LL - alles außer Saisonspiele 2020

  • VfL Hohenstein-Ernsttthal zieht seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der NOFV Oberliga Süd zurück. Heißt in der Landesliga gibt es definitiv vier Absteiger diese Saison. Damit haben alle Planungssicherheit.

  • Naja, die Meldung besagt ja, dass man sofort zurückzieht, um den Spielern jetzt noch einen Wechsel zu ermöglichen.

    Von daher durchaus fraglich, ob die im Sommer überhaupt für die LaLi melden. Denn wenn nicht genügend (gute) Spieler da sind, haben die das gleiche Problem wie jetzt dann schnell wieder...


    https://www.vfl05hot.de/vfl/in…l-oberligamannschaft.html

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • Der neue Radebeuler Trainer Daniel Wohllebe bringt seinen Assistenten Rene Seidl mit und der bisherige Trainer Paul Gerstenberger, als Chef eingesprungener eigentlicher Co Trainer, stellt seinen Stuhl vor der Tür ab.

    Torwart Toni Bunzel und 3 Ergänzungsspieler verlassen den Verein.


    Quelle: SZ

  • nur mal schnell reinkopiert:


    16. Januar, 19.00 Uhr:

    Trainingsauftakt im Pirnaer Willy-Tröger-Stadion


    18. Januar, 13.00 Uhr:

    Testspiel, VfL Pirna-Copitz gegen Oberlausitz Neugersdorf (Oberliga)


    25. Januar, 13.00 Uhr:

    Testspiel, VfL Pirna-Copitz gegen VfL 96 Halle (Oberliga)


    1. Februar, 13.30 Uhr:

    Testspiel, VfL Pirna-Copitz gegen Rotation Dresden (Landesklasse)


    4. Februar, 19.00 Uhr:

    Testspiel, VfL Pirna-Copitz gegen Bischofswerdaer FV (Regionalliga)


    13. Februar, 19.00 Uhr:

    Testspiel, SC Großröhrsdorf (Landesklasse) gegen VfL Pirna-Copitz


    15. Februar, 14.00 Uhr:

    Testspiel, BSC Freiberg (Landesklasse) gegen VfL Pirna-Copitz


    23. Februar, 14.00 Uhr:

    Landesliga-Rückrunde, Germania Mittweida gegen VfL Pirna-Copitz


    29. Februar, 14.00 Uhr:

    Landesliga-Heimspiel, VfL Pirna-Copitz gegen Großenhainer FV


    Autor: Ronny Zimmermann, VfL-Pressesprecher

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Mein erstes Fußballspiel anno 2020:


    VfL Pirna-Copitz - FC Oberlausitz Neugersdorf 2 : 2 (1:1).


    0:1/21. Merkel Elfmeter, flach und platziert ins rechte Eck.

    1:1/34. Kötzsch verwandelt überlegt, nachdem ein Höer-Kopfball von der Latte zurückspringt.

    2:1/52. Unger mit Beinschuss. Vorarbeit Glöß und Höer.

    2:2/84. Sisler per Freistoß von ganz links, der fies ins lange Eck dreht.


    Etwa 35 Zuschauer am Kunstrasen, darunter eine Handvoll Gäste. Es war kalt, aber trocken und recht windstill. Das kennen wir aus dem "Willy" auch ganz anders...


    Schiri Michael Näther mit zwei, drei unerwarteten bzw. unerwartet ausgebliebenen Pfiffen, aber wirklich zu tun hatte er nicht.


    Kaum trainiert, boten beide Mannschaften ein ordentliches erstes Testspiel. In der ersten Hälfte der VfL weitegehend mit der Stammbesetzung der Hinrunde, auch Neugersdorf wohl mit der ersten Elf. Zur Pause wechselte Copitz alle anwesenden Nachwuchsspieler ein, die Gäste nahezu komplett (sie hatten 9 oder 10 Wechsler dabei).

    Es gab kein Abtasten, die ersten zwanzig Minuten gehörten klar dem Oberligisten. Sie erspielten sich auch zwei, drei Torchancen, waren dabei aber zu überhastet. Die Führung dann hochverdient nach einem Elfmeter, den Näther geben kann, aber nicht muss. Dieses Tor war der Weckruf für den VfL, der das Geschehen bis zur Pause fortan klar bestimmte. Den Ausgleich besorgte Kötzsch, der nach dem Abpraller zunächst am schnellsten reagierte und anschließend überlegt handelte. Wenig später gewann Henschel einen Ball in der gegnerischen Hälfte, lief Richtung Strafraum und hämmerte den Ball mangels Abspielmöglichkeit aus etwa achtzehn Metern an die Querlatte. Insgesamt eine Halbzeit auf richtig gutem spielerischem Niveau. Das konnte in der zweiten Halbzeit mit teilweise neuem Personal dann nicht gehalten werden. Gleich den ersten Angriff nutzte der VfL zur Führung, anschließend bemühte sich der Gast lange vergeblich um den Ausgleich. Zwei Fernschüsse parierte Wochnik glänzend, so musste wieder ein Standard herhalten. In einem Punktspiel hätte ich geschrieben "saublödes Gegentor". Gestern sorgte es für den insgesamt leistungsgerechten Endstand. Beide Trainer werden einiges gesehen haben und ich war mit meiner Fußballpremiere anno 2020 auch ganz zufrieden.


    Bei mir steht weiter der Hallensport im Mittelpunkt, Fußballspiel Nummer zwei gibt es am Sonnabend in der Wuhlheide. Erst mein fünftes Bundesligaspiel seit 1995, es gibt weitaus interessantere Ligen!


    Ebenfalls gestern Stahl Riesa gegen Eintracht Sermuth 5 : 2 (4:1), Standuhr war vor Ort.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Zwei Sachen aus Copitz:


    Test gegen Rotation Dresden bereits heute um 19:30 Uhr.


    Alexander Kaiser gehört nicht mehr zum Aufgebot, sicher studienbedingt. Aber man sieht sich ja immer zweimal im Leben...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Zwei Sachen aus Copitz:


    Test gegen Rotation Dresden bereits heute um 19:30 Uhr.

    Copitz gewann 9 : 0 (3:0) mit 7 verschiedenen Torschützen. Ich war nicht drüben. Noch ein paar Tore mehr werde ich heute beim Handball in Freiberg sehen.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Gestern Abend war es kalt, windigund dunkel. Aber nach einem verregneten Tag war es wenugstens trocken - bis zur 85. Munute.

    Im Testspiel verlor Copitz auf dem Kunstrasen mit 1 : 6 (0:2) gegen Bischofswerda. Das Ergebnis entspricht den Leistungsunterschieden auf dem Platz. So deutlich hatte ich das nicht erwartet. Ehrentreffer Heineccius zum 1:5, Wochnik hält einen Elfmeter mit der letzten Aktion des Spiels.

    Nächsten Donnerstag Test in Großröhrsdorf, am 15.2. habe ich Schiebock gg. Babelsberg auf dem Schirm. Aber da hat ja zuerst der Wettergott etwas dazu zu sagen...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Heute Abend Testspiel zwischen Neusalza-Spremberg und FCO Neugersdorf. Anstoß ist für 19:00 Uhr angesetzt in Ebersbach auf dem Kunstrasen. Mal schauen ob nach dem Schneefall der Nacht dort gespielt werden kann/darf. Ich geb bis Mittag nochmal ein Info ob und wo gespielt wird.

  • So- mal wieder was von der Vorbereitung am Hutberg.

    Zu- oder Abgänge gibt es keine. Das Trainerteam sieht auch derzeit keinen Grund dafür. Das, obwohl offensichtlich einige Anfragen von kurzfristig vereinslos gewordenen Spielern aus der Nachbarschaft da waren. Finde ich nicht so schlecht.:bindafür:

    Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele sind auch nicht so schlecht. Vor allen das Match vs. Grimma letzten Samstag war sehenswert. Ich schiebe es mal auf die Trainingsbelastung der Gäste, dass sie beim 5:1 so chancenlos waren. :saint: der Trainer war allerdings :cursing::motz:

    Wenn ich das "Aufrüsten" von Niesky richtig deute, wird es zum ersten Punktspiel in Kamenz schon heiß hergehen. Auf alle Fälle freue ich mich darauf:schal4::support:

  • Heute Abend Testspiel zwischen Neusalza-Spremberg und FCO Neugersdorf. Anstoß ist für 19:00 Uhr angesetzt in Ebersbach auf dem Kunstrasen. Mal schauen ob nach dem Schneefall der Nacht dort gespielt werden kann/darf. Ich geb bis Mittag nochmal ein Info ob und wo gespielt wird.

    Gespielt wird in Neugersdorf auf dem Kunstrasenplatz an der Doktor-Külz-Straße - Anstoß bleibt bei 19:00 Uhr.

  • Zwei Ergebnisse von heute


    Stahl Riesa gg. Romonta Ansdorf 1 : 1 (0:0).

    Goldammer hält in der 1. Hz einen Elfer.


    SC Borea Dresden gg. Neusalza Spremberg 4 : 0 (4:0).


    Tore in den Minuten 2, 8, 29 und 43.

    Etwa 25 Zuschauer am KRP im Jägerpark.

    Neusalzas Spieler ohne Chefcoach eher lustlos, anfangs extrem zweikampfschwach, aber gelegentlich sehr diskutierfreudig. Das Oberlausitzer Ehepaar neben mir war einigermaßen perplex ob der Nicht-Leistung.

    Borea mit einer starken spielerischen und läuferischen Vorstellung in der ersten Hälfte.

    Nach dem Wechsel eher ausgeglichen, kaum noch Torchancen. Neusalza traf beim Stand von 2:0 den Pfosten, Borea in der 89. Minute.

    Schiri Julian Schiebe musste die eine oder andere gelbe Karte zücken.

    Es war ein Testspiel. Eine ähnliche Leistung in einem Punktspiel wird Neusalza nicht abliefern.

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • was war das denn????

    SVE vs. G/W Lübben 8:1

    am Samstag war der Tabellenvierte der Verbandsliga und Halbfinalist im Brandenburgpokal zu Gast unterm Hutberg. In Abwesenheit von Trainer da Silva lieferten die grün/weißen aus Lübben eine unterirdische Leistung ab, oder die Männer in rot/weiß waren einfach zu gut. In Abwesenheit von Häfner, Huth und Labisch wurden die Gäste mit 8:1 (4:0) regelrecht aus dem Stadion geschossen. Am Tore schießen beteiligten sich fast alle Feldspieler und das schnelle Spiel der Gastgeber ließ die einheimischen Fans mit der Zunge schnalzen. Ich denke, dass die Mannschaft gut für die Rückrunde aufgestellt ist.:schal4:

Betway Online Fussball-Wetten banner