Die dritte Liga

  • unfassbar wie hier politiker sich auch mal ins rampenlicht rücken wollen, weil sie sonst keiner groß wahrnimmt. die ostseeküste ist wieder voll mit urlaubern und die bekommen es nichtmal hin, dass 22 leute fussball spielen können. und die klubs spielen da auch noch mit.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • das demokratieverstädnis ist in sachsen scheinbar nicht sonderlich ausgeprägt. ähnlich in thüringen, wenn ich mir den dusseligen kommentar von förster anschaue > volkskammer mehrheit. :wacko:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • eher unwahrscheinlich, dafür hätte braunschweig zumindest unentschieden und duisburg wohl verlieren müsssen. dann hätte ich gesagt, platz 3 wird noch klappen. aber so eher nicht. duisburg wird haching schlagen

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Nach all der Corona-Sch... will ich mal eine sportliche Bilanz ziehen, in der ich einige große Fragezeichen (auf die ich keine Antworten habe), in den Raum stellen möchte.


    Ich finde, das Bayern München nun auch Drittligameister geworden ist, ist ein Armutszeugnis !

    Aber für wen genau ?


    Auf jeden Fall für das "Prämiumprodukt" 3.Liga ganz allgemein und damit für den DFB (oder DFL ?, blicke da nicht durch) im speziellen.

    Stichwort Fernsehgelder...


    Denn den Klubs kann man kaum einen Vorwurf machen, viele wirtschaften am Limit (und darüber hinaus).


    Hauptgrund sind für mich die sog. "Starspieler" der (unteren) 2. und 3.Liga !!!

    Ihr Streben nach Geld - und die völlige Nichtidentifikation mit irgendeinem Verein (Ausnahmen nat. vhd.) sind der Totengräber planvollen Arbeitens der Klubs !

    (Gerade zur Genüge in Halle erlebt).


    Einzige (nicht 100%-ige) Garantie des Erfolges ist für mich eine "gewachsene" Mannschaft ! (Wenn man nicht genug Geld hat).


    Aber "steht" eine Mannschaft gerade und könnte nach Höherem streben, bricht das Gefüge zusammen, weil die Leistungsträger mit Geld vollgesch... werden und zu anderen Klubs wechseln, wo das Spiel dann aber von vorne losgeht....


    Also doch die Klubs als Ursache !?


    Noch ein paar Worte zu Bayern München Ii.

    Der große Vorteil dieser Mannschaft:

    Spieler, die ums verrecken etwas erreichen wollen:

    (Stamm)Spieler in der Ersten werden.

    Allerdings schneiden sie sich dabei auch ins eigene Fleisch, denn die Wenigsten werden es schaffen !

    Biete deshalb 12-Jahreswette an, es schaffen nicht mal 3 Spieler dieser Mannschaft zu einer herausragenden internationalen Karriere !

    Trotzdem bleiben sie erstmal dort, weil es mehr Geld gibt und ihnen alles vor den A... getragen wird ?!


    Also Bayern München schuld ?

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • bayern münchenII ist mit sicherheit nicht schuld. wer das so sieht hat realitätsverlust oder keine ahnung. diese mannschaft stand zur halbzeit auf platz 15 !!! das sollte man mal zur kenntnis nehmen. aber es war dort schon zu sehen, dass es alles gut ausgebildete leute sind.

    deine 12 jahreswette ist völlig sinnlos. wenn die in 10 jahren einen thomas müller rausbringen hat sich das invest gelohnt. daneben bilden die für so viele vereine in der 1. und 2. liga so viele spieler für "umsonst" aus- was willst du bayern eigentlich vorwerfen?

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • dastalent71


    Oh je, da habe ich einen Bayern-Fan wohl echt hart getroffen...

    Was gar nicht meine Absicht war und ich meinen Beitrag gar nicht Bayern-feindlich finde !

    Du fragst (zurecht), "was wirfst du Bayern München vor ?"

    Aus meinen Zeilen hast Du nämlich auch richtig entnommen : Nichts !. Sonst bräuchtest Du ja nicht zu fragen.

    Ich habe nur Fragen gestellt, auf die ich keine Antworten für mich gefunden habe.

    Und vor allem die Letzte war nicht nur rein rhetorisch, sondern enthielt eine große Portion Ironie, Sarkasmus oder auch Verzweiflung.


    Unumstößlich denke ich aber, ist meine Meinung vom Armutszeugnis für die 3.Liga !


    Verstehe meinen Beitrag eher als allgemeine Gesellschaftskritik (Fernsehgelder, Spielergehälter Charakterlosigkeit der Spieler, Klubs und nicht zu vergessen Berater).


    Aber wenn wir gerade bei Vorwürfen gg. BM sind, dann doch einen :

    (Vorneweg nochmal klargestellt: für die Drittligameisterschaft kann man ihnen natürlich keinen machen - vll.höchstens noch dafür, das diese (finanziell) so kleingehalten wird.)


    In 10 Jahren einen Thomas Müller herauszubringen, ist nichts, worauf ein Verein wie Bayern stolz sein könnte !

    Spieler werden sehr jung ans Internat gelockt (auch und vor allem finanziell), aber dann hat man keine Geduld, sie sich entwickeln zu lassen !

    Letztendlich holt man dann doch teurere, fertige Spieler und lässt die ehem. Talente mehr oder weniger fallen.

    Daran zerbrechen auch manche !


    Aber vll. vollzieht sich hier auch ein Umdenken, wie der Erfolg der Zweiten zeigt.

    Richtig ist, das später andere Vereine von der guten Ausbildung profitieren (können), wenn die Spieler nicht schon zu verdorben oder schon verbrannt sind.


    Meine Wette nimmst Du übrigens nur nicht an, weil ich sie haushoch gewinnen würde.:)

    Hast es ja schon zugegeben -ein Thomas Müller in 10 Jahren...


    Nichts für ungut !

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • In 10 Jahren einen Thomas Müller herauszubringen, ist nichts, worauf ein Verein wie Bayern stolz sein könnte !

    Spieler werden sehr jung ans Internat gelockt (auch und vor allem finanziell), aber dann hat man keine Geduld, sie sich entwickeln zu lassen !

    Letztendlich holt man dann doch teurere, fertige Spieler und lässt die ehem. Talente mehr oder weniger fallen.

    Es ist ja nicht nur ein Müller. Es ist auch ein Alaba, kurz davor Schweinsteiger, Lahm...

    Es wird und kann auch gar nicht in jedem Jahrgang der U19 einen Weltklassespieler geben. Aber schau doch einfach mal in Liga 1 und 2 (und auch international), wie viele dort eine Ausbildung beim FCB hatten (Kraft, Hojberg, Kroos...). Das ist schon eine verdammt gute "Ausbeute".

    Klar, es fallen immer welche durchs Raster. Wenn man z.B. an Gaudino und Scholl denkt, unter Guardiola jung hoch gefeiert. Ersterer zumindest mit einer starken Karriere in der Schweiz, tja und bei Scholl hat ja der Papa im Interview mal durchblicken lassen, dass es am nötigen Biss für eine höherklassige Karriere fehlt, Talent hin oder her. Das kann man dem Verein nicht oder nur bedingt vorwerfen.


    Zudem muss man bei so einer Analyse auch immer die Frage stellen, ob jedes Talent aus der U19 herangezogen wird (da hat ja beim FCB Davies gerade eine Wahnsinnskarriere hingelegt - Invest vs. Marktwert ist bei dem echt gigantisch). Oder ob man drauf besteht nur die anzuschauen, die ab (bspw.) U11 dabei waren. Da wird es natürlich eng, auch, weil es ja eigentlich nicht mehr gewollt ist, Leute in diesem Alter abzwerben. Also entweder ganz jung, oder ab 16...


    Btw.: wie viele Jungs aus der (für die Liga ebenfalls guten) Nachwuchsabteilung haben denn permanent den Sprung in die 1. Elf der HFC geschafft? Bzw. wurden vor dort höherklssig abgeworben?


    Zum eigentlichen Thema: die 3. Liga war sehr ausgeglichen, was prinzipiell gut ist. Was dieses Jahr "gefehlt" hat, waren 2-3 konstant gute Teams, die sich den Aufstieg verdient hätten. Die oben haben alle so wenig Punkte geholt (und das ist das Thema mit der schlechte Hinrunde von FCB II, was dastalent angedeutet hat), dass es gefühlt gar keiner verdient hat.

    Im CFC-Thread hatte ich es mMn geschrieben: nach dem Sieg gegen Jena haben einige tatsächlich zu rechnen begonnen, ob für uns noch was nach oben ginge. Und ehrlich: mit dem Punkteschnitt aus der Vor-Corona-Zeit wäre die Antwort ja gewesen. Einfach, weil Braunschweig, Duisburg, Ingolstadt... so unglaublich unkonstant waren - eigentlich hatte Würzburg nie eine Chance auf den Aufstieg haben dürfen.

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • B74er

    natürlich nehme ich die wette an, aber wer entscheidet was international herausragend ist :P

    alles was du da über BM schreibst, kannst über jeden Verein schreiben, auch über den HFC. Alle stecken in dem Dilemma Erfolg <>Nachwuchsspieler hochziehen. Schau Dir z.B. Halle, Hansa, HSV, Bremen an > Wer hat es da in den letzten Jahren aus der A Jugend in die 1. Mannschaft geschafft ? Und dort wird den Jugendlichen ebenfalls alles in den Arsch geschoben, aber eben auf ner bisschen kleineren Ebene.

    ansonsten stimme ich jb1 grds. zu > das passt so aus meiner sicht.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Leider ist die Diskussion zu sehr in Richtung Bayern abgedriftet. Obwohl das nur ein Aspekt in der Fragestellung war.

    Meine beiden Vorredner sind in keinster Weise angreifbar !


    Eine große (internationale) Karriere beinhaltet (für mich)nicht "nur" nationale Titel, sondern neben großen EC-Schlachten (nicht unbedingt Siege) auch die immer noch magische Zahl von 100 Länderspielen.;)

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • Es gibt (früher gab es mehr ?) immer noch genug große Karrieren.

    Was wäre denn Deine Definition ?


    Heute ist einer schon ein Star, wenn er in der vierten Liga mal drei Pässe über 10 m hintereinander an den Mann gebracht hat.

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

Betway Online Fussball-Wetten banner