Landesklasse Mitte, Saison 2019/2020

  • Zuerst einmal: Ich finde viele unserer Traditionen toll!


    Eine dieser Traditionen stellen dann auch die Eröffnungsspiele zur neuen Saison in manchen Ligen dar. Zum Glück wird diese Tradition nun auch in unserer Liga gelebt. Das Eröffnungsspiel - welches ganz nebenbei leider auch das Einzigste der 4 Landesklassen in Sachsen überhaupt ist - wird dieses Jahr am Freitag, dem 16.August vorm Sandsteinfelsen in Freital-Hainsberg ausgetragen. Gegner (natürlich) der Ortsnachbar aus dem Nordosten des Freien Tales.


    In Anbetracht dieses Spiels wäre es schon überlegenswert, mal mit der Bahn vor Ort anzureisen. Denn wer weiß, ob die Landesklasse im kommenden Jahr noch einmal vor dieser schönen Kulisse stattfinden wird. Unseren Klassenerhalt - und nur darum wird es gehen - bei dieser Überlegung einmal völlig außer acht gelassen..

  • Was heutzutage (2019) heißt: Personalkarussell beim SV Lichtenberg e.V.:schal2:

    hieße vor 30 Jahren (1989): Kaderplanung bei der LSG Lichtenberg:schal2:


    Neuzugänge:

    Robert Miersch (30) SV Olbernhau (Landesliga)

    Markus Scholz (25) SV Olbernhau (Landesliga)

    Daniel Bellmann (28) 1. FC Postschänke Burkersdorf (Mittelsachsenklasse)

    Max Eckhardt (19) SV Fortuna Langenau (Landesklasse Mitte A-Junioren)


    Abgänge:
    Francis Fischer (35) SV Lichtenberg 2 (Mittelsachsenklasse)

    Torsten Hauswald (35) SV Lichtenberg 2 (Mittelsachsenklasse)

    Michel Drechsel (33) SV Lichtenberg 2 (Mittelsachsenklasse)


    Anmerkungen:

    1) Neben Danny und Manuel Kluge sowie Max und Philipp Molnar gibt es jetzt mit David und Daniel Bellmann ein drittes Bruderpaar beim SVL:thumbup::thumbup::thumbup:

    ...und ich weiß, dass Michel Drechsel, Stephan Timmel und Torsten Gronwaldt ebenfalls männliche Geschwister haben.

    Ergo: könnte man mit ner ganz dünnen DNA ne ordentliche Mannschaft zusammenstellen:freude::freude::freude: (sorry für die political incorrectness:P)

    2) Die beiden langzeitverletzten Topstürmer Max Molnar (20) und Sebastian Zahn (28) stehen dem SVL seit der Rückrunde 2018/19 und leider auch weiterhin bis auf unbestimmte Zeit NICHT zur Verfügung;(;(;(. Die Kilometerfräse wünscht gute Genesung und alsbaldige Rückkehr ins Team.:support:

    3) Mit ein, zwei weiteren Verletzten und/oder beruflich Verhinderten kann es schnell zu personellen Engpässen kommen. In diesem Fall würden dem Vernehmen nach die genannten Abgänge in die Zweite für die Erste als backup zur Verfügung stehen.

    4) Falls es irgendwann in einem Spiel mal zu einem Wechsel Timmel (37) raus/Eckhardt (19) rein kommen sollte, dann... ja dann... könnte der SVL seinen Altersdurchschnitt doch tatsächlich mal auf unter 30 Jahre drücken:D:D:D


    Ob das alles reicht, um in der Lakla zu bestehen, wage ich arg zu bezweifeln. Meine momentane Einschätzung: Ähnlich wie unsere 47er Namensvetter in der RL Nordost --> mehr Außenseiter als Lichtenberg in der Lakla Mitte geht nicht. Ich lasse mich natürlich gern eines besseren belehren.:verweis:



    ... übrigens:

    Lichtenberg gg Sebnitz diesmal schon Ende Oktober. Bisher wohl recht selten, aber in Zeiten des Klimawandels kann es auch im Herbst mal ordentlich Gewitter geben (allerdings zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht klassenerhaltsentscheidend). :lach::lach::lach:

  • Wegen nachgewiesener Aufwertung dieses Forums favorisiere ich eine zeitlich unbegrenzte Spielberechtigung für den SVL in dieser Staffel!

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Ist es eigentlich sicher, dass Lichtenberg seine Testspiele auf dem B-Platz spielt? (z.B. morgen)

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • Aus dem Štadión Antona Malatinského zurück auf den B-Platz von Lichtenberg:


    Testspiel SVL - Grün-Weiß Klaffenbach 2:2 (0:1)


    69 Zuschauer, 26 Grad, bewölkt, trocken aber doch recht schwül.


    Beim SVL fehlten Gronwaldt, Schneider, P. Molnar und Neuzugang Scholz. Die 3 anderen Neuzugänge (Miersch, Bellmann, Eckhardt) waren mit von der Partie. Dazu die Youngster Müller und Goretzki. Stehr war angeschlagen und deshalb nur phasenweise dabei. Dazu kam der Neuzugang der 2. Mannschaft Schmidt (aus Weigmannsdorf) zum Einsatz.


    In Anbetracht der Umstände und des Saisonzeitpunktes (zumindest in der 2. HZ) ein halbwegs ansehnliches Spiel. Die Gegentore resultierten aus Rückpässen (Miersch/20., Kokott/83.), die zu Vorlagen wurden. Ansonsten war hauptsächlich Kluge um das Spiel bemüht. Richtiges Kombinationsspiel über mehrere Stationen gab es nur selten. Dazu der SVL vorn mit wenig Durchschlagskraft. Die Tore schossen Drechsel (60.) und Häuser (76.).

    Bleibt noch ordentlcih was zu tun in der restlichen Vorbereitung. Nächsten Samstag letztes Testspiel gg Motor Wilsdruff und dann am 10.08, 15:00 das Mega-Pokalspiel gg Budissa.:schal2:


    Nachtrag zu #25:

    Gunther79 hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es mit Felix Krause nun doch einen richtigen Spielerabgang beim SVL gibt. Ich find's schade, denn Felix musste lange auf seine Einsätze warten, aber gerade gegen Ende der letzten Saison wurde er immer besser.

  • Guten Morgen allerseits,


    Zur Berichtigung: Es fehlten letzten Sonntag neben Gronwaldt, Schneider, Molnar P, und Scholz auch noch Kohl, Manolaj bzw der Vollständigkeit halber auch Hauswald und Fischer. Meyer, trotz seines durchschnittlichen Lichtenberger Alters wahrscheinlich immer noch eine Bank auf der rechten Seite, war als Zuschauer 5 Meter über dem B-Platz 8 Meter neben der Seitenlinie dabei.


    So langsam nimmt unser sensibles Gebilde Fahrt auf wie´s scheint, obwohl Klaffenbach weit weniger clever agierte als Meerane eine Woche zuvor. Bleibt trotzdem zu hoffen, das Manu hier bis zum scharfen Start noch ein wenig Struktur hinein bekommt.. Über Müller würde ich mich als Nachwuchs-Alternative im Herrenbereich sehr freuen.. :bindafür:

  • Guten Morgen allerseits,


    Zur Berichtigung: Es fehlten letzten Sonntag neben Gronwaldt, Schneider, Molnar P, und Scholz auch noch Kohl, Manolaj bzw der Vollständigkeit halber auch Hauswald und Fischer. Meyer, trotz seines durchschnittlichen Lichtenberger Alters wahrscheinlich immer noch eine Bank auf der rechten Seite, war als Zuschauer 5 Meter über dem B-Platz 8 Meter neben der Seitenlinie dabei.


    So langsam nimmt unser sensibles Gebilde Fahrt auf wie´s scheint, obwohl Klaffenbach weit weniger clever agierte als Meerane eine Woche zuvor. Bleibt trotzdem zu hoffen, das Manu hier bis zum scharfen Start noch ein wenig Struktur hinein bekommt.. Über Müller würde ich mich als Nachwuchs-Alternative im Herrenbereich sehr freuen.. :bindafür:



    Tja, während die Kilometerfräse halt einfach nur oberflächlich und effekthascherisch wie die BLÖD-Zeitung ein paar Zeilen in den Fred klimpert, glänzt der Gunther79 eben mit der Gewissenhaftigkeit und den Insiderinfos im Stile eines investigativen Politmagazins:D


    Danke für die Ergänzungen:bindafür:

  • Nachtrag zu #25:

    Gunther79 hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es mit Felix Krause nun doch einen richtigen Spielerabgang beim SVL gibt. Ich find's schade, denn Felix musste lange auf seine Einsätze warten, aber gerade gegen Ende der letzten Saison wurde er immer besser.

    "Schmuddl" ist seit 14 Tagen zurück beim Pretzschendorfer SV. Die Mannschaft, welche kommende Saison (mittlerweile) in der - zusammengelegten - Kreisliga B/SOE (Von Predo über Glashütte bis Saupsdorf spielend) an den Start geht, möchte wohl mit Krause den sofortigen Wiederaufstieg anpeilen?


    Wir drücken Dir zumindest die Daumen und sind gespannt ob dieses Vorhaben (sofern es denn besteht) auch gelingt Felix :schal2:

  • ...in der - zusammengelegten - Kreisliga B/SOE (Von Predo über Glashütte bis Saupsdorf spielend) ...

    Das zählt ja von den Reisewegen schon fast als Regionalliga 8|

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • Testspiel FSV Motor Marienberg - BSC Freiberg 1:2 (0:0)


    47 handgezählte Zuschauer, 18 Grad, bewölkt, trocken.


    Vorm Spiel kurzes Handshake mit BSC-Co-Trainer und Ex-SVLer Swen Hennig, der mich (in Anbetracht von je 50min An -und Abreise sowie der Spielansetzung mitten in der Woche 19:00 Uhr) verschmitzt fragte, ob ich nix zu tun hätte.;) Damit lag er natürlich falsch, denn das dringend notwendige Setzen der Borde im heimischen Garten musste heute ausfallen.


    Co Hennig war gleichzeitig einziger BSC-Wechselspieler (für's Tor). Auf fussball.de http://www.fussball.de/spiel/f…000000VS5489B3VVRDDT7H#!/ waren komischerweise nur 9 Feldspieler in der Aufstellung und statt dessen 2 Wechsler angegeben.:gruebel: Letztere konnte ich vor Ort allerdings nirgendwo entdecken.:versteck: Egal.


    Insgesamt deutlich mehr Tempo und Druck im Spiel als beim Sonntagskick des SVL. Freiberg mit diszipliniertem 4-4-2 extrem defensiv. Erst in der eigenen Hälfte wurde angegriffen. Marienberg so zwangsläufig mit viel Ballbesitz machte das Spiel, hatte gemessen daran aber wenig zählbare Chancen. Die größte war ein Kopfball aus 5m (35.min), den der junge Gästekeeper Hauswald mit einem Mega-Reflex vereitelte. Halbzeit 0:0.

    Ein 22m-Fernschuss von Schreiter brachte dann die Führung für die Motoren. Nach einem 3fach-Wechsel lief bei den Gastgebern danach allerdings nicht mehr allzu viel zusammen und der BSC kam besser ins Spiel. Mit einem Kopfball nach Flanke von rechts besorgte Zaharanski den Ausgleich (62.min). In den Schlussminuten sorgte Löbel mit einem Ping-Pong-Tor (wurde beim Versuch der Marienberger Abwehr, den Ball zu klären, angeschossen) sogar noch für den 1:2-Auswärtssieg.


    Szene des Abends für mich:

    Etwa 10min nach Anpfiff hievte sich die betagte und beleibte Ausschankbremse des BSC-Kiosks am PdE die Treppen neben mir hinunter, erkannte die Rückenbeflockung meines Hoodies und bemerkte richtigerweise "Aha, für Lichtenberg spionieren.":freude: Ein kurzes "Freile!" blieb unbeantwortet, denn die nächsten Atemzüge wurde voll und ganz für die Bewältigung der letzten beiden Stufen benötigt. Daher weiß ich nicht, wie es um die rhetorischen Fähigkeiten bestellt ist, aber sie hat auf alle Fälle das Potenzial für den weiblichen Tommy des BSC Freiberg.:happy::happy::happy:

  • Testspiel SVL - SG Motor Wilsdruff 1:4 (1:4)


    51 Zuschauer, 22 Grad, bewölkt, nass.


    Bin erst kurz vor Ende der 1. Halbzeit gekommen und hab nur noch den Ellfmeter zum 1:4 gesehen.

    Aufgrund von Regen und Gewitter (kennmor ja von Lichtenberg:P) musste das Spiel für paar Minuten unterbrochen werden.


    Beim SVL waren die zuletzt fehlenden Gronwaldt, Schneider, Neuzugang Scholz und der von Gunther79 zuletzt auch vermisste Manolaj dabei. Dafür fehlten diesmal Kokott, Stehr, Drechsel und nach wie vor Kohl (Flitterwochen???:D). Wieder mit von der Partie Youngster Müller auf der rechten Seite, der für seine Verhältnisse gute Ansätze gezeigt hat.

    Gunther79 :

    Der Vollständigkeit halber fehlten auch Hauswald und Fischer. Und Meyer war wieder als Zuschauer 5 Meter über dem B-Platz, 8 Meter neben der Seitenlinie dabei:lach::lach::lach:.


    Die Mannschaften schienen sich in der 1. Halbzeit ausgetobt zu haben, denn was ich in der 2. Halbzeit gesehen hab war wenig, sehr wenig. Wilsdruff ließ Lichtenberg machen, konterte sporadisch und hatte eine 100%ige Chance, die allerdings verdaddelt wurde.

    Die Gastgeber fast ebenbürtig hätten durch Manolaj und Bellmann verkürzen können, waren aber insgesamt zu harmlos.:wacko: Vorn fehlt einfach ein schneller Stürmer wie M. Molnar und die Offensiv-/Kreativ-Kräfte Miersch, Timmel, Kluge sind noch weit weg von ihrer Höchstform. Angenehm zu sehen wie ruhig und besonnen Scholz mit Schneider (im Wechsel auf den IV-Positionen) die Abwehr organisierten. :schal2:


    Also ich sachma: Es wird für beide Aufsteiger verdammt schwer, die Liga/Klasse zu halten.


    Szene des Spiels:

    Der in der 2. Halbzeit ins Tor gekommene 2. Keeper des SVL, Simon Esser, musste kurz vor Spielende ausgewechselt werden, um schnurstracks ohne zu duschen, durcheschwitzt und noch in Spielkleidung seine hochschwangere Frau in den Kreißsaal zu fahren.^^^^^^:bindafür: Mutter und Kind an dieser Stelle Alles Gute :thumbup:<3:thumbup:

  • Testspiel SG Empor Possendorf - SpVgg Dresden-Löbtau 1:1 (1:0)


    29 Zuschauer, 26 Grad, heiter, trocken.


    Erstmals im Poisenblick, Eintritt frei, kühles Feldi vom Fass 2,80€.:bia:


    Possendorf - im Gegensatz zum letzten Test in Schönfeld wenigstens mit 2 Wechselspielern - begann wie die Feuerwehr.:!: Schmidt bedient rechts außen Gränitz und dessen präzise Flanke von der Grundlinie drückt Nickl, der einzige Linksfuß bei Empor, aus 5m über die Linie (4.min).


    Tja, das wars dann aber auch. Wenig konstruktiver Fußball. Ungenauigkeiten, fehlender Blick für den Nebenmann, zu langsames Nachrücken, wenns mal schnell gehen könnte.:wacko: Possendorf hatte insgesamt mehr vom Spiel. Alles ging über Schmidt und meistens über rechts.


    Halbzeit 1:0, die Sonne brennt, das T-Shirt klebt. Mein Marienberg-Spezi whatsappt 164 Zuschauer und einen 0:4-Pausenstand im Pokalspiel Olbernhau - Rückschwall.:huh:


    Je mehr Schmidt in der 2. Hälfte abbaute, desto besser wurde Löbtau. Lohn ihrer Bemühungen war das verdiente 1:1 durch einen Abstauber-Kopfball vom 17er Mark (68.min). Possendorfs IV wollte zuvor den 13er Hornuff partout nicht angreifen, so dass dieser in der Not eines fehlenden Zweikampfes einfach mal aus 20m zentral abzog und mit seinem Lattentreffer den Ausgleich vorbereitete.


    Die Gastgeber mühten sich über die Zeit. Aber auch Löbtau hatte nicht mehr die Power, um dan Ding noch zu drehen. In der Form von heute Possendorf etwa auf einem Niveau mit dem SVL.


    Endstand hier 1:1. Endstand in Olbernhau 0:7:huh::huh:


    Szene des Spiels:

    Als Ende der 1. Halbzeit der eingewechselte Schreiber steil in den Strafraum geschickt wird, allerdings chancenlos ist, den Ball zu erlaufen, kommentierte dies Keeper Ortel mit einem ärgerlichen "Orneee, n Antritt wie ne Sackkarre!":lach::lach::lach:

  • Keine 2 Tage mehr. Morgen Abend soll's nun endlich wieder los gehn. Den scharfen Start wird's bekanntlich vorm Sandsteinfelsen in Hainsberg geben. (Letztes Freitaler LK-Derby im J-M-Stadion..?) :stumm:


    Werde mit Kilometerfräse vor Ort sein. Laut jetziger Vorhersage soll's ja auch gegen 16:00Uhr mit dem vorhergesagten Regen aufhören. Wäre für's Spiel schon nicht schlecht. Um die 20Grad und Flutlicht zur 2.Halbzeit.. Was will man eigentlich mehr? :bindafür:


    Werden mit der Bahn aus Freiberg kommen. Rückfahrt 20:47Uhr, 24 Minuten nach dem offiziellen Sonnenuntergang wenn's denn noch nen wolkenlosen Himmel geben sollte und 12 Minuten vor dem Ende der bürgerlichen Dämmerung. Eigentlich eine perfekte Bühne für solch einen Freitag Abend Mitte August. Wäre da nicht meine Nachtschicht die danach noch auf den Gunther wartet.. :/


    Also dann, bis später. :schal2:

Betway Online Fussball-Wetten banner