• Ins Halbfinale?

    Am Sonntag um 14.30 Uhr empfängt Blau-Weiß 90 Berlin den Titelverteidiger BFC Dynamo auf Kunstrasen an der Rathausstraße. Der Verein, der seit 3 Jahren wieder den Namen des Bundesligisten von 1986/87 trägt, ist mit seiner ersten Mannschaft in der Oberliga angesiedelt und mittlerweile auf dem 11.Platz angekommen. Lange Zeit tat man sich überraschenderweise schwer, das hatte man von der von Ex-Profi Marco Gebhardt trainierten Truppe so nicht erwartet. Immerhin tummeln sich im Kader viele Spieler, die schon in der Ober- bzw. Regionalliga gekickt haben und demzufolge keine Unbekannten sind. Neben den Ex-Dynamos Rehbein, Mannsfeld, Gutsche und Gleisinger könnten wir auf Lensinger, Stüwe, Austermann, Wedemann, Czekalla oder Hippe treffen. In der Winterpause kamen noch Joshua Lang (Brandenburger SC Süd), Alexandros Dingas (früher Fürstenwalde) und zuletzt der Herthaner Maurice Klehr dazu. Rein von den Namen her müsste man auf dem Weg in obere Tabellenregionen sein. Aufgrund der schwachen Leistungen des BFC in der Hinrunde werden sich die Mariendorfer einiges ausrechnen. Da dies ein Heimspiel ist und es noch dazu auf Kunstrasen ausgetragen wird, tun sie das mit Recht.

    Für unseren neuen Trainer Matthias Maucksch ist es das erste Pflichtspiel nach nur 3 Tests. Der letzte vorgesehene gegen den FSV Luckenwalde fällt diesem Pokalspiel zum Opfer und das sicherlich nicht dem Sachsen zur Freude. Allzu viel konnte er nicht ausprobieren, zumal auch wieder einige Verletzungen auftraten. Als ob es mit dem Teufel zuginge, trifft es auch wieder die Innenverteidiger. Mit Silva und Wael hat man gerade zwei abgegeben und mit Stelzer (SF Lotte) einen geholt. Den hat es schon getroffen, immerhin absolvierte er aber Lauftraining. Dagegen fehlte Malembana gestern beim Training. Die lange verletzten Cubukcu und Rabiega werden Sonntag bestimmt auch nicht im Kader sein und ob man Atici schon hinzu zieht, weiß ich nicht.

    Immerhin wäre die Titelverteidigung, neben dem Ligaverbleib, ein wichtiges Ziel für unsere Jungs und ganz sicher für unsere Fans. Auch wenn ich nicht einschätzen kann, ob uns das Abenteuer 1.FC Köln im Olympiastadion finanziell nicht eher geschadet hat, ist jedes Endspiel und jedes DFB-Pokalspiel für sie ein besonderer Höhepunkt. Dort sieht man immer unzählige BFC-Unterstützer, für die der Ligaalltag offensichtlich Pillepalle ist. Wenn man nicht an der Spitze steht, sind sie auch nicht spitz auf die "Regio".

    Ich setze jedenfalls auf den neuen, sächsischen Schwung, auf den Ehrgeiz zur persönlichen Rehabilitierung von Matthias Maucksch und auf meinen ureigenen Optimismus. Ein Ausscheiden aus dem Pokal wäre ohne Zweifel ein schwerer Schlag ...

  • Ins Halbfinale?

    Am Sonntag um 14.30 Uhr empfängt Blau-Weiß 90 Berlin den Titelverteidiger BFC Dynamo auf Kunstrasen an der Rathausstraße. Der Verein, der seit 3 Jahren wieder den Namen des Bundesligisten von 1986/87 trägt, ist mit seiner ersten Mannschaft in der Oberliga angesiedelt und mittlerweile auf dem 11.Platz angekommen. Lange Zeit tat man sich überraschenderweise schwer, das hatte man von der von Ex-Profi Marco Gebhardt trainierten Truppe so nicht erwartet. Immerhin tummeln sich im Kader viele Spieler, die schon in der Ober- bzw. Regionalliga gekickt haben und demzufolge keine Unbekannten sind. Neben den Ex-Dynamos Rehbein, Mannsfeld, Gutsche und Gleisinger könnten wir auf Lensinger, Stüwe, Austermann, Wedemann, Czekalla oder Hippe treffen. In der Winterpause kamen noch Joshua Lang (Brandenburger SC Süd), Alexandros Dingas (früher Fürstenwalde) und zuletzt der Herthaner Maurice Klehr dazu. Rein von den Namen her müsste man auf dem Weg in obere Tabellenregionen sein. Aufgrund der schwachen Leistungen des BFC in der Hinrunde werden sich die Mariendorfer einiges ausrechnen. Da dies ein Heimspiel ist und es noch dazu auf Kunstrasen ausgetragen wird, tun sie das mit Recht.

    Für unseren neuen Trainer Matthias Maucksch ist es das erste Pflichtspiel nach nur 3 Tests. Der letzte vorgesehene gegen den FSV Luckenwalde fällt diesem Pokalspiel zum Opfer und das sicherlich nicht dem Sachsen zur Freude. Allzu viel konnte er nicht ausprobieren, zumal auch wieder einige Verletzungen auftraten. Als ob es mit dem Teufel zuginge, trifft es auch wieder die Innenverteidiger. Mit Silva und Wael hat man gerade zwei abgegeben und mit Stelzer (SF Lotte) einen geholt. Den hat es schon getroffen, immerhin absolvierte er aber Lauftraining. Dagegen fehlte Malembana gestern beim Training. Die lange verletzten Cubukcu und Rabiega werden Sonntag bestimmt auch nicht im Kader sein und ob man Atici schon hinzu zieht, weiß ich nicht.

    Immerhin wäre die Titelverteidigung, neben dem Ligaverbleib, ein wichtiges Ziel für unsere Jungs und ganz sicher für unsere Fans. Auch wenn ich nicht einschätzen kann, ob uns das Abenteuer 1.FC Köln im Olympiastadion finanziell nicht eher geschadet hat, ist jedes Endspiel und jedes DFB-Pokalspiel für sie ein besonderer Höhepunkt. Dort sieht man immer unzählige BFC-Unterstützer, für die der Ligaalltag offensichtlich Pillepalle ist. Wenn man nicht an der Spitze steht, sind sie auch nicht spitz auf die "Regio".

    Ich setze jedenfalls auf den neuen, sächsischen Schwung, auf den Ehrgeiz zur persönlichen Rehabilitierung von Matthias Maucksch und auf meinen ureigenen Optimismus. Ein Ausscheiden aus dem Pokal wäre ohne Zweifel ein schwerer Schlag ...

    Hier noch Infos zum Spiel:

    http://www.blauweiss90berlin.d…che-infos-zum-Pokalspiel/

  • Halbfinale!

    Puh! Das war knapp! In der ersten Halbzeit tanzte der Ball auf unserer "Aluhorizontalen" , in der zweiten traf er unseren linken Pfosten. Insofern kann man von einem etwas glücklichen BFC-Sieg an der Rathausstraße gegen den Gastgeber Blau-Weiß 90 sprechen. In der 81.Minute machte der eingewechselte Neuzugang Kemal Atici den 1 : 0-Sieg vor 581 Zuschauern perfekt, als er eine Eingabe von links flach in die lange Ecke zog. Der Jubel der Spieler war entsprechend heftig. Insgesamt war es das erwartete Kampfspiel auf kleinem Kunstrasenplatz mit unberechenbar aufspringenden Bällen, bei dem es meistens nur bei Freistößen gefährlich wurde. Daraus resultierte der Lattentreffer der Gastgeber, während unsere beiden Freistöße an der Strafraumgrenze von Garbuschewski über das Gehäuse gedonnert wurden. In der zweiten Hälfte ging es weiter hin und her und Blau-Weiß traf den linken Pfosten. Leider verletzte sich Youngster Brumme an der rechten Kniekehle und er spielte auf der Position des linken Innenverteidigers, unserer "Fluchposition". Hoffentlich ist es nicht schlimm. Jetzt setze ich im Halbfinale auf ein Heimspiel. ^^


    Aufstellung: Hendl - Reher, Brendel (K), Brumme (Brandt), Cepni - Schulz, Lambach - Rausch, Garbuschewski (Brinkmann), Özkan - Brasnic (Atici)


    Nicht im Kader: Wiesner, Stelzer, Breustedt, Eifler, Malembana, Lewandowski, Cubukcu, Rabiega

  • Halbfinale!

    Puh! Das war knapp! In der ersten Halbzeit tanzte der Ball auf unserer "Aluhorizontalen" , in der zweiten traf er unseren linken Pfosten. Insofern kann man von einem etwas glücklichen BFC-Sieg an der Rathausstraße gegen den Gastgeber Blau-Weiß 90 sprechen. In der 81.Minute machte der eingewechselte Neuzugang Kemal Atici den 1 : 0-Sieg vor 581 Zuschauern perfekt, als er eine Eingabe von links flach in die lange Ecke zog. Der Jubel der Spieler war entsprechend heftig. Insgesamt war es das erwartete Kampfspiel auf kleinem Kunstrasenplatz mit unberechenbar aufspringenden Bällen, bei dem es meistens nur bei Freistößen gefährlich wurde. Daraus resultierte der Lattentreffer der Gastgeber, während unsere beiden Freistöße an der Strafraumgrenze von Garbuschewski über das Gehäuse gedonnert wurden. In der zweiten Hälfte ging es weiter hin und her und Blau-Weiß traf den linken Pfosten. Leider verletzte sich Youngster Brumme an der rechten Kniekehle und er spielte auf der Position des linken Innenverteidigers, unserer "Fluchposition". Hoffentlich ist es nicht schlimm. Jetzt setze ich im Halbfinale auf ein Heimspiel. ^^


    Aufstellung: Hendl - Reher, Brendel (K), Brumme (Brandt), Cepni - Schulz, Lambach - Rausch, Garbuschewski (Brinkmann), Özkan - Brasnic (Atici)


    Nicht im Kader: Wiesner, Stelzer, Breustedt, Eifler, Malembana, Lewandowski, Cubukcu, Rabiega

    https://www.berliner-kurier.de…am--sah-und-traf-31980984

Betway Online Fussball-Wetten banner