Beiträge von Lokist

    . Es wird dafür eine größere Anzahl von Ordnungskräften mit Bundesliga Erfahrung geben. Ich hoffe Eure Fans beweisen das es auch ohne Käfig gehen kann.


    Einfach nur komplett DUMM deine Aussage. Es werden also Ordnungskräfte gebraucht, die BUNDESLIGA-ERFAHRUNG haben um die bösen LOK-Fans im zaum zu halten.


    Der nächste Satz. Das wir auch ohne Käfig ein Fußballspiel besuchen können. Erwartet ihr Horden von Leipziger Fußballkultur, die froh sein müssen nicht eingesperrt zu werden ?


    Pfui Teufel Luckenwalde ! Sämtliche Sympathien verspielt.

    Andreas Lobsch war der Herr der die rote Karte erhielt. Von weitem sahs ganz böse aus.


    Ja der Lobsch wars, habe ich dann später nachgelesen. Als Ex - Leipziger (FC Sachsen / Fortuna L.) war er gegen LOK wohl besonders motiviert. Ok, abgehakt. Passiert beim Fußball eben. Englers Foul in Zwickau war schließlich auch nicht ohne.


    @paolorossi


    Stimmt natürlich, für Auswärtsfahrten ist der Freitag eher ungünstig. Und bei den ständigen Spielverlegungen kann man eh nicht mehr wirklich langfristig im voraus planen. Aber es werden schon genug mitfahren.

    1.FC LOK Leipzig - Erzgebirge Aue II 2:0
    1:0 Brodkorb
    2:0 Engler


    Zuschauer : 3705


    Bes. Vorkommnisse : Fraunholz (LOK) verschießt Elfmeter an den Pfosten.
    Ein Auer Spieler (Name gerade nicht geläufig) wurde nach brutalem Foul mit ROT vom Platz geschickt. Der LOK-Spieler mußte verletzungsbedingt ausgewechselt werden.


    Ganz ordentliches Spiel mit einer schnellen Führung (2.Min.) durch Brodkorb. Aue II aber bissig/schnell und ganz gut in den Zweikämpfen. Insgesamt ein hartes Stück Arbeit, mit einem verdienten Sieger. Tolle Zuschauerzahl ( es waren wohl eher etwas über knapp 4000) und ein gelungener Nachmittag. Freitag gehts nach Luckenwalde, auch wieder so eine Sache. Schwer einzuschätzen, 2 Ex-Lokis (die Adam-Brüder) spielen da, werden besonders motiviert sein. Zumindest der Kevin spielt ja recht regelmäßig. Ein Punkt muß mindestens her ! Auf gehts.

    Heute 3:0 gg. Erfurt II.
    Soll wohl ein gutes Spiel gewesen sein, habs jedoch nicht gesehen...
    Ich war bei den Icefighters gg. die Dortmunder Elche 1:2 nach P. :|


    Das war dann wohl die falsche Entscheidung. Hast richtig was verpasst. Zu schön der Abend.


    Ohne das Spiel in den Himmel heben zu wollen, aber das war Fußball. Die ersten 30 Minuten wußte man zwar nicht was das hier soll, welcher Sinn und Zweck dahinter steckt mit neuem Trainer. Nach 70 Minuten wußte aber jeder im Stadion, die spielen das 90 Minuten so! Mit Erfolg. Was dieses Spiel betrifft, war es taktisch sehr,sehr gut. Lange nicht gesehen. Und vorallem war es ja so, die Erfurter waren richtig gut,im Mittelfeld absolut präsent.Egal wo der Ball hinkam, ein Erfurter stand schon da um zu helfen /stören.Die haben nicht grundlos so viele Punkte und stehen vor uns. Hatten selbst Chancen um 1-2 Tore zu machen.Ich bleibe dabei, Erfurt II ist die beste Zweitvertretung.Der Klare Sieg war deshalb um so wichtiger,vorallem wie er zustande kam.Ein toller Abend,es hat alles gepasst. Wirklich alles ! Und nun gehts nach Piesteritz. Völlig anderes Spiel. Die stehen nicht wie Zwickau oder Erfurt vor uns, stehen unten und können nicht mehr absteigen.Was schlimmeres gibt es eigentlich nicht,wenn 3 Punkte her müssen. Ich bin gespannt !


    P.S. Danke amateurfan cb :bia:

    @ Auswanderer


    Allerdings waren Ferien in Sachsen und viele sind auch erst am Sonntag aus dem Urlaub wieder heimgefahren.Für den Gästeblock gabs eh nur 350 Karten. Denke schon das ein paar Wochen später dieses Spiel noch besser besucht gewesen wäre.


    Wichtig ist aber, das ein Punkt mitgenommen wurde ! Auch wenn der eigentlich zu wenig ist. Aber in Zwickau zu punkten ist ja vorher keiner Mannschaft gelungen. Sollten wir schon zufrieden sein.


    Freitag gehts weiter gegen Erfurt II um 19.30 Uhr im Bruno-Plache-Stadion. Für mich war Erfurt II letzte Saison die kompakteste Mannschaft aller Zweitvertretungen, es wird mit Sicherheit auch diesmal ganz schwer. Hoffen und bangen mal wieder.

    @ Eule


    Arsene Wenger (Trainer von Arsenal) sagte, diese Niederlage wird er NIE vergessen können, es war eine schmach! Man kann sicherlich 0:4 in Mailand verlieren, aber nicht SO ! Dieses Spiel hat Wenger also ähnlich eingeschätzt wie ich.


    Jede gute Zweitligamannschaft, ob Fürth,Frankfurt,Düsseldorf oder von mir aus noch Paderborn hätte gegen DIESES Arsenal an dem Tag gewonnen ! Über Kampf und Leidenschaft zum Spiel. Arsenal London hatte an dem Tag nicht einmal 3. - Liga- Niveau ! Ich möchte dazu sagen, ich bin (was den englischen Fußball angeht) seit je her Arsenal-Sympathisant !!


    Und eine gut funktionierende Profi- Mannschaft die oben steht, wie z.B. Fürth, hätte die ebenfalls besiegt. An dem Tag wohlgemerkt, nicht in der Regel ! Das Spiel Milan - Arsenal hatte Pokalcharakter, aber nicht Champions-League, sondern eher Erstligist gegen Viertligist. Deshalb meine Aussage. ;)

    Test in Grimma :


    1.FC LOK Leipzig - Motor Altenburg 7:2


    Tore: 1:0 Brumme (7.), 2:0 Stratmann (44.), 3:0 N'Diaye (48.), 4:0 Ristovski (55.), 5:0 Schulz (64.), 5:1 Leutert (67.), 6:1 Racko (76.), 7:1 Ristovski (78.), 7:2 Gentsch (81.)


    Zuschauer : Ca. 150

    Laut dem MDR Livestream kam das Spiel nämlich nur zustande, weil das Management von Erfurt wohl bereit war, den Bayern das gut zu bezahlen.


    Natürlich. Die Bayern sind froh das Rot-Weiß Erfurt so viel Geld hat, die wüßten sonst gar nicht wo sie sonst spielen könnten um ein par Euros zu verdienen.


    Haben denn nun ein par Leutchen deinen Link von der "trainingsworld" angeklickt, oder versuchst du weiter mit der MDR-Schiene zu punkten ? Schon bissel her der Livestream, ne ? Was mag dich das wohl gekostet haben ? Überwindung wohl nicht.

    @ jb1


    Die absolute Frechheit ist ja.....


    Der Herr Krause hat letzte Saison noch mit seinem VfK-Blau-Weiß Leipzig in der Sachsenliga gespielt. Und sich dann mit der tiefer spielenden "BSG" hochfusioniert (auweia Diablos)trifft. Das Spielrecht der Sachsenliga wurde gerne übernommen, die Pyromanen-BSG mit ins Boot geholt. Nun möchte man aber bei Verpflichtungen gar nichts mehr davon wissen, denn nun ist er ja(O.Krause) auf einmal ein Chemiker, der letzte Saison (ach was....3 Jahre...) nur Stadtligist war.


    Auf Deutsch : Blau-Weiß und BSG.......Sachsenliga !!!! Juhu.................
    Auf Deutsch : Moment mal.....nönö...wir kommen aus der Stadtliga.....KEINE VERPFLICHTUNGEN !
    Auf Deutsch : 250 Euro hingelegt, der Kamenzer muß ein Lokist sein.....
    Auf Deutsch: Hätte LOK nicht so viel eigene Probleme, würde ich glatt ne runde Tanzen.

    verstehe das ganze geschrei nicht. läuft doch auch in den unteren klassen so ab. und wenn hertha sich darüber aufregt (wie der artikel bsp-haft belegt) finde ich das lächerlich, denn genauso angeln sie sich doch auch ihre talente.


    Der Vergleich hinkt gewaltig !


    Große Vereine angeln sich natürlich überall in der Region (kleinerer Clubs) Talente, hier geht es aber vordergründig um Abwerbungen im "Profibereich" der Kaderschmieden gegeneinander. Es geht eben um Spieler, die schon jahrelange gute Ausbildungen genossen haben, also auch Geld gekostet haben. Wenn z.B. Hertha BSC einen 8-jährigen entdeckt und sich zu sich holt, ihn 6-7 Jahre gut ausbildet und weiter entwickelt (in seinem kleinen Heimatverein wäre er wahrscheinlich irgendwann stagniert) möchte man den nicht aufgrund von dubiosen Beratern und Scouts verlieren, nur weil die -siehe Hoffenheim- die Philosophie haben, mit jungen Spielern Geld zu verdienen, sie aber noch im vertragslosen Zustand mit finanziellen Mitteln locken und zuschütten. Auch was die Eltern betrifft. Es ist eben ein Unterschied ob man scouting betreibt, Talente entdecken will von kleinen Vereinen (auch Dorfclubs genannt) und sie in den Verein holt, oder ob man sehr gute Talente aus bestehenden Strukturen eines Profivereins abwirbt und heraus holt ! Genau die Talente, die sich der Verein vorher ausgesucht hat, ausgebildet hat und an den Profikader -im besten Fall- heran führen möchte !
    Das funktionert so nicht, da gibt es Krieg ! Und das kann ich verstehen. Im Fall Toni Kroos wurde das z.B. völlig anders gehandhabt, da ist der FC Bayern an Hansa Rostock heran getreten und hat "gesagt".....der Junge ist jetzt erst 14, wir hätten den gerne irgendwann. Dafür haben die Bayern ca. 1 Mio. Euro bezahlt ! Insgesamt hat Hansa mit allen vertraglichen Details bis heute wohl mehr als diese Summe verdient (oder können sogar noch etwas erwarten).
    Will sagen, wenn es über den offiziellen Weg geht, hat keiner was dagegen. Hoffenheim,Wolfsburg etc. betreiben aber andere Personalpolitik und werden sich diese Kritik gefallen lassen müssen.

    Testspiele von Lok:
    - am 14. Januar (14 Uhr) kommt der derzeitige Oberliga-Zweite VfB Auerbach ins Bruno-Plache-Stadion


    LOK unterlag mit 1:4 nach intensiver Trainingswoche im Fitnessbereich und setzte 18 Spieler ein. Auerbach wohl schon etwas weiter/gelassener und nutzte seine Chancen konsequent aus. Dennoch leider ein klares Ergebnis ! Beim letzten Rückrundenspiel gegen Auerbach gabs noch ein 0:0, wobei LOK den Sieg eigentlich hätte festmachen müssen. Naja,egal.


    Im Tor wurde Christopher Gäng getestet (chancenlos bei allen Toren). Es ist viel zu tun, viel Arbeit wartet auf Willy Kronhardt um das erhoffte Ziel vielleicht doch noch erreichen zu können. Zumindest die Hoffnung stirbt zuletzt. :whistling:


    Zuschauer : ca. 500

    Hoffenheim scheint aber in der Sache Scouting und Verpflichtung von Jugendspielern besondere Wege zu gehen.


    So wurden wohl schon bei einigen Vereinen Maßnahmen gegenüber Hoffenheimer "Beobachtern" ausgesprochen.Nach meinen Erinnerungen betrifft dies u.a. Hertha BSC, VfB Stuttgart, Karlsruher SC und 1.FC Kaiserslautern.
    In Stuttgart soll wohl Fredi Bobic persönlich einen Scout vom Gelände verwiesen haben.


    Ein Beispiel von Hertha BSC hier nachzulesen :


    Hausverbot gegen Hoffenheim

    @ Striker


    Du kannst nicht auf der einen Seite über versaute Fußballabende schreiben, aber dir andererseits ein einziges positives Beispiel rauspicken ! Fußball ist und bleibt ja dennoch Ergebnissport. Unterhaltsam waren auch schon genug Bayern-Niederlagen.


    Und warum sollte es einem Bayern-Fan schwer fallen ? Mir fällt schwer mit anzusehen, wie sich ein Deutscher Meister in der CL sang und klanglos verabschiedet hat. Auf dem letzten Platz ! Unterhaltsam war höchstens noch die Partie gegen Arsenal zuhause, aber auch nur, weil es noch zum Ergebnis reichte. Ich mache auch nicht alles vom Ergebnis abhängig, honoriere gute Leistungen, aber da sollte man zum Beispiel das 2:0 der Bayern zuhause gegen ManCity mal ganz groß an die Wand malen ! Nach 20 Minuten die City dominiert hatte, spielte Bayern sie an die Wand ! War das kein großer Fußball ? Ich denke schon. Denn DA gings noch um alles, nicht wie beim 6. Spiel, wo Bayern schon durch war. ;)

Betway Online Fussball-Wetten banner