Handball EM 2020

  • Am Donnerstag geht es los. Das HF ist das Ziel - sicherlich machbar, aber bestimmt kein Selbstläufer. Es fehlen verletzungsbedingt doch so einige (Weinhold, Semper etc.). Ich weiß nicht wie es diesbzgl. bei den anderen Mansnchaften aussieht, aber schauen wir mal wie sich das Turnier entwickelt.

    Mannschaftsmäßig wurde dieses mal aufgestockt (24 Mannschaften). Leistungsmäßig dürfte es trotzdem enger zugehen als bei einer WM.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Vor allem fehlen Wiede, Ernst, Suton, die alle den "Spielmacher" geben können. Genauso wie auf halblinks muss man das also über's Kollektiv lösen. Bloß allzu viel einspielen ging ja nicht. Vorrangig muss die Abwehrleistung stimmen, dann kommen einfache Tore. Vielleicht hilft die relativ leichte Gruppe, um Selbstvertrauen aufzubauen.

  • stimmt, die fehlen auch noch alle. wie gesagt, ich weiß nicht wie es bei den anderen teams aussieht, aber letztendlich haben wir ja eh nicht die überragenden einzelspieler. abwehr /torhüter muss funktionieren, 1. /2. welle muss mutig gespielt werden und kühn muss gute tage haben, damit aus dem rückraum "einfache" tore kommen.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • klarer sieg, aber überzeugend war es nicht. konnte man wahrscheinlich auch nicht anders erwarten, angesichts des klaren vorsprungs mitt hz 1, fand ich es dann bis zur pause doch fast arrogant, wie da gespielt wurde oder waren es einfach unkonzentriertheiten?


    schiedsrichter fand ich recht kleinlich und auch die regie muss noch besser werden- 5-6 tore hat man fast verpasst.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Das war gestern schon eine schlimme Kiste. Der Plan, die offensive Deckung der Spanier mit Einzelaktionen in die Tiefe zu durchbrechen, verlangt selbstbewusste Akteure. Aber nach den misslungenen Aktionen zu Beginn brachen Böhm, Drux oder Häfner ihre Versuche meist ab und die Spanier nutzten die ungenauen Abspiele zu erfolgreichen Kontern. Als man dann ausgleichen konnte, lässt sich Paul Drux den Ball abluchsen, das war dann sehr unglücklich. Zudem war man in der Deckung nicht giftig und schnell genug, die Spanier konnten teilweise auf engem Raum kombinieren. Und Wolf hat, glaube ich, keinen einzigen Ball zu fassen bekommen. Der Kapitän versagt auf seiner Spezialstrecke und hat nur noch mit sich zu tun. Man könnte sicher noch mehr aufzählen.

    Nach der Leistung fällt es natürlich schwer zu glauben, dass man in der Hauptrunde alle Gegner schlagen kann. :gruebel:

  • gehe ich komplett mit, das zeichnete sich teilweise schon gegen die niederlande ab (böhm, häfner) und wenn die ersten aktionen (gensheimer) nicht gelingen, scheint das vertrauen gleich um 50 % zu sinken.

    hatte ich nur gewundert, warum kühn sowenig spielzeit erhalten hat.

    letztendlich wiegen die ausfälle wohl doh recht schwer, insbesondere die anzahl der fehlenden. aber bleiben wir mal positiv und schauen was uns die hauptrunde bringt, sofern wir heute gegen lettland gewinnen.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • da durfte ab der 50. gegen lettland nochmal ordentlich gezittert werden. auch dieses spiel gibt nicht unbedingt anlass zu optimismus. aber evtl. können sie gegen weißrussland den schalter umlegen.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • auch, aber insbesondere musst du vorne deine freien würfe reinmachen, deine 7m quote verbessern und insbes. kühn länger spielen lassen.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • auch, aber insbesondere musst du vorne deine freien würfe reinmachen, deine 7m quote verbessern und insbes. kühn länger spielen lassen.

    Das Zusammenspiel im gebundenen Spiel muss besser werden, Kreisläufer und Außen müssen besser eingebunden werden. Kühn ist 'ne Wundertüte, gehen die ersten 2,3 Würfe nicht rein, klappt oft gar nichts mehr. Auf jeden Fall müssen vorne mehr Spieler zuverlässig treffen.

  • das war durchaus überzeugend, aber kroatien am samstag ist auch 2 klassen besser als weißrussland. trotzdem kann man heute zufrieden sein > 14 verschiedene torschützen. positiv auf jeden fall kastening und zieker.


    negativ> häfner bei überzahl - viel zu schnelle abschlüsse und zu riskante abspiele sowie winczeck im angriff.


    das dieser mannschaft auch noch routine fehlt, war insbes. in den letzten 30 sek. der 1. hz zu sehen. bei ballbesitz spiele ich das runter und werfe 5 sek. vor der hz und nicht 15 sek und gebe dem gegner noch die chance zu nem tor.


    interessant und auch selbstkritisch die interviews von wolf und prokop.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Einen so hohen Sieg hatte ich nun nicht erwartet - ganz im Gegenteil.

    Aber erst Kroatien wird der Knackpunkt.

    Und beim besten Willen: ein Sieg scheint mir hier einfach unmöglich.

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • Wie gehabt:

    Ein Handballspiel dauert 60 Minuten und keine 45 !

    Wie schon in den letzten beiden Vorbereitungsspielen haarsträubende Abspielfehler im Angriff !!!

    (Dafür musst du in der Kreisklasse ne Kiste Bier abdrücken)!


    Was soll man sonst dazu sagen?

    Hauptsächlich entscheidend ist wohl die mangelnde individuelle Klasse ! Wirkliche Unterschiedsspieler gibt es in der Mannschaft nicht -der hochgejubelte Genzheimer mal wieder kurz vor dem Totalausfall (turniemäßig betrachtet), die Torhüter auch nicht spielentscheidend.

    Auch die Verletzungausfälle hätten hier nichts geändert.


    Erschreckend der immer wiederkehrende Leistungsabfall in der Schlußviertelstunde !!!

    Diese Abspielfehler (schöngeistig:technischer Fehler) ...

    ohne Worte !

    Das ist wahrscheinlich mangelnde Kondition, gepaart mit mentaler Schwäche.

    Womit wir beim Trainer wären...

    Möchte mich dazu aber nicht weiter äußern, nehme aber an, das es das jetzt war...

    Zumal bei den noch ausstehenden Spielen das Schlimmste eintreten kann...


    Zum Schluß noch eine Bemerkung zu ARD und ZDF:

    Die Mannschaft ist deren Meinung nach die beste der Welt und die anderen sind eigentlich nur Statisten !

    Einfach lächerlich !

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

Betway Online Fussball-Wetten banner