Puffer) auch sehr anständig gefüllt. Unter dem sprecherturm fanden sich von mir grob geschätzte 750 leute ein, von denen sich immerhin knapp 60 auch als echte fans outeten und sich auch am Suportversuch beteiligten. Dazu wird noch die locker gefüllte haupttribüne hauptsächlich wegen RBL dagewesen sein.


    Zur locker gefüllten Haupttribüne sollte man wissen: es wurden ca. 2000 Freikarten (u.a. an Firmen und in der City) verteilt, bis Freitag wurden auf RB-Seite ganze 78 Karten verkauft... Dazu hörte man von verschiedenen Quellen daß Karten zum Preis von 1,50 € angeboten wurden.



    Zitat

    Und schon mal vorab: größtenteils blieb alles ruhig und komerzkacke konnte ich nicht erkennen. der einzige unterschied zu einem lok- oder FCS-spiel war, dass die anzeigetafel einwandfrei funktionierte und der stadionsprecher nen schulabschluss hat :D kein Maskottchen, keine sinnlose halbzeitshow, gewinnspiele oder ähnliches.


    auf dem Feld begann lok hervorragend. Nach 2 minuten hätte es durchaus 0:1 stehen können. allerdings scheitern 2 lokis am starken torhüter. Danach agiert RB aber immer souveräner. den wirklich unbequem nach vorn stürmenden blau-gelben wurde mit durchaus robuster Zweikampfführung langsam der wind aus den segeln genommen. Das 1:0 trotzdem nicht zwingend. aber juraschek kann den ball auf Höfler durchstecken und der hat halt im 1 gegen 1 die klasse.


    auch danach ist Lok anfangs noch ebenbürtig. aber die taktik, die gegen borea noch einwandfrei klappte, zog dieses mal nicht. Die außen schreiber und Engler kamen zwar noch ab und zu durch, aber danach war schluss. gute bälle in die Mitte gab es keine mehr. so macht RB dann im "Stile einer Klassemannschafft" das 2:0. der ball komt von außen, höfler semmelt drüber, dadurch verschätzt sich brodtkorb(?) dahinter und Lars Müller steht mutterselenallein. Schon vorher hatte neuling Frommer den Ball ins tor geköpft, war aber tatsächlich abseits.


    Jens Werner war´s der ausrutschte.


    Zitat

    danach der erste kleine aufreger: aus dem Lok-Block fliegt ne Leuchtspur in richtung Feld, dazu 2 böller. Ich tippe außerdem, dass unter der plötzlich aufgezogenen Fahne noch Rauch gezündet werden sollte, der nicht anging.... aber der schiri blieb cool, keine Unterbrechung oder ähnliches. Kurz darauf noch nen guter schuss von Engler, der aber knapp am tor vorbei zieht...


    Halbzeit zwei dann entschieden langweiliger. RB verwaltet das ergebnis und Lok fehlten sichtbar die mittel, daran was zu ändern. so kämpften sich die blau-gelben einen ab, und das Tor machte RB. Nach toller Juraschek-vorbereitung hat bick vor dem strafraum nen bisschen platz und sein volleyschuss ist drin - sehr schönes tor! danach passiert eigentlich nicht mehr viel, die partie endet mit einem verdienten 3:0.


    Ansichtssache. Nicht nur ich war bzw. bin der Meinung daß der Sieg um 1 Tor zu hoch ausfiel.
    Im Prinzip waren es 2 Abwehrfehler und ein Sonntagsschuß die zu den Toren führten, viel mehr hatte RB erneut nicht zu bieten.



    Zitat

    einzig noch bei einer ecke kurz vor schluss hagelt es feuerzeuge, bier und tapetenreste, so dass es ne weile dauert, bis die ecke ausgeführt wird, da der RB-spieler erst mal zum schiri rennt. Der hatte die partie übrigens im griff (auch wenn herr heusel gerne ne rote für frommer gehabt hätte - aber heusel eben...)


    Wenn Du wüsstest wie Heusels Wade jetzt aussieht, dazu der völlig zerfetzte Stutzen - also so ganz ohne war die Aktion mit Sicherheit nicht.


    was war denn das heute für eine vorstellung vom zfc?
    die babelzwerge in allen belangen meilenweit überlegen, zipse unterirdisch, die hätten noch 10 stunden spielen können und hätten kein tor gemacht.
    nur mit unentschieden wird das aber nix mit klassenerhalt. :gruebel:

Betway Online Fussball-Wetten banner