FSV Kühlungsborn II

  • zur zweikampfführung: klar das in dieser liga spieler in den teams sind die überhart in zweikämpfe gehen, zu spät am ball sind oder nicht die besten fussballer sind aber niemand sollte sich anmaßen verbal auszuteilen unter der gürtellinie, spielern drohen oder sonstiges... wir die von der ersten ab und an aushelfen maßen uns sowas auch nich an... also depogeier bissl den ball flach halten...


    ach schulle, es ist immer wieder schön wie beiträge interpretiert werden. wer unsportlich auf dem platz agiert, der muss nun mal auch kritik einstecken können und du als vereinsmitglied schützende beiträge postet, verstehen ich. Denke hinweise dürfen auch mal mit dem spitzen stift geschrieben werden, sonst wird auch der sinn zum nachdenken nicht gefördert. also nicht als drohung oder sonstiges verstehen! finde du hast aber den flachen pass schön zurückgespielt, davon lebt der fussball und das forum.

  • also mal aus meiner Sicht zu den gesagten Dingen... der Schiri war jetzt nich der beste hat aber daran gelegen das er nicht auf ballhöhe agiert hat...wenn er das zweite tor als abseits nicht erkennt weil er am anderen 16er steht is das schon schlim aber dann echt zu sagen nach nem freistoss gibt es kein abseits is die oberhärte... aber zweite hz hat er das spiel dann etwas besser im griff gehabt...

    Zum Schiri kann man denk ich mal an jedem wochenende was schreiben, aus dem grund weil es nicht viele gibt die nach Regelbuch Pfeifen. Sonst müßte es manchmal nur so Rote Karten hageln.....
    ich kann mich da an eine Szene erinnern ist schon ein paar Jahre her, ein Spieler läuft richtung gegnerisches Tor spielt den Ball am Abwehr Spieler vorbei und läuft alleine aufs Tor zu. Dann gab es aber ein Pfiff zum verwundern aller der Schiri entschied auf Abseits obwohl alle gesehn haben das sich der spieler den Ball selber vorlegt ..... aber so ist das ebend



    Warum Spielen denn eigentlich andauernt welche von der 1. dort ??? weil es in der 2. nicht genug sind oder müssen spieler von der 2. auf die Bank weil Punkte wichtiger sind ???

  • Zitat

    Warum Spielen denn eigentlich andauernt welche von der 1. dort ??? weil es in der 2. nicht genug sind oder müssen spieler von der 2. auf die Bank weil Punkte wichtiger sind ???


    henry henry henry ...... :nein:


    das fussball-handbuch für den geneigten sympatisanten selbiger sportart hält regeln bereit. solange man sich an jene hält, ist alles legitim, und bedarf keiner weiteren diskussion.

  • ja warum spielen die da... bei nem kader von 28 mann in der ersten gibt es einige die nich zum einsatz kommen... desweiteren können sich verletzte spieler so ihre minuten holen und andere so wie scheller und ich an diesem wochenende die samstag arbeitsbedingt nicht erste spielen konnten spielen dann sofern sie wollen zweite... klar das dann ab und an spieler der zweiten auf der bank sitzen aber da der kader der zweiten nich der grösste is, kommt das selten vor.


    die zweite hat das klare ziel aufstieg um die lücke 1te zur 2ten nich so gross zu lassen, mehr qualität in der zweiten zu haben um die erste langfristig verstärken zu können. andereseits ist es besser für jugendspieler die nicht gleich den sprung in die erste schaffen, bei der zweiten ein gewisses niveau vorzu finden um sich zu entwickeln und nicht den verein verlassen weil sie kein bock auf kk oder kl haben...


    hoffe das genügt als erläuterung

  • Das sagt doch nicht viel aus, das muss ja nicht heißen das man bedeutend besser ist.....


    bei mir hat es zeitlich überhaupt nicht gepasst andere arbeit dann wäre es vielleicht auch anders gelaufen bei mir....


    also in Kröpelin habe ich dich nur als faulen Spieler kennen gelernt( so kam es jedenfalls rüber ) der nur witze macht , und der dann bockig war das er nicht immer gespielt hat.... aber kann mich auch irren so lange war ich ja nicht da.

  • die zeit in kröpelin kannst du wirklich nich als vorlage nehmen denn da sind zwei ansichten des fussball "spielens" aufeinander gestossen und es hat nicht gepasst... und von dir war ja da auch net viel zu sehen... aus besagten gründen... wollte jetzt aber auch net behaupten das mit welten zwischen uns fussballerische qualitäten gemeint sind... war eher ein wenig ironie mit im spiel.


    @ depogeier


    meinte mit meinen aussagen nicht deine worte bzw dich ist etwas unglücklich geschrieben sorry... und in schutz nehm ich auch keinen denn hab ja geschrieben das es auf beiden seiten so war... ok :thumbup:

  • Wie gesagt das war so mein Eindruck, konnte dich ja nicht richtig kennen lernen auf jedenfall bist du nen Lustiger immer ein lockeren Spruch auf den Lippen....


    also viel glück noch vielleicht sieht man sich ja beim Spiel zwischen Heiliegenhagen und Kühlungsborn II


    bis die Tage.....

  • @ nollinger


    da hast du schon recht meine ausssage von gestern war unserem keeper gegenüber nicht fair. war gestern einfach noch zu angefressen nach so einem spiel


    So hier mal ein paar Eckdaten zum Spiel


    0:1 Freistoß (Mauer falsch postiert)
    0:2 Fernschuß (Torwart stand auf die Linie und der Ball schlägt über ihm ein)
    1:2 Bob Weigel Einzelaktion
    2:2 Eric Blacyzk / Bob Weigel Kopfball nach einer Ecke
    2:3 Freistoß (Torwart stand halb in der Mauerecke und der Ballschlägt in der Torwartecke ein)
    3:3 Eric Blacyzk / Bob Weigel Kopfball nach einer Ecke
    3:4 Freistoß ( Torwart hält den Ball lässt ihn aber vor sich aufklaschen und der Stürmer trifft aus 2 Meter das Tor)

  • SV Wittenbeck - FSV Kühlungsborn II 1 : 1 (1:0)




    Die Reserve des FSV holt mit ein bisschen Glück einen Punkt gegen den SVW. Der
    FSV spielte fast die komplette Spielzeit in Unterzahl da Sven Tiede die rote
    Karte wegen Handspiel nach 2 min bekam. Er klärte auf der Torlinie mit der
    Faust den Ball. Den fälligen Elfmeter hiel jedoch Daniel Stähr glänzend. In der
    20 min mussten wir den grippegeschwächten Tobias Pleschko aus dem Spiel nehmen
    für ihn kam Marco Nucke. Der SVW war während der gesamten ersten Halbzeit nur
    in unsere Hälfte und erarbeitete sich eine Chance nach der Anderen. In 25 min
    war es dann soweit Henry Range nutzte eine dieser Chancen und schoss das
    verdiente eins zu null.


    Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhört hat Kühlungsborn beschränkte
    sich auf das Verteidigen und Wittenbeck auf das Angreifen. Die
    Chancenauswertung war bei der Heimmannschaft an diesem Tag sehr kläglich. Und
    wie im Fußball nun mal so ist wer vorne die Dinger nicht macht bekommt sie
    irgendwann hinten rein. Nach einem Freistoß in der 80 min wurde der Ball von
    Matthias Westphal gefährlich in den Strafraum geschlagen. Bob Weigel
    verlängerte diesen an den Pfosten wo er dann von dort aus dem Torwart an
    die Brust prallt und dann ins Tor fällt. Kühlungsborne rettete dieses Unentschieden
    über die Zeit und kann damit hoch zufrieden sein, da man die ganze Zeit in
    Unterzahl bespielt hat.




    FSV: Stähr, Hoffmann, Schriever, Tiede, Blazcyk, Heldt, Pätzold ab 75 min
    Struppi , Westphal, Weigel, Kerber, Pleschko ab 20 min Marco Nucke




    1:0 25 min Henry Range


    1:1 80 min Eigentor

  • FSV Kühlungsborn II – LSV Zernin 4 : 0 (1:0)





    Nach drei Spielen ohne Sieg landete der FSV wieder einen
    dreier ein. Kühlungsborn war die gesamte Spielzeit über das agierende Team und
    erspielte sich eine Chance nach der Anderen. In der 20 min war es dann soweit
    im Mittelfeld wurde sich der Ball erkämpft, dann schnell über die Außen gespielt
    und in der Mitte schoss Tobias Pleschko zum Führungstreffer ein. Mit dieser
    Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause da viele Chancen vor dem Tor
    durch Kerber Weigel und Westphal ungenutzt blieben.



    Zu Beginn der zweiten Hälfte drehte der FSV wieder aufs
    Tempo. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Matthias Westphal konnte Tobias
    Pleschko per Direktabnahme zum zwei null erhöhen. Kurz darauf war es wieder Pleschko
    der nach Vorarbeit von Bob Weigel das drei null schoss.



    Nach einem Freistoß von Matthias Westphal war es Bob Weigel,
    der per Kopf den Endstand herstellte.





    Fazit: Ein gutes Pferd muss nur so hoch springen, wie hoch
    das Hindernis ist! Es war keine Glanzleistung von uns aber wir haben ein
    weiteres Etappenziel erreicht!





    FSV: Stähr, Heldt, Schriever, Westphal, Blaczyk ab 70 min
    Kartaschewski, Hoffmann, Pätzold ab 60 min Sprenge, Trapp, Weigel, Kerber,
    Pleschko ab 75 min Irmisch





    1:0 20 min Tobias Pleschko / Norman Trapp



    2:0 50 min Tobias Pleschko / Matthias Westphal



    3:0 53 min Tobias Pleschko / Bob Weigel



    4:0 59 min Bob Weigel / Matthias Westphal

Betway Online Fussball-Wetten banner