Beiträge von Saxsophon

    so- jetzt habe ich die Fassung einigermaßen wieder gefunden. Was die Einheit bei, zugegebenermaßen bis zum Umfallen kämpfenden Chemnitzern, gezeigt hat, ist eine überhebliche Katastrophe. Hoffentlich ist jetzt allen klar geworden, dass auch die Landesligakicker Fußball spielen können. (bin schon wieder wütend). Gespielt wurde auf Kamenzer Seite überhaupt nicht. Nur hohe Bälle, bei denen die Rapid-Abwehr immer danke sagte. In der zweiten Hälfte wurde es etwas besser, aber trotzdem hatte man nie den Eindruck einer Ergebnisverbesserung. Dazu passt die Frust:rotekarte: von Schmidt in der Nachspielzeit.

    jetzt bin ich gespannt, ob die Trainer den Schalter zum Samstag gg. Glauchau (die ja genauso grottig gespielt haben sollen) umlegen können.


    Viel schlimmer: kurz vor der Pause verletzte sich Sebastian Heine am Knie. Das sah gar nicht gut aus, gute Besserung!

    Hoffentlich nicht wieder das lädierte Knie. Gute Besserung Heino:bia:

    SVE vs Radebeul 4:1 (2:0)

    Zuschauer ca. 100, bei bestem Fußballwetter.

    In der Aufstellung von Trainer Rietschel fehlte krankheitsbedingt der Mittelfeldregisseur Franz Häfner. Trotzdem ging auch das zweite Heimspiel der Saison von Kamenzer Seite mit Volldampf los. und es klingelte schon in der 10.Minute im Kasten der Gäste. Die Radebeuler Kicker warteten auf den Abseitspfiff des guten Schieri Pirogov und währenddessen erzielte Robin Huth in aller Ruhe das Führungstor. Weiter ging es mit dem Geschwindigkeitsfußball. Nach Ballgewinn im Mittelfeld durch Rico Tänzer und die Stationen Sandro Schulze - Toni Barnickel, der auf Martin Sobe durchsteckte = 2:0 (15.). Unerklärlicherweise (wie schon in der Vorwoche in Weixdorf) nahmen die Männer vom Hutberg plötzlich das Tempo aus der Partie und die Karl-Mai-Städter waren darüber nicht böse und konnten sich zwei richtig gute Chancen erspielen. Die wurden vergeben und das Spiel schleppte sich bis zum Halbzeitpfiff.

    Mit Wiederanpfiff wurde das Spiel offener, wobei die Gäste es fast ausschließlich mit langen Bällen versuchten, die immer eine sichere Beute der rot/weißen Hintermannschaft wurden. Klasse dabei war das Auftreten von Carl Labisch als Kapitän- ruhig und souverän dirigierte er die junge Truppe.

    Ein Kunststoß von Christoph Rettig (direkt verwandelte Ecke) machte den Deckel auf das Spiel. Der last minute Zugang und gerade erst eingewechselten Marcel Hänsel erzielte in der 64. Minute mit einem schönen Schlenzer das 4:0. Sein zweites Tor im 2. Pflichtspiel, immer nach Einwechslungen.

    Allerdings wurde wieder nicht zu Null gespielt! Nach einer Ecke und ganz schlechten Deckungsverhalten der rot/weißen konnte die Gäste durch Hidaly auf 4:1 verkürzen. Danach ließen bei den Radebeulern die Kräfte rapide nach und das Spiel wurde ruppiger. Die Grünen kamen jetzt oft zu spät und sammelten :gelbekarte:. Deugoue erwischte es 10 Minuten vor Ultimo dann mit:gelbekarte::rotekarte:.

    Da immer ein Haar in der Hutbergsuppe zu suchen ist: es wurden wieder zu viele "Riesen" vergeben, aber die Mannschaft entwickelt sich.:schal4:

    Langsam sortiert sich die Tabelle und die Copitzer haben ja ein richtig gutes Ergebnis aus Grimma mitgebracht:bindafür:. Ach so: welcher Ex-Kamenzer war denn nun der Torschütze???:bia:

    das junge Team kommt ja langsam auf Touren..

    SVE vs. Niesky 3:1 (Sisler, Schmidt, Am Ende, Tänzer,)

    Bei super Fußballwetter sahen ca. 130 Zuschauer eine recht flotte Partie. Bei der Mannschaftsvorstellung hatten wir den Eindruck, dass die Spieler des Vorjahresfünften aus Niesky in der Regel alle einen Kopf größer, zwei Schultern breiter und fünf Jahre älter waren als die rot/weißen vom Hutberg. allerdings sah man bei einigen der Gästespieler leichte Bauchansätze:bia:, aber vielleicht haben auch nur die Klamotten aufgetragen:D. Die Gastgeber fühlten sich, im Gegensatz zur Vorwoche, auf dem großen Platz sichtlich wohl und setzten die Nieskyer von Anfang an unter Druck. Diese verteidigten robust, da den schnellen Angriffen über die Flügel auch noch die Genauigkeit fehlte. Nach ca. 20 Minuten wurde es das erste Mal richtig gefährlich, als dem ballsicheren Schulze eine Flanke abrutschte und auf der Latte landete. Fast im Gegenzug blitzte die Klasse von Sisler auf, als er vom "Kleiderschrank" Jablonsky freigeblockt, am Kamenzer Keeper Mikolajczuk scheiterte. Dann plätscherte das Spiel bis zum Pausentee so vor sich hin. Die Kamenzer kamen wie aufgezogen aus der Kabine und wollten mit Tempofußball unbedingt den Führungstreffer. Kurz nach der Pause war eigentlich alles zum Torschrei gerichtet- Schidun auf Barnickel, der geht links durch und seine genaue Eingabe jagt Christoph Am Ende zwei Meter vor dem gähnend leeren Tor in die Wolken. So kam es, wie es ....(Euro ins Schwein) ein eigentlich harmloser Einwurf wurde per Kopf verlängert und Sislers Schuß rutscht ab und trudelt am verdutzten Keeper ins Tor (62.) Die jungen Kamenzer antworteten mit wütenden Angriffen und die Gäste wollten den Mannschaftsbus vor das Tor schieben. Allerdings, und jetzt sind wir wieder bei den leichten Bauchansätzen, hatten die Gäste zunehmend Probleme, dem Tempo zu folgen. So wurde Philipp Schmidt eine Viertelstunde vor Ultimo am 16er nicht angegriffen und versenkte das Runde mit viel Gefühl im Dreiangel- Supertor! Ab sofort liefen die Gäste nur noch hinterher und Am Ende krönte seine laufstarke Partie mit dem Führungstreffer. Kurz danach holte sich Wittek Frust- :rotekarte: ab und für die Kamenzer wurde es zum Trainingsspiel. Ausdruck dessen war das dritte Tor- über die Stationen Schulze-Wölk kam das Leder zum freigespielten Rico Tänzer und der hatte keine Mühe zum vollenden. Danach hatte der gute Schieri Leonhardt ein Einsehen und pfiff ab.

    Fazit: Start gelungen und ab nächste Woche ist Labisch und Hänsel (von BIW) dabei. Ich wüsste gar nicht, wen der Trainer auf die Bank setzen sollte..:argue:

    Sonntag geht es zum Pokal nach Weixe und danach wieder zu Hause gegen Radebeul. Schau mer mal, wo wir dann stehen...:schal4:

    danke- habe auch gehört, dass die Werbeeinnahmen nicht gereicht haben sollen.

    Wir konnten leider erst am Ende der HZ.-Pause dort sein. Leider beharrte man zu diesem Zeitpunkt noch vehement auf den vollen Eintrittspreis. Wir wären ja bereit gewesen die Hälfte zu bezahlen, durften wir aber nicht.....da sind wir halt wieder gegangen. Ist jetzt halt so in Neusalza , da trägt so manche (er) mit dem neuen Gefühl der LL die Nase sehr hoch. Ärgerlich wars schon.......aber fertig bin ich mit dem Thema ganz sicher noch nicht....:halloatall:

    in Kamenz wird seit 2 Jahren auch über die komplette Spielzeit voll kassiert. Vorher standen immer viele Leute am erhöhten Parkplatz und guckten mit leichter Sichtbehinderung zu. Dann kamen sie freudestrahlend zur Halbzeit rein und ließen sich als geile Typen feiern....:abgelehnt:

    so ist das 2 sehen das gleiche Spiel, aber doch etwas anders. Zuschauer (handgezählt) 138, davon ca. 20 aus Kamenz. Wahrscheinlich wurden die Dauerkartenbesitzer dazu gezählt^^. Das Spiel: so lala! Chancen 3 große für Kamenz, da mußßßß mindestens eine rein und einige Halbchancen für die Gastgeber. Die Gastgeber kamen über ihre gute Physis und beeindruckten die Kamenzer Techniker. Bei denen lief noch wenig zusammen und alle wunderten sich das z.B. Barnickel und Sobe draußen blieben. Aber der Trainer ist ja näher dran!

    Also schauen wir gegen Niesky. Von der Robustheit sind die ja vergleichbar und langsam müssen die rot/weißen in die Saison rein kommen. Ich bin zufrieden mit dem Auswärtspunkt:schal4:

    da freuen wir uns doch mal auf eine ausgeglichene Saison. Meine Stimmung wurde am letzten Samstag durch den Pokal-Sommerkick doch etwas getrübt.:cursing: Danach habe ich im Kicker den Oberbayern gelesen:" 1. Runde Pokal- da geht's nur um's weiterkommen!" und schon hat der Kaffee wieder geschmeckt. Wer wo einkommt, kann ich leider noch nicht beurteilen, da mir ein Jahr mit vielen neuen Truppen fehlt. Grimma wird schon oben mit dabei sein- aber dann? Das Copitz in Kamenz auf Einkaufstour war, hat mir schon (finanziellen) Respekt abgenötigt. Die vier Abgänge (außer Heine-der war im LL-Jahr vor seinem Kreuzbandriß bester Torschütze!) waren im vergangenen Jahr Leistungsträger und werden schon das Copitzer Level heben. Stefan Höer wurde sogar vom Krieschower Trainer als "Unterschiedsspieler" in der Oberliga bezeichnet!!!

    Also ist Steffens Truppe für mich erster Aufstiegsfavorit!:bia:

    Wie sich die Aufsteiger schlagen, werde ich am Sonntag in Neusalze sehen. Aufsteiger in den ersten Spielen ist immer Mist. Standuhr seine Riesaer Jungs machen ja immer auf "wir steigen bestimmt ab" und dann läuft es plötzlich:D. Ich freue mich auf die bekannten Stadien und schau mer Mal...

    Frage: Wieso gibt es dieses Jahr keine "Fußball in Sachsen"?:schal4:

    Zittau vs. Kamenz 0:1 (0:0)

    war leider nicht in Zittau. Berichtet wurde mir, dass eine Mannschaft hinten dicht machte und die Andere überhaupt nicht wusste, wie das zu bespielen war. Wenn ich mir die Aufstellung angucke, da fehlten einige der erfahrenen Spieler und so soll das Spiel auch gewesen sein. Der Platz muss auch relativ wenig Wasser gekriegt haben und entsprechend "rumplig" soll die Ballbeherrschung auf beiden Seiten gewesen sein. Was an Großchancen vergeben wurde ging nicht auf die berühmte Kuhhaut. Das ist wenig verwunderlich, wenn ein Innenverteidiger (Schmidt) als Mittelstürmer eingesetzt wird. Zur Halbzeit löste Trainer Rietschel die Viererkette auf und brachte mit Wölk noch einen Offensiven. Das Anrennen wurde kurz vor Schluss durch einen feinen Spielzug über Wölk und am Ende doch noch belohnt. :knuddel:

    Die Heimzuschauer hätten nach dem Spiel auf ein 5:0 für Neusalza im ersten Punktspiel getippt...

    Als Trainer würde ich sagen "alles richtig gemacht":schal4:

    so jetzt ist die Vorbereitung auch Geschichte. Fazit der beiden Spiele in Großröhrsdorf und Weixdorf: hinten ausbaufähig- vorne hui! Trainer Ritschel bastelt gemeinsam mit seinem neuen Co Rettig noch an einer sattelfesten Abwehr. Das verwundert etwas, da mit Labisch und Schmidt erfahrene Spieler im Abwehrzentrum stehen sollten. der neue polnische Keeper aus Neustadt macht einen soliden Eindruck und wird auch Höhne zu mehr "Fleiß" anstacheln. Im Sturm läuft der absolute Tempofußball und ich bin gespannt, wie die Barnickel und Co. mit erfahrenen LL- Abwehrspielern zurecht kommen.

    Am Samstag wird wohl, bei allem Respekt vor Zittau, noch etwas probiert, aber dann gilt es in Neusalza. Herrlich: 40 km Anfahrt, anstatt immer um die 250 km:):schal4:

    so- auch mal wieder eine Wasserstandsmeldung:versteck: Einheit hat 2 Spiele bei recht ordentlich mitspielenden Mannschaften absolviert. Über das Wetter muss ich nichts sagen8o8). Am Samstag ging es gegen die Landesklässler aus Crostwitz und gestern gegen Neustadt/Spree (war ich nicht vor Ort- soll ein klasse Spiel gewesen sein). Beide Male war es die erste Hälfte ausgeglichen (2:2 und 2:1) und erst in der zweiten Hälfte zeigte sich das bessere Stehvermögen der Kamenzer. Auch wenn ich mich hier wiederhole, den Jungspunden ist die Erneuerung des Spielerkaders gut bekommen. In beiden Spielen mussten sie sich gegen physisch stärkere Mannschaften durchsetzen. Hier zeigt sich, dass das Jahr Oberliga viele weiter gebracht hat. In Crostwitz hat mir das schnelle Kombinationsspiel sehr gefallen. Was die Schulze-Häfner-Barnickel-Sobe im Konter spielen, habe ich die ganze letzte Saison selten gesehen.

    Am Samstag geht es gegen Großröhrsdorf (da werde ich wahrscheinlich in Schiebock vs. Bautzen sein), dann Neugersdorf A-Jugend und Weixdorf und gestartet wird im Pokal in Zittau.:schal4:

    Da gehts für uns in eines der schönsten Stadien nach Zittau. Da war doch mal was im Pokal: vor gefühlten 10 Jahren sind wir dort schon mal hochkantig raus geflogen, obwohl wir damals schon Favorit waren!:abgelehnt:Also aufgepasst und den Auftakt nicht in den Sand (Gras:freude:)setzen. Für Steffen seine Truppe wird es ja auch lustig, oder spielt Radebeul jetzt auf einem Rasenplatz?

    SVE vs. Oberland 9:1

    Puh- dass war schon ein regelrechtes Überrennen der tapfer kämpfenden Großpostwitzer. Die runderneuerte Truppe legte schon eine beachtliche Frühform hin. Dabei zeigten die Jungs des Trainerduos Ritzschel/ Rettig schnelle und zielgenaue Spielzüge, die die Hintermannschaft der Gäste oftmals überforderten. Mit den neuen Spielern ist die Mannschaft auch gedanklich viel schneller geworden. Das Spieler wie Schulze, Barnickel und Fiebig jeder Mannschaft gut tun ist klar, aber das ein 17jähriger aus dem eigenen Nachwuchs als Mittelstürmer eingesetzt wird (und in 15 min. Spielzeit zwei klasse Tore macht) ist neu.

    wenn die frühen Früchte nicht madig sind (EUR ins Schwein) glaube ich an eine nicht so schlechte Saison.:schal4:

    Melde mich zurück:schal4:da sind wir hier wieder drei (oder vier). Ist hier "wieder wie zu Hause". War in der OL echt tröge:abgelehnt: Ist doch schön, wenn die Auswärtsspiele wieder km-technisch erreichbar sind und man nach dem "Schiri/ Gegner- fertig machen auch Antworten bekommt.

    So- werde mich hier wohl zum letzten Male melden. Ich bin eigentlich ganz froh, dass die Saison mit dem Neuanfang in der LL endet. Über die finanziellen Probleme dieser Oberliga ist schon viel richtiges geschrieben wurden und ich glaube auch, dass unsere Spieler/ Trainer in die Oberliga hinein gestolpert sind und nie richtig in dieser Spielklasse angekommen waren. Hatte ich zum Ende der ersten HS gedacht, dass es mit Erfolgserlebnissen in die Rückrunde geht- schwupps folgten die Tschechen dem Ruf des Geldes. Da der Verein finanzielle Abenteuer ablehnte, war der Abstieg eigentlich besiegelt. Zuschauertechnisch ist es eher weniger geworden. Nun ja- ich freue mich wieder auf die LL und die relativ kurzen Wege zu den A-spielen. Wahrscheinlich werde ich auch mal öfters nach Schiebock gucken kommen. Dort wird es in der RL auch nicht einfacher, aber hoffentlich packt Ihr es. Wir hören uns im LL-Forum- schöne Urlaubszeit euch allen.

    SVE vs. Plauen 1:0 (0:0)
    ca. 170 Zuschauer (ca.20 Gäste) bei Novemberwetter, aber kein Regen! Die Plauener mit voller Kapelle!
    da hat es ja mit der Schützenhilfe für Schiebock geklappt :knuddel:
    Das Spiel musste am Freitag recht kurzfristig auf den KRP verlegt werden, da das Stadion das Match (oder den Matsch) nicht überstanden hätte. Den Plauenern Zuschauern, die deswegen rummaulten sei gesagt, dass sparen bei solchen Dingen anfängt :stumm: und ein KRP wohl auch in Plauen zum trainieren zur Verfügung steht.
    zum Spiel: die Gastgeber begannen etwas zerfahren (übermotiviert), was sich in anfänglichen Unsicherheiten von Keeper Wochnik und S. Höer spiegelte, die im weiteren Verlauf allerdings auch ein gutes Spiel zeigten. Ein technischer Fehler von Letzgenannten hatte auch eine Riesenchance der Plauenen zur Folge, die allerdings kläglich vergeben wurde. Außer einigen Fernschüssen kam dann nix mehr vom Spitzenreiter. Die Männer vom Hutberg stellten die Räume geschickt zu und hatten auf den Außen zwei technisch gute und schnelle Abwehrspieler (Schidun, Wocko). In der Folge wurden die schnellen Flügelstürmer der Gäste weitestgehend neutralisiert und die Spitzenstädter kamen damit nicht richtig zurecht. Der Ball wurde ohne viel Raumgewinn hin und her gereicht und somit hätten die Gastgeber nach zwei Großchancen durch Tänzer und den überragenden Langr schon in Hälfte eins in Führung gehen können.
    Nach dem Pausentee kein anderes Bild. Die Gäste spielten ohne Ideen und viel Raumgewinn und die Hausherren warteten auf Konter. Endlich, in der 55. Minute, sah F. Häfner den startenden M. Langr und der setzte gegen Abwehrspieler Paul und TW Unger das Runde überlegt ins lange Eck. Jetzt wurden die Gäste offensiver, ohne die Kamenzer in Verlegenheit zu bringen. Im Gegenteil!
    Die Gastgeber vergaben noch zwei "Hunderter" und hätten das Ergebnis für die Gäste noch peinlicher gestalten können.
    jetzt geht es nächste Woche im Abstiegsderby gegen Gera. Das Spiel wurde auf Wunsch der Thüringer gedreht und findet in Kamenz statt. Das wird unter Garantie spannend :bindafür::schal4:

    so- jetzt werde ich mich hier auch mal anmelden!
    Der Bericht von jb1 hat das Spiel relativ gut zusammengefasst. Die Fouls der Platzherren waren schon grenzwertig und der Schiri ließ sich die Angelegenheit ein wenig aus der Hand nehmen. Für mich ist der bullige Stürmer (ich glaube Hebeler) der Weltmeister im Halten-Stoßen-Unschuldig reklamieren. Das Foul an Höer war n.m.M. glatt :rotekarte: , weil mit Anlauf und Verletzungsabsicht. Kamenz fehlt derzeit einfach das Quentchen Glück um erfolgreich zu sein. Spielerisch habe ich eigentlich noch keine Truppe (auch Schiebock nicht) besser gesehen. Unsere Spieler müssen einfach vor dem Kasten Oberligareif werden. Das jetzt Sobe und Häfner zurück gekommen sind, macht mir Hoffnung auf Besserung. Für mich ist am WE das Spiel in Halle schon eine Art Wegweiser, wo es hingeht. Wie sagte der Kaiser: schau mer mal. :schal4:

    hallo wieder mal,
    ist ja richtig was los in der Liga! die derzeitigen Platzierungen der üblichen " wir stehen in der Tabelle oben Verdächtigen" Grimma, Riesa und Pirna sind schon erstaunlich. Aber ich denke über die Spielzeit wird sich das einregeln.
    Die Kamenzer haben derzeit noch einige Probleme sich in der 5. Liga zurecht zu finden. In den Oberligforen weiß man so gar nicht, wo man den "Alleinunterhalter" machen soll.
    Darum macht es immer noch Spass, hier die beiden Beitragsautoren zu erleben. Es ist wie überall: alle lesen es gerne, aber es kommt an Autoren nix nach! Schade! bis dann- grüßle :schal4:


    Zu meinem heutigen Spiel gibt es nicht viel zu berichten:


    Laubegast gg. Kamenz 1 : 6 (0:3).


    Kamenz ging die Sache konzentriert an und geriet nie in Gefahr. Bereits die erste Chance nutzte Wölk zur Führung. Laubegast immer bemüht, konnte den gelegentlichen Schlendrian auf Kamenzer Seite aber nicht zu Toren nutzen. Immerhin zweimal Aluminium in Hälfte eins.
    Nach dem Wechsel verflachte die ohnehin entschiedene Partie. Philipp Wappler belohnte die Gastgeber mit dem Ehrentreffer zum 1:5.
    Etwa 150 Zuschauer. Kurz vor Schluss begann es zu regnen. Schiri Eckart ohne Probleme.


    so hier bin ich auch mal wieder und kann mich, als Ergänzung, kurz fassen. Einheit mit Anschlusskadern mit einigen Problemen beim Defensivspiel. Gegen einen anderen Gegner bekommt man so einige eingeschenkt. Laubegast im Torabschluss einfach zu ungefährlich und was da einige Spieler im Umgang untereinander abziehen ist schon bemerkenswert. Übrigens standen mit Laufer und Wehner im Laubegaster Aufgebot auch zwei Ex-Kamenzer. Ansonsten war es mal eine kurze Auswärtsreise und die Bratwurst war ganz lecker. :schal4:

Betway Online Fussball-Wetten banner