• Jeht auf's Janze

    … und haut allet raus. Das muss das Motto unserer Mannschaft am Pfingsmontag sein. Weniger wäre sträflich und könnte die gesamte Saison kaputt machen. 2 Berliner Pokalsiege in Folge hat der BFC Dynamo noch nicht geschafft, deshalb könnte man am 21.Mai im Jahn-Sportpark eine Premiere feiern. Genau genommen muss man es fast, denn die kommende Saison verlangt sozusagen einen finanziellen und moralischen Schub, wenn man im Titelrennen wenigstens eine Weile mitmischen will. Dies wiederum ist nötig, wenn man die schon lange angestrebte Steigerung bei den Zuschauerzahlen forcieren will. Der BFCer verlangt Höhepunkte, dann zeigt er sich auch. ;) Ansonsten bockt er, jammert über Dorfvereine, macht miese Stimmung oder treibt bevorzugt andere Hobbys.

    Seit Wochen scheint sich bei uns alles auf den einen Kick zu fokussieren. Dabei hat man in den letzten Wochen die Punktspiele scheinbar nicht mehr ernst genommen. Dieser Eindruck drängte sich mir auf. Tatsächlich ist das ein Spiel mit dem Feuer. Durch Verletzungen, Sperren und Schonphasen für einzelne Spieler ist eine wirklich eingespielte Mannschaft nicht zu erkennen. René Rydlewicz sagt im Interview der "Fußballwoche", dass es "bei Dadashov, Adomah und Malembana nicht funktionieren wird". Damit fehlen die Abwehrzentrale und der 25-Tore-Mann schon mal. Angeschlagen waren auch noch andere, hoffentlich sind sie jetzt richtig fit. Unser Trainer spricht von einem "Spiel auf Augenhöhe" und meint "in einem Pokalfinale ist es wurscht, in welcher Liga man spielt". Genauso muss man es sehen und dementsprechend wurde der Gegner beobachtet. Mit dem Tabellenvierten der Berlin-Liga trifft man nicht nur auf einen platzgleichen Kontrahenten, sondern auf einen Gegner, der eine ähnliche Punktzahl und ein ebensolches Torverhältnis erzielte. Beide Endspielteilnehmer schossen und schluckten reichlich Tore. Das müsste ja ein Torspektakel geben! Daran glaube ich aber eher nicht. Mit Trainer Wolfgang Sandhowe übt ein alter Fuchs mit den Jungs vom Hubertus-Sportplatz, der schon reichlich Trainerstationen hinter sich gebracht hat und der an der Seitenlinie temperamentvoll agiert. So kenne ich ihn jedenfalls vom Spandauer SV, von Türkiyemspor oder von den Füchsen. Er sprach zur "FUWO": "Wir werden im 4-4-1-1 antreten, so viel kann ich verraten. Vorne mit Djan-Okai und Saberdest dahinter. Und im Tor steht Mika, der ist schon total heiß. Das ist ein Verrückter, der will immer trainieren, wie früher Toni Schumacher." Immerhin haben die beiden Stürmer zusammen schon 30 Tore gemacht, das ist 'ne Menge. Und der Torwart wird hoffentlich nicht unsere Stürmer so einschüchtern, dass sie das Treffen vergessen. 8)

    Bei uns hat Steinborn längst einiges gut zu machen, denn er "irrlichterte" zuletzt vorne mächtig rum und schien mit den Gedanken woanders zu sein. Da Rabiega und Breustedt selten trafen, würde ich mit Brand beginnen, weil der in wenigen Einsatzminuten deutlich zielstrebiger wirkte und wenigstens 3x einnetzte. Ich bin gespannt, ob die Trainer zentral mit Al-Azzawe/Lambach oder Al-Azzawe/Silva beginnen lassen werden. Unser ewig verletzter Heißsporn Silva hat sich nämlich in 2 Spielen schon wieder Gelb/Rot abgeholt und bleibt irgendwie ein Risikofaktor. Wenn die Mannschaft endlich wieder an einem Strang zieht, wie lange Zeit in der Saison, dann müsste doch der Coup gelingen, trotz aller Verletzungen und Misslichkeiten. Die Spieler, die offensichtlich schon einen neuen Verein im Auge haben und das nicht ausblenden können, sollten draußen bleiben. Und die Zuschauer, die nur selten oder gar nicht in dieser Serie im Stadion waren, sollten alles, aber auch alles, in die Waagschale werfen, um die Jungs kräftigst zu unterstützen. Vielleicht kommt dann uns wieder ein Kracher wie Schalke besuchen oder gar ein Oberkracher wie …


    https://berliner-fussball.de/n…ollen-unbedingt-gewinnen/

  • Jeht auf's Janze

    … und haut allet raus. Das muss das Motto unserer Mannschaft am Pfingsmontag sein. Weniger wäre sträflich und könnte die gesamte Saison kaputt machen. 2 Berliner Pokalsiege in Folge hat der BFC Dynamo noch nicht geschafft, deshalb könnte man am 21.Mai im Jahn-Sportpark eine Premiere feiern. Genau genommen muss man es fast, denn die kommende Saison verlangt sozusagen einen finanziellen und moralischen Schub, wenn man im Titelrennen wenigstens eine Weile mitmischen will. Dies wiederum ist nötig, wenn man die schon lange angestrebte Steigerung bei den Zuschauerzahlen forcieren will. Der BFCer verlangt Höhepunkte, dann zeigt er sich auch. ;) Ansonsten bockt er, jammert über Dorfvereine, macht miese Stimmung oder treibt bevorzugt andere Hobbys.

    Seit Wochen scheint sich bei uns alles auf den einen Kick zu fokussieren. Dabei hat man in den letzten Wochen die Punktspiele scheinbar nicht mehr ernst genommen. Dieser Eindruck drängte sich mir auf. Tatsächlich ist das ein Spiel mit dem Feuer. Durch Verletzungen, Sperren und Schonphasen für einzelne Spieler ist eine wirklich eingespielte Mannschaft nicht zu erkennen. René Rydlewicz sagt im Interview der "Fußballwoche", dass es "bei Dadashov, Adomah und Malembana nicht funktionieren wird". Damit fehlen die Abwehrzentrale und der 25-Tore-Mann schon mal. Angeschlagen waren auch noch andere, hoffentlich sind sie jetzt richtig fit. Unser Trainer spricht von einem "Spiel auf Augenhöhe" und meint "in einem Pokalfinale ist es wurscht, in welcher Liga man spielt". Genauso muss man es sehen und dementsprechend wurde der Gegner beobachtet. Mit dem Tabellenvierten der Berlin-Liga trifft man nicht nur auf einen platzgleichen Kontrahenten, sondern auf einen Gegner, der eine ähnliche Punktzahl und ein ebensolches Torverhältnis erzielte. Beide Endspielteilnehmer schossen und schluckten reichlich Tore. Das müsste ja ein Torspektakel geben! Daran glaube ich aber eher nicht. Mit Trainer Wolfgang Sandhowe übt ein alter Fuchs mit den Jungs vom Hubertus-Sportplatz, der schon reichlich Trainerstationen hinter sich gebracht hat und der an der Seitenlinie temperamentvoll agiert. So kenne ich ihn jedenfalls vom Spandauer SV, von Türkiyemspor oder von den Füchsen. Er sprach zur "FUWO": "Wir werden im 4-4-1-1 antreten, so viel kann ich verraten. Vorne mit Djan-Okai und Saberdest dahinter. Und im Tor steht Mika, der ist schon total heiß. Das ist ein Verrückter, der will immer trainieren, wie früher Toni Schumacher." Immerhin haben die beiden Stürmer zusammen schon 30 Tore gemacht, das ist 'ne Menge. Und der Torwart wird hoffentlich nicht unsere Stürmer so einschüchtern, dass sie das Treffen vergessen. 8)

    Bei uns hat Steinborn längst einiges gut zu machen, denn er "irrlichterte" zuletzt vorne mächtig rum und schien mit den Gedanken woanders zu sein. Da Rabiega und Breustedt selten trafen, würde ich mit Brand beginnen, weil der in wenigen Einsatzminuten deutlich zielstrebiger wirkte und wenigstens 3x einnetzte. Ich bin gespannt, ob die Trainer zentral mit Al-Azzawe/Lambach oder Al-Azzawe/Silva beginnen lassen werden. Unser ewig verletzter Heißsporn Silva hat sich nämlich in 2 Spielen schon wieder Gelb/Rot abgeholt und bleibt irgendwie ein Risikofaktor. Wenn die Mannschaft endlich wieder an einem Strang zieht, wie lange Zeit in der Saison, dann müsste doch der Coup gelingen, trotz aller Verletzungen und Misslichkeiten. Die Spieler, die offensichtlich schon einen neuen Verein im Auge haben und das nicht ausblenden können, sollten draußen bleiben. Und die Zuschauer, die nur selten oder gar nicht in dieser Serie im Stadion waren, sollten alles, aber auch alles, in die Waagschale werfen, um die Jungs kräftigst zu unterstützen. Vielleicht kommt dann uns wieder ein Kracher wie Schalke besuchen oder gar ein Oberkracher wie …


    https://berliner-fussball.de/n…ollen-unbedingt-gewinnen/

    Informationen zum Pokaltag:


    https://berliner-fussball.de/n…ormationen-im-ueberblick/

  • Eindrücke

    Es war eine schöne Atmosphäre gestern im Berliner Jahn-Sportpark. Ich war schon 70 Minuten vor Spielbeginn da und staunte mal wieder, andererseits hatte ich es fast erwartet, über das Gewimmel vor und im Stadion in unserem "Einflussbereich". Keine Ahnung, warum der Großteil der anwesenden Leute immer nur zu solchen Höhepunkten die Mannschaft (und den Verein) unterstützen. Ganz viele Väter und Familien hatten ihre Kinder dabei, die wie der Großteil der Erwachsenen in BFC-Klamotten steckten. Was kann der Verein tun, wenigstens die Hälfte von ihnen zu Stammzuschauern zu machen? Den Aufstieg kann man den Leuten in der neuen Saison garantiert nicht auf dem Silbertablett servieren, aber sie könnten, bei Anwesenheit, wenigstens die Chancen dazu erhöhen. Die Imbiss- und Getränkestände hatten Mühe und Not, die Bedürfnisse zu befriedigen. Demzufolge bildeten sich lange Schlangen. Dieser unberechenbare Befi macht es den Verantwortlichen schwer. Zu manchen Spielen fehlt er ohne Grund, um dann zu Sternstunden noch Verwandte und Bekannte mitzubringen. Vor dem Fanartikelstand war recht viel Gewimmel. Ich hoffe, man hat gut verkauft. Vor dem Spiel waren dann unsere Blöcke fast gefüllt, die Fraktion H bot eine tolle Choreo an. Die Stimmung erreichte für unsere Verhältnisse akzeptable Werte und schien die Mannschaft zu stimulieren, die voller Einsatzfreude begann. Zum Spiel wurde schon etliches gesagt und ich hänge noch Berichte hinten dran. Für mich war es sehr überraschend, dass Rufat Dadashov von Beginn an dabei war und andererseits habe ich den Einsatz von Silva nicht ganz verstanden, der ja dann vorzeitig vom Platz genommen wurde. Angesichts von "Dadas" 2 Toren muss man dann wieder von so einer berühmten Geschichte sprechen, die nur der Fußball schreibt. Ich sage mal, dass wir mit ihm auf Platz 2 gelandet wären, selbst wenn das manche nur als Kosmetik sehen. Nach drei Lattentreffern und anderen sehr guten Chancen hätten wir nicht mehr ins Schwitzen kommen dürfen. So kam dann in der Nachspielzeit dieser Elfmeter, über den wir nur gelacht haben. Aber er war drin und dann kam in der letzten Sekunde noch ein Lattenkopfball vom Berliner SC. Der bot übrigens eine sehr beachtliche Leistung, war um spielerische Lösungen bemüht und kann sich gewiss nichts vorwerfen. Eine Verlängerung wäre des Guten ein wenig zu viel gewesen, aber in dieser Schlussphase eben möglich. So, jetzt erwarte ich Hertha BSC im DFB-Pokal. Die haben im ersten Pokalspiel fast immer Probleme und würden uns das Stadion füllen. :versteck:   


    http://www.bfc.com/news.php?id=675&cat_id=24#ontitle


    https://www.rbb24.de/sport/bei…despokal-berliner-sc.html


    https://www.berliner-zeitung.d…innt-landespokal-30435934