HERTHA BSC Saison 2012-13

  • Das Interesse scheint ja nicht so dolle, wenn man schon die Karten verschleudert. Dabei kann man doch schon fast alles klar machen.


    Wie ich hörte, sind wohl wieder mal Karten an Schulen etc. verteilt worden, dass die Schüssel annähernd voll wird und dass man beim "Montagabendtopspiel" ein Stadion voll mit "Fans" medial bewundern darf...

  • Montag Abend Spiel,Scheisswetter und wer ist schon der 1.FCK......??
    Und ich denke mal,wir machen alles klar! :schal1:


    Es ist doch schon alles klar. Der FCK ist die Mannschaft, die mal 76.000 ins Olympiastadion (ebenfalls 2.Liga) gelockt hat. Allerdings war es da schon schön warm und Maxe und Kevin brauchten mit ihren Eltern nicht zu frieren. Gegen Duisburg verschleudert man die Tickets auch schon. In irgendeinem Werbeprospekt hab ich heute was von 15 Euro-Sondertickets gelesen.

  • Es ist doch schon alles klar. Der FCK ist die Mannschaft, die mal 76.000 ins Olympiastadion (ebenfalls 2.Liga) gelockt hat. Allerdings war es da schon schön warm und Maxe und Kevin brauchten mit ihren Eltern nicht zu frieren. Gegen Duisburg verschleudert man die Tickets auch schon. In irgendeinem Werbeprospekt hab ich heute was von 15 Euro-Sondertickets gelesen.

    15 Euro is doch nen Schnäppchen...... :freude: :freude:

  • Mit der heutigen Niederlage der Braunschweiger gegen 1860 ergibt sich für uns morgen wieder einmal die Chance auf die Tabellenführung. Bin gespannt, ob die beflügeln oder eher lähmen wird......Ha Ho He :schal1::schal1:

  • Jetzt muss man auch mal loben. Erst eine Niederlage in der kompletten Saison (Pokal gegem Worms mal ausgenommen) ist schon nicht schlecht. Ob es nun an der schwachen zweiten Liga liegt, oder an der Stärke von Hertha ist eigentlich nebensächlich. Der Fakt an sich, Tabellenführung und Riesenvorsprung auf Platz 3, zählt. Luhukay dürfte nicht unwesentlich daran Anteil haben dass man mit einem Ronny und einer großen Masse Durchschnitt das Beste aus seinen Möglichkeiten macht. Der Aufstieg ist damit so gut wie sicher und in Liga 1 werden auch wieder ein paar mehr Zuschauer kommen. Ich hoffe dann kriegen sie auch mal wieder öfter einen auf den Deckel ;)

  • Eigentlich kann ich Dir fast komplett zustimmen, bis auf den letzten Satz. Erstliga-Fußball war das heute wirklich nicht, live nicht und wahrscheinlich am Fernseher auch nicht. Aber wer die von Dir zitierte Bilanz aufweisen kann, steht auch verdient oben.
    Ich hoffe nur, dass es nächstes Jahr oben auch noch ein paar Schleudertruppen geben wird, die um die Plätze knapp überm Strich rangeln.
    Das (nicht vorhandenene) Geld ziegt ja, dass Verstärkungen auf Erstliga-Niveau kaum möglich wären. Deshalb gilt für mich: Nach dem Aufstieg ist vor dem Abstiegskampf!


    P.S.: Zum Thema "Auf den Deckel kriegen" sprechen wir uns am Sonnabend um 15.15 Uhr wieder!

    "Fehlentscheidungen sind das Kostbarste, das der Schiedsrichter dem Fußball geben kann." W. Kralicek

  • Danke für eine gute Einschätzung von Euch beiden. ;)
    Ich war mal wieder LIVE dabei und muss sagen,das die ALTE DAME 10 min am Anfang alles im Griff hatte.
    Macht Ronny den Elfer rein,gewinnt die Hertha mindestens 3:0!!!!
    aber was wäre wenn......
    Die rote Karte denk ich mehr als vertretbar oder??
    Respekt vorm Trainer der am Ende nur offensiv Einwechslungen vorgenommen hat und damit den Fans den ersehnten Sieg brachte!!
    Willkommen in Liga 1. meine,unsere HERTHA!!!! :schal1: :schal1: :schal1: :love:

  • ...Ob es nun an der schwachen zweiten Liga liegt, oder an der Stärke von Hertha ist eigentlich nebensächlich...



    8) ...die zwote liga ist in diesem jahr sehr wohl dünn, sehe ich genauso. allerdings hat das weniger mit den beiden teams auf den aufstiegsplätzen zu tun...


    für mich hat sich gestern der aus meiner sicht in der ganzen bisherigen saison wichtigste mann für die mannschaft mit dem siegtor selbst belohnt. unfassbar was der alte kluge jedesmal ackert... respekt:!:


    so. das war dann das 12. spiel ( :!: ) unter der woche in dieser saison. :abgelehnt: es reicht. ehrlich.

    alles ist stellvorbar.
    lieber in der kaiserin als imperator.

  • Die Liga ist schon längere Zeit eine 3-Klassen-Gesellschaft:
    2 souveräne (Punkte!) Aufstiegs-Aspiranten, dahinter bis Platz 11 Kampf um Platz 3 und der Rest ist Abstiegskampf.
    Ich habe nur Hertha und ein paar Mal Union bzw. die jeweiligen Gegner gesehen und weiß wirklich nicht, ob es ein Qualitätsmerkmal ist, so viele Relegations-Anwärter zu haben. Die verfolgen das Ziel sicher auch mit unterschiedlicher Intensität, z. B. Lautern, Köln und Sechzig im Vergleich mit Union, Aalen oder Paderborn.
    Dass der große Abstand beim Aufstieg überhaupt nix bedeutet, hat Hertha ja beim letzten Mal erfahren, als man mit Augsburg hoch ging und gleich danach wieder runter. Augsburg wird es wohl nur ein Jahr später erwischen.
    Trotzdem halte ich Überkreuz-Vergleiche für sinnlos, da man die letzjährigen Aufsteiger nicht mit den aktuellen vergleichen kann, außer vielleicht Düsseldorf und Hertha mit dem bekannten Ausgang. Dass aber Frankfurt so gut und Fürth so wenig mithalten konnte, wusste beim Aufstieg ja doch keiner. Deshalb behaupte ich, dass hier keine Vergleichbarkeit gegeben ist.

    "Fehlentscheidungen sind das Kostbarste, das der Schiedsrichter dem Fußball geben kann." W. Kralicek

  • Luhukay dürfte nicht unwesentlich daran Anteil haben dass man mit einem Ronny und einer großen Masse Durchschnitt das Beste aus seinen Möglichkeiten macht.


    Hurra, jetzt glaubt er auch an Luhukay. Das pfoffen die Spatzen schon lange von den Dächern.
    Dass Kraft, Lustenberger, Niemeyer, Kluge, Ben-Hatira, Ramos, Lasogga Durchschnitt sind, glaube ich nicht. Andererseits glaube ich, dass sich Brooks, Holland, Schulz, Mukhtar, vielleicht auch Knoll, Morales, Djuricin unter dem Trainer noch sehr gut entwickeln werden.

  • Die Liga ist schon längere Zeit eine 3-Klassen-Gesellschaft:
    2 souveräne (Punkte!) Aufstiegs-Aspiranten, dahinter bis Platz 11 Kampf um Platz 3 und der Rest ist Abstiegskampf.
    Ich habe nur Hertha und ein paar Mal Union bzw. die jeweiligen Gegner gesehen und weiß wirklich nicht, ob es ein Qualitätsmerkmal ist, so viele Relegations-Anwärter zu haben. Die verfolgen das Ziel sicher auch mit unterschiedlicher Intensität, z. B. Lautern, Köln und Sechzig im Vergleich mit Union, Aalen oder Paderborn.
    Dass der große Abstand beim Aufstieg überhaupt nix bedeutet, hat Hertha ja beim letzten Mal erfahren, als man mit Augsburg hoch ging und gleich danach wieder runter. Augsburg wird es wohl nur ein Jahr später erwischen.
    Trotzdem halte ich Überkreuz-Vergleiche für sinnlos, da man die letzjährigen Aufsteiger nicht mit den aktuellen vergleichen kann, außer vielleicht Düsseldorf und Hertha mit dem bekannten Ausgang. Dass aber Frankfurt so gut und Fürth so wenig mithalten konnte, wusste beim Aufstieg ja doch keiner. Deshalb behaupte ich, dass hier keine Vergleichbarkeit gegeben ist.


    Bin ich absolut d'accord !


    Manchmal "findet" der Verein auch einen Oligarchen oder andersherum, dann gehen die Spielerkäufe auch anders ab als die normal ablaufen würden...
    Komme gerade auf kein Bespiel :whistling::whistling::whistling: Da gibts doch so nen französischen Hauptstadtclub....

  • Mal kurz ein abschreckendes Beispiel off topic:
    http://www.sueddeutsche.de/spo…rwaeschemodells-1.1609655


    Besonders interessant finde ich die im 2. Teil beschriebenen Finanz-Aktionen wie z. B. Beckhams monatliche Spesen u. a.


    Aber zurück zum Thema:


    Für Hertha wird es sportlich überlebenswichtig, die Talente aus den eigenen Reihen zu Erstliga-Profis zu entwickeln. Die "Generation Boateng" hat es ja mittlerweile auch geschafft, leider jedoch nicht in Berlin. Daraus sollte man in der Lage sein zu lernen, sonst machen diese Beispiele Schule und Hertha bleibt trotz gutem Nachwuchs (aktueller B-Junioren-Meister) nur ein Talente-Lieferant.
    Schlüsselfigur dabei ist der Trainer, der den Jungen eine lukrative sportliche Perspektive eröffnen muss, um nicht bei der nächsten Offerte der Alleskäufer aus Wolfsburg, Leipzig oder Osteuropa die Biege zu machen.

    "Fehlentscheidungen sind das Kostbarste, das der Schiedsrichter dem Fußball geben kann." W. Kralicek

  • Kompliment zur Dresdner Leistung, auch wenn ich bisher nur darüber gelesen habe.
    "Man muss och jönne könne!"
    Ist das der Beweis dafür, wie "dünne" die Liga ist, wenn Dynamo den Spitzenreiter schlägt?

    "Fehlentscheidungen sind das Kostbarste, das der Schiedsrichter dem Fußball geben kann." W. Kralicek

  • Kompliment zur Dresdner Leistung, auch wenn ich bisher nur darüber gelesen habe.
    "Man muss och jönne könne!"
    Ist das der Beweis dafür, wie "dünne" die Liga ist, wenn Dynamo den Spitzenreiter schlägt?

    Wie schon von mir erwähnt,verdienter Sieg der Dynamos.....
    Das ist kein Beweis für ne dünne 2.Liga,sondern die logische Konsequenz für die letzten beiden Spiele....die auch nicht souverän gestaltet wurden in meinen Augen......und naja,das gestern war die logische Folge daraus.....
    Noch ist alles gut und so wird es bleiben ;) :schal1:

Betway Online Fussball-Wetten banner