Beiträge von Lara

    1. Pokalrunde: TSV gewinnt gegen Ligakonkurrenten nach Verlängerung

    TSV Mariendorf 1897 - Stern Britz 3:1 n.V. (1:1)

    Ohne 13 Spieler musste Trainer Cornils heute auskommen und so kamen Alkan Cicek, Mike Rupprecht und der erst 17jährige Louis Kromat zu ihrem Startelfdebut im Männerbereich. Britz kam mit viel Schwung aus der Kabine und hatte auch gleich die erste Chance in der zweiten Minute, die Torhüter Chaw noch vereiteln konnte. Doch kurz danach musste er dann doch hinter sich greifen. Gegen den präzisen Kopfball nach Flanke war er machtlos (3.).Doch der TSV kämpfte sich in der mörderischen Hitze ins Spiel und kam über den agilen Tobias Schmidt zu ersten Gelegenheiten. Tobias, dessen Vater Thomas und Großvater Wolfgang bereits das Trikot der ersten Männer trugen, gelang dann in der 78. Minute auch der verdiente Ausgleichstreffer.In der ersten Hälfte der Nachspielzeit zeigte der ehemalige kubanische Nationalspieler Alianni Urgelles Montoya seine ganze Klasse! Aus 25 Metern trifft er in den Winkel zur 2:1 Führung (100. Min.)! Tobias Schmidt rundete das gelungene Saisondebut mit seinem zweiten Treffer in der 117. Minute ab und bringt so den TSV Mariendorf 1897 in die Runde 2 des Berliner Pokals. TC/LD

    Knappe Niederlage im Testspiel gegen Oberligisten CFC Hertha 06 !!!


    In einem guten Testvergleich konnte der TSV Mariendorf 1897 eine knappe Niederlage gegen den Oberligisten Hertha 06 erzielen. Klar hat Hertha 06 auch vieles ausprobiert, aber mit so einem knappen Ergebnis hat dann doch niemand gerechnet. Guter Test für beide Seiten und der TSV scheint für die neue Saison gut gewappnet.


    Ciao is e Lara 8)

    Hi Keeper,


    der TSV Mariendorf 1897 sucht für die Ü32 (Senioren), die in der Verbandsliga (höchste Liga Berlins) spielt, noch dringend einen Keeper für die bald beginnende Saison 2019/20. Schau einfach mal beim Training vorbei, welches immer am Mittwoch und Freitag von 18:30 - 20 Uhr stattfindet. So können sich beide Seiten ein Bild voneinander machen.

    Die Heimspiele finden auf Naturrasen statt, solange das Sportamt es nicht sperrt. Über die Homepage des Vereins (tsvmariendorf97.de) oder direkt beim Trainer Marco Sickert (0173 - 2103633) kannst du dir weitere Infos einholen.


    Ciao und Grüße aus dem Volkspark Mariendorf

    Lara 8)

    Staffel 3


    Wacker Lankwitz wird in der Saison 2019/20 für Furore sorgen, sofern das Team von Verletzungen verschont bleibt.


    Ciao is e Lara 8)

    Einschätzung der Staffelstärken...


    Die Staffel 1 ist m. E. klar besser besetzt. Durch viele Wechsel ist aktuell noch kein Favorit ausmachbar, weder in Staffel 1, noch in Staffel 2. Mit Icke Hässler bei BFC Preussen ist auch in diesem Jahr ein Weltmeister in der Landesliga aktiv.


    Auf eine spannende Saison 2019/20.


    Ciao is e Lara 8)

    Das gestrige Testspiel gegen Lichtenrader BC 25 wurde mit 4:0 klar gewonnen.


    Der Kader des TSV Mariendorf ist ordentlich durchgewürfelt, man darf gespannt sein was die neue Saison bringt.


    Ciao is e Lara :-)

    11er Senioren-Spiel mit zwei Gesichternn


    Borussia Pankow-MSV 06 2:2 (0:2)


    Ratlose Gesichter nach der Partie. Soll man sich jetzt über einen Punkt freuen oder enttäuscht sein, nach einer 2:0 Pausenführung nicht mehr mitgenommen zu haben? Direkt nach der Partie überwog noch die Enttäuschung. Doch mit etwas Abstand betrachtet war das Unentschieden am Ende sogar noch etwas glücklich für uns.


    14 Mann standen uns am Samstag zur Verfügung und wir wollten unbedingt die drei Punkte mitnehmen. So gingen wir dann auch hochkonzentriert in die Partie und spielten in den ersten 30 Minuten auch wie ein Spitzenreiter. Wir standen hinten bombensicher und nutzen vorne eiskalt unsere wenigen Chancen. In der 16 Min hatte der Berichterstatter die Führung auf dem Fuß. Nach einen Lauf über den ganzen Platz und einen super Zuspiel von Bische, kam er im 16er aus halblinker Position zum Schuss. Doch der TW konnte zur Ecke klären. Ein Pass in die Mitte auf Sarne oder David wäre die bessere Alternative gewesen. Nur sechs Minuten später machte es unser Torjäger besser. Nach super Flanke von Lara nahm Sarne den Ball im 16er klasse an und schloss eikalt ab. Und wiederum nur fünf Minuten später zeigte Sarne erneut seine individuelle Klasse. Bische spielte einen klasse Ball über die Abwehr und Sarne fackelte nicht lange und hämmerte den Ball aus 13 Metern ins Tor. Pankow hatte in der ersten Hälfte auch die ein oder andere kleine Torchance. Doch was richtig zwingendes war nicht dabei. Wir standen hinten sehr kompakt und wenn doch mal was durchkam war Freymann zur Stelle. So ging es dann in die Kabine.


    In der zweiten Hälfte änderte sich dann das Bild. Pankow kam wie verwandelt aus der Kabine und setzte uns von Beginn an mit einen frühen Pressing unter Druck. Wir schafften es nicht mehr den Ball mal über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten und konnten nur noch reagieren statt selber zu agieren. So schlugen wir meistens nur noch die Bälle lang nach vorne auf Sarne, David und Lara, in der Hoffnung das sich daraus was ergibt. Doch die Bälle kamen größtenteils postwendend zurück. So gab es kaum Entlastung für unsere Defensive und es kam wie es kommen musste. 60. Min.Freymann hält zuerst einen Schuss aus 16 Metern, doch den Abpraller kann der Stürmer einnetzen.Das hatte sich leider angebahnt. Pankow machte dann weiter Druck. Doch mit viel Leidenschaft verteidigten wir und hatten immer noch ein Körperteil dran. Nach gut 70 Minuten ließ der Druck der Gäste etwas nach und wir schafften es mal über eine längere Zeit den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Lara hatte dann auch unsere erste Chance in der zweiten Hälfte. Doch sein Schuss aus 15 Metern stellte den Keeper vor keine große Probleme. In der 76 Minute führte dann ein fragwürdiger Freistoßpfiff zum Ausgleich. Am 16er stieg Driesel zum Kopfball hoch und soll dabei angeblich gefoult haben. Hat außer dem Schiri keiner so gesehen. Der Freistoß wurde dann klasse geschossen und schlug unten links ein. Ärgerlich da wir gerade wieder etwas mehr Zugriff auf das Spiel bekommen hatten und der Druck der Gastgeber etwas nachließ. So bekam der Gastgeber nochmal die dritte Luft und wollte jetzt die drei Punkte. Und fast hätte es auch noch geklappt. In der 89 Min landete ein Kopfball nur ans Lattenkreuz. Da hätte Freymann keine Chance gehabt. So blieb es am Ende bei einen etwas glücklichen Punkt für uns.


    Aufstellung:Freymann-Scherby(66.Amir)-Dom-Marek-Chrille-Bische-Driesel(85.Sascha)-David-Lara-Sarne-Matze(59.Flinte)
    Tore: Sarne 2
    Gelb: David
    An dieser Stelle möchten wir uns bei Flinte für seinen Einsatz bedanken.
    Fazit: Auch dieses Spiel hat wieder gezeigt das man 90 Minuten auf höchsten Level spielen muss um erfolgreich zu sein. Die Liga ist sehr ausgeglichen und es gibt 6-7 Mannschaften auf gleichen Niveau.


    Nächste Woche wartet die nächste schwere Aufgabe auf uns.Wir sind zu Gast bei Knallrot Wilmersdorf. Also packen wir es an.
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…piel-mit-zwei-gesichternn)

    11er Altligisten mit dem Glück des Tabellenführers


    Hertha 03 - MSV 06 0:1 (0:0)



    Nur haarscharf schrammte der MSV 06 an einer Blamage beim Tabellenletzten vorbei. Ein abgerutschter Freistoss von Cristoph aus gut 40 Metern Entfernung überrascht den zu weit vor seinem Tor stehenden Zehlendorfer Keeper (50. Min.) und schenkt uns drei Punkte. Über die Leistung des MSV 06 decken wir ansonsten den Mantel des Schweigens.


    Zur Partie noch so viel:
    Gute Besserung dem Zehlendorfer Kapitän, der sich bei einem unglücklichen Sturz gegen einen Spielfeldbegrenzungspfosten ein Loch im Kopf zuzog (Dank an Matze für die Erstversorgung).


    Olli vdW mit Startelf-Comeback seit dem 12.10.2014


    Auch Olli W feierte ein Ende seiner Leidenszeit und hatte heute mit 10 Minuten doppelt so viel Einsatzzeit wie in der kompletten letzten Saison.


    Aufgebot: Svenni - Berni, Flinte, Christoph - Olli vdW (60. Lara), Matze - Pavel, Halit, Henry (80. Oli W) - Ercan, Hinne
    Spieler ohne Einsatz: Andi und Kranzi
    Auffälligster Spieler: Pavel, dem heute zwei Elfmeterpfiffe verwehrt wurden. LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…ueck-des-tabellenfuehrers)

    MSV 06 - Lichtenrader BC 2:0 (1:0)


    Im Spiel gegen den bis dato verlustpunktfreien LBC 25 gelang dem MSV 06 ein verdienter Arbeitssieg und übernahm damit die Tabellenspitze.


    Das Spiel war nicht sehr schön anzusehen. Es war heiß umkämpft und bis zum 2:0 (73. Min.) auch spannend, aber die zahlreichen
    Unterbrechungen ließen einen Spielfluss kaum zu. Auch richtige Torchancen waren Mangelware. So musste ein Standard her, damit der MSV 06 in Führung gehen konnte. Christoph´s Freistoss von der Mittellinie platzierte Göksel perfekt mit dem Kopf im Netz (35. Min.). Der LBC hatte gegen das taktische Konzept der beiden defensiven Dreierketten keine Mittel. Lediglich ein Lattenknaller kurz vor der Halbzeit gilt es als Gästetorchance zu verbuchen. Was auch daran lag, dass MSV 06-Keeper Svenni einen Sahnetag erwischte und eine unheimliche Ruhe bei allen Bällen ausstrahlte. Ob Torschuss oder Flanke, alles war bei ihm in sicheren Händen!


    In der zweiten Hälfte bauten die Gäste erwartungsgemäß etwas ab, aber erst ein Abstaubertor von Malle, der einen prallen gelassenen Ball des Gästekeepers in den Winkel ballerte, brachte die Entscheidung (73. Min). Ausgelassene Freude und Partystimmung herrschte nach dem Spiel!


    Aufgebot: Svenni - Göksel, Berni, Christoph - Henry, Halit, Matze - Pavel, Poldi (88. Flinte) - Ercan, Malle (77. Hinne)
    Spieler ohne Einsatz: Olli und Kranzi. Danke für Euer Verständnis und Geduld!


    Auffälligste Spieler: Aus einer wirklich geschlossen stark aufspielenden MSV06-Truppe jemanden besonders zu loben fällt mir schwer,
    aber Svenni, Göksel und Ercan hatten heute einen bärenstarken Auftritt. LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…robert-die-tabellenspitze)

    MSV 06–SG Rotation Prenzlauer Berg 4:2(2:1)


    Senioren grüßen weiter von der Spitze!!



    Was für ein Fight. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten behielten wir am Ende etwas glücklich die Oberhand und gewannen mit 4:2. Das Spiel hielt was es versprach. Es gab rassige Zweikämpfe, Chancen auf beiden Seiten und insgesamt 10 Karten. Dabei muss an dieser Stelle gesagt sein das es trotzdem eine sehr faire Partie war.Der Schiri pfiff halt sehr kleinlich und ließ ab und zu
    das Fingerspitzengefühl vermissen.


    Mit voller Kapelle(16 Mann standen uns dank der Hilfe von Malle, Flinte und Sarne zur Verfügung) gingen wir in die Partie und wollten unbedingt die Punkte im VP lassen. Von Beginn an entwickelte sich dann eine intensiv geführte Partie auf Augenhöhe. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und gingen schon nach 8 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld musste Dom den Angreifer kurz vor dem 16er foulen. Der fällige Freistoß fand dann den Weg ins Tor, da die Mauer hochsprang und der Ball so flach rechts einschlug. Doch wir zeigten uns nicht geschockt und kamen schon in der 17 Min zum Ausgleich. Bische legte fast von der Grundlinie den Ball mit der Hacke auf Sarne auf. Der fackelte nicht lange und verwandelte eiskalt aus 12 Metern. Auch danach blieb die Partie eng.Wir hatten zwar etwas mehr Spielanteile und Ballbesitz.Doch die Gäste blieben mit ihren schnellen Spitzen stets gefährlich. Nach gut einer halben Stunde scheiterte Nauofel mit einen Flachschuss aus 17 Metern an den Pfosten und in der 40 Minute konnte ein Spieler seinen Schuss vor der Linie retten. Zwei Minuten später war es dann soweit. Nach einer Flanke wurde David im 16er beim Kopfball von hinten gestoßen. Der Schiri zeigte sofort auf den Punkt. Lara schnappte sich den Ball und verwandelte sicher. Die Gäste waren aber nicht geschockt und kamen noch vor der Halbzeit zur einer Doppelchance. Doch Freymann behielt beide Male im 1 gegen 1 die Oberhand. So ging es dann in die Kabine.


    Matze und Driesel kamen zur Halbzeit neu für Malle und Sarne ins Spiel. Es blieb auch in der zweiten Hälfte ein hart umkämpfte Partie. Wie auch schon zu Beginn der Partie erwischten die Gäste den etwas besseren Start und kamen in der 57 Min. zum 2:2. Der stark aufspielende 7er der Gäste zog mit Tempo in den 16er und ließ Freymann keine Chance. Nur zwei Minuten später gab es dann eine sehr fragwürdige Ampelkarte für die Gäste. Die Nr. 3 regte sich etwas zu laut über eine Entscheidung des Schiri auf und sah deshalb die zweite gelbe Karte. Eine sehr harte Entscheidung. Somit spielten wir damit eine halbe Stunde in Überzahl. Wir übernahmen in der Folgezeit immer mehr das Heft in die Hand und wollten unbedingt das dritte Tor. Doch wir spielten unsere Angriffe nicht immer gut zu Ende und taten uns schwer uns klare Chancen zu erspielen. In der 67 Min hatten die Gäste dann sogar die Riesenchance zur Führung. Nach einen schönen Konter kam ein Angreifer im Fünfer frei zum Kopfball und setzte den Ball über das Tor!! Glück gehabt. Bei dieser Aktion verletzte sich der Stürmer und musste ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung.
    In den letzten zwanzig Minuten erhöhten wir dann nochmal die Schlagzahl und hatten durch Naoufel( Schuss knapp rechts vorbei) und Inge( Kopfball links vorbei) weitere gute Chancen. Die Zeit rannte uns allmählich davon. Doch wir rannten weiterhin unermüdlich an und wurden in der 88 Minute dann doch noch belohnt. Flinte ging im 16er zum Ball und wurde dabei getroffen. Der Schiri zeigte ohne zu zögern erneut auf den Punkt. Eine sehr glückliche Entscheidung für uns. Nicht jeder hätte diesen Elfer gegeben. Aber egal. Lara schnappte sich erneut das Leder und verwandelte wieder sicher zu umjubelten Führung.
    Der Gästekeeper war daraufhin so frustriert und flog wegen Schiedsrichterbeleidung vom Platz. So spielten wir mit zwei Mann mehr das Spiel zu Ende. David setze dann in der Nachspielzeit den Schlusspunkt in einer turbulenten Partie. Naoufel spielte einen herrlichen Pass auf David, der den Ball über den Keeper ins Tor lupfte. Dann war Schluss und der Sieg wurde anschließend in der Kabine ordentlich gefeiert.

    Aufstellung: Freymann- Chris(59.Scherby)-Inge-Dom(74.David)-Chrille(89.Amir)-Lara-Bische-avid(55.Flinte)-Sarne(46.Driesel)-Naoufel-
    Malle(42.Matze)

    Tore: Lara II, Sarne, David
    Gelb: Inge,Chrille,Matze,Dom.Driesel,Lara
    Bester Spieler: Die gesamte Mannschaft hat ein super Spiel gemacht. Doch unser Keeper stach heute noch etwas hervor.
    Fazit: Auch dieses Spiel hat gezeigt das wir in jeder Partie bis zum Anschlag gehen müssen. In dieser Staffel wird einen nichts geschenkt. Das wir momentan an der Spitze stehen ist schön, doch noch haben wir nichts gewonnen und wir müssen weiter hart arbeiten und dürfen nicht nachlassen.Schon am Samstag steht die nächste schwere Aufgabe an. Wir sind zu Gast bei Borussia Pankow.
    Also packen wir es an!!!
    (Quelle: http://msv06-senioren.blogspot.de/)

    2. Herren zurück auf Aufstiegsrang


    MSV 06 II - Tennis Borussia II 6:3 (2:1)


    Tolle Tore und ein sehenswertes Spiel lieferte heute unsere "Zweite" im Spitzenspiel gegen TeBe II ab. Ein nicht zu stoppender Joschi, der als doppelter Torschütze und Vorbereiter glänzte, trieb seine Kameraden zu einem klaren Sieg, der den Sprung zurück auf Platz zwei bedeutet.


    Die weiteren Treffer für den MSV 06 erzielten Marc Schälicke (2), Vincent Krause und Mario Schütze. LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…all/2herren/spielberichte)

    Die "Erste" fährt den dritten Sieg in Folge ein


    MSV 06 - Wittenauer SC Concordia 5:2 (2:1)



    Die sehr defensiv eingestellten Gäste spielten mit einem 5-4-1-System und machte es dem MSV 06 anfangs sehr schwer ins Spiel zu kommen. Aber als dann auch noch der erste Entlastungsangriff der Wittenauer zum 0:1 führte (35. Min.), machte der MSV 06 Ernst und konnte innerhalb von 5 Minuten das Spiel drehen. Beachtenswert, dass es die beiden Innenverteidiger waren, die zum 1:1 (Enes Cabuk 37. Min.) und 2:1 (Kevin Reuschel, 40. Min.) trafen.


    In der zweiten Hälfte schraubte der MSV 06 das Ergebnis schnell hoch auf 5:1 (47. Min. Thomas Fernadez Alguacil, 51. und 57. Min. Volkan Özer) und fuhr dann einen Gang runter, so dass Wittenau noch einen Ehrentreffer erzielen konnte. TC/LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…all/1herren/spielberichte)

    11er Senioren eine Runde weiter


    VSG Rahnsdorf - MSV 06 0:2 (0:2)



    Mit nur 12 Mann traten wir am Sonntag um 11.00 Uhr bei Rahnsdorf an (kurzfristig sagte noch Keeper Freymann und Naoufel ab). So musste der “Lange“ ins Tor und um es schon einmal vorwegzunehmen: Er machte seine Sache sehr gut. Nur bei den Bodenabschlägen hat er noch etwas Luft nach oben .


    Der Gastgeber begann sehr aggressiv und störte uns schon tief in der eigenen Hälfte. Es zeigte sich von Beginn an das Rahnsdorf die fehlenden spielerischen Mittel mit viel Einsatz neutralisieren wollte. Wir ließen uns davon aber nicht verunsichern und standen im Defensivverbund sehr sicher. Und wenn doch mal ein Ball durchkam war Roland auf den Posten. Doch nach vorne taten wir uns noch schwer. Mit der ersten Offensivaktion gingen wir dann in Führung. Matze wurde in der 22 Min. im Strafraum gefoult und den fälligen Elfer verwandelte Lara sicher. In der Folgezeit hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff und weitere kleine Chancen. Eine davon führte dann in der 37. Min zum 2:0 für uns. Matze und Pütze setzten im 16er nach, der Ball kam zu Lara, der den Ball flach ins Tor schoss. Damit ging es dann in die Kabine.


    Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Der Gastgeber beschränkte sich darauf jede Entscheidung des Schiri in Frage zu stellen
    und ging teilweise überhart in die Zweikämpfe. Wir versäumten es leider gleich zu Beginn der Halbzeit ein drittes Tor nachzulegen, um das Gift aus der Partie zu nehmen. So blieb es bis zum Schluss eine giftige und hitzige Partie, da wir uns teilweise von der Unruhe anstecken ließen und mitdiskutierten. Der Sieg war dennoch nie in Gefahr und die letzten Minuten spielte wir auch in Unterzahl (Verch und Inge angeschlagen runter) abgeklärt runter. Am Ende zogen wir nach einer konzentrierten Vorstellung in die nächste Runde ein.


    Aufstellung: Roland-Chris(71.Pütz)-Inge(75.Pütz)-Marek-Chrille-David-Verch-Dom-Pütz(46.Scherby)-Lara-Matze; Gelb: Dom
    Tore: 0:1 FE (22)Lara,0:2(37) Lara
    CS
    (Quelle: http://msv06-berlin.de/index.p…l/1senioren/spielberichte)

    11er Altligisten scheiden im Elfmeterschiessen aus


    MSV 06 - Stern Britz 7:8 n.E. 1:1 (1:0)



    Der MSV 06 bestimmte die erste Halbzeit, Ein schöner Angriff von Halit über Malle auf Ercan führte zur verdienten Führung. Einen zweiten Treffer pfiff der Schiedsrichter aus unserer Sicht zu Unrecht wegen Abseits ab, dass hätte eine Vorentscheidung sein können.
    Nach der Halbzeit trifft Ercan per Freistoss nur die Latte und vergibt eine 1:1-Situation gegen den Torwart, den er ansonsten im Schlaf gemacht hätte, weil er zu viel Zeit zum Überlegen hatte. Dies soll an dieser Stelle kein Vorwurf sein, passiert halt auch den Besten mal! Im Anschluss kam allerdings Britz besser ins Spiel, angetrieben vom beweglichen Wedeck, den wir erst besser in den Griff bekamen als wir mit Matze einen Aufpasser einwechselten. Dadurch fehlte jedoch unsere Schaltzentrale im Mittelfeld und dieses Vakuum machte sich negativ auf unser Spiel bemerkbar. Das 1:1 war gut gespielt von Britz und zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ungerecht, denn der nicht immer in seinen Entscheidungen glückliche Schiedsrichter verwehrte den Britzern einen Elfmeter.


    Der MSV 06 muss sich vorwerfen seine Chancen nicht gut genug genutzt und in der zweiten Hälfte zu wenig für das eigene Spiel getan zu haben. Daraus müssen wir lernen und wachsen. Auch im anschließenden Elfmeterschiessen hatten wir zwei mal die Gelegenheiten den Sack zu zu machen. Sveni pariert zwei Elfmeter! Aber im Nachschuss verschiessen wir auch. Ärgerlich. Gut, dass unsere fast zeitgleich agierende 7er Altliga in die nächste Runde einziehen konnte (Abbruch nach 9:0 zur Halbzeit). Dann konzentrieren wir uns halt auf diesen Pokal-Wettkampf!


    Aufgebot: Sveni - Berni, Jenne (80. Sherby), Christoph - Halit, Göksel - Pavel (60. Henry), Soner (65. Matze), Wolle (89. Soner)- Ercan,
    Malle
    Spieler ohne Einsatz: Olli
    Tor im Spiel Ercan
    Elfmeterschützen: Getroffen haben Christoph, Soner, Göksel, Ercan, Halit und Sherby. Drei Spieler haben nicht getroffen. LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…im-elfemeterschiessen-aus)

    1. Herren drehen 3-Tore-Rückstand


    MSV 06 - SSC Teutonia 6:3 nV (3:3, 1:3)



    Im Duell der beiden Sechstplatzierten in den Landesligastaffeln erwischte Teutonia den perfekten Start. Nach 24 Minuten führten sie bereits durch drei Treffer von Michael Borkowski mit 0:3! Der MSV 06 hat die erste halbe Stunde total verschlafen. Eine System-Umstellung von Trainer Cornils und eine Riesenportion Moral der Mannschaft ist es zu verdanken, dass der MSV 06 trotzdem eine Runde weiter ist. Volkan Özer erzielte rechtzeitig den wichtigen Anschlusstreffer zum 1:3 (30. Min.).


    Zur zweiten Hälfte wurde Dennis Sarnewski eingewechselt und der bislang erfolgreichste Torschütze des MSV 06, Volkan Özer, wurde ins Mittelfeldzentrum zurück gezogen. Eine Maßnahme die Griff! Der MSV 06 wurde dominanter, blieb ruhig und erspielte sich Chance um Chance. Özer erzielte selbst noch das 2:3. Den umjubelten Ausgleichstreffer in der 86. Minute erzielte Oliver Pötschke. In der 90. hat der MSV 06 die Chance liegen gelassen sogar noch in der regulären Spielzeit den Spiess umzudrehen.
    Nun ging es in die Verlängerung. Der MSV 06 wollte den Sieg und die beiden Dennis` im Sturm wirbelten. Dennis Dort legte auf Dennis Sarnewski auf, der zum 4:3 (94. Min.) und 5:3 (98. Min.) traf. Zum Schlußpunkt revanchierte er sich und legte für Dennis Dort zum 6:3 (120.Min.) auf.


    Erneut bewies der MSV 06, dass er nie aufgibt! Ein toller Sieg der Moral! TC/LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…all/1herren/spielberichte)

    11er Altliga stürmen auf einen Aufstiegsplatz


    MSV 06 - SF Kladow 11:1 (5:1)



    Das auf Wunsch der Gäste in die Woche verlegte Duell der beiden Verfolger fand einen eindeutigen Sieger. Bereits nach sieben Minuten führte der MSV 06 mit 3:0 und legte weiter nach. Nur ganz kurz kam nach dem Anschlußtreffer zum 4:1 per Elfmeter (27. Min.) Zweifel auf, ob Kladow vielleicht doch noch mal ran kommen könnte. Doch das 5:1 noch vor der Pause verwischte diese schnell.


    Obwohl der MSV 06 auf einige Stammkräfte verzichten musste (Halit, Wolle, Göksel, Guido, Andi, Flinte, Kranzi und Seelisch fehlten; Soner wurde geschont) konnte der Trainer in der Pause 4 neue Spieler bringen, ohne das ein Leistungsabfall zu verzeichnen war. Lara und Bülent gaben ihr Saisondebut und zeigten, wie wertvoll sie für das Team noch werden können.


    Eine rundum gelungene Vorstellung des MSV 06, bei der der wiedegenesene Poldi klug Regie führte und als Vorbereiter glänzte. Entsprechend feucht fröhlich war die anschließende Siegerparty im Vereinsheim!


    Aufgebot: Sveni - Berni, Jenne, Christoph - Sherby (45. Olli), Matze -Pavel (45. Henry), Poldi (70. Malle), Hinne (45. Lara) - Ercan, Malle (45. Bülent)
    Tore: Malle (4), Lara und Ercan (je 2), Hinne, Christoph (EM) und Henry
    Auffälligste Spieler: Der MSV 06 hat heute von Nr 1 - 15 ein gutes Spiel gemacht!


    Am Sonntag steht die zweite Pokalrunde an: Gegner im Volkspark Mariendorf ist der Konkurrent um die Aufstiegsplätze Stern Britz. Anstoß 10:45 Uhr im Stadion. LD
    (Quelle: http://www.msv06-berlin.de/ind…all/altliga/spielberichte

Betway Online Fussball-Wetten banner