LL - alles ausser Saisonspiele 2018

  • 7:1 für Dynamo
    Dynamo spielt zwar schön, aber für die 2. Liga reicht so eine Leistung wohl nicht, sah übrigens auch Ralf Minge so.
    Für Stahl mal ne andere Trainingseinheit. Die Jungs haben sich gut verkauft, etwas zu viel Respekt gehabt, aber trotzdem ein Tor geschossen!
    Danke auch an den Großenhainer FV, der das Testspiel abgelehnt hat, denn 725 Zuschauer bringen doch einige Oironen in die Vereinskasse.

  • testspiel:
    bischofswerdaer fv - stahl riese 4:0 (2:0)


    der bfv gewinnt auf dem kr in schiebock klar und verdient mit 4:0 gegen riesa. für mich war in dem spiel ein klassenunterschied zusehen. schiebock ohne 4 stammspieler, drückt riesa konstant in die eigene hälfte. die gäste kommen nur selten über die mittellinie, erspielen sich über 90 minuten genau eine torchance! hinten machen sie aber sehr geschickt die räume dicht, erschweren dem bfv so das kombinieren. so kann sich der oberligist keines seiner 4 tore richtig erspielen! bei den ersten 3 toren (hänsch, 2x zuljevic) jeweils tlw. kaptitale abwehrfehler der riesaer als vorarbeit. beim vierten tor köpft meinel eine ecke direkt ein.


    circa 50 zuschauer, 4-5 gäste


    www.schiebi.de

  • Bin am Wochenende nicht mehr zum PC gekommen, also hier noch paar Ergänzungen:


    0:1/15, Höer Kopfball nach Freistoß.
    1:1/17. Scholz freistehend
    2:1/25. Schmidt im 1:1 gegen den Torwart
    2:2/34. Langr aus Nahdistanz
    2:3/85. Sobe aus ca. 16 Metern
    3:3/89. Scholz Kopfball


    Ihr habt richtig gelesen. Abwehrstratege Basti Scholz (Bilanz in zweieinhalb Jahren Liga: null Tore) entdeckt völlig neue Qualitäten! Das Spiel selber war bei kühlen, aber noch erträglichen Temperaturen sehr kurzweilig. Copitz setzte insgesamt 14 Spieler ein, Kamenz 16. Flotte erste Halbzeit, es ging hin und her. Keinesfalls Torchancen in Serie, die vorhandenen wurden aber genutzt, so stand es 2:2. Nach dem Wechsel war das Tempo nicht mehr so hoch und Kamenz erspielte sich deutliche Vorteile. Mehrfach klärte Torwart Schumann (Tietz hielt in Hälfte eins), bis er fünf Minuten vor Schluss doch geschlagen war. Aber ein schnell ausgeführter Freistoß brachte Johnny Henschel in Flankenposition und Basti Scholz köpfte zum 3:3 ein, obwohl mehrere Kamenzer Abwehrspieler in der Nähe standen. Über das Zustandekommen dieses Tores wird sich Gästetrainer Rietschel sicher geärgert haben, ansonsten aber ein gelungener Test. Anfangs und am Ende so um die 15 Zuschauer, zwischenzeitlich waren es auch mal 20.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Copitz gewann gestern mit 6:2 (1:2) in Possendorf. Ich war nicht dabei, mir war es zu kalt. Habe auch sonst keine Informationen außer dem, was auf fussball.de steht. Danach führte Possendorf nach ner halben Stunde erst mal mit 2:0. Zur Pause haben beide Seiten munter durchgewechselt, offenbar hatte dann Copitz in der Breite doch mehr zu bieten und gewann hintenraus noch klar.
    Sonnabend 11:00 Uhr im Willy gegen Striesen bin ich sicherlich dabei.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Während Dynamo in Fürth eine Chance nach der anderen vergibt, mein Rückblick aufs gestrige Testspiel:


    Copitz - Striesen 4 : 2 (2:2).


    0:1/5., 1:1/9. Riedel, 2:1/28. Weskott, 2:2/44. Herzog direkter Freistoß, 3:2/55. Glöß Kopfball nach Ecke von links und 4:2/73. Flacke.


    Vor etwa 25 Zuschauern ein flottes Testspiel auf dem Kunstrasen. Die erste Doppelchance für Copitz, doch im Gegenzug lassen sich zwei Spieler an der linken Strafraumgrenze vernaschen, in der Folge steht es 0:1. In der Copitzer Defensive spielten einige Spieler auf anderen Positionen, aber das Gegentor lag nicht daran, sondern am Zweikampfverhalten. Auf Seiten der Gäste ein paar bekannte Gesichter. Trainer Benedix an der Seitenlinie vor allem in der ersten halben Stunde sehr laut, auf dem Platz der Ex-Copitzer Dietze mit Michael-Rösch-Bart und der ebenfalls bärtige Ex-Stürmer Horst Rau jr ist mittlerweile Organisator der Defensive. Das Spiel geht munter weiter, einen schönen Pass von Henschel verwertet Riedel postwendend zum Ausgleich.
    Es ging weiter hin und her, beide Trainer monierten immer wieder das Defensivverhalten. Weskott brachte den VfL in Führung. Kurz vor der Pause eine strittige Szene im Striesener Strafraum, Schiri Julian Schiebe gab keinen Elfmeter für Copitz (ich habs nicht genau gesehen) und im Gegenzug Freistoß für Striesen von der linken Strafraumecke. Der Ball wurde schön über die Mauer ins kurze Eck gezirkelt.
    Zur Pause wurde wie üblich etwas gewechselt, am Spiel änderte sich nicht viel. Das Tempo war nicht mehr ganz so hoch, Copitz jetzt mit deutlich mehr Ballbesitz, aber bei Ballverlusten immer wieder in Gefahr, ausgekontert zu werden - glücklicherweise hatte Eismann mit der 17 gestern keinen Torriecher. Die weiteren Treffer für den VfL erzielten Glöß per Kopf und der gerade eingewechselte Flacke nach Weskott-Eingabe von rechts.
    Hoffen wir mal, dass es nächste Woche in HOT tatsächlich um Punkte geht. Davor noch ein Testspiel in Laubegast, aber in der Woche tue ich mir das nicht an. Der scharfe Start dann auf jeden Fall am 24. Februar gegen Eintracht Niesky.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Sachsenligist Lipsia Eutritzsch hat großes vor. Der älteste Fußballverein Sachsens spielt im Sommer gegen den ältesten der Welt spielen. Zur 125-Jahr-Feier der Leipziger Nordlichter soll der 1857 gegründete Sheffield FC am 21. oder 22. Juli an der Thaerstraße gastieren.

  • HOT, Grimma und Lößnitz haben sich für die Oberliga beworben.


    Also HOT oder Grimma spielen nächstes Jahr Oberliga. Für Lößnitz ist das alles noch viel zu früh. Bei HOT müsste aber die Platzfrage geklärt werden.
    Da sich dieses Jahr auch Teams aus Thüringen bewerben und mit Erfurt und dem CFC zwei Drittligisten absteigen (was weitere Abstiege in der RL nach sich zieht), wird es ziemlich viele Absteiger aus der Oberliga geben. Kamenz wird wohl dazu gehören. Das heißt, wir können mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass von den verbliebenen 15 Landesligisten drei in die Landesklasse absteigen - das Abstiegslotto lautet also "3 aus 7".

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Ich habe noch so meine Probleme mit dem neuen Forum. Also hier am Büro-PC klappts, aber ob ich am Sonntag unmittelbar nach Spielschluss mein Ergebnis ins Smartphone eingeben kann, steht noch in den Sternen.

    Meine alten Fehler könnt ihr alle behalten!

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Ich musste mich auch erst umgewöhnen, aber die Eingabe über's Smartphone finde ich jetzt deutlich einfacher :)

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Ein nicht ganz uninteressantes Thema für den Abstieg aus der Landesliga, sind ja auch die Aufsteiger.

    Kann da schon jemand was konkretes über die 4 Staffeln sagen?


    Ost bin ich mir sicher, das die ersten 3 hoch wollen.

    Mitte? Sebnitz zieht zurück, Mittweida will wohl wieder nicht und ob Freiberg so dumm ist wieder hoch zu wollen bezweifle ich.

    West und Nord habe ich keinen Plan.

  • West ist Olbernhau und die sind stark. Mittweida will wohl diesmal.

    Nord will Colditz meines Wissens nicht, hieße Tauscha und im Osten wird's wohl irgendein Randpole.


    Steffen hat heute 2:4 in Chemnitz verloren und ihn tangiert das Thema dann wohl immer brennender.

  • Nachdem der Termin 30. April vergangen ist, kann man in der Liga 18/19 mit folgenden Mannschaften planen: Olbernhau, Mittweida, Neusalza-Spremberg und Colditz oder Taucha. Das wären immerhin zwei neue grounds für mich - aber da gibt es ja noch eine ganze Menge Mannschaften, deren Ligenzugehörigkeit ab August sehr ungewiss ist...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

Betway Online Fussball-Wetten banner