FVO-Kreisliga Staffel 2 | Saison 2017/2018

  • Neues Layout... da muss ich mich erstmal dran gewöhnen..


    Apropos "gewöhnen"... an Niederlagen unserer Mannschaft will ich mich eigentlich nicht gewöhnen. Mit dem Pokalspiel in Kittitz hat man nun allerdings schon fünf Pflichtspiele in Folge verloren!


    Während im Tabellenkeller am vergangenen Wochenende alle Teams punkten konnten, kassierten wir zu Hause eine 0:3-Niederlage gegen Bertsdorf.


    Die Aufgaben werden nicht einfacher...

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • FSV Oppach – Bertsdorfer SV 1 : 2 ( 1 : 1 )


    Nach Regionalliga und Landesklasse zog es uns nach langer Zeit mal wieder zu einem Heimspiel des FSV Oppach in die Kreisliga. Die Oppacher, mittlerweile in Abstiegsnöte geraten, ließen mit den letzten Resultaten aufhorchen und boten auch gegen den Favoriten aus Bertsdorf eine gute Leistung. In der ersten HZ. machen beide Mannschaften je ein Tor, spielerisch sind sie in etwa auf Augenhöhe, Möglichkeiten für mehr Tore haben Beide. Nach der Pause machen die Gäste mächtig Druck und gehen mit einem Sonntagsschuss aus 25m ins rechte Tor-eck in Führung. Oppach versucht danach zwar noch alles, aber der Ausgleich gelingt nicht. Schade, zweifelsohne eine etwas unglückliche Niederlage Die Leistung stimmte aber....da hat man zur Hinserie schon was ganz anderes geboten bekommen. Sollte man weiter so spielen, wird es auch mit dem Klassenerhalt klappen.

    Das Schiriteam um Torsten Bronder sehr gut. Die gelbe für die Schwalbe im Strafraum traut sich auch nicht jeder. Respekt :thumbup:Die Rote gabs wohl für Schiribeleidigung....aber da stand ich zu weit weg. :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    Einmal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • Rauschwalde II - Schönbacher FV 1 : 2 (0 : 1)


    Gegen zwölf Rauschwalder gewonnen... zweiter Sieg in Folge.


    Später mehr, erstmal Hala Madrid!

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Nach dem wichtigen Heimsieg am vergangenen Samstag gegen Ebersbach (5:2) ging es am heutigen Nachmittag in die Görlitzer Vorstadt. Wie immer eine angenehme Atmosphäre auf dem Sportplatz in Biesnitz.


    Die Gastgeber stecken wie unsere Mannschaft im Tabellenkeller, verstärkten sich für das heutige Spiel mit vier Akteuren aus dem KOL-Kader. Nach Blitzstart unserer Mannschaft - Klinger traf schon nach 120 Sekunden zum 1:0 - verpasste man das zweite Tor nachzulegen. Die Gastgeber hätten sich bis zum Pausenpfiff auch einen Treffer verdient gehabt, aber alleine Carpenco verschoss einige gute Möglichkeiten. So blieb es beim knappen Vorsprung.


    Das Glück war in der 2.Halbzeit auch weiterhin auf Seiten von Schönbach. Zweimal rettete der Pfosten, ansonsten war Paul Neumann mit starken Paraden zur Stelle. Nach vorn bekam die SFV-Elf ihre PS nicht auf den Rasen. Clemens Kade erlöste die Mannschaft mit 2:0. Da waren noch zwölf Minuten auf der Uhr.


    Der SR bewertete bis dahin schon einige Zweikämpfe "Pro Hausherren" und führte unseren Sport dann in Spielminute 85 ganz absurdum und zeigte urplötzlich auf den Elfmeterpunkt. Schnitte nahm das Geschenk dankend an und verkürzte. Selbiger Spieler musste dann aber mit der Ampelkarte vom Platz.


    Am Ende schaukelte unsere Mannschaft den Sieg über die Zeit und hatte heute mal das nötige Quäntchen Glück und setzte sich gegen die zwölf Rauschwalder durch ;)

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Das Spiel zwischen Ostritz und Ebersbach wird mit 2:0-Toren und 3 Punkten für den OBC gewertet.


    Eigentlich sollte das Spiel am 21. April stattfinden, Ebersbach hatte aber erhebliche Sicherheitsbedenken angemeldet. Das Spiel wurde dann abgesetzt und auf den gestrigen 1. Mai wieder angesetzt. Zu einem Spiel kam es nicht, dafür zu einer Verhandlung. Ergebnis: schuldhafter Nichtantritt Ebersbach.


    Jetzt mal ganz ehrlich: Wo wäre das Problem gewesen, dass Spiel einfach gestern auszutragen? Es würde heute keine Sau mehr darüber reden. Ich persönlich wäre am 21. April auch nicht nach Ostritz gefahren. Wer hätte mir ein kaputtes Auto oder ähnliches ersetzt? Der Gastgeber? Der Verband?


    Nur weil man im Nachhinein bilanzieren konnte, dass es keine schlimmeren Vorfälle gab und man damit das Spiel hätte austragen können, bestraft man nun Ebersbach und greift fahrlässig in den Abstiegskampf ein!?!?!?


    Nicht RB Leipzig macht unseren Sport kaputt, sondern ganz alleine ihr!

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Das Spiel zwischen Ostritz und Ebersbach wird mit 2:0-Toren und 3 Punkten für den OBC gewertet.


    Eigentlich sollte das Spiel am 21. April stattfinden, Ebersbach hatte aber erhebliche Sicherheitsbedenken angemeldet. Das Spiel wurde dann abgesetzt und auf den gestrigen 1. Mai wieder angesetzt. Zu einem Spiel kam es nicht, dafür zu einer Verhandlung. Ergebnis: schuldhafter Nichtantritt Ebersbach.

    Woher kommt dein Insiderwissen?


    Zitat

    Jetzt mal ganz ehrlich: Wo wäre das Problem gewesen, dass Spiel einfach gestern auszutragen? Es würde heute keine Sau mehr darüber reden. Ich persönlich wäre am 21. April auch nicht nach Ostritz gefahren. Wer hätte mir ein kaputtes Auto oder ähnliches ersetzt? Der Gastgeber? Der Verband?


    Nur weil man im Nachhinein bilanzieren konnte, dass es keine schlimmeren Vorfälle gab und man damit das Spiel hätte austragen können, bestraft man nun Ebersbach und greift fahrlässig in den Abstiegskampf ein!?!?!?


    Nicht RB Leipzig macht unseren Sport kaputt, sondern ganz alleine ihr!

    Diese Aussage ist auch sehr gewagt, wenn man nicht weiß, was ablief.

    Ebersbach hatte angefragt, ob das Spiel statt finden kann. Daraufhin wurden sämtliche Bedenken beiseite geschafft und einvernehmlich geklärt, dass das Spiel statt finden kann.

    Der Sportplatz ist über 3km von den Veranstaltungen entfernt und die Autos hätten auf dem Parkplatz vom Sportplatz abgestellt werden können und wären in einem abgesperrtem Bereich gewesen.

    Ebersbach hat dann 1 Tag bevor das Spiel statt gefunden hätte, dass Spiel eigenmächtig abgesagt....

  • Mit bisschen Einlenken von allen Seiten wäre doch eine Spielverlegung die vernünftigste Variante gewesen. Aber anscheinend war man in Ostritz zu geil auf die drei Punkte "for free".


    Ich hätte an dem Tag in keinem Fall Fußball in Ostritz spielen wollen. Und mit einer Verlegung hätte sich auch kein Verband der Welt lächerlich gemacht

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Mit bisschen Einlenken von allen Seiten wäre doch eine Spielverlegung die vernünftigste Variante gewesen. Aber anscheinend war man in Ostritz zu geil auf die drei Punkte "for free".

    Ich hab das Gefühl, dass du dir mein vorher Geschriebenes nicht genau durchgelesen hast.

    Wir hätten kein Problem mit einer Verlegung gehabt, aber es wurde alles einvernehmlich geklärt.

    Sämtliche Spieler haben sich am 01.05. mit ihren Familien etwas vorgenommen und wurden dann vor den Kopf gestoßen.

    Fußball ist halt nun mal nicht alles und wenn man dann trotz allen Absprachen das Spiel 1 Tag vorher absagt, dann wundert es mich echt, dass du hier solche Wellen machst.

  • Eben, Fußball ist nicht alles. Es hätte sicher noch andere Termine als den 1. Mai gegeben. Mir gehts auch nicht um Ostritz, vielmehr gehts um den Verband. Dieser hätte einfach gleich sagen sollen, komm' wir verlegen das Spiel. Ihr hättet euch bestimmt mit dem Gegner noch auf einen anderen Termin einigen können...

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Wie gesagt, es wurde von allen Parteien zugestimmt, dass das Spiel statt findet.

    Wir wären die letzten gewesen, die "NEIN" zu einer Spielverlegung gesagt hätten.


    Wenn es dir um den Verband geht, dann sind solche Aussagen wie "Aber anscheinend war man in Ostritz zu geil auf die drei Punkte "for free"." absolut überflüssig und ich kann es auch nicht so stehen lassen, dass unser Verein aus deiner Sicht so schlecht gemacht wird. Das würdest du für euren Verein sicherlich auch nicht akzeptieren.

  • Kommen wir wieder zum sportlichen...


    Am Wochenende steht der 26.Spieltag auf dem Programm. Während Hagenwerder beispielsweise alle Begegnungen absolviert hat, muss Spitzkunnersdorf noch viermal nachsitzen.


    Rechnet man bei Ostritz die drei Punkte gegen Ebersbach hinzu, beginnt der Abstiegskampf bei Platz neun. Die TSG Lawalde hat aktuell 29 Punkte und damit neun Punkte mehr als Ebersbach. Danach folgt Oppach mit 28 Zählern. Normal werden die beiden am Ende auch nichts mit dem Abstieg zu tun haben.


    Interessant wird es für uns, Oberseifersdorf, Hagenwerder, Ebersbach sowie die im Moment etwas hinten an stehenden Hainewalder und Rauschwalder.


    Die vermeintlich schlechtesten Karten hat im Moment Hagenwerder in der Hand, hat man doch kein Nachholspiel mehr in der Hinterhand und muss in den nächsten Wochen größtenteils zu schauen, wie die anderen punkten oder eben nicht.


    Ein Sieg und ein Remis bei acht Niederlagen sind in der Rückrunde aktuell abstiegsreif. Allerdings hat die ISG ein recht interessantes Restporgramm: Ebersbach (H), Oberseifersdorf (A), Hainewalde (H), Ostritz (A) und Schönbach (H). Man spielt praktisch ausnahmslos gegen direkte Konkurrenten und schon das Heimspiel am morgigen Samstag könnte richtungsweisenden Charakter haben. Ebersbach muss in seinem Fall in jedem Fall was mitnehmen, sonst könnte der Zug in Richtung Klassenerhalt schnell abfahren.


    Aktuell ist wohl auch eine Spielgemeinschaft aus Hagenwerder und Rauschwalde II für die kommende Saison im Gespräch. Will man in der Kreisliga weiterhin spielen, muss mindestens einer von beiden drin bleiben. In Ebersbach weiß man wohl unterdessen noch nicht wirklich, ob man in der kommenden Saison nochmal eine Mannschaft zusammen bekommt...


    Hainewalde ist mit 19 Punkten noch nicht abgeschrieben, zumal auch die TSG fast nur gegen direkte Konkurrenz spielen muss: --> Restprogramm: Ostritz (A), Schönbach (H), Bertsdorf (H), Hagenwerder (A), Oppach (H) und Rauschwalde (A).


    Rauschwalde II hat von "unten" nur noch Ebersbach (H), Oberseifersdorf (A) und Hainewalde (H) vor der Brust, spielt ansonsten gegen stärkere Gegner Deutsch-Ossig (H), Großschönau (A), Spitz (H) und Kittlitz (A).


    Richtig schwer hat es Ebersbach, die nur noch Hagenwerder (A), Oppach (H) und Rauschwalde (A) auf der "Speisekarte" haben und ansonsten schweren Gegner gegenüberstehen: Spitz (A), Kittlitz (H), Großschönau (H), Neusalza II (A).


    Wir haben unterdessen noch die meisten Spiele vor der Brust, insgesamt acht an der Zahl. Lediglich in drei von diesen Partien geht es gegen direkte Konkurrenten: Oberseifersdorf (H), Hainewalde (A) und Hagenwerder (A). Diese Spiele werden verdammt wichtig und sollten meiner Meinung nach gezogen werden. Aber schon Oberseifersdorf wird am morgigen Samstag eine harte Nuss. Hainewalde auswärts ist auch immer so eine Sache, Hagenwerder lag uns bisher gut (3 Spiele, 3 Siege - 11:3 Tore).


    Die Nachholspiele gegen Lawalde (H), Neusalza II (A), Großschönau (H) werden richtig schwere Bretter, dazu kommen noch Heimspiele gegen Ostritz und Deutsch-Ossig. Wenn wir also aus den letzten acht Spielen noch drei oder vier Siege holen könnte, sollte es für den Klassenerhalt reichen. Dazu braucht es aber der Einstellung aus den letzten beiden Spielen und einer spielerischen Steigerung.


    Bin schon gespannt, wie die Kreisliga dann im kommenden Jahr aussehen wird. In jedem Fall spielt sie mit 14 Mannschaften je Staffel. Germania Görlitz wird wohl in Staffel 1 gehen, Gelb-Weiß (bei Abstieg) in unsere? Was wird aus Ludwigsdorf? Kann mir kaum vorstellen, dass die eine Männer-Mannschaft aus dem Boden stampfen!?!


    Oderwitz II geht als Staffelsieger rauf, Bertsdorf wird meiner Meinung nach nochmal die Chance im vorerst letzten Relegationsspiel bekommen auf den Aufstieg zur KOL.


    Bleibt noch die Frage, wer aus der anderen Staffel hoch möchte? Dort ist das Rennen um die vorderen Plätze im Gegensatz zu unserer Staffel mehr als spannend.

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • 5:1 Oberseifersdorf vernascht... dazu ein kühles Bier und später mehr zum Spiel ;)

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Glückwünsche gehen an den verdienten Staffelsieger nach Oderwitz!

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Während in Oderwitz sicher ordentlich gefeiert wird, schreibe ich mal paar Zeilen zum heutigen Heimspiel unserer SFV-Elf.


    Nach zwei Siegen war neues Selbstbewusstsein vorhanden und mit diesem ging es auch an das Heimspiel gegen Oberseifersdorf. Die Gäste, muss man sagen, kamen mit einer arg dezimierten Truppe nach Schönbach, die spielerisch nicht ansatzweise an jene Mannschaft heran kam, die uns auch durch einen unberechtigen Elfmeter begünstigt, noch im November mit 3:2 schlagen konnte.


    Gegen limitierte Gäste ist das 5:1 am Ende in Ordnung, doch es hätten auch gerne mehr Treffer sein können. Kade traf schon nach wenigen Sekunden den Pfosten und vergab im Verlauf der ersten Halbzeit mehrere Chancen. Das Führungstor fällt dann durch einen Elfmeter. Kade wird im Strafraum zu Boden gestoßen, Kapitän Gebauer tritt an und verwandelt frech in die Mitte. Eine mustergültige Freistoßflanke vom Strafraumeck, getreten von Noack, köpfte Gebauer ebenso mustergültig zum 2:0 ein. Kurz vor dem Seitenwechsel zucken die Gäste etwas auf, spielen mehr nach vorn, kommen aber zu kaum verwertbaren Chancen. Als eine Ecke von rechts flach in den Strafraum segelt, springt die Kugel Schied ans Schienbein und von dort trudelte der Ball ins eigene Gehäuse. Der knappe Spielstand von 2:1 war kaum nach unserem Geschmack.


    Zu Beginn des zweiten Abschnittes fand sich das Spiel auf einem überschaubaren Niveau wieder. Schönbach agierte nach vorn zu harmlos, Oberseifersdorf fiel wenig bis nichts ein. So plätscherten die Minuten dahin, ehe ein Rotation-Spieler völlig überflüssig den Ball im Strafraum mit der Hand berührt. Ohne sein eingreifen wäre der Ball mal locker ins Grundlinienaus gegangen. Da wir aber schon genug Geschenke in dieser Saison verteilt haben, nahmen wir dieses gerne an und Kade verwandelte lässig zum 3:1.


    Die Partie war damit entschieden und es plätscherte dahin. In der Schlussphase schossen Kügler und Kade nach tollen Pässen den doch noch deutlichen 5:1-Endstand heraus. Mit dem Ergebnis konnte man das eigene Torverhältnis auf hübschen (50:57).


    Erst konnte unsere Mannschaft im Jahr 2018 gar nicht gewinnen, dafür jetzt gleich dreimal in einer Woche. Das gelang selbst in der Hinrunde nicht. Auf einen Sieg folgte immer ein Remis oder eine Niederlage.


    Mit vorerst Platz neun und drei Siegen in Folge kann jetzt das Classico gegen das Dorf mit L kommen.

    Dieses steigt am kommenden Mittwoch (18:30 Uhr) auf heimischen Geläuf.

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Glückwunsch nach Oderwitz zum Aufstieg in die KOL. :thumbup:

    In der Staffel I ist Gebelzig ganz nah dran und wird sich das nicht nehmen lassen...zumal die nachfolgenden vier wohl alle verzichtet haben. Damit fällt wohl auch das Relegationsspiel aus und der Zweite aus der Staffel II (Deutsch Ossig-Bertsdorf,Großschönau) würde direkt aufsteigen. Gebt euch Mühe, es wird nie wieder so einfach....ab nächster Saison steigt jeweils nur noch einer auf. :halloatall:

  • Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Ist das geil!

    7:2-Heimsieg im Derby gegen Lawalde! DANKE Männer's und Prost!


    Mehr zum Spiel, später ;)

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Schönbacher FV - TSG Lawalde 7 : 2 (2 : 2)


    Was gibt es schöneres als einen Derbysieg gegen den Ortsnachbarn? Genau, zwei Derbysiege! Nach #1 im Hinspiel folgte am gestrigen Abend #2 - und was für einer!


    Der ewig junge Klassiker zwischen Schönbach und Lawalde zog knapp 160 Zuschauer auf dem Sportplatz nach Schönbach. Bei besten äußeren Bedingungen war es angerichtet. Während dem Spiel musste gar noch ein Fass Bier nachgeordert werden ;)


    Zum sportlichen: Klappte bei uns Anfang des Jahres praktisch gar nichts, ging es in den letzten Woche, beginnend mit dem Spiel in Spitzkunnersdorf, stetig aufwärts. Vier Siege in weniger als zwei Wochen schafften nun ein Polster zu den Abstiegsplätzen.


    Das Derby begann unsere Mannschaft offensiv und wollte gleich zeigen wer Herr im Ring ist. Nach 20 Minuten erzielte Kießlich mit einem Traumtor aus gut 20 Metern das 1:0. Danach ließ der SFV etwas nach und Lawalde verlagerte das Spiel in die Schönbacher Hälfte. So erzielt Scholz aus der Distanz den nicht unverdienten Ausgleich (33.). Clemens Kade hat seinen Torinstinkt wieder gefunden und brachte Schönbach wieder in Führung (36.). Der Jubel war gerade erst verhallt, feierten die Gäste erneut. Neumann ließ den Ball nach einem scharfen Schuss von Scholz prallen, Born staubte zum 2:2 ab.


    Dabei blieb es auch bis zum Seitenwechsel.


    Der Heimsieg sollte unbedingt her und so trat die SFV-Elf dann im zweiten Abschnitt auch auf. Vom Anstoß weg startete Klinger in Richtung Strafraum und wurde vor dessen Grenze mit einem Foul gestoppt. Felix Adler setzte den Freistoß knapp über das Querlatte. Wenige Augenblicke später dann aber doch das 3:2. Clemens Kade setzte sich stark durch und vollendete von halblinks ins lange Eck. Lawalde jetzt von der Rolle und Schönbach setzte den Gegner mit viel Angriffsdruck merklich zu.


    Der schnelle Klinger überrannte immer wieder die Abwehr, im Zusammenspiel mit Gebauer, Kade und Noack und dem Kampfschwein Kießlich hatte Schönbach im Mittelfeld alles im Griff und legte die Treffer vier (Klinger) und fünf (Kade) nach. In den weiteren Minuten hätten Klinger und Kade wiederum das Ergebnis noch viel höher gestalten können, gar müssen. Aber an Buchholz war zunächst kein Vorbeikommen. So war es dann ein TSG-Spieler, der eine scharfe Eingabe von Kade noch vor Klinger ins eigene Tor beförderte. Den Schlusspunkt setzte Klinger, der aus 20 Metern einfach mal abzog und ins linke Eck traf.


    Am Ende ein völlig verdienter Heimsieg, der auch in der Höhe so in Ordnung geht. Mit dem unbedingten Siegeswillen und viel Leidenschaft hat Schönbach dem Gegner den Zahn gezogen!


    Erreicht mit dem Sieg ist trotzdem noch nichts. Am Samstag wartet in Hainewalde eine ganz "eklige" Aufgabe. Dort muss man erstmal bestehen.

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • TSG Hainewalde – Schönbacher FV 1 : 3 (0 : 0)


    Ein am Ende glücklicher Auswärtssieg, aber nach dem „wie“ fragt heute schon keiner mehr. Die etwas mehr als 50 Zuschauer bekamen zunächst Magerkost geboten. Nach dem Seitenwechsel geht die TSG in Führung. Schönbach stemmt sich gegen die Niederlage und kommt spät, aber noch nicht zu spät zum Ausgleich durch Sascha Gebauer (84.). Das gibt nochmal so viel Auftrieb, dass der eingewechselte Fabien Ludwig mit einem Doppelpack (87. / 90.+1.) den 3:1-Auswärtssieg sicherstellte.


    Mit dem fünften Sieg in Folge haben wir den Klassenerhalt geschafft. Mehr als drei Vereine werden am Ende der Saison meiner Meinung nach nicht absteigen.


    So könnten sich die Ligen 2018/19 zusammensetzen. Das Ludwigsdorf eine Mannschaft für die KL meldet, kann ich mir nur schwer vorstellen, habe sie aber trotzdem mal mit berücksichtigt.


    Des Weiteren halte ich mich mal an den Beitrag von Stuju, zumal die Markierungen in den Tabellen bei fussball.de selbiges vermuten lassen. Aus Staffel 1 geht der Erste, also Gebelzig hoch und aus Staffel 2 die ersten beiden Teams.


    Kreisoberliga (16 Teams) Kreisliga Staffel 1 (14 Teams) Kreisliga Staffel 2 (14 Teams)
    RW Bad Muskau (Ab)
    VfB Zittau
    Stahl Rietschen-See
    Holtendorfer SV
    LSV Friedersdorf
    SV Neueibau
    Eintracht Niesky II
    GFC Rauschwalde
    FSV Kemnitz
    SC Großschw.-Löbau
    SV Lok Schleife
    BW Obercunnersdorf
    Rot-Weiß Olbersdorf
    FSV Oderwitz II (Auf)
    SV Gebelzig (Auf)
    Zweiter Pl. KL 2 (Auf)

    SSV Germania Görlitz (Ab)
    SG Kreba-Neudorf
    SV Aufbau Kodersdorf
    VfB Weißwasser II
    RW Bad Muskau II
    Holtendorfer SV II
    1.Rothenburger SV
    ASSV Horka
    SV Reichwalde
    SV Klitten/Boxberg
    Trebuser SV 1960
    Grün-Weiß Uhsmannsdorf
    Ludwigsdorf / Reichenbach
    Aufsteiger aus KKL Staffel 1
    NFV Gelb-Weiß Görlitz (Ab)
    Bertsdorfer SV
    SV Horken Kittlitz
    TSV Großschönau
    TSV Spitzkunnersdorf
    FSV Neusalza-Spremberg II
    FSV Oppach
    Schönbacher FV
    ISG Hagenwerder
    Ostritzer BC 08
    TSG Lawalde
    Rotation Oberseifersdorf
    Aufsteiger aus KKL Staffel 2
    Aufsteiger aus KKL Staffel 3

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Und der Nachhol-Marathon geht weiter.


    Morgen, 18:30 Uhr: Kleines Nachbarschaftsduell bei der 2.Mannschaft vom FSV Neusalza-Spremberg. Im Hinspiel gab es für uns eine 2:5-Niederlage. Jetzt können wir nach Punkten mit dem Gastgeber gleichziehen. Mal sehen, was das Spiel bringen wird.

    "Auch ohne große Geldbeträge

    und ohne viel Sponsoren.
    In Schönbach spielt man noch mit Herz,
    mit Fuß, mit Hirn, den Augen und den Ohren."

    #gehzumfussballindeinemdorf :schal2::support:

  • Also hier ist alles viel wirrer als gedacht. RauschwaldeII macht SpG mit Hagenwerder, Germania macht SpG mit Ludwigsdorf, somit steigt Rauschwalde schon einmal nicht ab, weil sie das Spielrecht von HGW übernehmen. Der Ludwigsdorfer KL Platz wird durch die SpG nicht gebraucht, da ja Germania eh Spielrecht hat. Bad Muskau II hat nur KK gemeldet, wieder einer weg in der KL. Also steigen formal ja eigentlich nur drei statt 6 ab. Gelb Weiß sollen die Trainer wohl hinschmeißen und ob dann Gelb Weiß noch eine Männermannschaft zusammen bekommt, weiß auch niemand, da wären wir bei zwei Absteigern. Also wenn alles ganz irre läuft steigt nur Eberbach/Hainewalde oder Zodel ab. Reichenbach und Jänkendorf können sich eigentlich jetzt schon als gerettet feiern lassen. Für Reichenbach das zweite mal in drei Jahren, dass sie aufgrund solcher Klauseln nicht absteigen.....Lotto spielen wäre mal angebracht.

    " Viele Zitate im Internet sind erstunken und erlogen"

    Karl Marx (1818-1883)

Betway Online Fussball-Wetten banner