Fußball in Corona-Zeiten

  • @ der leu: da musst du wohl mal die aktuelle Version der Corona-Verordnung in Berlin lesen.


    In Sachsen ist es so, dass Spiele wieder erlaubt sind (auch richtige Liga-/Pokalspiele), aber halt ohne Zuschauer und mit "Hygienekonzept" außerhalb des Rasens.

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • @ der leu: da musst du wohl mal die aktuelle Version der Corona-Verordnung in Berlin lesen.

    Hab ich. Und ich komme zu dem Schluss, dass Altglienicke eine Sondergenehmigung haben muss, sonst wäre es ein Verstoß. (aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren)

    https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/



    Heute wird auch gegen diese im Vergleich zu anderen Bundesländern sehr strengen Vorschriften demonstriert:

    https://www.bz-berlin.de/berli…g-der-corona-bestimmungen

  • Heute wird auch gegen diese im Vergleich zu anderen Bundesländern sehr strengen Vorschriften demonstriert:

    https://www.bz-berlin.de/berli…g-der-corona-bestimmungen

    Na, hätte es in Berlin zu einigen anderen Bundesländern in der Vergangenheit auch vergleichbare strenere Vorschriften wie zum Beispiel in Meck-Pomm gegeben (wo inzwischen seit 9 Tagen keine einzige Neuinfektion zu vermelden war :bindafür:) könnte man jetzt auch mit den Lockerungen schon weiter sein, anstatt gestern erst wieder mehr Neuinfektionen als alle ostdeutschen Flächenländer (trotz deren mehr als 3facher Einwohnerzahl) vermelden zu müssen!

  • Na, hätte es in Berlin zu einigen anderen Bundesländern in der Vergangenheit auch vergleichbare strenere Vorschriften wie zum Beispiel in Meck-Pomm gegeben (wo inzwischen seit 9 Tagen keine einzige Neuinfektion zu vermelden war :bindafür:) könnte man jetzt auch mit den Lockerungen schon weiter sein, anstatt gestern erst wieder mehr Neuinfektionen als alle ostdeutschen Flächenländer (trotz deren mehr als 3facher Einwohnerzahl) vermelden zu müssen!

    Ein Flächenland mit einem "Stadtland" zu vergleichen, ist schon äußerst schwierig. Halte ich nicht für legitim. :rolleyes:

  • Ein Flächenland mit einem "Stadtland" zu vergleichen, ist schon äußerst schwierig. Halte ich nicht für legitim. :rolleyes:


    Wenn aus Berliner Sicht keine Vergleiche (Vergleiche sind was anderes als Gleichsetzen - ich hätte selbstverständlich auch auf die beiden anderen Stadtstaaten mit aktuell 0 Neuinfektionen verweisen können) erwünscht sind, ist die im Artikel zitierte vergleichende Aussage des Chefs des Berliner Fussballverbandes hinsichtlich benachbarter Flächenländer :

    "...Kein Mensch versteht, warum in den benachbarten Bundesländern Sport mit Kontakten ausgeübt werden darf, nur nicht in Berlin...“ um so unverständlicher :(

  • Ich denke, im Amateurbereich gehen wir alle von einem fatalen Irrtum aus !!!

    Ich dachte bisher auch, die 50 Hanseln verlieren sich doch auf dem kleinsten Sportplatz.

    Es geht aber um die Spieler !

    In dem Bereich kann nicht jeder immer getestet sein.

    Und weiß ich, gegen welchen "Typen" ich da antrete ?

    Das ist das ganze Hobby nicht wert !

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • Wenn aus Berliner Sicht keine Vergleiche (Vergleiche sind was anderes als Gleichsetzen - ich hätte selbstverständlich auch auf die beiden anderen Stadtstaaten mit aktuell 0 Neuinfektionen verweisen können) erwünscht sind, ist die im Artikel zitierte vergleichende Aussage des Chefs des Berliner Fussballverbandes hinsichtlich benachbarter Flächenländer :

    "...Kein Mensch versteht, warum in den benachbarten Bundesländern Sport mit Kontakten ausgeübt werden darf, nur nicht in Berlin...“ um so unverständlicher :(

    Dem kann ich zustimmen. Trotzdem sind in einer Stadt wie Berlin wesentlich größere und häufigere Ansteckungsgefahren vorhanden als auf dem Lande. Stelle Dir einen normalen Arbeitstag mit Hin- und Rückfahrt und dann einen abendlichen Besuch einer Sport- oder Kulturveranstaltung mit anschließendem Kneipenbesuch vor. :) Soviel Kontakte hat ein Brandenburger Rentner im ganzen Monat nicht ...

  • Dem kann ich zustimmen. Trotzdem sind in einer Stadt wie Berlin wesentlich größere und häufigere Ansteckungsgefahren vorhanden als auf dem Lande. Stelle Dir einen normalen Arbeitstag mit Hin- und Rückfahrt und dann einen abendlichen Besuch einer Sport- oder Kulturveranstaltung mit anschließendem Kneipenbesuch vor. :) Soviel Kontakte hat ein Brandenburger Rentner im ganzen Monat nicht ...

    Volle Zustimmung!


    P.S.: Bleibt dann nur noch die Frage, wer macht genau diese Problematik dem Chef des Berliner Fussballs (nebenbei auch eines der beiden NOFV-Vize`s) mal klar?

  • in m-v gab es bisher 800 fälle und 20 tode. was soll denn da groß passieren? selbst durch die masseneinwanderung an touristen gab es bisher keine steigerungen an den zaheln. das ist mir mein hobby aber locker wert, bevor ich noch 3 jahre zu hause sitze und nicht spielen darf. wem das risiko zu groß ist, der brauch doch nicht spielen.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Dem ist nichts hinzuzufügen.


    Außer die Behörden (Bund,Land,Kreis...) wollen ihre "Pflicht" wahrnehmen ...

    Es bleibt spannend....


    Zum Glück bin ich nicht mehr aktiv (fussballerisch:)).

    Als Spieler würde ich mich vll. dagegen entscheiden !


    So hoffe ich nur, bald meine Wochenendausflüge wieder aufnehmen zu können !

    Meine Bratwurst an der frischen Luft fehlt mir ! :)

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • die ländlichen behörden sind doch damit überfordert, die arbeiten doch höchstens das ab was da auf dem papier steht und das ist meistens widersprüchlich etc.


    ich persönliche kenne nicht 1 person, die daran erkrankt ist und wer gewisse symptome hat, wird mit sicherheit nicht spielen. ich spiele ja auch nicht, wenn ich magen-darm- oder grippesymptome habe.


    ab 26.7. gibts für uns endlich wieder testspiele :schal1:

    ich habe da so überhaupt keine befürchtungen, sondern freue mich endlich wieder 22 leute auf cem platz zu sehen und hinterher :bia:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • https://www.bz-berlin.de/berli…fussball-weiterhin-unklar


    Training mit Kontakt in Berlin wieder erlaubt, aber Wettkampfbetrieb erst ab September. Ist die Regionalliga davon ausgenommen? Weil die ersten drei Spieltage liegen noch im August...

    Nein, die Regionalliga soll davon nicht ausgenommen sein.


    Was aber nicht das Problem darstellen dürfte, denn zur Not kann man an den ersten 3 Spieltagen hinsichtlich der betreffende platzbauende Berliner Regionalligisten einen Tausch des Heimspielrechtes durchführen.


    Viel ärgerlicher ist aber die Tatsache, das im August auch noch die Absolvierung der beiden Halbfinals im Berliner Landespokal geplant ist, siehe Link und das unter Beteiligung von gleich 3 (!) Regionalligisten

    Wie Letzters funktionieren soll, ist mir ein Rätsel!

  • Bei diesen Partien ist das Heimspielrecht aber egal:


    16.08.2020 VSG Altglienicke - Tennis Borussia Berlin

    23.08.2020 SV Lichtenberg 47 - VSG Altglienicke

    23.08.2020 BFC Dynamo - Hertha BSC II

    30.08.2020 Berliner Athletik Klub - BFC Dynamo

    30.08.2020 Tennis Borussia Berlin - SV Lichtenberg 47

Betway Online Fussball-Wetten banner