SV Nord Wedding 1893

  • So in der 1. Hauptrunde des Berliner Pilsener Pokal bekommen wir am:


    12.09.2010 um 14 Uhr eine Bezirksligamannschaft des SW Spandau zu tun.


    Man kann sie schlecht einschätzen, die FuWo meint bei ihrem Experten-Tipp, dass SW Spandau Mitfavorit ist.


    Ich weis nur ein Sprichtwort dazu:


    Der Pokal hat seine eigene Gesetze !!!

  • Am kommenden Sonntag spielen wir beim Absteiger aus der Bezirksliga SF Neukölln/ Rudow um 14:15 Uhr in der Silbersteinstraße in Neukölln.


    Mal sehen was der Auftakt so mit sich bringt.


    Ich wünsche der ganzen Staffel einen guten Start in die neue Saison 2010/2011.

  • Unser erstes Pflichtspiel bei der SF Neukölln / Rudow fiel ins Wasser wegen unbespielbarkeit des Platzes.


    Leider haben die Götter mit uns nicht gut gemeint, mussten wieder abreisen.


    Was mich etwas wundert, wenn es heute morgen entschieden wurde, dass das Spiel ausfällt, warum wurden wir nicht kontaktiert???
    Viele sind heute umsonst gekommen und mussten sich eine Fahrkarte besorgen, umsonst alles. Das gleiche ist mit der Schiedsrichterin, die quasi nach unserem Heimgang getroffen wurde und von nichts wusste.


    Keine gute Organisation. :rotekarte:


    Hoffen nur das wir am nächsten Sonntag beim BFC Südring stattfindet.

  • In unserem ersten Punktspiel (1. Spieltag ist ausgefallen wg Unbespielbarkeit des Platzes?) haben wir leider unglücklich verloren, denn die erste Halbzeit war echt eine Katastrophe. Keine Bälle kamen, keine Ideen, es gab nur Kick & Rush und damit kann man den BFC Südring, die gut standen, nicht überwinden.
    Das erste Tor war ein Zufallsprodukt, dann kamen wir mal über rechts Außen und kamen zum 1:1. Nach dem 1:1 hätten wir in Führung gehen können, aber der Schiedsrichter hatte was dagegen und pfiff Abseits(???). Danach kam ein langer Ball und einer der Spieler vom BFC Südring der stand zwei Meter im Abseits und bekam dann noch einen Elfmeter zugesprochen, denn erfiel vor Erschöpfung im Strafraum und der Schiedsrichter fiel daraufhinein. Unser TW war mit den Fingerspitzen dran, aber der Schuss war einfach genial.


    Dann hat der BFC Südring das 3:1 gemacht, auch durch Glück, der bevor der Spieler das Tor erzielte und unseren Keeper ausspielte, war der Ball hinter der Grundlinie, aber der Schiedsrichter der mehr im Mittelpunkt stand hat es nicht gesehen.
    Nach einem Spielerwechsel von uns bekam der Spieler mit den ersten Ballkontakt zum Erfolg und köpfte das 2:3 aus unserer Sicht.
    Danach waren Chancen für uns da, besonders zu erwähnen, dass unsere Spieler 4 Spieler ausspielte und nur noch den TW vor sich hatte und stolperte. Dies wäre das 3:3 gewesen, aber leider kam es anders und verloren dann das Spiel mit 2:4.

  • Ich habe es noch nie erlebt, dass man eine 3:1 - Führung zu einer 3:6 - Niederlage macht.
    Ich selber bin enttäuscht , dass einige Spieler sich nicht beherrschen
    konnten. 2 Gelb/Rote und 1 Rote Karte.
    :rotekarte:

    Erst einmal zum Spiel:
    Wir
    spielten gut über die Flügel und haben Chancen, die aber zuerst nicht
    reingehen. Wir führten dann 1:0 und plötzlich fingen wir uns die erste
    Rote Karte ein. Erst wegen Ballwegschlagen und dann wegen meckern.
    Dann
    machte die Gäste aus SW Spandau das 1:1. Jetzt wurde es schwer, da man
    einen Spieler weniger war, dann bekamen wir in der 20min einen Elfmeter
    gegen uns. Alle wussten gar nicht warum. Aber unser Torwart Andre Melüh
    hielt ihn bravourös, ausserdem hatte er vorher schon stark gehalten und
    dann war das Spiel wieder ausgeglichen. Dann erzielten wir das 2:1 durch
    unseren Torwart, der einen Abschlag weit ins gegnerisches Feld
    weitergeleitet wurde. Pause!!!


    Dann in der zweiten Halbzeit haben
    wir das 3:1 erzielt und man hatte gehoftt dies über die Zeit zubringen,
    aber leider wurde es zur einer Katastrophe. Denn dann gingen zwei
    weitere Spieler mit Rot runter, dann war der Bann gebrochen. Man verlor
    das Spiel am Ende mit 3:6. Aber selber schuld, der sich nicht selbst im
    Zaum hat, darf kein Sport machen.
    Eins muss ich noch sagen, unser
    Torwart hat eine solide Partie gemacht. Weiter so..,


    Wenn wir so spielen wie bis zum 3:1, dann müssen die anderen Mannschaften sich warm anziehen.

  • Meeko


    Das ist ein Thread, wenn du welche Fragen auch immer hast, dann bitte per PN.


    @ dariusz


    Wenn es dir nicht passt, was hier in unserem Thread geschrieben wird, dann lass es mit dem "Smiley: :rolleyes: "
    Falls fragen sind, auch bei dir per PN.


    Vielen Dank die Herren !!!

  • @gamkuss


    Welche Position bekleidest Du denn bei Euch? :)


    Na das der gamkuss der TW von Nord Wdding ist wußte ich schon nach dem Beitrag: "...wir suchen Spieler für alle Positionen, außer Torwart....." den wenn ein TORWART kommt, dann wars das für Herrn Melüh und er muß sich dem 273 neuen Verein anschließen haha

  • Heute haben wir alle einen überschlechten Tag erwischt, obwohl
    einer unserer Spieler gestern Geburtstag hatte. Leider haben unsere
    Spieler unterirdisch gespielt. Unter der Woche hatten wir ein
    Freundschaftsspiel gegen BFC Meteor 06 gehabt und es wurde mit 11:2
    gewonnen. Wenn wir so von der Aufstellung her gespielt hätten, dann hätten wir auch gewonnen. Leider hatten wir das Spiel vor dem Spiel verloren, denn drei Spieler kamen erst gar nicht zum Treffpunkt und wir mussten uns Spieler aus der 2. Mannschaft ausborgen. Vielen Dank dafür.


    Wir führten nach einem Jahrhunderttor mit 1:0 und
    danach hatte man sich zu sicher gefühlt und bekam innerhalb von drei
    Chancen der Gäste zwei Tore. Obwohl man etliche Chancen hatte um die Führung auszubauen. In der zweiten Halbzeit hatte man völlig
    den Faden verloren und man verlor verdient.


    Meine Meinung ist dazu, da es sich vieles ändern muss, bevor man weitergereicht wird.


    Am kommenden Donnerstag spielen wir bei SF Neukölln/Rudow in der Lipschitzallee um 19:30h, mal sehen was uns dort erwartet.

  • Naja denke die Führung war auch glücklich nach so ein schönes Tor was sicherlich nicht so gewollt war.
    War ein ziemlich schwaches Spiel was aber von beiden Seiten sehr fair ablief. Sicherlich hatte Nord Wedding die glückliche Führung ausbauen können da nach der Führung 2-3 möglichkeiten gab die aber nicht genutz worden. Sparta machte ziemlich schnell das 1 zu 1 und schließlich auch die verdiente Führung wobei man auch zur Pause höher Führen kann da man auch 2-3 gute möglichkeiten ausließ.
    Nord Wedding macht den das 2 zu 2 nach einer Flanke die in der Luft nen 1Meter im aus war das aber der sehr gute Schiedsrichter nich sah und Sparta komplett auf den Pfiff wartete und Nord Wedding köpft das ding einfach rein.
    Danach gab man sich nicht auf und machte folgerichtig die anderen Tore.
    Letztlich denk ich geht der Sieg für Sparta schon in Ordnung weil man vore einfach mehr gemacht hat als Nord Wedding.
    Ob das Spiel anders läuft wenn eure 3 Leute dabei sind ist Spekulation. Dazu gibt es ja auch noch ein Rückspiel.
    Denke beide Seiten müssen sich steigern um nix mit dem Abstieg zu tun zu bekommen.
    Viel erfolg weiterhin und schöne Grüße aus Lichtenberg.

  • Auf jeden Fall wäre das Spiel anders verlaufen.



    Wenn wir alle Mann an Bord waren.



    Aber wenn und konnte sie waren nicht da sie haben natürlich
    die Verantwortung, ;( :cursing: ?( :motz: :rotekarte: :versteck:




    dafür das wir 3 Punkte abgeben mussten.



    Aber ehrlich wenn ich schon 3 Punkte abgeben muss dann an
    euch.



    Ihr seid wirklich eine Faire Mannschaft.



    Das spiele wurde wirklich Sportlich endschieden.



    Wir wünschen euch sportlich alles Gute und freuen uns
    natürlich das Rückspiel.

  • @ Mit Auge
    Vielen Dank für die netten Worte, das mit dem 2-2 habe ich gar nicht mitbekommen. Aber das Spiel war soweit sehr fair.
    Ehrlich gesagt wart ihr echt nett und super.


    Viel Glück weiterhin und vielleicht treffen wir uns wieder zur Rückrunde.

  • Heute hatte wir unser Nachholspiel vom ersten Spieltag gg SF Neukölln/Rudow und wir verloren trotz Besserung der zweiten Halbzeit mit 2:3. Leider hatten wir mal unser ganzes Vorhaben über den haufen geschmissen und schadeten uns wieder selber. ich möchte hier keinen schlechten Eindruck von uns hinterlassen, aber es ist die Wahrheit. Einer von uns ging während des Spiels einfach vom Platz und meckerte mit dem Trainer der Gastgebers und lief weg. Einige Spieler hörten einfach nicht auf unser Abwehrgerüst (Youseff und TW Melüh), die mehrmals brüllten hinten raus zu gehen, nee, lieber träumten die Spieler.


    Also meine Herren langsam wird es kritisch und ich persönlich habe keinen Bock noch einmal abzusteigen. es wird Zeit für eine Krisensitzung.


    Am kommenden Sonntag spielen wir bei SD Croatia II in der Bosestr. (Tempelhof) um 12:30 Uhr. Die sind mit oben und sind daher schlecht einzuschätzen. Mal sehen was kommt. Aber nicht mehr sowas wie heute. :rotekarte:
    Trotz schlechtes Spiel von beiden Mannschaften hat SF Neukölln/Rudow verdient gewonnen, weil das eine MANNSCHAFT ist.

  • Hieraus sich vom Gegner



    Spielbericht NSF: SV Nord Wedding 23.9.10 19:30h




    Aufstellung: Northagen-Rybacki, Sammler, Kolatka, Franz-Backhaus(60.D.Boran),
    Mugric, Blume, Sturm(77.Ergin)-Hänicke, Oskay


    Tore: 1:0 22. Migric, 2:0 44. Hänicke, 2:1 49. SV NW, 3:1 70. Rybacki, 88. 3:2
    SV NW


    Gelbe:44. Hänicke Unsportlichkeit, 64. Northagen Zeitspiel




    Das Kellerduell der Vorletzte gegen den Letzten. Für beide Mannschaft ging es
    darum einen totalen Fehlstart zu vermeiden, der Sieger aus der Partie würde in
    jedem Fall seinen ersten Dreier holen.


    Die Partie wurde von einer Schiedsrichterin (Glensk) geleitet, die die Partie
    im Griff hatte, aber sich auch einige Fehler erlaubte.


    Die Partie begann wieder einmal hektisch, beide Mannschaften waren erst einmal
    darum bemüht sich zu sortieren, so kam es zu Unordnung in beiden Abwehrreihen.
    Die 4. Min. Oskay wird nach einem schönen Anspiel in die Tiefe laufe gelassen
    dieser frei vor dem Keeper, aber schießt nur den Keeper der Gäste an. Auch Nord
    Wedding gleich mit einer Chance nur 3 Minuten später die Gäste mit einem ersten
    Fernschuss. Es war ein sehr munteres Spiel in der Anfangsviertelstunde der Ball
    folg von der einen Hälfte in die Andere. Auffällig war das teilweise sehr
    rustikale Einsteigen beider Abwehrreihen, welches sich im Laufe der ersten
    Hälfte immer mehr häufte. Nord Wedding vereinzelt mit Offensivaktionen, jedoch
    kaum Gefahr für den Neuköllner Keeper. NSF drückte dann immer mehr die Chancen
    häuften sich, aber erst in der 22. Min gelang der Führungstreffer durch Migric,
    der den Ball aus knapp 25 Metern in den Winkel schoss, jedoch nicht ganz
    unhaltbar. Die Blau-Gelben steckten jedoch nicht auf, sondern gleich mit einer
    guten Chance nach einer Flanke, bei der ein Kopfstoss das Ziel knapp verfehlte.
    Dann jedoch lange Zeit kaum Gefahr der Gäste, NSF wollte den Zweiten Treffer,
    nach diversen Chancen kam man durch Hänicke, der einen tollen Steilpass
    kaltschnäuzig einnetzte, zum verdienten 2:0 in der 44. Minute.


    Pause---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Erster Aufreger in der zweiten Hälfte, Hänicke läuft frei aufs Tor zu, jedoch
    deutlich im Abseits stehend, scheitert jedoch an der Vorentscheidung. Dann ließ
    man jedoch den Gast gewähren, man ist ja schließlich gastfreundlich, da dürfen
    auch Geschenke nicht fehlen. So Eins gabs in der 48. Minute als Sammler
    ungestüm den Gästestürmer checkte und einen Elfmeter provozierte. Die Weddinger
    sagen Danke und es stand auf einmal 2:1. Dann fast nur noch NW in der zweiten
    Hälfte am Drücker, sie waren es die dem vierten Treffer in dieser Partie näher
    waren, scheiteren mit mehreren Großchancen entweder an ihrer Unvermögenheit
    oder am Pech. Doch dann kam Rybacki der 20 Meter mit dem Ball allein aufs Tor
    stürmte und mit Gewalt das 3:1 schoss. Ein Schock für die Gäste in ihrer
    Druckphase. Jedoch immer noch Nord Wedding die am Drücker waren, jedoch erst in
    der 88. Minute belohnt wurden durch eine schöne Einzelleistung und einem
    anschließend Schuss in die rechte Ecke. Doch das war nur Ergebniskosmetik. 3:2
    Endstand, der erste Dreier für die Neuköllner, Erleichterung war förmlich zu
    fühlen, erster Sieg für Hermann Beyer.


    Bester Spieler: Hänicke, war sehr engagiert, sehr kämpferisch, rieb sich auf
    der Stürmerposition auf und war sich auch nicht zu schade die schmerzhaften
    Wege zu gehen.




    Fazit: Dennoch muss man sagen, dass diese Partie eine fußballerisch arme Partie
    war, es wurde zu oft das Kick&Rush praktiziert, so dass der Spielfluss
    darunter spürbar gelitten hatte. Es gab wenig

Betway Online Fussball-Wetten banner