SV Blau-Gelb II Saison 2012/13

  • Leider habe ich ja die erste Hälfte nicht gesehen (kam erst beim Stand von 2:3). Dann hätte ich vielleicht einen klein wenig positiveren Gesamteindruck mitgenommen. So war ich dann doch eher schockiert, was sich meinen gequälten Augen in den letzten 30 Minuten der Partie darbot. In dieser Form darf man als Mannschaft einfach nicht auftreten. Das war der desaströse Zerfall eines Teams in seine einzelnen, zusammenhangslosen Bestandteile. Wenn sich schon der Gegner über die simple Art und Weise amüsiert zeigt, mit der er zu teilweise slapstickreifen Toren kommt, spätestens dann sollte man mal gründlich darüber nachdenken, wie man seinen Verein in der Öffentlichkeit repräsentieren möchte. Männer, es tut mir leid wenn ich es so hart formulieren muß, aber das war einfach nur peinlich.
    Ich denke HE-3 hat absolut recht wenn er feststellt, das diesbezüglich schnellstens eine interne Aufarbeitung stattfinden sollte.
    Man kann Spiele verlieren, man kann auch absteigen wenn es sportlich nicht hinlangt, aber man sollte sich auf gar keinen Fall der Lächerlichkeit preis geben.
    Fussballerisch verfügt ihr dabei durchaus über Qualitäten. Nur kommen diese gar nicht zum Tragen, wenn das Herz zum Fighten und der Teamspirit fehlen.
    Tacheles reden, neu ausrichten und dann Spiele abliefern, nach denen man auch in den Spiegel schauen kann.


    Mit sportlichen Grüßen aus Bernau.

  • Statt mit Leidenschaft und Ehrgeiz an den eigenen Fehlern zu arbeiten und die Mannschaft mitzureissen hat der Mannschaftsrat es vorgezogen den Weg des geringsten Widerstands zu gehen und den Vorstand überzeugt sich vom Trainer zu trennen. Vergessen ist eine erfolgreiche, mit dem Aufstieg gekrönte Saison. Die Spieler steigen auf,der Trainer ist schuld wenns dann mal nicht läuft. Es wäre interessant zu wissen ob das die Meinung der Mannschaft widerspiegelt oder sich nur eine kleine Gruppe positioniert. Erste Reaktionen zeigen, das ein Großteil der Mannschaft gar nicht eingeweiht war und sich überrascht zeigt. In der vorm Training geführten Aussprache haben sich noch Trainer und Mannschaft auf die kommenden Aufgaben eingeschworen um die Karre gemeinsam aus dem Dreck zu ziehen. Bleibt ein fader Beigeschmack. Fair play sieht anders aus.

  • Ich als Mitglied des Mannschaftsrats möchte mich nur im Namen meiner Kollegen nur kurz positionieren. Damit soll es auch getan sein. Diskussionen zu solchen Themen gehören nicht in ein Forum.
    Hiermit möchte ich nur klarstellen, dass der Mannschaftsrat NICHT (und dazu stehen alle Mitglieder des Rates zu 100%) um die Entlassung des Trainers gebeten hat geschweige denn diese beim Vorstand "durchgeboxt" hat. Dies ist eine Gemeinschaftsentscheidung mehrerer Entscheidungsträger (wozu auch die Mitglieder des Mannschaftsrates zählen), die den sportlichen Erfolg der zweiten Herren unter den aktuellen Umständen als gefährdet sehen. Das Team wurde bewusst vorher nicht informiert, deshalb sind auch die Reaktionen erklärbar.
    Ein weiteres Statement wird es von Seiten des Mannschaftsrates in dieser Art und Weise nicht mehr geben. Alle Diskussionspunkte können gerne in einem persönlichen Gespräch besprochen werden (falls erwünscht), aber nicht über ein Internetforum.
    Auch wenn es wohl nicht den Anschein hat, bedanken wir uns für die sportlich erfolgreiche letzte Saison und wünschen alles Gute.


  • Kopf hoch Jörg! Wünsche dir viel Erfolg für die Zukunft... :ja:

  • Gewisse Dinge haben in einem Internetforum definitiv nichts verloren. Dazu gehören mit Sicherheit Interna, welche personelle Entscheidungen eines Vereines betreffen. An diese Regel sollte man sich auch dann halten, wenn man persönlich enttäuscht ist. So viel dazu.
    Ansonsten kann man dem Team nur mit auf den Weg geben, das sich der Charakter einer Mannschaft meistens dann zeigt, wenn es einmal nicht so erfolgreich läuft. Mit Erfolg läßt es sich meistens einfacher umgehen (obwohl auch das gelernt sein sollte).
    Ich wünsche Euch jedenfalls, das Ihr die richtigen Schlüsse zieht und dann gemeinsam daran arbeitet, das man nach Spielen auch wieder erhobenen Hauptes den Platz verlassen kann. Und das ist völlig unabhängig von Erfolg oder Mißerfolg!!!
    Alles Gute also für Euren Auftritt in Hellersdorf.


    Mit sportlichen Grüßen aus Bernau.

  • Ei ei ei.. das ist schwach..


    den einstigen " Erfolgstrainer " jetzt so abzuschiessen


    Ich habe mir mal sagen lassen.... die Mannschaft steht auf dem platz :thumbdown:

    BiShErIgE vErEiNe..:
    JoHaNnIsThAl
    Gw BaUmScHuLeNwEg
    HsV rOt WeIß
    BfC dYnAmO
    JoHaNnIsThAl

  • Im Namen des Vorstandes bzw. der Entscheidungsträger möchte ich hier einmalig etwas richtigstellen.


    Nach mehrtätigen Beratungen innerhalb des Vorstandes haben wir diesen Schritt beschlossen und haben lediglich den Mannschaftsrat darüber informiert. Weitere Infos wird es diesbezüglich nicht geben , da solche Internas nicht in ein Forum dieser Art gehören. Ich bitte um Verständnis.


    Wir wünschen J L für die Zukunft alles Gute.


    Blau Gelbe Grüße :schal1: :schal1: :schal1:




    DEKI: Danke für die Wünsche......und viel Erfolg am WE ( das ist auch ernstgemeint).

  • So, der Bock wäre ja dann mal umgestoßen. Und wenn ich die Torfolge richtig vernommen habe, kann das für die Moral ein ganz wichtiger Sieg sein. Zumal man damit das rettende Ufer in Sichtweite behält. Optimale Erfolge also für die restlichen 3 Partien vor der Winterpause. Vielleicht könnt Ihr Euch ja in der Rückrunde dann doch noch mal steigern, um die nötigen Punkte gegen den Abstieg einzufahren.


    Mit sportlichen Grüßen aus Bernau. :halloatall:

  • SV Blau-Gelb II : Sparta Lichtenberg III 5:3 (4:0)


    Gegen einen undisziplinierten und spielerisch unterwertigen Gegner gewann man das erste Testspiel auf knöchelhohem Schnee mit 5:3. Erste Halbzeit locker und leicht, zweite Halbzeit katastrophal. Aber lassen wir die Kirche im Dorf, für das erste Spiel unter diesen Bedingungen und mit der Einbindung neuer Spieler zählt erstmal nur ein Sieg. Jetzt gilt es, die wenigen verbleibenden Trainingseinheiten bis zum möglichen frühen Rückrundenstart effektiv zu nutzen, um dann gut vorbereitet das Ziel Klassenerhalt zu verwirklichen!


    Tore: Elster 3x, Kiss 1x, Amelung 1x

  • SV Blau-Gelb II : 1. Traber FC Mariendorf 3:1 (1:0)


    Das erste
    Nachholspiel stand auf dem Programm, zu Gast war der Tabellenletzte
    Traber, den wir schon im Hinspiel schlagen konnten. Nichts anderes war
    auch heute das Ziel, es galt sich einen Konkurrenten auf Abstand zu
    halten und sich selbst im Tabellenkeller ein wenig Luft zu verschaffen.
    Leider
    entsprachen große Teile der ersten Halbzeit der Tabellenregion, in der
    sich beide Mannschaften aufhielten. Kaum mal ein geordneter Spielaufbau,
    viel Hektik und wenig Zählbares auf beiden Seiten. Dem Niveau passte
    sich auch der Schiedsrichter an, der das ganze Spiel willkürliche
    Entscheidungen traf und es leider verpasste, eine klare Linie ins Spiel
    zu bringen. Leider heute der schwächste Mann auf dem Platz! Dass die
    erste Halbzeit für uns dann doch noch positiv endete, lag sowohl am
    einzigen Geistesblitz unserer Offensivabteilung (nach Traumkombination
    brauchte Knipser Amelung nur noch eiskalt vollenden) als auch am klasse
    Einsatz von Lobmann, der kurz vor der Pause den Ball von der Torlinie
    kratzte.
    In der zweiten Halbzeit waren wir auf stürmische Angriffe
    der Gäste gefasst, doch vor allem aufgrund fehlender spielerischer
    Qualität Trabers kamen wir kaum in Nöte. Wir konnten sogar selbst durch
    Höftmann den nächsten Treffer erzielen. Doch anstatt nun mit Ruhe das
    Spiel nach Hause zu bringen, fingen wir uns nur kurze Zeit später durch
    einen direkt verwandelten Freistoß den Anschluss. Traber setzte
    natürlich nun für die letzten 20 Minuten alles auf eine Karte, hatte
    sogar aus stark abseitsverdächtigen Positionen die Möglichkeiten zum
    Ausgleich aber im Endeffekt konnten wir kämpferisch gut dagegenhalten
    und waren trotzdem noch Herr der Lage. Als kurz vor Schluss Haselow nach
    einem Konter das entscheidene 3:1 erzielte, war der Bann gebrochen und
    dem Heimsieg stand nichts mehr im Wege.


    Fazit:
    Kein schönes
    Spiel, ein ganz schwacher Schiedsrichter und am Ende trotzdem ein
    unglaublich wichtiger Sieg für uns, der vor allem aufgrund der
    individuellen Fähigkeiten verdient war. Vor allem das zentrale
    Mittelfeld war heute überall präsent, konnte viele Angriffe unterbinden
    und stach durch die vorhandenen technischen Mittel hervor! Vielen Dank
    auch an Marino und Jannis von den 32ern, die uns mit ihrer Routine bzw.
    der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor sehr geholfen haben! Am Ende steht ein
    Sieg gegen einen Konkurrenten aus dem Tabellenkeller, der uns
    Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte!


    Torschützen:
    1:0 Amelung
    2:0 Höftmann
    3:1 Haselow (!!!)

  • Danke für diesen qualifizierten Spielbericht!!! Auch wenn ich natürlich nichts anderes erwartet hatte!!! Ich kann mich da nur anschließen, denn von außen sah es nicht sehr schön aus, gerade weil der Schiedsrichter mit seinen willkürlichen und oft sehr fragwürdigen Entscheidungen das Spiel nicht im Griff hatte und somit der Gegner mehr unsere Knochen als das Tor im Zielsucher hatte, was der ein oder andere auch des öfteren zu spüren bekam!!!! Traurig ist auch, was zum Teil von des Gegners Bank kam, denn dies war alles andere als sportlich und hat im Fußball nichts zu suchen!!!! :rotekarte: Trotzdem sollte hier der gegnerische Trainer positiv erwähnt werden, den er war es, der seine Bank und den sehr unkontrollierbaren Vorstand stetig zur Ruhe rief!!! Danke dafür!!!
    Aber auch diese Spiele muss man gewinnen, was wir getan und danach auch zu Genüge begossen haben!!!


    Nachdem ich die Mannschaft verlassen hatte, war es schön zu sehen, dass "Ihr" wieder EIN Team seid und jeder für den anderen läuft und kämpft!!!! So war es für Kiss ein leichtes völlig befreit aufzuspielen, was man seinem Spiel ansehen konnte!!! Auch konnte ich mal wieder den Kapitän sehen, welchen ich sooooo oft n meiner "aktiven" Zeit bei Euch gesucht/vermisst habe!!!!! :thumbsup:
    Es war mir eine Freude bei und mit euch kicken zu dürfen und wie dem Coach immer gesagt habe: " Ist Not am Mann, dann ruft mich an!!!" :bindafür:


    Danke für diesen schönen Tag und das Tor!!!!!!!! :thumbsup:
    :support:

  • BSV Al-Dersimspor II : SV Blau-Gelb II 1:1 (1:1)


    Mit Al-Dersimspor trafen wir heute im Nachholspiel auf einen Gegner, der uns schon aus der Vergangenheit als technisch hervorragende Mannschaft bekannt war. Wir konnten heute aufgrund der günstigen Spieltagskonstellationen auf Spieler der Ersten zurückgreifen und erhofften uns dadurch natürlich einen Qualitätsaufschub.
    Das Spiel begann mit druckvollem Pressing und guten Kombinationen unsererseits. Die ersten 20 Minuten gehörten uns, wir störten den Gegner sofort bei der Ballannahme und konnten uns selbst immer wieder gefährlich in Szene setzen. Belohnt wurde unser aggressives Spiel durch das 1:0 durch Gappisch, der den Ball trocken nach einer Ecke ins Tor haute. Doch irgendwie tat das Tor unserem Spiel nicht gut, Al-Dersimspor wurde nun gefährlicher und konnte sich langsam ein Übergewicht erspielen. Lange genug konnten wir den stärksten Spieler des Gastgebers (Karaduman???) mit allen Mitteln kontrollieren, doch einmal schliefen wir dann doch und das nutzt ein Spieler dieser Klasse eiskalt aus. Nachdem er zwei Mann im Strafraum narrte, hatte er das Auge für den besser postierten Mitspieler und dieser brauchte nur noch einzuschieben.
    In der zweiten Halbzeit egalisierten sich beide Mannschaften hauptsächlich im Mittelfeld, der Spielfluss geriet deutlich ins Stocken. Al-Dersimspor hatte zwar auch noch Chancen um in Führung gehen zu können, doch wir hatten den dicksten Brocken auf dem Fuß. Nach starker Kombination verpassten gleich zwei Spieler frei vor dem Tor die flache Hereingabe! Schade!


    Fazit:
    Am Ende kann man mit dem Punkt sicherlich gut leben, mit ein bisschen Glück gehen wir heute sogar als Sieger vom Platz. Allerdings ist das Unentschieden dem Spielverlauf entsprechend, worauf wir sicherlich stolz sein können, weil Al-Dersimspor bekanntermaßen auf dem heimischen Platz nicht allzuviele Punkte liegenlässt. Am Ende steht ein wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt, mehr aber halt auch nicht.

  • SV Blau:Gelb II : 1.FC Marzahn 1:2 (1:1)


    Ausgangslage: Spiel gegen einen unangenehmen Gegner und direkten Abstiegskonkurrenten; eigene große Personalsorgen
    Ziel: drei wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg sammeln, egal wie!!!
    Ergebnis: Katastrophe!


    Nach den guten Ergebnissen der letzten Wochen war das heute ein extremer Rückschlag! Ab der ersten Minute wurde unser Spiel dominiert von Unsicherheit, katastrophalen Fehlern, fehlendem Einsatz und mangelnder Ideen. Trotzdem gelang uns die Führung durch Wölfel nach einem tollen Solo. Doch das Tor änderte nichts, kurz darauf luden wir die Marzahner zum Ausgleich ein. Gut, kann passieren. Trotzreaktion? Fehlanzeige.
    In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: keine Ideen, null Aufbäumen...und das alles beim immer noch humanen Stand von 1:1. Das hochverdiente 2:1 für Marzahn fiel wieder nach einem Katastrophenfehler und in der Folgezeit vergaben die Gäste noch reihenweise Hochkaräter, sodass wir froh sein können, überhaupt nur mit 1:2 verloren zu haben.


    Fazit:
    Momentan gehen wir personell gesehen am Stock. Die Mannschaft stellt sich zur Zeit quasi von selbst auf, unser wichtigster Mann Kiss fehlt uns für geraume Zeit aufgrund eines Einsatzes für die erste Mannschaft. Dass er nicht zu ersetzen ist und quasi das Herz unseres Spiels ist, sollte aus den letzten Spielberichten im Forum und in der FuWo hervorgegangen sein.
    Trotzdem brauchen wir nicht darüber diskutieren, dass die Leistung mit die schlechteste war, die wir seit Jahren abgeliefert haben. Was anderes als den Kopf aufrichten wird uns nicht übrig bleiben, Mittwoch wartet schon mit Heiligensee der nächste Gegner. Leichter werden die Aufgaben nicht mehr.


    p.s. Das einzig Gute am Spieltag ist, dass die Mannschaften auf den Abstiegsrängen auch nicht gewinnen konnten bzw. sich gegenseitig die Punkte abgenommen haben, sodass immer noch ein 4-Punkte-Vorprung auf den ersten Abstiegsplatz steht.

  • Arminia Heiligensee : SV Blau-Gelb II 0:0


    Das Nachholspiel gegen die Arminen aus Heiligensee stand auf dem Programm. Heiligensee gehört zu den Topmannschaften der Liga (die Tabelle lügt halt nicht), die uns im Hinspiel mit konsequenter Chancenauswertung hart bestraften. Unsere Personalsorgen wurden im Laufe der letzten Zeit nicht wirklich weniger, trotzdem fährt man nicht am Mittwoch Abend quer durch Berlin um das Spiel herzuschenken!


    In den ersten 10 Minuten brannten die Gastgeber ein wahres Offensivfeuerwerk ab mit vergebenen Großchancen en masse, darunter auch ein Pfostenknaller. Doch dann schienen wir uns zu fangen und konnten den Spielfluss Arminias immer mehr unterbinden. Dass wir auch ein bisschen mutiger wurden, zeigte sich u.a. an einer dicken Chance für Amelung, die leider nicht zum Tor führte.
    Auch in der zweiten Halbzeit war Heiligensee das mit Abstand offensivere Team und hatte Chancen ohne Ende, während wir über Kampf und Einsatz das Spiel bestritten. Man muss das natürlich auch klipp und klar so sagen, dass wir mächtig Dusel hatten und uns wohl über das ein oder andere Gegentor nicht beschweren durften. Aber so ist es manchmal im Fußball, die eine Mannschaft spielt Karo einfach und ergattert einen Punkt, während das andere Team wahrscheinlich noch die berühmten Stunden und Tage aufs Tor hätte schießen können, ohne dass ein Treffer fällt. Richtig optimal wäre es natürlich gelaufen, wenn wiederum Amelung unseren einzigen Angriff in der zweiten Halbzeit nicht knapp vergeben hätte, aber das wäre auch des Guten zu viel gewesen!


    Fazit:
    Ein ganz wichtiger Punkt im Kampf um den Abstieg. Mit Leidenschaft, Kampf und dem nötigen Quäntchen Glück luchste man dem Tabellenvierten einen Punkt ab. Mit dem Ergebnis kann man natürlich mehr als zufrieden sein, manchmal heiligt der Zweck einfach die Mittel und gerade im Abstiegskampf zählt auch jeder "dreckige" Punkt. Dieser eine Punkt wird uns sicherlich mehr helfen und schmecken als unserem Gegner!
    Fakt ist aber natürlich auch, dass solche Auswärtspunkte wie heute oder gegen Al-Dersimspor nichts nützen, wenn man nicht nachlegen kann. Und da haben jetzt die Stunden der Wahrheit mit den Spielen gegen Friedrichshain und Bau-Union geschlagen. Dort gilt es, die nötigen Punkte für den Abstieg zu holen. Also kurz Stolz sein auf den heutigen Punktgewinn aber gleich hochmotiviert die nächsten Aufgaben angehen! :bindafür:

  • Kompliment für den qualifizierten und auch aus meiner Sicht völlig zutreffenden Spielbericht.


    Wer es nicht schafft, die große Anzahl an Torchancen zumindest zu einem Treffer zu nutzen, muss sich dann auch mit einem Punkt begnügen.


    Das Kuriose an diesem Spiel war für mich, dass unsere Überlegenheit viel frappierender als im Hinspiel war, welches wir damals viel zu hoch 5:0 gewannen.


    Ich wünsche euch viel Erfolg im Abstiegskampf und gehe davon aus, dass ihr in Zukunft auch wieder mehr am Spielgeschehen teilnehmen werdet. Aber wie von Dir geschrieben, der Zweck heiligt die Mittel.


    Gruß


    R. Jäntsch
    (Coach Arminia Heiligensee)

  • SF Johannisthal II : SV Blau-Gelb II 6:1 (2:0)


    Wie schon im Hinspiel schickt uns Johannisthal mit einer derben Packung vom Platz. Ein lustloser Auftritt, gepaart mit wenig Kreativität und ganz ganz schlechtem Defensivverhalten ergeben wieder einmal einen katastrophalen Auftritt gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Abstieg. Auf einen detailierten Spielbericht werde ich verzichten. Wer mehr über das heutige Spiel erfahren will, brauch sich einfach nur die Spielberichte zu den ganzen Niederlagen bzw. schlechten Spielen gegen ALLE Mitkonkurrenten um den Abstieg durchlesen.
    Am nächsten Donnerstag gehts weiter mit dem Nachholspiel beim SFC Friedrichshain. Was anderes als eine Serie hilft uns jetzt nicht mehr, denn allmählich gehen die Lichter aus.


    Tor: Elster

  • BW Mahlsdorf/Waldesruh : SV Blau-Gelb II 4:0 (3:0)


    Nach den Klatschen gegen SFC Friedrichshain und RW Hellersdorf hatten wir nun das Nachholspiel gegen den Tabellendritten aus Mahlsdorf zu bestreiten. Eigentlich hat man gegen solche Gegner keine Chance, also muss man sie nutzen!
    Wir spielten auch von Beginn an recht forsch und hielten gut dagegen. Mahlsdorf spielte auf holprigem/sandigem Geläuf nur das gute alte Kick & Rush: lange, hohe Bälle in die Spitze und irgendein Stürmer wird diese Pässe schon erlaufen können. So entwickelte sich ein Spiel auf ganz schwachem Niveau, spielerische Glanzpunkte gab es kaum. Und dann nahm das Unheil (mal wieder) seinen Lauf: bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber mit vier Torschüssen drei Tore erzielen, vorausgegangen waren immer haarsträubende Fehler im Vorfeld. Dass zwei der drei Tore durch Sonntagsschüsse fielen, setzte dem ganzen die Krone auf.
    In der zweiten Halbzeit besann man sich darauf, einfach weiter seinen Stiefel herunterzuspielen und sich vor allem nicht wieder komplett zu blamieren. Dies gelang auch ganz gut, jeder einzelne kämpfte und rannte, als würde es noch Unentschieden stehen. Doch irgendwann schwanden zusehend die Kräfte und Mahlsdorf konnte noch das 4:0 erzielen. Dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist, lag vor allem an der Unfähigkeit der Mahlsdorfer, die einfachsten Chancen nicht zu nutzen.


    Fazit:
    Gut gespielt, gut gekämpft, trotzdem 0:4-Niederlage. Vor allem die erste Halbzeit war ein Sinnbild für die komplette Saison: alle guten Ansätze werden durch individuelle Fehler zerstört! Hinzu kommt eine gnadenlos agierende Mahlsdorfer Mannschaft, die jedoch spielerisch arg limitiert war und wahrscheinlich selber nicht so richtig wusste, wieso sie zur Halbzeit mit 3:0 führt.
    Hervorzuheben ist jedoch das Auftreten der Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Klar schwanden die Kräfte und die Unzufriedenheit nahm zu, aber trotzdem spielte man gut mit.
    Natürlich sieht es immer schlechter aus für uns, doch noch ist alles möglich und auf die heutige Leistung (v.a. im kämpferischen Bereich) kann man zumindest aufbauen für den Saisonendspurt.

Betway Online Fussball-Wetten banner