Landespokal Sachsen 2015/16

  • Am Osterwochenende 2016 steht den sächsischen Fußballfans ein ganz besonderer Leckerbissen bevor. Mit Aue und Dresden treffen die beiden Spitzenteams der 3. Liga im Halbfinale des Wernesgrüner Pokal-Sachsen 2015/2016 aufeinander. Zudem will Vorjahresfinalist FSV Zwickau beim SV Einheit Kamenz erneut den Sprung ins Endspiel schaffen. Beide Halbfinals wurden nun wie folgt terminiert:


    Samstag, 26.03.2016; 14:00 Uhr: SV Einheit Kamenz – FSV Zwickau
    Sonntag, 27.03.2016; 13:15 Uhr: SG Dynamo Dresden – FC Erzgebirge Aue


    Das Drittliga-Duell zwischen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue wird live auf Sport1 übertragen. :bindafür:

    Quelle: sfv-online.de

  • Ich werde beide Halbfinals live sehen, aber beim Finale garantiert nicht dabei sein. Soll doch die ARD ihre Werbe-Veranstaltung mit 21 Finals an einem Tag machen - ich finde, genau die Zielgruppe "Freunde des Amateurfußballs" wird mit dieser Konzentration auf einen Tag völlig verfehlt. Und da am selben Tag Punktspiel in der Landesliga ist, brauche ich mir gar keinen Kopf darüber zu machen, wer denn das Finale bestreitet. Das eigentlich wichtigste Spiel findet eh am Ostersaonnabend in Kamenz statt - da wird entschieden, wer nächste Saison DFB-Pokal spielt (höchstwahrscheinlich Zwickau, aber warten wir ab). Denn Dynamo und Aue qualifizieren sich über die Liga für den Pokal, damit ist dann der Sieger des anderen Pokal als dritte sächsische Mannschaft qualifiziert.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • von der Kamenzer Seite:
    Heute startet der lang ersehnte Vorverkauf für das Halbfinale des Sachsen Pokals in den Vorverkaufsstellen:
    unser Partner der Team Sportladen in Kamenz (Pfortenstraße 3) und die Geschäftsstelle des SV Einheit Kamenz im Stadion der Jugend.
    Weitere Vorverkaufsstellen, in denen Karten ab nächster Woche erworben werden können, sind:
    der Wochenkurier in Bautzen und Hoyerswerda sowie das Sport Eck in Hoyerswerda. Außerdem wird es eine Vorverkaufsstelle in Pulsnitz geben.
    Wenn Sie unsere Vorverkaufsstellen nicht erreichen können, wenden Sie sich bitte während der Geschäftszeiten per Telefon unter 03578/304475 oder per Mail unter info@sv-einheit-kamenz.de an die Geschäftsstelle, damit wir Ihnen die Karten bequem per Post nach Hause senden können.
    Für unsere Zwickauer Gäste startet der Vorverkauf ab 15.03.2016 in Zwickau.

  • Kamenz/Zwickau -
    Große Bühne für Sachsenligist Einheit Kamenz: Der MDR zeigt am Sonnabend das sächsische Pokalhalbfinale gegen Regionalliga-Spitzenreiter FSV Zwickau live im Fernsehen. :bindafür:


    MDR-Sportchef Raiko Richter: „Wir machen eine Live-Konferenz mit den Viertelfinalspielen in Thüringen und Sachsen-Anhalt, zeigen Kamenz gegen Zwickau, den VfL Halle gegen den 1. FC Magdeburg und ZFC Meuselwitz gegen Rot-Weiß Erfurt.“ :bia:

  • So das Finale steht. Jetzt muss der SFV nur noch einen passenden Termin und Ort finden. Wäre Dynamo mal lieber mit voller Kapelle angetreten ....
    Der von ARD angepeilte Termin (Samstag 28.05.2016) wird wohl nix, da Zwickau am Tag darauf Relegationsspiel zu Dritten Liga hat. Die mögliche Relegation von Aue wäre bis dahin (24.05.2016) schon durch. Ich persönlich glaube auch nicht dass in Eckersbach gespielt werden kann. Es ist das erste Spiel der beiden Team seit 6 Jahren, da kribbelt es in beiden Fanlagern jetzt schon mancher Person in den Fingern. Was man gestern in Dresden ja schon gesehen hat (oder auch am Samstag in Kamenz gehört). Zu was man in Zwickau fähig ist hat man ja schon oft gesehen, da werden eben "zufällig" mal ein paar Schrauben von der Tribüne locker gedreht :bindagegen: Schau mr mal. Wenn Aue in der Liga mindestens Platz vier erreicht, ist zumind die sportliche Brisanz etwas raus.


    Glück Auf aus Dresden


    Marco

  • Meine ganz kurze sportliche Nachbetrachtung zu den Halbfinals:


    In Kamenz habe ich neben stumpen_vogtland und meinem Kumpel Lars gesessen, von uns dreien war am Sonntag einer auf der Westtribüne im RHS, einer im Gästeblock und einer vorm TV-Gerät. Wirkliche Fußballfans kommen eben immer miteinander aus!
    Vor 3400 Zuschauern (darunter gut ein Drittel pro Zwickau) dachte ich nach ner Viertelstunde, dass wird ne klare Sache für den FSV. Mit der ersten Chance kam Kamenz zum 1:1 und war damit im Spiel. Zwar gelang Zwickau wieder die schnelle Führung, die wurde dann bis zum Schlusspfiff mehr schlecht als recht verwaltet. Nicht, dass Kamenz nun serienweise Ausgleichschancen hatte - aber etwas mehr Souveränität hatte ich vom Spitzenreiter der 4. Liga gegen einen Sechstligisten doch erwartet. Am Ende der erwartete Sieger, aber außer in der ersten Viertelstunde kein Klassenunterschied.
    Dynamo hatte am Sonntag wohl irgendwie den Osterhasen mit dem Weihnachtsmann verwechselt und fleißig Geschenke verteilt. So richtig Lust hatten sie aber nicht.


    Mit der Ansetzung Aue gegen Zwickau hat sich das Thema Pokalfinale für mich dann auch dieses Jahr erledigt, wann und wo immer das stattfindet. Ich habe 1992 das Finale in Kamenz gesehen (BIW - Hoywoy 2:0), dann immerhin noch die Endspiele 1993, 2005 und 2007. Aber seit 1992 fand nur ein einziges Endspiel im Bezirk Dresden statt (2014 in Neugersdorf), also für mich nicht unbedingt attraktiv.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • so- ich musste das Spiel erst mal sacken lassen. Der (Externe) bericht von Steffen hat das Geschehen, so weit so gut, zusammengefasst. Ich kommentiere mal durch die rot/weiße (Kamenzer) Brille.
    vom Verein Super organisiertes Event, mit allem, was man in der Provinz auf die Beine bekommen kann. Sogar ein Hauch von großer Popmusik wehte durch das Stadion, als Quaster Reklame für den jetzt aller-aller-allerletzten Auftritt der Oststones machte. Bestes Wetter- super friedlich- Fußballherz was willst du mehr! :bindafür:
    Total versagt hat der Caterer (lt. Vereinsverantwortliche ein externes Unternehmen), der nicht mal genug :bia: auf die Reihe brachte.
    Zuschauerrekord mit Blick auf Bautzen :verweis: !
    Zum Spiel: Trainer Rietschel bekommt taktisch immer mehr auf die Reihe. Er und sein Beobachterteam hatten die Zwickauer Spielanlage, 90% über die Gebrüder Göbel-Flügelflitzer, deren Eingaben du nicht mehr verteidigen kannst, gut erkannt. Die Zwickauer traten mit der besten Truppe an, die derzeit die gesamte Regionalliga in Grund und Boden spielt. Der junge Abwehrspieler Patrick Wocko bekam, trotz aller Vorbereitung, in der Anfangsphase durch P. Göbel auch Knoten in die Beine gespielt, hat sich dann aber gefestigt. Nach dem Anfangswirbel der Gäste und dem schnellen Gegentor durch Öztürk hatte ich auch schon Bedenken. Bei diesem Tor hatten wir das erste Mal Pech, da der eigentlich schon von Charuza geklärte Schussversuch dem deutsch-türken nochmal vor die Füße fiel. Wie unsere Mannschaft dann auftrat, begeisterte die Zuschauer und MDR-Zuschauer. Der Ausgleich durch Karel Vrabec löste sofort kühnste Träume aus, die jä durch das höchst unglückliche "Eigenkullertor" von Thomas Pannach (der ansonsten überragend spielte) beendet wurden. Die Kopfballverlängerung von Mai wäre wohl nicht das Problem für M. Arnold gewesen. Blöd bei der Sache war weiter, dass der Eckball der zum Tor führte, gar keiner war. Schieri Nixdorf hatte an sonsten das Spiel im Griff, allerdings hätte Kamenz noch einen Elfer bekommen müssen, als Hrdlitschka beim Kopfballversuch fast das Hemd von Wachsmuth ausgezogen bekommen hätte.
    In der zweiten Hälfte wurde, verständlicherweise, abgebaut. Die Zwickauer hätten mit Ihren Großchancen den Sack zubinden müssen, haben sie aber nicht. So wechselte Rietschel für den Abwehrspieler Wocko den Stürmer Schidun ein und setzte auf mehr Offensive. Hätte- wenn und aber... Martin Kotyza aus ca. 10 Meter relativ freistehend- über das Tor und der unermüdliche Wühler S. Höer in der letzten Minute einen Strich am langen Eck vorbei- das wars.
    Fazit: Klasse Werbung vor toller Kulisse für den aktuellen Kamenzer Amateurfußball. Hoffentlich haben das einige potenzielle Sponsoren auch gemerkt! :verweis:

  • Sportlich ist der Sachsenpokal 2015 / 2016 nun abgeschlossen, Erzgebirge Aue konnte sich nach 2000, 2001 und 2002 zum vierten mal den Sachsenpokal holen. Wiederaufstieg und Pokalsieg, wer hätte das vor der Saison gedacht. Zwickau konnte gut mithalten, Aue allerdings auch nur mit einer B - Elf (9 Veränderungen gegenüber dem Aufstiegsspiel in Köln. Darunter mit Seidel, Yildirim und Miatke drei Leute in der Startaufstellung, die diese Saison noch kein Pflichtspiel absolviert haben).
    Wie schon erwartet ging es auf den Rängen heiß her, Idioten gab es auf beiden Seiten. Aber lieber FSV: schiebt nicht die Schuld nach Aue zwecks des "Fanbeauftragten". Als ich das letzte mal mit der zweiten Mannschaft von Aue in Zwickau (2011 war das, damals noch im Westsachsenstadion) wurden von euren Ordnern die Tore geöffnet und dadurch konnte der Gästeblock gestürmt werden. Da kam zu keinem Zeitpunkt ein Vorwurf von Auer Seite. Und so wie Torsten Ziegner die Fans auf der PK gelobt hat zeigt ja die ganze Einstellung in diesem Verein .... Ich werde dem BAK aufjedenfall von Herzen und ganz fest die Daumen drücken :P


    Die erste Runde im Sachsenpokal 2016 / 2017 ist für den 06./07. August geplant.


    Glück Auf
    Marco

Betway Online Fussball-Wetten banner