Landesklasse Nord und Leipziger Spielklassen 2019/20

  • Landesklasse Nord:

    Beim Landesliga-Absteiger SSV Markranstädt scheint ein weiterer Niedergang gestoppt, zuletzt gewann man auch das Spitzenspiel bei Stadtmeister/Aufsteiger Tapfer Leipzig souverän mit 3:0 und ist nun mit 9 Punkten alleiniger Tabellenführer. Der SV Tapfer hat aber nach seinen beiden Auftaktsiegen immerhin schon 6 Punkte, ebenso wie der in der vergangenen Saison bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt ringende SV Liebertwolkwitz, dahinter sind mit Lipsia 1893, Zwenkau und Roter Stern 99 (jew. 4 Punkte) drei weitere Leipziger Vereine. Aus Leipziger Sicht sind aktuell nur die SG Rotation 1950 (11. - 3 Punkte) und die SG LVB (13. - 2Punkte) in der unteren Tabellenhälfte.

    Die überraschendsten Resultate aus meiner Sicht bisher: der 5:2 Auftaktsieg von Tapfer gegen den Vorjahresdritten Colditz und das 2:4 von "Vize" Zwenkau zu Hause gegen L'witz. Bemerkenswert: Zuschauerkrösusus Roter Stern wurde vorerst übertroffen, dort kamen "wie gewohnt" 403 Besucher zum 3:1 gegen Lipsia, das Derby (1:1) zwischen Aufsteiger Bennewitz und seinem großen Nachbarn FrischAuf Wurzen (beide sonst kaum dreistellige Zuschauerzahlen, ihre Sportanlagen sind nur 2km voneinander entfernt) hatte 506 Zuschauer! Für beide war es übrigens der bisher einzige Punktgewinn, so dass sie vorerst auch gemeinsam das Tabellenende zieren.

    Stadtliga Leipzig:

    Hier konnte die SG Olympia 1896 als einziges Team seine ersten vier Spiele gewinnen, vorerst in der Verfolgerrolle: Eintracht Süd (9 P.), sowie die "Sportplatznachbarn" TuS Leutzsch und Lindenau 1848 mit jew. 8 Punkten. Vorjahresvize Chemie II ist mit 6 Punkten aktuell nur 7..

    Ich bin gespannt, ob sich bei Olympia die bereits seit Jahren sehr aufwändig betriebene Nachwuchsarbeit (aktuell hat man 5 Großfeld- und 15 Kleinfeld-Juniorenmannschaften im Spielbetrieb!) entsprechend auf den Herrenbereich auswirkt und der Aufstieg in die Landesklasse gelingt.

    Stadtklasse Leipzig:

    Die Auftakt-Dreifachsieger, Absteiger KSC 1864 (10 P.) und FC Blau-Weiß II (9 P.), ließen vergangenes Wochenende erstmals Federn, dahinter die drei Neulinge SG Olympia II (8 P.) Großpösna (7 P.) und SG Bienitz (6 P.) , das restliche Feld dicht beieinander, hier kann offensichtlich jeder jeden schlagen.

    1.Kreisklasse:

    In beiden Staffeln wurden erst 2 Spieltage absolviert, in Staffel 1 waren der SV Nordwest, SV Sternburg Lützschena-Stahmeln und 1.FC Lok II "Doppelsieger", in Staffel 2 gelang das SV Mölkau II und dem SV Ost.

    2.Kreisklasse:

    Bemerkenswert ist in Staffel 1, dass der freiwillige Absteiger Grün-Weiß Miltitz offensichtlich unterfordert ist, 9 Punkte und +30 Tore stehen aus den 3 Auftaktbegegnungen zu Buche. In Staffel 2 konnten die Reserven des SSV Stötteritz und des SV Schleussig je 3x gewinnen.

Betway Online Fussball-Wetten banner