• Bischofswerdaer FV 08 - Lommatzscher SV 1923 3:2 (1:2)


    Tore: 1:0 Latkolik (11.), 1:1 Th. Kutsche (13.), 1:2 Oster (14.), 2:2 Latkolik (66.), 3:2 Ledrich (90./HE), Karten: R & GR für LSV (je 90.), SR: Sven Kotte- gut, Zus.: ca. 200+, ca. 20 Gäste??? schwer zu zählen.


    Von dem dramaturgischen Ablauf her, ein Wahnsinnsspiel in Schiebock. Der BFV beginnt druckvoll und geht früh verdient in Führung, nachdem Kiontke den Ball im Mittelfeld abfangen kann und Latkolik schön in Szene setzt. Der Jubel war kaum verhallt, da schlägt Lommatzsch zurück. Eine Flanke dreht, windet und senkt sich und liegt auf einmal im Tor. Auch wenn´s keine Absicht war- Tor des Jahres. Keine Miunte verging, als der LSV den Ball im Vorwärtsgang der Gastgeber erobert und blitzsauber in den Strafraum kombiniert um gezielt zur Führung abzuschliessen. Danach verflacht das Geschehen etwas. Schiebock mit mehr Ballbesitz aber vielen Abspielfehlern. Paar Chancen gibt´s trotzdem, keine kann genutzt werden. So geht´s auch zunächst in Hälfte zwei weiter. Lommatzsch will das Ergebnis über die Zeit bringen und schlägt nur noch die Bälle raus, hat aber die Riesenchance zum 1:3, die der allein vor dem Tor stehende Stürmer über den Ball schlagend vergibt. Klassisch über den Ball gehauen, davon wird er eine Weile träumen. Dann endlich die Erlösung für die immer besser und sicherer werdenden Blau-Weißen. Eine Ecke geht lang, der Ball wird zurück geflankt und Latte zum Zweiten. Nun ein Spiel in eine Richtung. Der LSV kann das Tempo nicht mehr ganz mitgehen, hat durch einen Freistoss die Möglichkeit zur erneuten Führung. Mehr und bessere Chancen aber beim Gastgeber. Das 3:2 fällt, wird nicht gegeben, was die Tribüne zum Beben bringt. An sich war das Schierigespann gut, aber mit dieser Abseitsentscheidung (richtig oder nicht, wer weiß) wecken sie das Publikum auf. Ging nun hoch her auf den Rängen, tlw. hart an der Verbalgrenze und darüber hinaus. Und dann das Finale. In der Nachspielzeit wird ein Verteidiger aus drei Metern hart angeschossen- Handelfmeter die Folge (Konzessionsentscheidung?). Jetzt auch Wuhling auf dem Platz, den zwei Gästespieler per Platzverweis verlassen müssen. Ledrich verwandelt eiskalt, das Stadion außer Rand und Band, der Schieri pfeift ab. Sieg ist für Schiebock so glücklich wie er für Lommatzsch bitter ist, trotzdem nicht ganz unverdient würde ich sagen.

  • Bad Muskau - Wesenitztal 0:0


    Ein Spiel das fast 90 min nur auf einTor ging. Wesenitztal stand aber hinten kompakt und versuchte sich mit Kontern gefährlich vors Tor zu bringen. Aber die Abwehr stand diesmal richtig gut und ließ fast nichts zu. Aber im Sturm haperte es bei den Gastgebern diesmal an der Gefährlichkeit und richtiger Konsequenz.

  • Bischofswerdaer FV 08 - Lommatzscher SV 1923 3:2 (1:2)


    Tore: 1:0 Latkolik (11.), 1:1 Th. Kutsche (13.), 1:2 Oster (14.), 2:2 Latkolik (66.), 3:2 Ledrich (90./HE), Karten: R & GR für LSV (je 90.), SR: Sven Kotte- gut, Zus.: ca. 200+, ca. 20 Gäste??? schwer zu zählen.


    Von dem dramaturgischen Ablauf her, ein Wahnsinnsspiel in Schiebock. Der BFV beginnt druckvoll und geht früh verdient in Führung, nachdem Kiontke den Ball im Mittelfeld abfangen kann und Latkolik schön in Szene setzt. Der Jubel war kaum verhallt, da schlägt Lommatzsch zurück. Eine Flanke dreht, windet und senkt sich und liegt auf einmal im Tor. Auch wenn´s keine Absicht war- Tor des Jahres. Keine Miunte verging, als der LSV den Ball im Vorwärtsgang der Gastgeber erobert und blitzsauber in den Strafraum kombiniert um gezielt zur Führung abzuschliessen. Danach verflacht das Geschehen etwas. Schiebock mit mehr Ballbesitz aber vielen Abspielfehlern. Paar Chancen gibt´s trotzdem, keine kann genutzt werden. So geht´s auch zunächst in Hälfte zwei weiter. Lommatzsch will das Ergebnis über die Zeit bringen und schlägt nur noch die Bälle raus, hat aber die Riesenchance zum 1:3, die der allein vor dem Tor stehende Stürmer über den Ball schlagend vergibt. Klassisch über den Ball gehauen, davon wird er eine Weile träumen. Dann endlich die Erlösung für die immer besser und sicherer werdenden Blau-Weißen. Eine Ecke geht lang, der Ball wird zurück geflankt und Latte zum Zweiten. Nun ein Spiel in eine Richtung. Der LSV kann das Tempo nicht mehr ganz mitgehen, hat durch einen Freistoss die Möglichkeit zur erneuten Führung. Mehr und bessere Chancen aber beim Gastgeber. Das 3:2 fällt, wird nicht gegeben, was die Tribüne zum Beben bringt. An sich war das Schierigespann gut, aber mit dieser Abseitsentscheidung (richtig oder nicht, wer weiß) wecken sie das Publikum auf. Ging nun hoch her auf den Rängen, tlw. hart an der Verbalgrenze und darüber hinaus. Und dann das Finale. In der Nachspielzeit wird ein Verteidiger aus drei Metern hart angeschossen- Handelfmeter die Folge (Konzessionsentscheidung?). Jetzt auch Wuhling auf dem Platz, den zwei Gästespieler per Platzverweis verlassen müssen. Ledrich verwandelt eiskalt, das Stadion außer Rand und Band, der Schieri pfeift ab. Sieg ist für Schiebock so glücklich wie er für Lommatzsch bitter ist, trotzdem nicht ganz unverdient würde ich sagen.


    Kleinere Korrektur und vielleicht Ergänzungen: Der Elfmeter wurde wegen eines Foulspiels gegeben!


    Toni Schuster vom LSV hat sich einen Kreuzbandriß zugezogen, Mario Oster's blutende Kopfwunde wurde mit 5 Fäden getackert!!!


    Ja, heiß her ging es in Schiebock. Schade, dass es für uns am Ende nicht wenigstens zu einem Teilerfolg gereicht hat. Der Sieg geht für BIW in Ordnung. Jetzt stehen uns aufgrund der Ausfälle wohl schwere Wochen bevor!


    Die Rote Karte finde ich völlig überzogen, oder sollten wir demnächst emotionslos spielen. Mario soll den SRA mit den Worten "Ihr Pfeifen" beleidigt haben. Ist denn das eine Beleidigung?

  • Toni Schuster vom LSV hat sich einen Kreuzbandriß zugezogen, Mario Oster's blutende Kopfwunde wurde mit 5 Fäden getackert!!!


    Toni Schuster vom LSV hat sich einen Kreuzbandriß zugezogen, Mario Oster's blutende Kopfwunde wurde mit 5 Fäden getackert!!!


    Ich galube das klappt nicht ganz!

    FSV Geschwader since 2000 --- " Der Wahnsinn geht weiter "

  • Schön das man aus BIW wieder positive Schlagzeilen hört. Drück die Daumen das es wieder hochgeht !

    ".. solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." Bodo Buschmann,

  • - und zweitens: alles laut spielprotokoll und erklärungsversuchen des Herrn Kotte und seines SRA

    Der Herr Kotte, war glaube ich auch SRA in Weißwasser und wollte da nach meinen Informationen auch einige Sachen von einem Nieskyer Spieler gehört haben, worauf sich wohl jetzt das Sportgericht damit beschäftigt! Haben diese "Sportfreunde" mittlerweile so ein unglaubliches Geltungsbedürfnis, um permanent Spieler zu bestrafen bzw. im nachhinein bestrafen zu lassen??

  • SV Pirna-Süd - FSV Oppach 0:4 (0:1)
    0:1 Mihalik
    0:2 Milde
    0:3 Heldner
    0:4 ???


    Zu: 150
    SR: Belger, endlich mal wieder eine gute Schiedsrichterleistung


    Ergebnis ein wenig zu hoch, zumindest hätte sich Süd zwei Tore verdient gehabt, aber entweder scheiterte man an Wockatz oder am eigenen Unvermögen. Unzählige Male rettete Wockatz in letzter Not. Das 0:1 kurz vor der Pause und das 0:2 kurz nach Wiederanpfiff. Ansonsten ein ganz gute Bezirksligaspiel.

  • SV Pirna-Süd - FSV Oppach 0:4 (0:1)
    0:1 Mihalik
    0:2 Milde
    0:3 Heldner
    0:4 Faßke


    Zu: 150 ( 30 Gäste )
    SR: Belger, um Gottes willen der ging einfach gar nicht naja gewonnen und das aufgrund der 2. HZ mehr als verdient! Süd kann froh sein nicht noch 3-4 Dinger mehr bekommen zuhaben.

    FSV Geschwader since 2000 --- " Der Wahnsinn geht weiter "

  • @ Webster


    Was war denn so schlimm an dem Schiri?
    Hat alles korrekt gesehen meiner Meinung nach und sein Auftreten war auch sehr gut.
    Also ich weiß nicht was dein Problem ist. Oppach war die bessere mannschaft, hat aber von der Höhe her nicht verdient gewonnen.


    Aber ein typischer Beitrag von dir, hätte ich nicht anders erwartet.

  • Den Ausführungen von Champ zum Spiel Pirna Süd gegen Oppach stimme ich vollkommen zu.


    In der 1. Halbzeit war das Spiel vollkommen ausgeglichen und Süd hat etwa 3 ordentliche Chancen, die leider nicht zur Führung genutzt werden konnten. In der 44. Spielminute vertendelt Süd den Ball, Oppach spielt zur Grundlinie und der flache Quer- (Rück-)pass wird mustergültig verwertet, wobei der Süd-Verteidiger etwas unglücklich aussieht (kommt einen halben Schritt zu spät).


    2. Halbzeit beginnt ebenfalls ausgeglichen. Mitten in die Angriffsbemühungen von Süd fängt man sich das 0:2 ein. Damit ist der Siegeswille mehr oder wenig gebrochen. Einige Spieler lassen sich gehen und man fängt sich wegen individueller Fehler noch 2 Tore ein.


    Auf jeden Fall war es eine sehr gute erste Halbzeit beider Mannschaften und Süd hat zumindest in diesen ersten 45 Minuten gezeigt, dass man in der Bezirksliga durchaus mithalten kann. Leider macht man derzeit aus seinen Chancen zu wenig und macht dann im Spielverlauf zu viele taktische Fehler.


    Am SR-Kollektiv gibt es eigentlich nichts weiter zu mäkeln. Insgesamt eine gute Leistung. Man hat nicht sinnlos mit Karten herumgewedelt, sondern diese nur für absolut rüde Attacken oder nach vorheriger Ermahnung gegeben. Aus Süd-Sicht gab es nur eine strittige Entscheidung, als man in den Strafraum eindringt, der Oppacher ins leere Grätscht. Leider fällt man vielleicht etwas zu theatralisch, wodurch der Pfiff ausbleibt. Ein Nicht-Pfeifen ist aber vertretbar.

  • @ Webster


    Was war denn so schlimm an dem Schiri?
    Hat alles korrekt gesehen meiner Meinung nach und sein Auftreten war auch sehr gut.
    Also ich weiß nicht was dein Problem ist. Oppach war die bessere mannschaft, hat aber von der Höhe her nicht verdient gewonnen.


    Aber ein typischer Beitrag von dir, hätte ich nicht anders erwartet.


    In der ersten Halbzeit pfiff er alles ausschließlich in eine Richtung und die war nicht auf Unsere. Gibt für kleinliche Sachen Gelb und die groben Dinger werden nicht geahndet. Na ich weiß ja nicht wo es da nix zu mäkeln gibt, wenn selbst Horst Rau schon schmunzeln musste! Ach und überheblich war der auch nicht was? Und das Süd auch gute Möglichkeiten hatte will ich auch gar nicht absprechen ... nur wer so kläglich vor der Kiste umgeht steigt Ende der Saison ab! Also und mit den Toren hatte ich Ernst gemeint kurz nach demn 1:0 von Mihalik hatte er kurz danach noch eine Riesenmöglichkeit, eigentlich das 2:0 für Uns! und in der 35. Minute das Ding von Gottstein war auch ein Riesending das er sonst im verbundenen Augen macht! Also zur Halbzeit wäre ein 3:0 nicht unmöglich gewesen. 2. Hz 3 Tore allesamt schön rausgespielt der eingewechselte Heldner mit einem Tor und noch einmal allein vorm Süd Keeper, aber der parierte prächtig! Also wären von Oppacher Seite durchaus 7 Tore möglich gewesen und da hab ich nur die sehr guten Torszenen genannt. Allerdings bei der mangelnden Ausbeute auf Pirnaer Seite reichten eben 4 Tore! Jedoch wenn man mal ehrlich ist hatte Süd in HZ eins für mich 2 gute und in HZ 1 Gute Chance! Also am Ende ein 3:7! Sicher täuscht das Ergebnis über den Spielverlauf (bzw. über die Feldanteile), nur clever spielte an diesem Tage nur die Gastmannschaft! Das Spiel für mich unterstes Bezirksliga Niveau! herausragend bei Süd übrings der Kapitano und der 8ter! :thumbsup:


    Champ
    über deine sinnlose Anmerkung braucht man wohl nicht zu diskutieren! :halloatall:

    FSV Geschwader since 2000 --- " Der Wahnsinn geht weiter "

  • @ webster


    spitzen ^ sache wie du das Spiel gesehen hast. Ach ich hab keen Bock mehr mit dir zu diskutieren.
    Edelreservist hat ne ziemlich gleiche Meinung wie ich und ich glaube andere Leute haben dieses Spiel genauso eingeschätzt. Ich glaube es nicht nur, ich weiß es.


    Also in diesem Sinne, Sport frei.

  • FC Lausitz Hoyerswerda - GW Weiswasser 3:2 (1:1)


    Tore: 0:1 Pohling (19.), 1:1 Rothenburger (20.), 1:2 Buder (60.), 2:2 Rothenburger (62.), 3:2 R. Lange (88.)


    Gelbe: R. Lange - Noack, Buder


    Zuschauer: ca. 180


    FCL: Reiche - Herold, Hoßmang (64., R. Lange),Weckwerth - Matth. Mark (86.Krüger), Schneider - Petko, S. Lange - Rothenburger, Jannasch, Jank (73.Haasler)


    GWW: Knobel - Pätzold, Noack (59.Pohl), Fritsche, Bens - Buder (75.Andrzejewski), Hanusch, Sagner (64.Holz) - Kölzow, Pohling, Beil

Betway Online Fussball-Wetten banner