Manipulationsverdacht gegen Schiri Hoyzer

  • Zitat

    Original von KnotenAndi
    ich denke mal, dass ist alles genauso belanglos wie die aktion Aue gegen Oberhausen



    schon das war nicht ohne ,


    aber ich denke im jetzigen Fall ist was dran. Ausgetreten aus seinem Verein , Hertha BSC B. ist er ja schon und als Schiri ebenfalls.
    Warum tut man das , wenn man es mit 25 Jahren in die 2.Liga geschafft hat.



    Mich würde Interessieren ob beim Spiel Paderborn - HSV grobe Regelverstöße vom Schiri parteiisch gewertet wurden?

    "Wär die Katze nen Pferd, könnt se den Baum hochreiten!"

  • Eben, der plötzliche Rücktritt als Schiedsrichter (obwohl er wohl eine grosse Karriere vor sich gehabt hätte) macht ihn natürlich schon äusserst verdächtigt. Zumal sich die genannte Partie (Paderborn-HSV) wohl äusserst gut für Sportwetten-Betrug geeignet hatte (wegen den hohen Quoten für den ostwestfälischen Aussenseiter). In der Tat war die Begegnung geprägt von mehreren zweifelhaften Entscheidungen gegen die Hamburger - soweit ich mich erinnern kann, u.a. zwei Elfmeter sowie ein Platzverweis wegen Schiedsrichterbeleidigung.

  • Also ich würd auch als Schiedsrichter des Spiels nich auf son Kick wetten, was is wenn Hamburg die 10-0 wegknallt, ich kann doch kaum 11 Elfer geben oder alle Hamburger Tore annullieren...:gruebel:

    Bizalmam az ôsi erényben
    Hiszem, hogy vélünk az Isten
    Hiszem, hogy lesz feltámadás
    Jegyezd szavam, históriás!

  • ein Zeitungsartikel aus Hamburg zum damaligen Spiel:


    Tragisch war für den angeschlagenen HSV in Paderborn: Das Spiel lief gut, bis der 24-jährige Schiedsrichter Robert Hoyzer aus Berlin die Regie in dieser Pokal-Partie übernahm. Dieser Unparteiische, der innerhalb von nur wenigen Monaten den FC St. Pauli zweimal krass verpfiffen hatte, durfte es nun auch dem HSV zeigen, dass er es nicht kann. Was Robert Hoyzer in Paderborn sah und pfiff, war ein Skandal - eine glatte Sechs. Dass Emile Mpenza die Nerven verlor, den überforderten Schiedsrichter bepöbelte und dafür Rot sah, war zwar nicht zu entschuldigen, aber irgendwie verständlich. Zu indiskutabel die Leistung des Pfeifenmannes.


    Es würde mich jedoch ebenfalls noch interessieren, welche anderen Spiele der gute Herr noch verpfiffen haben soll.... :???:

  • Zitat

    Original von der Budapester
    Also ich würd auch als Schiedsrichter des Spiels nich auf son Kick wetten, was is wenn Hamburg die 10-0 wegknallt, ich kann doch kaum 11 Elfer geben oder alle Hamburger Tore annullieren...:gruebel:

    Das hat sich der Unparteiische wohl auch gedacht und nach der schnellen, mühelosen 2:0-Führung der Hamburger die Initiative ergriffen. Zweifelhafte Strafstösse, Platzverweis, etc. - da bekommt auch ein Bundesligist plötzlich Mühe mit einem Team aus der Regionalliga (sind ja schliesslich auch keine Nichtsnutze).

  • Gerade haben sie im Sportstudio noch mal eine Zusammenfassung des Pokalspiels gezeigt: Zwei unberechtigte Elfer für Paderborn und Rot für Mpenza wegen Meckern. 8o


    Dazu war noch der Pressesprecher des DFB da und sagte, dass sie starke Beweise (u.a. Zeugen) für den Betrug haben.


    Sehr schade, hab ihn mehrfach live erlebt und fand ihn immer recht souverän und sympathisch.


    BTW: Vor zwei Jahren pfiff er Neustrelitz - Oranienburg (3:2) und auch da bekamen wir einen recht schmeichelhaften Elfer. :oops:

  • Spiele, die von Robert Hoyzer geleitet wurden:


    Zweite Bundesliga:
    22.08.03 LR Ahlen - Karlsruher SC 1:2
    28.09.03 Arminia Bielefeld - Wacker Burghausen 3:1
    02.11.03 Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1:0
    12.12.03 Rot-Weiß Oberhausen - 1. FC Nürnberg 3:1
    13.02.04 Eintracht Trier - SpVgg Greuther Fürth 2:0
    12.03.04 LR Ahlen - Energie Cottbus 0:0
    04.04.04 SpVgg Greuther Fürth - Karlsruher SC 2:1
    23.04.04 FSV Mainz 05 - MSV Duisburg 4:1
    27.08.04 Rot-Weiß Essen - Rot-Weiß Erfurt 0:0
    26.09.04 MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth 1:0
    22.10.04 LR Ahlen - Wacker Burghausen 1:0
    28.11.04 SpVgg Unterhaching - 1. FC Saarbrücken 1:3


    Regionalliga Nord:
    01.08.03 SG Wattenscheid 09 - FC St. Pauli 1:1
    17.08.03 FC St. Pauli - Dynamo Dresden 2:2
    04.10.03 Rot-Weiß Essen - Hamburger SV (A)
    18.10.03 Chemnitzer FC - Holstein Kiel 1:0
    29.11.03 Chemnitzer FC - Sachsen Leipzig 1:1
    22.05.04 SC Paderborn 07 - Chemnitzer FC 4:0
    30.05.04 Wuppertaler SV - Werder Bremen (A) 1:0
    05.06.04 Eintracht Braunschweig - FC St. Pauli 3:2
    11.08.04 VfL Wolfsburg (A) - Fortuna Düsseldorf 1:1
    14.08.04 FC St. Pauli - VfL Osnabrück 2:3
    06.11.04 KFC Uerdingen 05 - VfL Osnabrück 1:4


    DFB-Pokal:
    30.08.03 Ludwigsfelder FC - Werder Bremen 1:9
    28.10.03 VfL Wolfsburg (A) - 1. FC Köln 2:3
    21.08.04 SC Paderborn 07 - Hamburger SV 4:2
    21.09.04 1. FC Nürnberg - LR Ahlen 2:3 n.V.


  • dann sollten wir (LFC) das spiel so schnell wie möglich wiederholen. :biggrin:

    Je länger das Spiel dauert, desto weniger Zeit bleibt.


    Marcel Reif

  • Letzte BFC-Spiel:


    07. Spieltag 2000/01: BFC Dynamo - Reinickendorfer Füchse Berlin 0:0




    Oberreuter halbherzig
    Die Akteure lieferten sich bei der Spitzenpartie einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Rassige Zweikämpfe und sehenswerte Kombinationen prägten bei spätsommerlichem Wetter ein torloses Unentschieden der besseren Art... So ähnlich hätte der Autor dieser Zeilen gern seinen Bericht begonnen. Doch bis auf die schöne Witterung ist leider alles erstunken und erlogen! In Wahrheit lieferte das Spitzenduo ein grottenschlechtes Gekicke ab. Eine Fehlpassorgie! Beide Teams schafften es nur selten, den Ball über mehr als drei Stationen in den eigenen Reihen zu halten. Unnötige Befreiungsschläge, haarsträubende Abspielfehler zum Gegner oder ins Seitenaus ließen keiner Kombinationsfluss zu.


    Natürlich strahlte Dynamo lange etwas mehr Aktivität aus. Doch die Feldüberlegenheit der Hausherren (insgesamt 8:2 Ecken) ließ die Hintermannschaft der Reinickendorfer kaum ins Schwitzen geraten. Bezeichnend, dass Füchse-Trainer Christian Backs das "Stellungsspiel und Herauslaufen" seines Torwarts heraushob. Bis auf die Abwehr der Schüsse von Kownacki (9.) und Macalé (36.) hatte Nofz nämlich nichts zu tun. Zum einen sahen Koslow und Vollmar gegen Niespodziany bzw. Beister selten Land, zum anderen fehlte dem Mittelfeld um Macalé, der ab und an durch zu langes Ballhalten die Räume seiner Mitspieler zulief, der eine oder andere Geistesblitz. Das trifft auch auf die Standardsituationen zu.


    Immerhin bilanzierte BFC-Coach Jürgen Bogs ein standfestes Auftreten seiner Defensivabteilung. Dennoch hätte sich der BFC nicht über eine Heimniederlage zu wundern brauchen. Die größeren Möglichkeiten gingen nämlich auf das Konto der Füchse. Milenz köpfte drüber (14.), Oberreuter, der nach Ballverlust Panaits allein auf Bartel zulief und die mitgelaufenen Milenz und Ben Hatira übersah, lupfte halbherzig weit daneben (44.). Nach dem Platzverweis von Kownacki ginge die Gäste etwas forscher zu Sache. Doch das allerletzte Risiko scheuten sie trotz Überzahl. Der Spatz in der Hand (ein Punkt) war beiden doch lieber.


    BFC Dynamo:
    Bartel; Lenz; Kallnik, Panait, Oprea; Macalé, Hahn, Cristescu (80. Sandor), Kownacki (65. Platzverweis); Koslow (73. Hinzer), Vollmar (68. Jarling)
    Reinickendorfer Füchse Berlin:
    Nofz; Kolbuch; Niespodziany, Beister; Neumann, Ohly (75. Usadel), Oberreuter (46. Pelzer), Milenz, Leetz; Prill (61. Biran), Ben Hatira


    Schiedsrichter: Hoyzer (Berlin)
    Zuschauer: 725

  • Was ich nicht verstehe is,das jetzt nachdem der Betrug zu Tage getreten ist,plötzlich jeder schon am Spieltag klar war ,das es nicht mit rechten Dingen zugeht! Toppmöller hätte schon nach 20 Minuten dem Schiri-Assi gesagt,das er der Meinung ist das da was nicht stimmt!Außerdem hätten Äußerungen von Paderborner Spieler während und nach dem Spiels den Betrugverdacht schon damals erhärtet!Komisch nur,das man sich erst jetzt wieder daran erinnert ?( :gruebel: Als benachteiligter Verein hätte ich doch eine sofortige Untersuchung beantragt,um vielleicht eine Ergebniskorrektur zu erwirken,ODER?!??!

    ORWO-Jungs-6.Platz beim 10. NOFB-Turnier in Naumburg!!!!!
    ORWO Jungs : NOFB Allstars 3:1, Dreifacher Torschütze mit einem lupenreinen Hattrick der Spieler mit der Nr.13.........THOMAAAAAAS RUPPREEEECHT...... :-D

  • Manipulationsverdacht gegen Schiri Hoyzer


    :sad:tja aus dem Verdacht ist ja nun leider eine bewiesene Tatsache geworden, die in der heutigen Sportschau von Herrn "haste mal nen" Zwanziger "wir brauchen mehr Geld" erklärt wurde!! Liebe Nachbarn aus Lu´ran an die Buletten, Euer Spiel hat Euch Millionen gebracht... äh sind Euch durch die Lappen gegangen!!! :lach: :wink:

  • Die Nachrichtenagentur deckt die strittigen Spiele von Hoyzer auf:


    * 5. Juni: Beim 3:2-Sieg von Eintracht Braunschweig über den FC St. Pauli am letzten Spieltag der Regionalliga Nord verweigert Hoyzer zwei Toren der Hamburger die Anerkennung – einmal zu Unrecht.


    * 14. August: Regionalligist VfL Osnabrück gewinnt beim FC St. Pauli mit 3:2. Der Siegtreffer fällt durch einen höchst umstrittenen Foulelfmeter, wobei Hoyzer auch noch St. Paulis Spieler Miletic mit Gelb-Roter-Karte vom Platz stellt.


    * 21. August: In der 1. Runde des DFB-Pokals gewinnt der SC Paderborn gegen den Hamburger SV dank zweier unberechtigter Elfmeter mit 4:2. Zudem sieht HSV-Stürmer Emile Mpenza wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte.


    * 21. September: LR Ahlen schaltet Bundesligist 1. FC Nürnberg in der 2. Runde des DFB-Pokals mit 3:2 n.V. aus. Unmittelbar vor dem 1:2-Anschlusstreffer des Zweitligisten durch Bamba übersieht Hoyzer ein Foulspiel von Paulinho am Nürnberger Wolf.


    * 26. September: Der MSV Duisburg gewinnt das Zweitliga-Punktspiel gegen SpVgg Greuther Fürth mit 1:0. Unmittelbar vor dem Siegtor durch Ahanfouf ahndet Hoyzer nicht ein Handspiel von dessen Teamkollege van Houdt.


    * 22. Oktober: Im Zweitliga-Punktspiel siegt LR Ahlen gegen Wacker Burghausen durch einen unberechtigten Handelfmeter von Svitlica mit 1:0. Der Gästespieler Trivunovic erhält zudem die Gelb-Rote Karte.

Betway Online Fussball-Wetten banner